Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TGDDSH 326 - Heiße Ware
#1
Ich habe den neuesten Band erhalten und möchte hier eine kleinen warnenden Hinweis geben: Der neue Preis bleibt erhalten! Das DDSH wird auch künftig 3,50 € kosten. Dafür bleibt die neue Aufmachung des Covers. Und Barkssticker gibt es in diesem Band obendrauf.
Ich habe noch nicht alles gelesen und werde somit später eine Bewertung hinterlassen. Vorab nur folgende Infos:

3 Erstveröffentlichungen: Strobl/Steere, Paul Murry, William van Horn

3 Abdrucke: Heymans, Milton und Vicar.

Im nächsten Band erscheinen Geschichten von Gattino, Rodriguez, Vicar, Branca und Strobl.

@ Mile
Danke, habs gleich verbessert :)
0 Orden
Zitieren
#2
Kacke! Und gerade verlängert sich mein Abo!
Nächstes Jahr kündigen mir reichts!

Nachtrag : Habe es gerade auch bekommen. Ja es ist Realität das Heft hat den eigentlich einmal gedachten neuen Umschlag erhalten und kostet deswegen jetzt immer 3,50 €

Schaut zudem mal auf die Abo Werbeseite im Heft da steht noch erkennbar 3,20 € !

Meins kam zudem noch völlig verknickt hier an sodas ich es erstmal unter 2 dicke Bücher packen muss.

Ich lasse das Abo noch 1 Jahr durch laufen und dann bestell ich ab.
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
#3
Könnte ein Admin bitte den Thread Titel anpassen? Es ist natürlich die Nr. 326 Zwinkern

@Onkel Dabobert: reklamiere es doch beim Kundenservice, die schicken dir bestimmt ein neues.
Wer good smeert de good föhrt.
0 Orden
Zitieren
#4
Habe ich keine Lust zu das sieht nach 6 Stunden unterm Buch wieder annehmbar aus!
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
#5
Kostet ja nur eine Mail an den Leserservice. Aber wenn man den Brockhaus aus dem Schrank hievt, tut man sicher mehr für die körperliche Konstitution. Balken
0 Orden
Zitieren
#6
Richtig! Und das Ergebnis ist auch gut der Knick ist raus!
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
#7
(27.06.2014, 11:51)Ducky Tales schrieb: Ich habe den neuesten Band erhalten und möchte hier eine kleinen warnenden Hinweis geben: Der neue Preis bleibt erhalten! Das DDSH wird auch künftig 3,50 € kosten. Dafür bleibt die neue Aufmachung des Covers. Und Barkssticker gibt es in diesem Band obendrauf.

Tatsächlich? Dann sind meine unterbewussten Wünsche ja wahr geworden. Fröhlich
0 Orden
Zitieren
#8
Ach, Du hast Dir die Preiserhöhung gewünscht? Frech
Wer good smeert de good föhrt.
0 Orden
Zitieren
#9
Ich glaub der wollte nur das schön griffige Cover!
Die Erhöhung möchte wohl keiner wirklich haben.
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
#10
Zitat:Erscheinungsdatum: 1. Juli 2014
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 53

Im Blog-Eintrag zum letzten Heft hieß es, dass der Preis nur einmalig, des Jubiläums wegen, auf 3,50 € erhöht wurde. Das hat sich nun leider doch als falsch herausgestellt, denn auch die Nummer 326 kommt für 30 Cent mehr als bisher in [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!
0 Orden
Zitieren
#11
In Österreich kostet es sogar 3,90€.
Ich finde die Preiserhöhungen echt blöd.
0 Orden
Zitieren
#12
Feurige Ferien und Die Geldmine waren ganz gut. Der Rest eher na ja. Und entweder habe ich Die Linie nicht verstanden oder die Geschichte ist absoluter Unsinn.
0 Orden
Zitieren
#13
Die Preiserhöhung geht mir gepflegt an meinen vier Buchstaben vorbei, das reflexartige Gejammere empfinde ich als sehr merkwürdig. Frech
Leider ist das Heft dann ziemlich schwach. Strobl lässt einen dieses mal "Bitte nie wieder!" durch den Kopf schiessen, aber leider kommt er gleich im nächsten Heft, dreimal in Folge, das ist bei Van Horn schön, bei alten Amis nie. Jener hat eine kleine, feine, subversive Bildgeschichte gewagt, die für's MM wohl zu speziell gewesen wäre, bzw. deren Leser zu...äh...naja..., hier aber pefekt aufgehoben ist. Danke! Der Rest ist dummerweise sehr, sehr durchschnittlich, da ist der amüsante Donaldisten-Artikel einiges gelungener. Nichtsdestotrotz, diese sieben Seiten Van Horn sollte man sich holen!
0 Orden
Zitieren
#14
Ich neige dazu, das Heft in zwei Teile zu teilen: Auf der einen Seite die Geschichten von Strobl, Murry, Heymans, Milton und Vicar, die ich wirklich alle nicht besonders spannend fand... und auf der anderen Seite die Geschichte von Van Horn. Ich fand "Die Linie" sogar so bemerkenswert, dass ich meinen Kommentar dazu in einen Blog-Eintrag ausgegliedert hab: http://news.fieselschweif.de/gegen-den-strich/
Was meint ihr dazu? Zwinkern
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#15
Bei Van Horns Geschichte hab ich mir die gleiche Frage gestellt wie du. Ich werte die Geschichte so, dass Van Horn sich hier über die Begriffe "Kunst" und "Künstler" lustig macht - man nehme als Beispiel nur das Panel, das du in den Blog-Eintrag eingebaut hast. Zwinkern Oder die Stelle davor, wo der Lasterfahrer bei Donalds Erklärung über seine Kunst geistig aussteigt. Greenie Die größte Stärke dieser Geschichte ist meiner Meinung nach der Text - ich kenn das Original natürlich nicht, aber Sylwasschy hat hier ganze Arbeit geleistet. Donalds Monologe, die Dialoge mit anderen und die Aussagen derjenigen, die Donalds Treiben beobachten, sind witzig und harmonieren wunderbar mit den Bildern.

Der Rest... Naja. Strobls Donald-Moby-Huck-Geschichte ist ein "Crossover", das ich dämlich finde - die handelnden Figuren passen einfach nicht zusammen, die Geschichte ist banal und unlogisch. "ALI, der Retter" zeigt, warum Murry ein besserer Maus- als Enten-Zeichner war, die Handlung ist aber ganz witzig. "Feurige Ferien" und "Die Geldmine" sind 08/15-Holländer. Die Vicar-Geschichte "Affentheater" zum Schluss ist inhaltlich ganz ok, zeichnerisch sowieso aus seiner wohl stärksten Phase.

Insgesamt ein eher enttäuschendes Heft, trotz außergewöhnlicher Van-Horn-Geschichte.
0 Orden
Zitieren
#16
Ja, die Geschichte von Van Horn war wirklich schön. Ich bin allgemein ein großer Fan von absurdem Humor, gerade das große Fragezeichen, das am Ende der Geschichte über meinem Kopf entstand, hat mich doch sehr amüsiert. Aber leider ist der Rest des Heftes verhältnismäßig schwach, wieder schafft es keine Geschichte mich wirklich vollends zu überzeugen - immerhin der Vicar hatte einige witzige Szenen.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen