Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Zeichner] Fabian Erlinghäuser
#1
Ich habe ja sonst nur zu Meckern über die aktuellen Zeichner, vor allem im MM-Magazin.
Aber heute bin ich bei der Ausgabe 22-2014 hoch erfreut über den Comic "Trüffel-Geschnüffel" von Fabian Erlinghäuser (Story: Jens Hansegård). Der Zeichner war mir schon in Heft 7-2014 mit "Investieren statt verlieren" aufgefallen.
Sein Zeichenstil ist zwar nicht absolut perfekt, aber immerhin viel besser als das Meiste, was man sonst so vorgesetzt bekommt.
Vielleicht sollte er die Mimik manchmal etwas zurückhaltender darstellen, aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt.
In INDUCKS wird Deutschland als seine Herkunft genannt, laut einem Blog arbeitet er in Irland.
Keine Ahnung wie die 2 Geschichten den Weg ins MM gefunden haben. Wenn es aber so sein sollte, daß man hier einen neuen Weg einschlägt, mit guten neuen "eigenen" Zeichnern, also endlich mal weg von den ewigen Nachdrucken aus Holland, Italien u.s.w., dann wäre ich echt glücklich darüber.
Zitieren
#2
Die Geschichten sind ganz normal über den Egmont-Pool gelaufen, wurden also nicht speziell für die deutsche MM hergestellt.

Ich bin ganz deiner Meinung: vielversprechender Zeichner!
Zitieren
#3
In Micky Maus Nr. 7/2016 wurde Erlinghäusers 6. Comic abgedruckt.
Schon seit September 2015 gibt es leider kein neuen Comic mehr von ihm.
Ich finde seinen Stil auch sehr toll. Natürlich gibt es immer bisschen was zu bemängeln.
Er lernt bestimmt noch dazu.
Zitieren
#4
Endlich! Es ist so weit!
In dem neuen MM-M 20/21-2016 ist ein neuer Comic von Erlinghäuser abgedruckt.
Die Story (von Janet Gilbert) ist zwar nicht die beste, aber die Zeichnungen sind super. Sie ist 5 Seiten lang und dreht sich um Freitag, den 13. Greenie
Im INDUCKS ist die Story noch nicht.
Also kauft das Heft! Gut Ich freue mich auf weitere Storys von Fabian Erlinghäuser. Zwinkern
Zitieren
#5
Vielen Dank für die netten Kommentare!

Ich hab bislang elf Geschichten für Egmont gezeichnet.

Bislang sind in Deutschland davon sieben Geschichten erschienen, weil jedes Land selber den Inhalt der Hefte auswählt.
Am liebsten zeichne ich die Ducks, die sind mir seit jeher ans Herz gewachsen.

In meinem täglichen Job arbeite ich als Animation Director beim Trickfilmstudio Cartoon Saloon.
Darum zeichne ich momentan so um die drei Duck-Geschichten pro Jahr.

https://coa.inducks.org/creator.php?c1=d...%C3%A4user

Gruss an alle Fieselschweiflinge hier
Fabian Erlinghäuser
Zitieren
#6
Nochmal paar Fragen:
1.) Hast du noch öfters vor Über-10-Seiter zu zeichnen?
2.) Willst du auch mal Duck-Comics schreiben?
3.) Wirst du hier vielleicht mal Zeichnungen mit den Ducks posten?
Zitieren
#7
Hier, ich habe Herr Erlinghäuser eine Mail geschickt, er hat geantwortet:

Sehr geehrter Herr Erlinghäuser,
sehr schön finde ich es, dass Sie als einer der wenigen deutschen Donald-Duck-Zeichner sind.
ILeider besitze ich nur einen Comic von ihnen, einer hat mir sehr gefallen. Ich habe nun ein paar Fragen:

1. Wie bekommen Sie ihre Plots? Können Sie sich die einfach aussuchen, oder sagt jemand von Egmont, dass Sie die und die Geschichte zu Papier bringen sollen?


Aussuchen kann ich mir die Geschichten eigentlich nicht. Die Leute von Egmont schicken mir eine Geschichte, die schon geschrieben wurde. Ich habe aber viele Freiheiten und kann visuell alles alleine entscheiden. Natürlich schaut Egmont am Ende nochmal drauf und manchmal muss ich auch noch etwas ändern. Aber generell habe ich da viele Freiheiten,solange es immer acht Bilder pro Seite sind.



2. Werden Sie auch mal selber die Ideen für Ihre Geschichten entwickeln?
Vielleicht irgendwann einmal. Das ist eine gute Idee. Aber momentan konzentriere ich mich erstmal aufs Zeichnen.

3. Welche anderen Autoren und Zeichner haben Sie geprägt? Welche bewundern Sie? Ich habe gehört, dass Sie – wie fast jeder Leser/Zeichner Carl Barks sehr bewundern aber auch Daniel Branca. Mögen Sie auch Geschichten von Don Rosa, der ziemlich großartige Comics gezeichnet und geschrieben hat? Und wie gefallen Ihnen die Geschichten der Italiener (die ich meistens nicht so gut finde), wie zum Beispiel Romano Scarpa oder Giorgio Cavazzano?

Die Barks-Geschichten sind einfach so interessant geschrieben. Zum Beispiel die Geschichte im Land der viereckigen Eier ist einfach genial. Aber ich mag auch sehr das Entenhausen, das Vicar so zeichnet. Branca ist meiner Meinung nach vielleicht der beste Entenzeichner, einfach vom Talent her. Wie er so mit dem Design spielt und es so beher
rscht, ist einfach bewundernswert.
Don Rosa hat viele Fans und ich finde gut, dass er eigene Geschichten schreibt, aber ich persoenlich mag andere Zeichner lieber:

Von den Italienern gefallen mir ein paar auch sehr gut. Ich habe sehr viele Geschichten von Romano Scarpa gelesen und mag seinen Stil ziemlich gerne. Cavazzano ist auch gut aber mittlerweile gibt es soviele Zeichner, die alle wie Cavazzano zeichen wollen ;).

4. Ich würde mich sehr über einen Micky-Maus-Comic von Ihnen freuen. Allerdings hörte ich, dass Sie Micky nicht so mögen. Was gefällt Ihnen an Micky nicht? Dass er nie Fehler macht, anders als Donald?
Da hast du recht - Micky ist so perfekt. Am spannendsten finde ich aber Figuren, die Fehler machen: Homer Simpson, Donald, solche Figuren sind charakterlich nicht perfekt aber gerade deswegen finde ich sie interessant. Aber es gibt natuerlich eine Menge gute Micky-Geschichten und Mickyzeichner, klar. Nur mich selbst reizt es momentan noch nicht, ihn zu zeichnen. Aber das kommt villeicht noch.

Ich denke, Sie kennen Floyd Gottfredson – gefallen Ihnen wenigstes seine Strips? Ich liebe Floyd Gottfredsons Comics, vor allem die, die noch er alleine oder/und mit Ted Osborne getextet hat; also die aus den 30ern.

Ja, Gottfredson ist super, und seine Strips lese ich auch sehr gerne. Finde ich super, dass du die auch magst, obwohl die schon fast 90 Jahre alt sind!


5. Wer ist Ihre Lieblingsfigur im Duck-Universum und warum? Wahrscheinlich Donald, oder? Ich mag am liebsten Mac Moneysac, weil er Onkel Dagoberts wohl bösester Feind ist.
Siehst du, die Boesewichter sind oft interessant, da hast du recht. Ja, Moneysac ist eine tolle Figur. Ich mag auch ganz gern Daniel Duesentrieb. Und Gundel Gaukeley! Ich habe vor ein par Monaten eine Geschichte mit ihr gezeichnet, die Figur finde ich sehr interessant. Aber auch Goofy! Am liebsten aber Donald, weil er einfach so viele verschiedene Facetten hat.

6. Seit wann sind Sie Fan, der Duck-Comics? Schon seit Ihrer Kindheit? Und Sie schon immer Comic-Zeichner werden? War dies immer Ihr Traumberuf?
Da hast du Recht, ich habe mit Comics Lesen gelernt und wollte das dann auch als Beruf machen. Das war mein Traumberuf und ist auch glaube ich das einzige (neben Trickfilm), was ich 100% machen will und kann ;) In anderen Berufen haette ich vielleicht mehr Probleme!


Viele Grüße
Finn ******* (zwölf Jahre)

Vielen Dank fuer deine Fragen, Finn, wuensche dir eine schoene Woche! Du kannst mich auch gerne duzen ;)
Fabian (39 Jahre)
Zitieren
#8
Danke fürs einstellen,Floyd. Sehr interessante Fragen, Fabian hat auch sehr nett geantwortet.
»Was starrst du mich an, o Ungeheuer? Zuckt schon der Mörderdolch in deiner Hand?« (Donald Duck)
Zitieren
#9
Fabian hat mir per PN die oben gestellten Fragen beantwortet.

Zitat:1.) Hast du noch öfters vor Über-10-Seiter zu zeichnen?
Das wäre schon cool. Momentan ist es so, dass mir die Geschichten von Egmont gegeben werden, da ist die Seitenanzahl dann schon festgelegt. Bislang hatte ich noch keine dabei, die länger als zehn Seiten war. Ich habe aber auch den Eindruck, dass die Seitenzahl der Geschichten mit der Zeit weniger geworden ist: Es gibt einige Geschichten, die so um die sieben Seiten lang sind, das war früher eher selten. Laengere Stories gibt es momentan eher selten, so scheint es.

2.) Willst du auch mal Duck-Comics schreiben? 
Ehrlich gesagt hab' ich das momentan nicht vor. Schreiben ist ja wieder eine ganz andere Kiste. Aber im Trickfilm habe ich neulich auch mehr geschrieben, daher lerne ich da schon immer dazu. Vielleicht kommt das noch langfristig.

3.) Wirst du hier vielleicht mal Zeichnungen mit den Ducks posten?
Muss ich mal schauen, ob ich da nicht einen auf den Deckel kriege von Egmont. Das sollte hoffentlich möglich sein. Ich schau' mal, ob es geht.

Danke für deine Fragen! Wünsche dir eine schöne Woche
Fabian
Zitieren
#10
Ich besitze nur eine Story von Fabian Erlinghäuser und zwar die erste: Investieren statt verlieren Der Stil ist hier nicht so gut, aber besser als einige andere. Allerdings glaube ich, dass sich sein Stil bis jetzt sehr stark verbessert hat, was die Inducksbilder eigentlich schon beweisen.... Ich hoffe auf weitere Geschichten...
Donald-Phantomias
Nun endlich da: http://www.comicschau.de
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen