Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heimliche Helden
#1
Heimliche Helden ist eine sehr gute Reihe, die sich mit dem Nebencharaktern aus Entenhausen beschäftigt (ich habe alle Bänder außer Nummer 2 ''PHANTOMIAS''). Meist beginnt ein Band mit dem Debüt-Comic, des Titelhelden und enthält 3- und 4-reihige Geschichten. Es sind auch eine oder mehere Erstveröffentlichungen enthalten, so dass es sich wirklich für jeden lohnt. Ich finde dieser Reihe sehr gut, sie ist schön gestaltet, enthält Spitzencomics und tolle Erstveröffentlichungen. Zwar sind die Helden nicht immer wirklich heimlich, schließlich werden Supergoof, Phantomias und Gundel Gaukeley momentan häufig in Verwendung gebracht, Vom Geldspeicher hört man auch eine ganze Menge und Donald's Freundin Daisy ist so gut wie gar nicht heimlich. Wenn man an Daisy denkt, denkt man automatisch wieder an Donald und umgekehrt.

Ich habe jetzt auch den neusten Band (Nummer 7 - Daisy Duck) mit 2 italienischen Erstveröffentlichungen, Strobl (auch erstveröffentlicht), Barks legendäres Frühlingspicknick (''Was hast du gegen mich? Ich sehe gut aus, bin intelligent, stets tadelos frisiert, und das Glück ist mir hold!''), Daisy beim Friseuer, in der Arbeit, im Tratsch und überall. Einfach klasse Greenie
Zitieren
#2
Zuerst einmal: Mach bitte in nächster Zeit keine neuen Threads mehr über die "Heimlichen Helden" auf. Scheinen nicht gut anzukommen (ich würde ja was schreiben, wenn ich die entsprechenden Bände hätte). Zwinkern

Ich hab bisher noch keinen Band der Reihe, da ich mich erst auf andere ECC-Reihe konzentrieren will (Micky X, Goofy-Historie, NAD, Duck-Stories von Jippes, ...).

Die Bände haben eigentlich einen guten Inhalt, aber bei vielen habe ich eine zentrale Story schon (Band 2: "Jetzt kommt Phantomias"; Band 4: Mensch aus der Zukunft"; Band 6: "Der Schatten des Drachen§).

Werd mir aber die Reihe sicherlich irgendwann später nachkaufen, vor allem Band 3 (Gundel), da dort zwei Barks-Geschichten sind, die ich nicht kenne.

In den neusten Band habe ich im Osiander einen kurzen Blick reingeworfen, weiß jetzt nicht den genauen Inhalt, aber zwei Barks-Geschichten haben mich ein bisschen abgeschreckt (ich habe alle WDC-Geschichten von Barks), sodass ich's erstmal gelassen hab. Könntest du mal den Inhalt des ganzen Bandes reinstellen, Lavaking?


Dass Phantomias, Daisy, Gundel und auch Gustav keine wirklichen heimlichen Helden sind, find ich auch. Die anderen aber eigentich schon, dass sie nicht allzu oft auftauchen (gut, außer vielleicht Dagiberts Geldspeicher). Und eigentlich ist es ja egal, wenn die Helden nicht ganz heimlich sind - Hauptsache man nimmt nicht Donald, Micky oder Dagobert.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#3
Auch, wenn ich nicht Lavaking bin, kannich dir den Inhalt gerne geben (bin auch gerade am Lesen des Buches):
- Fuchs'sches Vorwort
- Das Frülingspicknick (von Barks, kein Storycode abgedruckt)
- Voll im Bilde (W/WDC 280 C)
- Donald hat Geheimnisse (auch Barks und ohne Storycode)
- Problem erkannt (W/DD 152 B)
- Viel Rauch um nichts (D 3254)
- Schwerer Irrtum (AR 133)
- Eifersucht (D 10044)
- Stress mit dem Steuermann (D 9620)
- Das neue Ballkleid (D 89192)
- Nicht so neugierig (D 90150)
- Wirbel im Weltall (Francios Corteggiani, Giorgio Cavazzano; Storycode scheint wegretuschiert worden zu sein)
- Ein gefährlicher Job (H 95108)
- Eine königliche Katastrophe (H 22157)
- Der Trendsetter (H 22211)
- Enorm in Form (I TL 2563-3)
- Überraschung! (D 2002-032)

Bei den 3 Geschichten ohne angegebenen Storycode musst du eben mal selber im Inducks suchen. Zwinkern

PS: Bei Gelegenheit werd ich auch noch mal die Inhaltsangabe etwas ausführlicher in meinen Blog setzen.

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren
#4
Ich werde einfach diesen Thread benutzen um über den Heimliche Helden Band 06 Kater Karlo zu diskutieren und um meine Fragen loszuwerden:
Von welchen Zeichnern sind die Gechichten dieses Bandes ?
Ist der Band für einen "Kater Karlo Fan" empfelenswert ?
0 Orden
Zitieren
#5
1. Guck doch einfach nach. Fröhlich
2. Ich find den Band jedenfalls gut. Fröhlich
"Aus großer Kraft folgt große Verantwortung."


0 Orden
Zitieren
#6
(07.06.2009, 10:48)Kid schrieb: 1. Guck doch einfach nach. Fröhlich

wo denn ?
0 Orden
Zitieren
#7
@Diethelm:

Ich kopiere dazu einfach mal den Post, den ich seinerzeit an anderer Stelle geschrieben hatte:

-----

Hallo,
habe mir heute den aktuellen Band der HH-Reihe gekauft und da er wie der äußerst gelungene 4. Band (Gamma) wieder eine sehr gute Zusammenstellung aus dem Maus-Universum mit einer herausragenden Erstveröffentlichung (diesmal ein 58-Seiter von Tito Faraci!) beinhaltet, stelle ich ihn hier mal ein.

Insgesamt eine gelungene Rundschau über die einzelnen Dekaden verteilt, von Barks über Murry, Capitanio, Rota, Faraci zu KuHoMi.
Dabei dieses mal 4 Erstveröffentlichungen, u.a. das neue Maßstäbende setzende Epochalwerk von Tito Faraci.

Im Einzelnen:

Preis: 15,00 €, HC, 142 Seiten, Comicanteil: 128 Seiten, Drei- und Vierreiher gemischt

Inhaltsübersicht

1. Kater Karlo - Der Gegner der ersten Stunde
Von Wolfgang J. Fuchs, 9 Seiten mit Bildern

2. Munteres Bordleben
Theo Teenagel (alias Kater Karlo), Trick, Trick, Track, Donald
10 Seiten, vierreihig, Walt Disney's Comics ans Stories 45, Juni 1945
Carl Barks
EV: DDSH 86

3. In der Mausefalle
Micky, Goofy, Kater Karlo
12 Seiten, vierreihig, Micky Mouse 82, April 1962
? / Paul Murry
EV: Deutsche Erstveröffentlichung

4. Das Stimmwunder Carli Caruso
Hunter, Issel, Karlo, Trudi, Micky, Goofy, Pluto
28 Seiten, dreireihig, Topolino 665, 1968
Ennio Missaglia, Luciano Capitanio
EV: LTB 94

5. Überfall auf den Goldexpress
Micky, Gooofy, Karlo
12 Seiten, vierreihig, Almanacco Topolino 233, 1976
? / Marco Rota
EV: Deutsche Erstveröffentlichung

6. Der Schatten des Drachen
Mi Ki, Ma Ki, Mu Ki, Gu Fi, Kar Lo, Phan Tom(, Pri Mus)
58 Seiten, dreireihig, Topolino 2283, 1999
Tito Faraci / Paolo Mottura
EV: Deutsche Erstveröffentlichung

7. Wettlauf gegen die Zeit
Professor M (alias Professor Wunderlich), Schnauz, Micky, Karlo, Hunter
8 Seiten, vierreihig, Le Journal de Micky 2646, 2003
Francois Corteggiani / José Antonio Gonzáles
EV: Deutsche Erstveröffentlichung

Meine Meinung:
ad 1.)
Was ich vom Fuchs-Geschreibsel grundsätzlich halte ist bekannt, dieser Text ist aber einer seiner interessanteren. Seine Gewichtung, wie üblich lang und breit jeden einzelen jahrzehntealten Kurz-Trickfilm ausführlich zu analysieren, und die Comics, insbesondere die italienischen, in ein paar schwammigen Sätzen abzuhandeln, sagt mir aber wieder mal überhaupt nicht zu. Zu den Italienern fallen ihm dabei zwar allerhand obskure Figuren ein, die diese angeblich zu Karlos Umfeld erdacht haben sollen (2 Brüder, Schwester, Mutter, Vetter, 2 Neffen), jemanden wie Kralle scheint er jedoch nicht zu kennen. Auch greift er die Sache mit Karlos ursprünglichem Holzbein, die er bei den Filmen lang und breit diskutiert hat, bei den Comics leider nicht noch mal auf.

ad 2.)
Barks-Zehnseiter, den ich nur mäßig interessant finde.

ad 3.)
Typische Murry-Wildwest-Geschichte mit Indianern, Postkutschen und fingierten Überfällen. Ganz nett gemacht.

ad 4.)
Der altbekannte LTB-Klassiker. Immer wieder lesenswert. Hier kann man sehen, daß man auch auf unter 30 Seiten einen interessanten Plot unterbringen kann, die heutigen Italiener haben das ja leider weitgehend verlernt. Dazu die schön klassischen Zeichnungen von Capitanio.

ad 5.)
Ähnelt leider ein wenig der vorherigen Murry-Geschichte. Ebenfalls ein routinierter Kurz-Krimi, der jedoch durch die Dynamit-Szene auch ein Fünkchen Genialität erfährt. Auch Rota gefällt.

ad 6.)
Hier nun der absolute Höhepunkt des Bandes, ein in fernöstlichen Samurai-Gefilden spielender 58-Seiter.
Über die Story will ich mal nicht allzuviel verraten, jedoch läuft das Gespann Faraci / Mottura hier eindeutig zur Höchstform auf. Eine tolle Geschichte, mit dazu völlig stimmigen Zeichnungen. Diese muten zwar zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig an, mit der Zeit merkt man aber, wie intelligent Faraci hier über die gesamte Länge verteilt immer wieder dem Zeichner die Gelegenheit gibt, die Geschichte alleine durch seine Zeichnungen zu tragen. Die zahlreichen völlig abrupten Wechsel sowohl des Erzähl- als auch des Zeichenstils mitten in der Geschichte schaffen eine unerhört dichte Spannung, die höchste Lesekonzentration und durchaus auch das ein oder andere zurückblättern erfordern, um die gesamte Intensität der Geschichte begreifen zu können.
Das ständige Wechseln in Erzähl- und Zeichenstil wird dabei noch unterstützt durch mehrere verblüffende Tempowechsel, die der Geschichte immer wieder etwas atemberaubendes und vorwärtstreibendes geben.
Ein absoluter Höhepunkt, und zusammen mit der Savini-Geschichte aus dem Gamma-Band sicherlich eine der besten in Deutschland in diesem Jahrtausend erstveröffentlichen Mausgeschichten.

ad 7.)
Kaschperl kriegt keinen Kommentar.

Insgesamt scheinen Freunde guter Mausgeschichten mittlerweile ausschließlich auf die unregelmäßige Gnade der (vergleichsweisen teuren) ECC-Leute aus Köln angewiesen zu sein (s. Micky X, HH 4 & HH 6), wenn sie neue Maus-Spitzengeschichten lesen wollen, bei den eigentlich zuständigen Ehapa-Kollegen in Berlin tut sich ja leider überhaupt nichts. Warum wird so eine tolle Geschichte wie die Faracis nicht im LTB abgedruckt? Da versteckt man sich hinter obskuren Produktformeln (entwickelt aus noch obskureren Ratings), die angeblich den Leserwillen bestmöglich bedienen.
Der aktuelle HH-Band zeigt, wie es richtig geht. Größtes Lob an die Verantwortlichen, denn auch die Erstveröffentlichungen von Murry und Rota waren gelungen.
Faraci und Mottura schießen aber eindeutig den Vogel ab und rechtfertigen alleine den Kauf des Bandes, bitte weiter so!

Richard

------

Die Top-Geschichte ist nun allerdings auch in einem Sonder-LTB erschienen. Wenn du dies noch nicht hast, würde ich dir den Band in jedem Fall aus o.g. Gründen empfehlen, wenn du die Faraci-Story schon kennst, mußt du etwas abwägen, auch anhand der anderen Geschichten. Der Faraci ist in dem etwas größeren Format aber sicherlich noch etwas eindrucksvoller als in der LTB-Veröffentlichung.

Richard
0 Orden
Zitieren
#8
Genau wegen dem mir schon aus der Jubel-Sonderedition zum 40. des LTBs bekannten Faraci hab ich den Band erstmal im Regal stehen lassen. Ich steh mit der Reihe noch immer auf Kriegsfuss, drei von fünf Bänden sind grottenschlecht bzw. haben zu viele schon bekannte Storys, die beiden anderen sind ok. Dann seh ich mir vermutlich mal noch Gamma und Karlo genauer an...
0 Orden
Zitieren
#9
Welche 5 Bände waren denn grottenschlecht ?
0 Orden
Zitieren
#10
Drei, nicht fünf. Und auch nur meiner Meinung nach. Nr. 2, 3 und 7. In Nr. 2 der schon bekannte Klassiker, ansonsten nur belanglose, teilweise sogar schlecht gezeichnete Kurzgeschichten, in Nr. 3 neben den wirklich guten Barks- und Rosastorys (die ich auch schon wieder kannte) wirklich lahme Peregos, in Nr. 7 bloss mittelmässige Kurzgeschichten. Du siehst also, falls du die guten Storys noch nicht kennst, können sich Band 2 und 3 schon noch lohnen.
0 Orden
Zitieren
#11
So, gibt nun auch einen News-Eintrag zum neuen Band: http://news.fieselschweif.de/heimliche-helden-10/

Kauft ihr ihn euch oder lasst ihr lieber die Finger davon? Bin gerade noch am Überlegen, ob ich ihn irgendwann mal zulegen sollte, Bordini und Scarpa klingen schon ganz interessant...

Was sagt ihr zur Einstellung der Reihe? Weint ihr ihr eine Träne nach? (Ich jedenfalls nicht wirklich, hab auch nur bisher den 9. Band der Reihe)
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#12
Na ja ... also, das Konzept der ganzen Reihe war ja sowieso insgesamt etwas mau ... von daher stört es wohl auch niemanden großartig, dass das nun der letzte Band ist. Der ursprüngliche Arbeitstitel "Disneys Nebencharaktere" hätte zwar blöd geklungen, das Ganze aber doch zumindest etwas treffender auf den Punkt gebracht. Was sollen denn auch bitte "heimliche Helden" sein, wenn dann Figuren wie Phantomias, Gundel Gaukeley oder Gustav Gans auftauchen, die doch eindeutig Hauptfiguren sind.

Nee, dann hätte man lieber irgendwas mit "Disney-Stars" oder so was machen sollen, wo dann jeweils einer Figur ein Band gewidmet ist, unabhängig davon, ob diese jetzt "heimlich" ist oder nicht. Vermutlich gibt es deshalb jetzt auch diese "Big Black Books". Die sind ja prinzipiell das Gleiche wie die "heimlichen Helden" - nämlich Bände, die sich um eine bestimmte Figur drehen - nur eben ohne dieses seltsame "nichts Halbes und nichts Ganzes"-Konzept.
0 Orden
Zitieren
#13
Also , ich habe mir bisher nur den Gamma-Band gekauft, welchen ich auch nicht so schlecht fand.
Ich wollte mir auch mal Band 9, Band 6 und Band 5, welcher ja leider vergriffen istTraurig , kaufen.
Ich weß noch nicht, ob ich mir den Band kaufen werde:
Das Bootsrennen kenne ich schon, aber ansonsten finde ich solche Wirtschaftskampfgeschichten immer gut und deshalb werde ich mir den Band vieleicht kaufen. Ich weiß aber noch nocht so genau:
Ich warte einfach mal ab, was die restlichen User zu diesem Buch sagen...
0 Orden
Zitieren
#14
Hmm, bin ja eigentlich Klever-Fan, aber so ganz überzeugt mich der Band mit 63 LTB-Seiten (die ich latürnich schon habe) und 3 eher kürzeren Geschichten nicht, werde ich mir mal im Laden genauer anschauen...

Zur Einstellung: Nun, meiner Meinung nach gibt es derzeit sowieso viel zu viele Disney-Reihen, also weg damit. Zwinkern

Richard
0 Orden
Zitieren
#15
(25.08.2009, 05:48)Diethelm Duck schrieb: Also , ich habe mir bisher nur den Gamma-Band gekauft, welchen ich auch nicht so schlecht fand.
Ich wollte mir auch mal Band 9, Band 6 und Band 5, welcher ja leider vergriffen istTraurig , kaufen.
Ich weß noch nicht, ob ich mir den Band kaufen werde:
Das Bootsrennen kenne ich schon, aber ansonsten finde ich solche Wirtschaftskampfgeschichten immer gut und deshalb werde ich mir den Band vieleicht kaufen. Ich weiß aber noch nocht so genau:
Ich warte einfach mal ab, was die restlichen User zu diesem Buch sagen...

Band 5 gibts hier - mußt nur ein bißchen suchen Zwinkern

@Thema - Hatte den 10. Band vorbestellt (wie ichs mit allen Bänden außer der Goofy-Serie handhabe) und habe jetzt die Bände 3, 7-10, die Editorials gehören zu WJFs besseren, aber ein Höhepunkt unter den Comicserien war das alles ganz sicher nicht.
Ik bün juun Gott. Ik heff jo ruthålt ut de Slaveree. Ik heff ålltied wat to seggen. Dat gifft nix, wat hölder is as ik.
Un wenn du dat nich glöven deihst, ward ik di up den Kösterkamp afmurksen. Denn ik bün dat Riek un de Knööv un de Herelkheid. Dorup en Klötenköm - Proost!   Mhhh


0 Orden
Zitieren
#16
Diesen Band find ich recht interessant. Das Bootrennen kenn ich noch nicht und die beiden Uralt-EVs sind auch sehr interessant. Aber so viel Perego und ein unnötiger Nachdruck einer jungen LTB-Geschichte trüben die Bilanz. Mal sehen.

Aber was solls, ich fand die Reihe auch nicht so grossartig interessant, vorallem wegen teilweise dilletantischer Geschichtenauswahl. Ausserdem kommen ja jetzt eh zwei neue Serien.
0 Orden
Zitieren
#17
(25.08.2009, 18:04)Sir Damian McDuck schrieb: Aber so viel Perego [...] trüben die Bilanz. Mal sehen.
Wer LTB 26 nicht hat, sollte sich durch den Namen Perego nicht abhalten lassen, die Story ist in jedem Falle Top (verdient mit Sicherheit die Einstufung "LTB-Klassiker"), und Perego zeichnet hier auch recht ordentlich, jedenfalls meilenweit über seinem Rahmengeschichten-Niveau.

Richard
0 Orden
Zitieren
#18
Heinzel rules!
0 Orden
Zitieren
#19
Was mich persönlich interessieren würde, wäre der Klass Klever-Band. Ich besitze kaum Klever-Geschichten, finde die Figur aber sehr interessant. Leider ist es aber gerechtfertigt, dass man diese Figur "heimlich" nennen muss, so selten, wie sie heutzutage auftaucht. Der Barks und die Italiener klingen wirklich vorzüglich.
Die Idee dieser Reihe war wirklich nicht übel, auch wenn ich viele der vorgestellten Figuren nicht wirklich mag. Ich persönlich fänd's gut, wenn sich die Reihe noch ein paar weitere interessante Figuren vorknöpfen würde.
Kluger, orientierter, männlicher, pausenlos engagierter und treffend als Ehrenmitglied nominierter Typ
0 Orden
Zitieren
#20
Du findest, es erscheinen nur selten Geschichten mit Klever? Dann kauf dir mal ein paar aktuelle LTBs. Da findest du in so gut, wie jeder Ausgabe, mindestens eine Geschichte mit ihm.
Er ist also im Entenhausener Kosmos nun wirklich keine Rarität. Viel eher Mac Moneysac, mit dem du wohl Klever nur verwechselt hast. Von dem findet man heutzutage wirklich kaum noch Geschichten... Zwinkern

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Heimliche Helden 1 - Supergoof Lavaking 1 1.662 02.06.2010, 19:28
Letzter Beitrag: Donald
  Heimliche Helden 4 - Gamma Lavaking 8 3.575 28.07.2009, 18:58
Letzter Beitrag: 313er
  Heimliche Helden 8 - Gustav Gans Lavaking 0 1.881 24.09.2008, 15:43
Letzter Beitrag: Lavaking
  Heimliche Helden 3 - Gundel Gaukeley Lavaking 5 2.702 25.05.2008, 16:30
Letzter Beitrag: uncle scrooge
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen