Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB Premium 4 - Der neue Phantomias kehrt zurück.
#1
Am 28. Februar erscheint das neue LTB Premium.

Es ist also höchste Zeit den Titel bekanntzugeben. Er wird "Der neue Phantomias kehrt zurück" lauten und es werden die nächsten Episoden von PKNA enthalten sein.

Inhalt:
Der neue Phantomias - Große Gefahren...
Der Tag der kalten Sonne
Erdbeben
Abenteuer in der Zukunft
Invasion der Sporen

Exklusive Episoden I - Wo ist Phantomias?

Vermisst
Gerissen
Zeitlupe
Memo
Xarghon
Galaktische Prügel

Exklusive Episoden II - Konrad Kiwi:

Hundeleben
Zur falschen Zeit am falschen Ort

Cover:

   

Quelle
G.R.I.F.F.E.L C.: GRoßer Internationaler Fan der Fantastischen Eindrucksvollen Lobenswerten Comics

Zitieren
#2
Du hast im Kalender aber eintragen, dass am 28. Februar LTB Premium 3 erscheint. Frech
Die Geschichten und das Cover sehen jedenfalls sehr schick aus. Und Konrad Kiwi ist auch dabei. :)
Zitieren
#3
Wieder ein Band den ich mir mit höchster Wahrscheinlichkeit niemals kaufen würde.
Zitieren
#4
(01.02.2013, 17:54)G.R.I.F.F.E.L. C. schrieb: "Der neue Phantomias kehrt zurück"

Ich freue mich schon auf die nächsten ca. 7 oder 8 Bände, die nötig sein werden, um die ganze Serie abzudrucken:
"Der neue Phantomias kehrt wieder/erneut/nochmals zurück", "Der NEUSTE Phantomias", "Der neuste Phantomias kehrt ebenfalls zurück", "Der dunkle Phantomias", "Der dunkle Phantomias erhebt sich", "Der neuste neue dunkle Phantomias kehrt auch zurück...erneut!".
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. GreenieBalken

Abgesehen davon ist dieser Premium-Band natürlich schon so gut wie gekauft. Gut
Zitieren
#5
Zitat:Erscheinungsdatum: 28. Februar 2013
Preis: 9,95 € (Ö: 10,00 €, CH: 18,90 SFR)
Comicseiten: 364

Mit dem vierten Premium-Band steht die direkte Fortsetzung der zweiten Ausgabe der Reihe ins Haus, endlich darf der moderne Phantomias wieder zuschlagen. Diesmal enthält der Band aber nicht mehr fünf, sondern vier lange Abenteuer [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!
Zitieren
#6
Was für verheerende Fehler sich in dem Band gehäuft haben, konnte man ja schon im Comicforum erfahren (oder selber lesen), das absolute No-Go sind die nicht vorhandenen Künstlerangaben. Aber auch die sogenannte Textbearbeitung kann einem den Spass an den richtig guten Geschichten stellenweise echt vermiesen. Die Erstübersetzung von Eckhart Sackmann war einwandfrei, klar und knackig - und dann kommt Bregel und neben dem erwarteten unästhetischen Mist sind viele Stellen einfach extrem umständlich. Ein doppeltes Ärgernis, da das Format eh schon kleiner ist als beim Original und nun noch mehr (unnötiger) Text in die Sprechblasen gequetscht wird. Das wird bei den nächsten Ausgaben hoffentlich besser...
Zitieren
#7
Die fehlenden Künstlerangaben haben mich wirklich sehr gestört.

Wie immer haben mir die Zusatzepisoden am besten gefallen! Ein hoch auf Faraci! (durch die fehlenden Künstlerangaben weiß ich zwar nicht ob er beide Kiwis geschrieben hat, aber ich gehe mal davon aus! Ansonsten lobe ich ihn hier einfach mal ohne Grund! Kann ja auch nicht schaden Greenie)
G.R.I.F.F.E.L C.: GRoßer Internationaler Fan der Fantastischen Eindrucksvollen Lobenswerten Comics

Zitieren
#8
@Griffel: Tja, das ist wirklich schade! Wenn es doch nur zwei Beiträge über deinem einen Link auf einen Blog-Eintrag gäbe, in dem die Künstlerangaben zu den Geschichten stehen! Frech

@Damian: Ich hab den Premium-Band nicht und kann die Übersetzungen nicht vergleichen. Bisher hat man ja viel Schlechtes über die Neubearbeitung von Bregel gehört. Ich will ihn jetzt nicht verteidigen, aber ich finde, es wurden bisher fast keine richtigen Textbelege gebracht. Hast du da mal einen Beleg für eine Stelle, wo Bregels Version "unästhetischer Mist" im Vergleich zur Originalübersetzung ist? Würde mich wirklich mal interessieren. Dabei interessieren mich jetzt weniger Namen oder sowas, sondern einfach Dialogzeilen o.Ä., die aus deiner Sicht nicht gelungen sind. Zwinkern
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

Zitieren
#9
@313er
Gerne! Hatte ich eigentlich schon in meinen ursprünglichen Voten vor, aber da ergab sich die Gelegenheit nicht so direkt. Ich habe die alten Alben jetzt nicht da, habe aber schon einiges dort nachgeschlagen, zum Vergleich. Dadurch - und durch relativ gut erkennbare Stilmerkmale - bin ich mir sicher, dass die folgenden Beispiele von Bregel stammen.

Die erste Auffälligkeit bspw. befindet sich auf der fünften Seite der ersten Geschichte im Band ("Der Tag der kalten Sonne"): einer der Soldaten der Spezialeinheit sagt "Alter Altmetallfalter" - ganz typisch! Ich bin mir ziemlich sicher, dass niemand ausser Bregel "Alter Falter!" in einen Disney-Comic hineinübersetzt, vergleiche dazu aktuell MM Comics Nr. 11, die Geschichte von Mota "Die Affen rasen durch den Wald", die von ihm übersetzt wurde, da heisst es gleich in der allerersten Sprechblase von einem der Neffen...eben "Alter Falter". Dazu kommt (jetzt wieder beim Premium) die wahnsinnig geistreiche Alliteration. Ich weiss nicht, ob das wirklich irgendjemand lustig findet, ich finde es ziemlich gesucht und eher peinlich.
Das typischste an Bregels Stil ist aber der gelegentlich vorkommende Minimalstil, wo ganze Sätze extrem verkürzt werden, so gesehen auf Seite 170 ("Abenteuer in der Zukunft"), wo Phantomias folgendes sagt: "Vorsprung ja, Absprung trotzdem zu gewagt, da Stufe arg hoch." Da stellen sich mir jedesmal sämtliche Haare auf. Es soll wohl "cool" wirken, aber abgesehen davon, dass niemand so reden würde, klingt es extrem lächerlich. Es bewirkt das genaue Gegenteil von der vermutlich intendierten "Coolness", man kann die Szene, die Figur einfach nicht mehr Ernst nehmen. Ähnlich abenteuerliche Konstruktionen kommen auch in diversen DoppelDuck-Folgen vor, die er wohl übersetzt hat, ausser bei ihm hab ich das noch nie gesehen, auf jeden Fall nicht in der Häufigkeit. Da gibt es bestimmt noch viel grusligere Beispiele.
Und solche irren Sprüche und andere coole Ideen kommen zuhauf vor, auf Seite 125 ("Erdbeben") ist Phantomias in einem brennenden Raum gefangen und will nicht gegrillt werden, Eins entgegnet "[...]Magst du Ente kross nicht?[...]" (absolutes No-Go!), darauf heult Phantomias "Ich bin ein Held, holt mich hier raaaauuuus!". Grossartig. Ähnlich geschmacksverwirrt ist ein Oneliner von Phantomias (der so lang ist, dass er jeder Beschreibung spottet) auf Seite 168: "Holla, die evronianische Killer-Waldfee! Wohl zu viel alte Alientermipredator-Filme im Bildungsfernsehen geguckt?"
Besonders ärgerlich ist, dass er sich so wortreich ausdrücken muss: die Hälfte davon ist unnützes Geschwafel, wegen dem auf den ohnehin nicht allzu grossen Seiten regelmässig eine kleinere Schriftgrösse verwendet werden muss. Der Text muss sich an die Sprechblasen anpassen, nicht umgekehrt. Ebenfalls auf Seite 168 ("Abenteuer in der Zukunft") heisst es von Phantomias "Hallo, Leute! Hab ich irgendwas Wesentliches verpasst?", ein Soldat antwortet "Seht mal! Da ist Phantomias! Toll, wir kämpfen mit einer Legende zusammen!". In der alten Übersetzung war das in etwa "Hallo, Leute!" - "Seht mal, da ist Phantomias!". Wegen diesem unkontrollierten Redeschwall ergibt sich sogar einmal ein Fehler, auf Seite 270 ("Invasion der Sporen"). In der Erstübersetzung ist da eine knappe, eindrückliche Sequenz von drei Bildern, in denen der General in etwa "Männer!" - "Stoppt ihn!" - "Jetzt!" brüllt, bei Bregel ist das "Haltet den Zivilisten auf!" - "Mit allen Mitteln!" - und dann kommt der nächste Dialogfetzen von Phantomias in kleinerer Schrift: "Ah, die Armee will mir unter die Robo-Arme greifen? Nur zu, probiert es!".

Fazit: Bregel meint, er müsse die Dialoge aufpeppen und macht sie damit erstens viel zu lang und ablenkend, zweitens wimmelt es von gesuchten Wortspielen und Satzkonstruktionen, die die eigentliche Geschichte mit ihrer Atmosphäre unterminieren und vorallem eins sind: lächerlich. Nicht, dass das hier auf jeder Seite so wäre, aber er dreht schon ziemlich auf. Das passt gar nicht zur Sprache der Disney-Comics, anstatt "cool" oder "lustig" wirkt es einfach peinlich. Daibi ist ein Übersetzer, der auch gerne mal kreativ ist in den Dialogen, aber er macht das mit Stil und insbesondere auch authentisch.
Zitieren
#10
Ich kann mich in dieser Diskussion nicht direkt einbringen, da ich das LTB Premium nicht gelesen habe. Ich weiß aber, ohne Witz, dass ein Bekannter von mir das auch schon einmal erwähnt hat. Ich meine mich zu erinnern, dass er sich über zu kleine Sprechblasen für zu viel Text aufgeregt hat und meinte, dass "die Sprüche albern wären". Naja, ich lese das Buch sowieso nicht. Aber was die Übersetzungen im Allgemeinen angeht, muss ich sagen, dass auch mir kurze und knappe Dialoge besser gefallen, als das besonders im LTB häufig vorkommende lange Geschwafel. So liebe ich immer wieder die alten Barks- Comics, in denen selten lange Sätze getätigt werden. Im Gegensatz, ich wundere mich oft, wie umgangssprachlich und sogleich doch präzise hier den Enten die Sprache in den Mund gelegt wurde.
Das mit den DoppelDuck- Geschichten ist mir aber auch schon negativ aufgefallen. Und die Gags, die nicht zünden, sind ja in erster Linie dem dann teilwiese misslungenem Text zu verdanken...
Zitieren
#11
Hmm, ich weiß ja nicht, ob nicht das Figurenforum dafür richtiger wäre. Ich les ja das LTB per se nicht mehr, deswegen bin ich nicht so firm in der Materie, aber: Was ist denn der Unterschied zwischen dem neuen und dem normalen Phantomias?
Zitieren
#12
Der normale Phantomias ist...na eben der normale Phantomias, der immer im LTB erschienen ist (und im Original meist im Topolino). Der neue Phantomias ist eine eigenständige Serie (im italienischen Original PKNA = Paperinik New Adventures), die Ende der 90er rausgekommen ist und Anfang der Nullerjahre zwei etwas kürzere Nachfolgeserien nach sich gezogen hat.
Inhaltlich liegt der Fokus nicht auf den normalen Entenhausener Figuren, sondern auf einer ganzen Reihe neuer Figuren. Es wird oft gesagt, dass dieser neue Phantomias "futuristischer" sei, aber eigentlich könnte er im ganz gewöhnlichen Universum spielen. Stilistisch ist er an die US-amerikanischen Superheldencomics angelehnt, wobei auch der neue Phantomias im Kern immer noch ein Duck-Comic ist.
Zitieren
#13
Ah, okay. Danke Fröhlich
Zitieren
#14
Den Band sehe ich mit gemischten Gefühlen. Inhaltlich finde ich die Haupthandlung meist okay bis gut, aber was manchmal so in den Sprechblasen zu lesen ist, ist teilweise schon richtig grottig. Bei "Ich bin ein Held, hol mich hier raus" kann ich nur mit dem Kopf schütteln und die Hommage auf Batman fand ich auch nicht gelungen, zu sehr gezwungen. In den Bonusgeschichten wurde auch viel geschlampt. Gleich zweimal sind zwei Sprechblasen doppelt, also anscheinend wurde ein Inhalt überschrieben. Später wurden dann noch die Sprechblasen zweier Charaktere verwechselt. Bei anderen Verlagen gibt es natürlich auch hier und da kleine Fehler, aber was hier abgeliefert wird ist einfach eine unzureichend betriebene Qualitätssicherung.

Ich bin sehr interessiert auf weitere Ausgaben dieser Reihe, aber ein bisschen wurde mir der Spaß daran schon genommen. Die zähe Veröffentlichung tut ihr übriges.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  LTB Premium 11 - Der neue Phantomias im Visier Floyd Moneysac 3 1.053 04.06.2016, 09:55
Letzter Beitrag: Floyd Moneysac
  Schwächste Phase des LTB - kehrt sie zurück? Topolino 6 717 02.06.2016, 16:45
Letzter Beitrag: Topolino
  LTB Premium 7 - Der neue Phantomias greift an Chronoswelle 9 2.986 17.04.2016, 14:37
Letzter Beitrag: Primus
  [LTB] LTB Premium 9 - Der neue Phantomias in Aktion Lavaking 9 3.107 07.10.2015, 18:28
Letzter Beitrag: G.R.I.F.F.E.L. C.
  [Blog] LTB 466 - Phantomime kehrt zurück Fieselbot 1 1.317 05.04.2015, 22:35
Letzter Beitrag: M.Duck
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen