Hallo, Gast!
Anmelden
Registrieren



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Umfrage: Sollte der Anteil an Nachdrucken im TGDD erhöht werden?
Ja, von mir aus kann es auch nur noch Nachdrucke geben. Die Qualität allein zählt!
Ja, der Nachdruck-Anteil darf ruhig in gesunder Dosis erhöht werden
Nein, so wie es jetzt ist, ist es gut
Im Gegenteil, es sollte mehr Erstveröffentlichungen geben!
[Zeige Ergebnisse]
Hinweis: Dies ist eine öffentliche Umfrage. Andere Benutzer können sehen, was du gewählt hast.
Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Blog] Statistik: Daniel Branca im TGDDSH
14.08.2012, 01:19 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.08.2012 01:23 von 313er.)
Beitrag #1
Statistik: Daniel Branca im TGDDSH

Zitat:Im aktuellen TGDDSH 303 gibt es zwar sowohl ein schönes Titelmotiv als auch einen Einseiter von Daniel Branca, so richtig zufriedenstellend ist das für Fans des leider bereits verstorbenen Zeichners aber nicht. Dass es in den letzten Monaten nur sehr wenige Seiten des Argentiniers gab, bekräftigt auch ein Blick in die Statistik: In diesem Jahr sind [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.08.2012, 18:40
Beitrag #2
RE: Statistik: Daniel Branca im TGDDSH

Der Anteil der Nachdrucke müsste nicht unbedingt erhöht - dafür aber etwas besser verteilt werden, gerade im Bezug auf Branca und auch Rota. Bei den Erstveröffentlichungen könnte man statt Strobl & Co. auf neue dänische und holländische Comics setzten, da gibt es genug davon jedes Jahr und nicht alle werden konsequent im MM veröffentlicht.
Aber generell könnte man durchaus leicht mehr Nachdrucke bringen, der Qualität schaden würde es nicht und etwas einfacher wäre es auch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2012, 10:10
Beitrag #3
RE: Statistik: Daniel Branca im TGDDSH

Zur Umfrage: Ich bin da etwas gespaltener Meinung: Zum einen sind Nachdrucke gerade dann gut, wenn alte Hefte gar nicht, oder sehr schwer zu bekommen sind. Gerade für Leute, die noch nicht sehr lange sammeln, sich aber immer über qualitativ wertvolle Comics freuen, die sie in den meisten fällen nicht mal kennen, obwohl es ein Nachdruck ist, ist ein solcher perfekt. Aber auch für Leute, die meinetwegen schon länger die Hefte lesen (nicht sammeln) und vielleicht die ein oder andere Geschichte schon kennen, freuen sich sicherlich, sofern die Nachdrucke gute Comics sind, einige Geschichten noch einmal zu lesen.
Das einzige Problem sehe ich bei den Sammlern, die fast schon seit der ersten Stunde dabei sind und fast alle Geschichten haben... Bei denen ist der ärger da, wenn sie merken, dass sie eine Geschichte schon mehrmals in der Comicsammlung haben und diese dann nochmal über sich ergehen lassen müssen. Ob sie nun gut ist oder nicht, spielt keine Rolle. Sie kennen die Geschichte schon, und können sie gut und gerne in ihren vorhandenen Heften schon nachlesen...

Ich persönlich bin der Meinung, dass man ruhig Nachdrucke in den Heften veröffentlichen kann, aber NUR, wenn es 1.) diese im Original nicht mehr oder sehr schwer zu bekommen ist. 2.) Diese in kurzer Zeit nicht schonmal veröffentlich wurde und 3.) diese auch sehr gut ist .

Barks und Rosa-Nachdrucke sollte man besser bleiben lassen. Gerade Rosa gibt es so unglaublich oft zu kaufen, dass eine weiterer Nachdruck zwar für junge Fans eine freude ist, aber für Comicfans, die Rosa schon in allen Ausführungen haben, eher ein Ärgernis und ein Grund, sich das Heft nicht zu kaufen, ist.

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2012, 16:09
Beitrag #4
RE: Statistik: Daniel Branca im TGDDSH

(24.08.2012 10:10)Diethelm schrieb:  Ich persönlich bin der Meinung, dass man ruhig Nachdrucke in den Heften veröffentlichen kann, aber NUR, wenn es 1.) diese im Original nicht mehr oder sehr schwer zu bekommen ist. 2.) Diese in kurzer Zeit nicht schonmal veröffentlich wurde und 3.) diese auch sehr gut ist .

Barks und Rosa-Nachdrucke sollte man besser bleiben lassen. Gerade Rosa gibt es so unglaublich oft zu kaufen, dass eine weiterer Nachdruck zwar für junge Fans eine freude ist, aber für Comicfans, die Rosa schon in allen Ausführungen haben, eher ein Ärgernis und ein Grund, sich das Heft nicht zu kaufen, ist.

Ich muss Diethelm voll zustimmen (*schluck*). Das Nachdruckthema wird immer wieder für Unmut sorgen, allen kann man es einfach nicht rechtmachen.

[Bild: dfdj-r-02e7.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2012, 10:36
Beitrag #5
RE: Statistik: Daniel Branca im TGDDSH

(24.08.2012 10:10)Diethelm schrieb:  Das einzige Problem sehe ich bei den Sammlern, die fast schon seit der ersten Stunde dabei sind und fast alle Geschichten haben...
Aber die sind doch in der Minderzahl, oder?
Schöne Nachdrucke nur deshalb nicht zu bringen, weil ein paar Verrückte (Zwinkern )Tonnen von alten Heften horten und aufschreien, wenn sie eine Geschichte doppelt haben, fände ich äusserst übertrieben - und unfair dem Gros der Fans des Heftes gegenüber.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2012, 14:54
Beitrag #6
RE: Statistik: Daniel Branca im TGDDSH

(24.08.2012 10:10)Diethelm schrieb:  Ich persönlich bin der Meinung, dass man ruhig Nachdrucke in den Heften veröffentlichen kann, aber NUR, wenn es 1.) diese im Original nicht mehr oder sehr schwer zu bekommen ist. 2.) Diese in kurzer Zeit nicht schonmal veröffentlich wurde und 3.) diese auch sehr gut ist .

Grundsätzlich gefallen mir deine Bedingungen für Nachdrucke aber wie definierst du zum Beispiel Punkt 1. Fällt da ein Micky Maus Heft aus den Neunzigern, das über man über eBay oder Flohmärkte mit ein bisschen Mühe durchaus beschaffen kann darunter oder nur wirklich seltene Exemplare?
Für mich ist eigentlich jede Geschichte, die nur in den MMM's (oder in Mickyvision und ähnlichen Heften) der 80-er und 90-er veröffentlicht wurde und qualitativ gut ist, geeignet für einen erneuten Abdruck im Sonderheft. Unter diesen Gesichtspunkten betrachtet müsste es von vor allem Vicar und Branca doch noch ausreichen Stories geben, die es verdient hätten mal wieder veröffentlicht zu werden. Ich denke nicht, dass es allzu viele Leser gibt, die massenhaft Hefte der 80-er/90-er besitzen und sich deshalb über doppelte Stories ärgern müssten.
Davon abgesehen nehme ich die eine oder andere doppelte Storie lieber in Kauf als qualitativ minderwertige Erstveröffentlichungen, die in letzter Zeit meiner Meinung nach häufig sind.

Tumblr Blog
"Ich erhebe meine Launen ganz pragmatisch zu Prinzipien." – Calvin, B. Waterson
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2012, 16:31
Beitrag #7
RE: Statistik: Daniel Branca im TGDDSH

Interessante Diskussion. Ich hatte mir schon gedacht, dass es bei diesem Thema keine Einheitsmeinung gibt...

Was mich vor allem am TGDD stört, ist, dass die Produktformel - ähnlich wie beim LTB - einfach zu starr ist. Wenn es von Strobl oder anderen "alten Amerikanern" Geschichten gibt, dann sind es immer Erstveröffentlichungen. Im Inducks gibt es ja neuerdings zu jedem Künstler eine Liste mit den am besten bewerteten Geschichten. Und wenn man sich die oberen Geschichte In der Liste zu Strobl durchklickt, kann man erkennen, dass viele davon bereits in der Micky Maus veröffentlicht wurden. Daher wäre es sinnvoll, auch mal einen guten Nachdruck von Strobl zu präsentieren und dafür vielleicht mal eine Geschichte von Van Horn oder Rota Erstveröffentlichung abzudrucken, wie es früher ja auch des Öfteren mal gemacht wurde.

Und ich finde auch, dass man die Nachdrucke vielleicht bewusster auswählen sollte. "Die Schlacht der Schamanen" im aktuellen Heft erschien beispielweise erst in Micky Maus 36/2005 - im Grunde genommen hat man also nicht mal die 7-Jahres-Frist eingehalten. Da würde ich mir von Vicar eben eher mehr Nachdrucke aus den 80ern wünschen, wo mir sein Zeichenstil auch deutlich mehr zusagt.

"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete der Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  [Spezial] TGDDSH Spezial 22: Comics von Daniel Branca uncle scrooge 34 3.683 31.10.2013 09:16
Letzter Beitrag: Mowsen
  [Blog] Statistik: Marco Rota im TGDDSH Fieselbot 7 1.411 16.07.2012 21:28
Letzter Beitrag: Sir Damian McDuck