Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Blog] LTB 468 - Der Grillmeister
#1
Zitat:Erscheinungsdatum: 29. Mai 2015
Preis: 5,99 € (Ö: 6,20 € / CH: 11,50 SFR)
Comicseiten: 250

Normalerweise erscheint das Lustige Taschenbuch ja immer dienstags, die neuste Ausgabe kam jedoch erst am Freitag in den Handel. Die Nummer 468 hat aber noch eine weitere Überraschung parat: Das LTB kostet ab sofort 5,99 Euro und damit [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!
0 Orden
Zitieren
#2
Ich finde die Preiserhöhung ganz schön heftig, dass sind über 6,00 Euro mehr im Jahr. Wie kommt es dazu und warum gleich soviel? Traurig
Ansonsten ist dieses LTB eher schwach meiner Meinung nach. Die Titelstory ist ein Witz, dass man für so eine Story ein Cover entwirft, kann ich nicht nachvollziehen. Augenrollen Auch die weiteren Geschichten dieser Ausgabe sind nicht wirklich zum empfehlen. Greenie Schade, da ich das Cover so ganz ansprechend fand.
0 Orden
Zitieren
#3
(03.06.2015, 13:50)Tina schrieb: [...] Die Titelstory ist ein Witz, dass man für so eine Story ein Cover entwirft, kann ich nicht nachvollziehen. Augenrollen [...] Schade, da ich das Cover so ganz ansprechend fand.

Dem kann man wirklich nur zustimmen. Das Cover kann man ganz gut mit "ansprechend" beschreiben, schön harmonisch mit dem nötigen Kick an Humor und der "Entenhausen-ist-überall-Idee". Darum hat man das Cover denke ich auch gewählt, ist Deutschland doch eine der größten Grillnationen der Welt. Da hat man sich sicher schon etwas dabei gedacht, Donald am Grill aufs Cover zu packen.

Tja, aber dann kam die eigentliche Geschichte. Sehen wir mal kurz von der Länge ab (20 Seiten für eine Titelstory sind einfach ZU wenig und gleichzeitig merkt man der Story an, dass es ihr an weiteren kreativen Einfällen mangelt). Meine persönliche Einstellung zu diesem LTB war vorher: Okay, es gibt mal wieder einen Wettbewerb in Entenhausen, wo der Grillmeister der Stadt gesucht wird und Donald und Zorngiebel zoffen sich darum. Baam. Bekanntes Muster im neuen Format, kann man durchaus machen und wird ja auch oft genug so gehandhabt. Hier wurde der Plot ziemlich verhunzt und ich kann es nicht leiden, wenn Zorngiebel oder Donald allzu brutal werden, so das alles in einer Katastrophe endet.

Interessant finde ich nebenbei auch die Tatsache, dass das Thema Grillen in Entenhausen - soweit ich mich erinnere - noch nie aufgegriffen wurde. Man kennt die Diskussion über den Weihnachtsbraten, der bei Familie Duck zu Weihnachten auf dem Festtisch landet - aber Grillen? So richtig Schweine- oder Rindfleisch? Das hab ich noch nie in einem Comic gesehen und wüsste auch nicht, zu welcher Figur(-enkonstellation) und Situation passen könnte.
Zusammengefasst ist dieser Aspekt wieder ein Schritt in die Richtung "Verweltlichung von Entenhausen", Mediatisierung ist da glaube ich der Fachbegriff. Früher hätte es sowas nicht gegeben im guten alten sauberen Entenhausen. Heute gibts nicht nur wilde DJs, Entnet und Entpot, sondern auch banales Grillen von Fleisch im Garten, aus dem der Bürgermeister Bleibtreu zu 99& besteht.
Guten Appetit!
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren
#4
Ich kann das Problem irgendwie nicht ganz nachvollziehen. Das Thema Grillen wurde in den Comics zwar bisher kaum behandelt (hier gibt es ja doch meist Suppe oder Pfannkuchen), aber zum Beispiel auf den Covern der Donald Duck Sonderhefte gab es im Sommer immer mal wieder einen grillenden Donald zu sehen (wie auch bei der aktuellen Ausgabe). Das man aus einer viel zu kurzen Gaggeschichte die Titelstory macht, ist ja sowieso nur dem Start der Grillsaison geschuldet. Das Cover ist werbewirksam und zugegebenermaßen mal etwas anderes. Und natürlich sind die Ducks und deren Bürgermeister keine Kannibalen, denn aus den Bauernhof-Geschichten um Oma Duck wissen wir, dass es in Entenhausen eben nicht nur "menschliche Tiere", sondern eben auch echte Tiere gibt. Und diese werden dort, leider Gottes, eben auch verspeist.
Ich für meinen Teil bin über jedes LTB froh, dass ohne Strand auf dem Cover auskommt und finde "Der Grillmeister" sehr viel kreativer als das hundertste "Spaß am Strand", "Strand und Meer", "Sommerspaß" etc.
0 Orden
Zitieren
#5
Da reißen Donald und sein Nachbar fast das ganze Viertel ab und müssen dann flüchten. :D Schöne Story. Am besten hat mir aber die letzte Geschichte gefallen. Sehr realitätsnah.
0 Orden
Zitieren
#6
Zitat von Entenfan:

"Interessant finde ich nebenbei auch die Tatsache, dass das Thema Grillen in Entenhausen - soweit ich mich erinnere - noch nie aufgegriffen wurde. Man kennt die Diskussion über den Weihnachtsbraten, der bei Familie Duck zu Weihnachten auf dem Festtisch landet - aber Grillen? So richtig Schweine- oder Rindfleisch? Das hab ich noch nie in einem Comic gesehen und wüsste auch nicht, zu welcher Figur(-enkonstellation) und Situation passen könnte."

Soweit ich mich erinnere wurde das Tema schon des Öfteren aufgegriffen. Zum Beispiel haben sich Zorngiebel und Donald mal um den besten Grill gestritten.

Jedenfalls finde ich auch die Preiserhöhund der Lustigen Taschenbücher einfach UNNÖTIG! Aber jetzt mal etwas Gutes zu diesem "überteuertem" LTB: Die erste Geschichte von Flemming Andersen finde ich einfach GENIAL!!! Von der Zeichnung, sowie von der Story.

Ups, sorry. Diese Geschichte war ja in diesem LTB...Habe ich gerade erst bemerkt...
neut hcod se eleiv eiw hcsimok <- Rückwärts lesen ist Verboten!!!
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen