Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neue "DuckTales"-Folgen
Ich soll wohl Nicky sein, aber dieses Quiz finde ich sehr fragwürdig. Normalerweise ist es ja bei diesen „Welcher Charakter aus xyz bist du“-Fragen so,
dass jede Antwort einer Figur zugeteilt wird und die Figur, auf die am meisten zutrifft, ist dann das Ergebnis. Hier sinds mehr als vier Figuren, weswegen eine Antwort wohl mehreren Figuren „Punkte“ einbringt.

Besonders die Lucky-Coin-Frage macht so mit überhaupt keinen, aber wirklich absolut null gar keinen Sinn.
Wie soll das aussehen? Schwarze Katzen bringen Donald Unglück, ein zerbrochener Spiegel Tick, Trick und Track, für Unglück durch Bürgersteigrisse
ist besonders Dagobert empfindlich... Greenie Was ein Schwachsinn.

Auch die Accessoire-Frage macht keinen Sinn. Dagobert mag seinen Stock, weil er Donald damit so gut jagen kann, Donald wollte schon immer einen Zwicker und Webby hat einen Gamaschenfetisch oder was? Greenie

Die anderen Sachen kann man sich ja zumindest irgendwie erschließen, aber so richtig Sinn machts auch nie.
Klar, der Zehner als Lieblingsmünze ist Dagobert, aber inwiefern kann man 25, 5 und einen Cent Figuren zuordnen?

Und dass die Figuren auch nur ansatzweise konsensuell eine Vorliebe zu Bigfoot, Geist, Zombie oder Aliens haben, wäre mir auch neu.
An eine besondere Ablehnung von Staubsaugen und Müll rausbringen kann ich mich auch nicht erinnern.

Gäbe noch mehr, worüber ich mich lustig machen könnte, aber ich denke, ich habe schon genug Beispiele gebracht.
Ist ja schlussendlich auch nur ein schnell vom Praktikanten zusammengewürfteltes Werbequiz, um die Webseite zu füllen. Frech
Zitieren
Ganz viele neue Videos:










https://www.youtube.com/watch?v=NOmIgruaPXU
https://www.youtube.com/watch?v=9R2CvEiFtrI
https://www.youtube.com/watch?v=lsjT8Exw8kM
Donald-Phantomias
Zitieren
Ich würde sagen, diese Pinnwand gibt uns noch sehr, sehr lange Rätsel auf und bietet 'ne Menge Analyse- und Interpretationsstoff!

[Bild: fplx-1i-5c44.png]
»Aber was der Wille erstrebt, erreicht er.« (aus »Donald, der Herr über alle Geschöpfe«)
Zitieren
Ich habe den Pilotfilm der Neuauflage gesehen und will hier in einer kleinen Rezension meine Meinung präsentieren:

Inhalt:
Achtung, Spoilergefahr!
Donald hat einen neuen Job (bei Mac Moneysac) bekommen und schickt seine drei Neffen für einige Zeit zu ihrem Großonkel Dagobert Duck. Anfangs kommt er mit ihnen allerdings nicht so gut klar, weil er sich in der Rolle des Betreuers überhaupt nicht auskennt und T³, zusammen mit Nicky einigen Unsinn anstellen...
Doch irgendwann freunden alle sich an und machen sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Schatz von Atlantis. Doch Moneysac (zusammen mit seinen Leuten, zu denen auch Donald zählt) ist ihnen dicht auf den Fersen...

P.S.: Es kann sein, dass das hier nicht ganz genaus stimmt, da ich noch nicht so gut englisch kann...

Spoiler:
Della!!! Sie ist in der Serie dabei! (Und das lustige ich schreibe aktuell eine Story zu ihr...)


Mein Fazit:
Story
Die Story ist echt gelungen. Sie erinnert an längere Geschichten aus dem LTB. Vor allem gefällt mir, dass Donald eine viel größere Rolle spielt, als früher und er sogar in einer Szene als echter Held dargestellt wird.  Gut Allerdings kamen mir in diesem Pilotfilm ein wenig viele Ungeheuer und Monster vor. Normalerweise bin ich sehr skeptisch gegenüber Neuauflagen, aber diese hier gefällt mir sehr gut! Sie hat sehr viel Power (vor allem mehr Action als das Orginal) und ich freue mich auf nächstes Jahr, wenn ich diesen "Streifen" auch auf Deutsch sehen kann...

Zeichnungen
Natürlich sind die Zeichnungen gewöhnungsbedürftig, aber nachdem ich die ganzen Trailer schon gesehen habe fand ich es überhaupt nicht mehr schlimm... Nur Mac Moneysac und der Geldspeicher gefallen mir nicht wirklich...
Donald-Phantomias
Zitieren
Ganz gut zusammengefasst würde ich sagen! Donald zuzuhören ist wirklich schwierig und die Neffen quasseln wie ein Wasserfall, aberr die Dialoge finde ich trotzdem gelungen. Da ist viel mehr ulkiger, durchgeknallter Humor dabei, viel Situationskomik sowohl in der Sprache, den Mimiken und den Handlungen.

Ich war gespannt, wie die erste Folge aussehen wird und wie sie sich der Original-Pilotfolge ähnelt. Im Original führten die ersten vier Folgen die Ducks ins Tal der goldenen Sonnen - eine zusammenhängende Abenteuergeschichte also, die viel aufbaut. So viel Zeit hat man sich in der Neuauflage nicht genommen, finde ich. Alles geht sehr zügig, das "Kennenlernen" zwischen Neffen und Dagobert funktioiert ähnlich wie im Original: Obwohl Dagobert Familie mit nichts als "Schwierigkeiten" verbindet, sieht er ein, wie sehr T³ ihn an sich selbst als jungen Erpel erinnern und ihm viel zu lange "Schwierigkeiten" gefehlt haben. Anfangs alt und griesgrämig, gelangweilt vom öden Geschäftsalltag verändern die Neffen Dagoberts Leben wie im 12. Kapitel SLsM dargestellt: Neue Aufbruchsstimmung! "I'm back!" ruft Dagobert enthusiastisch! Generell baut das Remake mehr auf "Altem" auf, als ich dachte. Dagobets abenteuerlustige Vergangenheit (auch mit Donald), die schon seeehr lange vorbei ist, wird wunderbar eingebunden und mir fällt auf, wie zielgruppengerecht man sich an jüngere Zuschauer wendet, die die alten Comics und DuckTalesfolgen gar nicht kennen.

Insgesamt sind die Figuren weniger auf Eigenschaften reduziert und haben eine Rundum-Erneuerungskur genossen. Am stärksten merkt man das bei den Neffen und Moneysac und - everbodys Liebling! - Webby/Nicky. Ich sags euch, diese junge Dame ist schon jetzt der heimliche Star der Neuauflage! Sie hat VIEL mehr Power, ist clever und wendig wie ein Wiesel. Sie kann die Neffen locker in den Schatten stellen, die übrigens auch individueller geworden sind (wird sich aber erst noch entwickeln müssen). An Quack hat man so gut wie nichts verändert. Moneysac wurde vinoch gewissensloser und steckt voller Hass auf Dagobert; mittlerweile hat er ein paar andere (eigene) Schergen als die Panzerknacker. Donald auf seinem Hausboot hat sich aus dem Abenteuerleben zurückgezogen und widmet sich voller Liebe der Erziehung seiner Neffen. Diese stecken voller Energie und fühlen sich von ihrem Onkel übermäßig umsorgt. Am Ende der Folge wird klar, dass Onkel Dagobert T³ mit Donalds Erlaubnis zeigen soll, wie sie sich "aus Schwierigkeiten befreien" können und beispielsweise die Ferien bei Dagobert verbringen dürfen.

Zur Optik sage ich jetzt nichts mehr, ich habe mich daran gewöhnt und kann gut damit leben. Man kann nur davon träumen, wie die Serie aussehen würde, wenn sie im Stile der Barks'schen Ölgemälde geschaffen worden wäre. Die Musik ist wieder orchestral, aber nur dezent und weniger impulsant als im Original.

Jedenfalls bin ich fest überzeugt, dass sich noch verdammt viel entwickeln wird und wie viel man sich aufs Original beziehen wird. In der "Trophäenkammer" habe ich zumindest die Wunderlampe und die Krachbumm-Trophäe der Kullern entdeckt. Darf man aufeinander aufbauen? So richtig sicher bin ich mir diesbezüglich nämlich nicht, denn Atlantis hat Dagobert schon im Original entdeckt, er erkennt es aber nicht wieder und auch die Froschwesen haben nur einen kurzen Cameo. Leider kam auch Düsentrieb nicht vor. Seufz 

Abschließend möchte ich die Handlung doch noch etwas präziser zusammenfassen, da ich mein Englisch als akzeptabel bezeichnen würde:

Spoiler:
Donald hat ein wichtiges Bewerbungsgespräch und will die Neffen daher auf seinem Hausboot für ein paar Stunden allein lassen. Allerdings haben T³ bereits "eigene Pläne" für Donalds Abwesenheit geschmiedet und werden daher von diesem vor der Duck Manor ihres Großonkels Dagobert abgesetzt. Wie im Original kennen sie ihren Großonkel nur vom Namen her, wissen, dass er der reichste Mann der Welt ist und sind voller Vorfreude, ihn Kennenzulernen (letzteres war früher nicht so). Die Unterhaltung zwischen Donald und Dagobert ist eisig unterkühlt, aber es gelingt Donald, Dagobert umzustimmen: Die Neffen dürfen bei Dagobert bleiben. Mit einer Tüte Murmeln ausgestattet werden T³ in ein düsteres Zimmer gesperrt (wie im Original), können sich jedoch befreien (wie im Original) und lernen kurzerhand Nicky kennen. Nicky hat sich mit der Großfamilie Duck bestens außeinander gesetzt und einen eigenen Stammbaum angefertigt. Schnell werden die vier Freunde. Sie belauschen Dagobert, der nichts von Familie hält (wie im Original) und durchstöbern etwas verärgert den Trophäenraum. Dort stoßen sie auf ein Gemälde, welches nicht nur Dagobert auf einem Segelschiff zeigt, sondern auch Donald - Eindeutig Fake, schließlich ist Donald der langweiligste Onkel aller Zeiten! Derweil lernt dieser "Glomegold Industries" kennen und wird auf einmal ein Angestelltert von Moneysac. Nach einem kurzen Intermezzo mit einem goldfressenden chinesischen Drachen, den die Neffen aus Versehen zum Leben erweckt haben und der sich flugs zum Geldspeicher bewegt, können die Ducks gemeinsam die Gefahr abwenden. Dagobert, zunächst ärgerlich, fühlt sich wie neu geboren und nimmt die Neffen und Nicky mit auf die Reise nach Atlantis. Dort suchen sie das Juwel von Atlantis, werden aber von Moneysac und dessen Gefolgschaft inklusive Donald überrascht. Dagobert als "Profi für Expeditionen" ist in seinem Element und erläutert T³, was man bei Schatzsuchen beachten muss. Leider sind die Neffen auf mehr Action und Gefahren aus...
»Aber was der Wille erstrebt, erreicht er.« (aus »Donald, der Herr über alle Geschöpfe«)
Zitieren
Ich fand den Piloten gut. In der Schatzkammer war auch das Schiff aus der alten ersten Folge mit der Schokoladenfabrik.

Ich mag die Neffen. Jeder hat nun irgendwie einen anderen Charakter, was mal was Neues ist. Die Zeichnungen gefallen mir bis auf Moneysac, der Plot war interessant und der Cliffhanger ist sehr spannend.
Mir gefällt nur nicht, dass der Geldspeicher nicht inmitten der Stadt auf einem Hügel steht.
Zitieren
@DP: Wo kann man die sehen? Schockiert
Zitieren
(15.08.2017, 12:31)Donald Duck34 schrieb: @DP: Wo kann man die sehen? Schockiert

Benutze mal Deine "Internet-skills" und benutze eine Suchmaschine deiner Wahl. Sollte unmittelbar zum Erfolg führen. Zwinkern

Kurz meine Meinung zur Pilotfolge: im großen und ganzen gut gemacht, überragendes Voice-acting. Das wird im deutschen nicht zu toppen sein. Zeichnungen auf mittleren Niveau, aber noch akzeptabel. Die Story war ganz nett zum Auftakt, auch wenn ich Donald nicht verstehen kann, warum er ausgerechnet für diesen Grund die Drillinge zu Scrooge bringen muss. Naja. Irgendwie muss die Story ja zum laufen gebracht werden. 

Der Cliffhanger am Schluss lässt Böses ahnen. Ich weiß nicht, ob mir das gefallen wird. Das Thema hätte man lieber nicht anfassen sollen. Die Auflösung kann ich mir schon vorstellen, leider. (Stichwort: Dutchman, Flying) Zwinkern
Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren
Ich habe mir die Folge heute auch angeguckt und war im großen und ganzen doch ziemlich zufrieden.  Gut
Ich war nie ein großer Fan des originalen (oder alten) Ducktales, aber dieses Remake verspricht doch einiges. 
Die neue Charakterisierung der Figuren (gerade bei den Drillingen) wirkt sehr...anders, aber eben interessant anders. Die Schatzsuche (der zweite Teil der Folge) fand ich jetzt für eine Pilotfolge nicht sooo extrem spannend, aber gerade der erste Teil war gut und auch voller kleiner Easter-Eggs. Ich kann zwar verstehen, dass viele den neuen Zeichenstil nicht schön finden, ich persönlich finde ihn aber überraschend frisch und anders und genau so passt er dann auch zur Handlung. Da finde ich den Stil der Originalreihe schlimmer, der wirkte auf mich mal mehr mal weniger wie eine versuchte, aber nicht funktionierende Kopie der Comics, die dann doch sehr langweilig und 08/15 aussah.  Zynik Übrigens frage ich ich auch, ob die ganze Staffel eine durchgängige Handlung haben wird, das Ende der Folge deutet dies ja immerhin an.
Zitieren
(15.08.2017, 14:45)Mile schrieb:
(15.08.2017, 12:31)Donald Duck34 schrieb: @DP: Wo kann man die sehen? Schockiert

Benutze mal Deine "Internet-skills" und benutze eine Suchmaschine deiner Wahl. Sollte unmittelbar zum Erfolg führen. Zwinkern

Wenn ich "Ducktales Pilotfolge" bei Google eingebe, kommt nichts gescheites.
Zitieren
(15.08.2017, 16:19)Donald Duck34 schrieb:
(15.08.2017, 14:45)Mile schrieb:
(15.08.2017, 12:31)Donald Duck34 schrieb: @DP: Wo kann man die sehen? Schockiert

Benutze mal Deine "Internet-skills" und benutze eine Suchmaschine deiner Wahl. Sollte unmittelbar zum Erfolg führen. Zwinkern

Wenn ich "Ducktales Pilotfolge" bei Google eingebe, kommt nichts gescheites.
Ist ja auch nur auf Englisch raus.  Zwinkern 
Wenn du sowas wie "Ducktales 2017 watch online" eingibst solltest du es auf *hust* höchst seriösen Websites finden.
Zitieren
Kann mich den Vorrednern nur anschließen. Super Folge, super Start. Brauch das jetzt gar nicht so aufzudröseln, weil ich sonst nur andere wiederholen würde.

(14.08.2017, 14:41)Entenfan schrieb: Da ist viel mehr ulkiger, durchgeknallter Humor dabei, viel Situationskomik sowohl in der Sprache, den Mimiken und den Handlungen.


Find ich ebenfalls ein großes Plus. Das ,,alte'' DuckTales war mir persönlich doch zu kindisch. Bin da nie wirklich mit warm geworden. Diese Serie scheint jetzt eher dem gängigen Disney-XD-Standards zu folgen und sich an alle Altersklassen zu richten. Allerdings muss ich bemängeln, dass ein wenig die Eigenständigkeit fehlt. ,,Wo-Hoo'' könnte auch - in etwas abgewandeltere Form - eine ,,GravityFalls''- oder ,,Star vs. the forces of evil''-Folge sein. Da hat DisneyXD wohl einen Trend gewittert und sich selbst kopiert. Mal sehen, wie lange das gut geht. Balken

(14.08.2017, 14:41)Entenfan schrieb: Sie kann die Neffen locker in den Schatten stellen, die übrigens auch individueller geworden sind (wird sich aber erst noch entwickeln müssen).

Die Individualität ist zwar begrüßenswert, wirkt aber letztlich doch zu aufgesetzt. Insbesondere das Tick jetzt wohl bei jeder Gelegenheit das Schlaue Buch zitieren muss, wirkt doch arg gekünstelt.

(14.08.2017, 14:41)Entenfan schrieb: Am stärksten merkt man das bei den Neffen und Moneysac und - everbodys Liebling! - Webby/Nicky. Ich sags euch, diese junge Dame ist schon jetzt der heimliche Star der Neuauflage!


Würde eher sagen die heimliche Nervensäge der Neuauflage. Gib mal bei YouTube ein ,,Gravity Falls - Mabel''. Die Figur ist quasi eine 1:1-Enten-Abklatsch, sogar die Synchronstimme ist diesselbe (obwohl von verschiedenen Sprecherinnen). Die Enterharken-Pistole, die man in der Folge sieht, stammt übrigens auch von ihr. Zwinkern  Finde es ja gut, die Figuren zu modernisieren (bei Frida ist das ja durchaus gelungen), aber so was ist dann doch zu einfallslos und wirkt aufgesetzt. Ich hoffe sie steigert sich da noch (ist ja erst die 1.Folge), aber irgendwie bezweifel ich das.
Was machst Du eigentlich mit Deinen Hall of Fames, wenn Du die LTBs, TGDDSHs und Entenhausen-Editionen für die nächste Don Rosa Gesamtausgabe verkaufst...Grübel


Zitieren
Diese Videos hatte ich noch gar nicht entdeckt:
https://www.youtube.com/watch?v=lN7JOeUDhtc
https://www.youtube.com/watch?v=uMVCgncbat0
https://www.youtube.com/watch?v=nDzb4aAmdpg
https://www.youtube.com/watch?v=zTRKYmMhWlw
https://www.youtube.com/watch?v=I8fG2-8Quww
https://www.youtube.com/watch?v=php5t_7oTCM
https://www.youtube.com/watch?v=Ac99DFWJiik

Auch noch sehr interessant:





Noch zwei Sachen:
-Mac Moneysac ist genau wie in den alten Comics wieder darauf aus seinen Erzfeind Dagobert zu töten... Tod
-Die nächsten Folgen:
1. Daytrip of Doom!
2. The Great Dime Chase!
3. The Beagle Birthday Massacre!
Donald-Phantomias
Zitieren
Ich habe mir heute Mittag die erste Folge angesehen und habe versucht das Geschehen mitzuverfolgen, da sich meine Englischkenntnisse in Grenzen halten. Ein endgültiges Urteil werde ich daher erst fällen, wenn es die deutsche Synchronisation gibt. 

Mein erster Gedanke war: "Ist das wirklich noch DuckTales?" Es wäre besser gewesen die Serie umzubenennen und damit quasi eine Unabhängigkeit zu schaffen, dann wären die Erwartungen wahrscheinlich auch nicht so hoch. Denn mal ganz ehrlich: Die meisten Neuauflagen sind gescheitert, weil das Niveau der Original-Serie nicht gehalten werden konnte. Vielleicht wird DuckTales aber auch die goldene Ausnahme von der Regel, die Hoffnung stirbt zuletzt ... mal sehen.

Der Zeichenstil ist sehr gewöhnungsbedürftig und teilweise einfach nur grottig. Das Aussehen von Donald, Dagobert und den drei Jungs ist noch ok, aber der Geldspeicher ...  Übel , was ist das bitte für eine Konstruktion? Bei Mac Moneysac und Frieda musste ich lachen, die sehen einfach nur albern aus. Naja, ... die anderen sehen auch nicht sooo viel besser aus.

Schlimm finde ich die Stimme von Donald, den habe ich kaum verstanden, da hoffe ich auf eine anständige Synchronisation.

Unterschiede zwischen der "alten" Serie:
  • Johann fällt weg und wird durch Quack als Chauffeur ersetzt, Frieda übernimmt die Aufgaben im Haushalt -- halte ich grundsätzlich für positiv, da Johann sowieso kaum Auftritte hatte.
  • Donald ist im Hauptcast und keine Nebenfigur mehr -- dem stehe ich noch sehr skeptisch gegenüber, der Fokus sollte weiterhin bei Dagobert liegen.
  • Nicky ist selbstbewusster -- auch das ist positiv und kann für einzelne Storys durchaus Konfliktpotenzial freisetzen (wenn es richtig gemacht wird  Augenrollen).
Zitieren
(17.08.2017, 23:11)Dagolart schrieb: Schlimm finde ich die Stimme von Donald, den habe ich kaum verstanden, da hoffe ich auf eine anständige Synchronisation.

Ich finde super, dass Donald wieder seine Orginalstimme hat, allerdings hoffe ich genau so, dass die deutsche Stimme etwas verständlicher wird...
Donald-Phantomias
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ducktales iTunes DVD Cover Guzilli 1 941 11.03.2013, 16:51
Letzter Beitrag: Mile
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen