Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Blog] TGDDSH 337 - Grillen und Chillen...
#1
Zitat:Erscheinungsdatum: 2. Juni 2015
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 54

Wie einige sicherlich wissen, war "Piratengold" aus dem Jahr 1942 der erste von Carl Barks gezeichnete Disney-Comic. Allerdings hat er den 64-Seiter nicht alleine zu Papier gebracht, sondern dabei Hilfe von seinem Kollegen Jack Hannah [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!
0 Orden
Zitieren
#2
Habe das Heft gestern durch gelesen in einem Rutsch. Mache das sonst ja anders immer 1-2 Storys dann lege ich es wieder weg später dann weiter :) und zuerst die Leserbriefe!

Aber jetzt wie gesagt alles komplett gelesen.

War ja auch mein Lieblings Duck Zeichner Vicar vertreten und seine eine alte & eine neue Geschichte waren auch die Highlights im Heft.
Zusammen mit dem Van Horn.

Aber ab Seite 38 begann es nach zu lassen. Der Einseiter war irgendwie komisch seit wann sind die Neffen eigentlich sollche Schläger?
Und der Rest erst von Jack Hannah & Don Gunn eine Zumutung! Zwar die Barks Fortsetzung von Piraten Gold aber trotzdem sehr schlecht gezeichnet und getextet.

Auch diese Donald / Goofy! Geschichte passte so überhaupt nicht ins Heft. Kein Wunder also das es noch nie veröffentlicht wurde!

Wenn die beim DDSH so weiter machen werde ich mein Abo doch eher kündigen !

Und nächstes mal schon wieder ein Jubiläums Heft wie das? Hatten wir nicht erst im Januar eins?
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
#3
Weiß gar nicht was die Aufregung soll. Die Geschichten von Vicar, Branca und Van Horn waren sehr unterhaltsam und Hannah ist nun mal ein Klassiker, der dafür ja auch eher selten kommt. Und selbst wenn dir das missfallen hat, das waren doch nur 10 Seiten zusammen mit dem Zweiseiter um Donald und Goofy. Von daher war doch auch für dich der Großteil des Heftes gut...
Der Zweiseiter ist übrigens eine sehr mäßige und wenig sinnvolle Comic-Umsetzung eines alten Donald-Cartoon. Solche Comics gibt es öfter - die sind zwar wenig interessant, danach bekomme ich aber regelmäßig wieder Lust mir die alten Cartoons auf DVD anzusehen Fröhlich
0 Orden
Zitieren
#4
Das muss jeder selber wissen ! Weiss nicht diese alten Schinken stießen mir halt auf.

Und Lust Cartoons Hannah Barbera wie die Familie Feuerstein zu sehen oder alte Donald Sachen kommt bei mir dann nicht auf. Eher packe ich das Heft sehr schnell in die Sammlung.

Zumal mir im Augenblick das Mm Comics besser gefällt weil einfach mir die neuen Comics mehr zusagen und sogar der enthalten Micky zwar alt aber dafür super ist.

Ich bleibe bei meiner Meinung.
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
#5
Ich will dich auch nicht von deiner Meinung abbringen, jeder hat so seine Zeichner, die er nicht so gerne mag.
Ich wollte ja nur darauf hinweisen, dass diese alten Schinken ja nur zehn Comicseiten von über 50 bedecken und das Heft somit doch insgesamt nicht so schlecht ist. Ich finde diese alten Storys hin und wieder mal ganz nett Zwinkern
0 Orden
Zitieren
#6
So, ich habe das Heft inzwischen gelesen und bin mit der Ausgabe sehr zufrieden. Highlights waren die "Tortentortur" von Van Horn, sowie "Kälteschock im Frühling" von Vicar. Beides sehr witzige und toll gezeichnete Geschichten, letztere war sogar etwas spannend. Die zweite Vicar-Geschichte "Die Kraft der Poesie" und der Branca waren auch ganz unterhaltsam. Die Hannah-Story war ganz nett, aber nichts besonderes. Insgesamt also ein gutes Heft mit einem schönen Cover wie ich finde. Gut Ist zwar noch Luft nach oben, ansonsten kann es aber gerne so weitergehen.
0 Orden
Zitieren
#7
Ja Lava genau so ging es mir auch volle Zustimmung! Weiss echt nicht irgendwie ist das ddsh komisch geworden. Ich lese es regelmäßig seit Heft 250 und so was gab es früher doch nicht.
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
#8
Komisch, ich verstehe es nicht... Die Hannah-Geschichte bedeckte doch nur gerade mal acht Seiten, da hab ich schon ganz andere Ausgaben mit sehr viel mehr mittelmäßigem Kram gelesen. Und diese Story war für den einen oder anderen ja vielleicht als indirekte Fortsetzung von der Geschichte "Piratengold" ganz interessant. Aber solche altbacken Geschichten gab es natürlich auch schon früher hin und wieder im Heft - die Mischung macht es ja. Ich selbst finde Auftritte von Figuren wie Käpt`n Hook oder Ede Wolf auch völlig unnötig und albern, aber manche alten Leser wollen es wohl so.
Aber wie gesagt, den Ärger hier kann ich kaum verstehen. Ich habe bisher nur sehr selten ein LTB oder ein DDSH gelesen, in dem mir alle Geschichten ausnahmelos super gefallen haben. Eine ist meist mindestens dabei, die den eigenen Geschmack nicht so trifft. Aber wenn diese dann erstens nicht so lang ist und es dann zweitens dafür andere um so bessere Storys gibt, dann ist das doch nicht schlimm. Und ich denke, dass das DDSH insgesamt noch auf einem recht guten Niveau ist. Im MMC oder LTB findet sich sehr viel mehr Blödsinn.
0 Orden
Zitieren
#9
Ich will im DDSH ausschließlich Enten-Comics.

Auch ich fände es prima, die Cavazzanos, Bottaros, Scarpas und De Vitas würden mehr Einzug erhalten.
0 Orden
Zitieren
#10
(17.06.2015, 12:24)Lavaking schrieb: Wenn aber gute und sehr gute Autoren und Zeichner, wie etwa ein saftiger S-Code Cavazzano oder -Scarpa, die ja selbst in den damaligen Walt Disneys Comics & Stories and Uncle $crooge heften abgedruckt worden konsquent vernachlässigt werden, aber dafür dauerhaft aller möglicher Klimba-bimba wie Käpt'n Hook (TGDDSH 335), Käpt'n Kakadu (337) oder Pinocchio (333) aus der Mottenkiste ausgegraben werden, nur um irgendwie ''alternative'' oder ''bunt gemischt'' zu wirken, finde ich das schade.
Da stimme ich dir natürlich uneingeschränkt zu. Italienische Geschichten kommen aber schon seit Jahren viel zu selten, das ist leider nichts Neues...
0 Orden
Zitieren
#11
(17.06.2015, 07:29)FAB schrieb: [...]Die Hannah-Geschichte bedeckte doch nur gerade mal acht Seiten, da hab ich schon ganz andere Ausgaben mit sehr viel mehr mittelmäßigem Kram gelesen. Und diese Story war für den einen oder anderen ja vielleicht als indirekte Fortsetzung von der Geschichte "Piratengold" ganz interessant.[...]

Ich fand, dass war keine Fortsetzung von Piratengold, sondern vielmehr die Story, wie sie ausgesehen hätte, wenn Carl Barks nicht beteiligt gewesen wäre. Sehr interessant dieser Vergleich. Da sieht man mal wieder besonders schön, was für ein absolutes Ausnahmetalent Barks war und warum er den Ruf als bester Zeichner/Autor aller Zeiten zu Recht genießt. Fröhlich

Desweiteren plädiere ich für mehr Strobl im DDSH! Zwinkern
Wer good smeert de good föhrt.
0 Orden
Zitieren
#12
(17.06.2015, 19:39)Mile schrieb: Ich fand, dass war keine Fortsetzung von Piratengold, sondern vielmehr die Story, wie sie ausgesehen hätte, wenn Carl Barks nicht beteiligt gewesen wäre. Sehr interessant dieser Vergleich. Da sieht man mal wieder besonders schön, was für ein absolutes Ausnahmetalent Barks war und warum er den Ruf als bester Zeichner/Autor aller Zeiten zu Recht genießt. Fröhlich

Desweiteren plädiere ich für mehr Strobl im DDSH! Zwinkern
Ah, du meinst, es sollte mehr Strobl geben, damit man im Vergleich sieht wie viel besser Barks Geschichten sind. Okay, kann ich nachvollziehen Zwinkern
0 Orden
Zitieren
#13
(17.06.2015, 12:24)Lavaking schrieb: Wenn aber gute und sehr gute Autoren und Zeichner, wie etwa ein saftiger S-Code Cavazzano oder -Scarpa, die ja selbst in den damaligen Walt Disneys Comics & Stories and Uncle $crooge heften abgedruckt worden (tut mir leid, aber ich weigere mich, diese Formate, die jetzt unter selben Namen unter die Leute gebracht werden als WDC oder U$ zu bezeichnen...Frech), konsquent vernachlässigt werden, aber dafür dauerhaft aller möglicher Klimba-bimba wie Käpt'n Hook (TGDDSH 335), Käpt'n Kakadu (337) oder Pinocchio (333) aus der Mottenkiste ausgegraben werden, nur um irgendwie ''alternative'' oder ''bunt gemischt'' zu wirken, finde ich das schade.
Bei Hook und Pinocchio kann ich dir beipflichten, weil sie eigentlich in ein anderes Universum gehören und es dann schon manchmal befremdlich ist, sie im TGDD zu sehen. Bei Käpt'n Kakadu ist das ja aber anders, er konnte sich halt nur nicht im Duck-Universum etablieren... was wahrscheinlich damit zusammenhängt, dass er keine sonderlich spannende Figur ist. Aber gestört hat es mich nicht, ihn mal wiederzusehen.
Trotzdem fand ich die Geschichte eher mittelmäßig, das lag aber eher an der irgendwie hektischen Erzählweise - vor allem die letzten zwei Seiten (ab der seltsamen Szene mit der Aufnahme des Schädelinhalts) wirkten ziemlich runtergenudelt.

Am besten gefallen hat mir natürlich die Van-Horn-Geschichte, aber auch "Die Kraft der Poesie" war eine nette Verwechslungsstory.
Die Branca-Geschichte war wenigstens zeichnerisch ein Genuss... im nächsten Heft gibt's ja ein 20-Seiter von ihm, ebenfalls von 1985. Mal sehen, ob die Handlung hier interessanter ist.

Kurzer Kommentar noch zu Dagos Leserbrief: Schade, dass die Redaktion das Thema 2. Weltkrieg für "wenig geeignet" hält. Gerade im TGDD wäre eigentlich der ideale Ort, so etwas abzudrucken - mit einem begleitenden Text von Fuchs oder wem auch immer.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#14
(22.06.2015, 14:31)Lavaking schrieb: Aber der Branca 20-Seiter im nächsten Heft macht ja Aussicht auf Besserung. Zwinkern
Für mich ist das keine Aussicht auf Besserung, sondern eine Aussicht darauf, dass das Heft auf dem guten Niveau bleibt, auf dem es momentan ist. Ich glaube kaum, dass eine (ich glaube 5seitige) Geschichte mit einer Nebenfigur aus Pinocchio, zwei ebenfalls nicht sehr lange Geschichten mit Hook als Antagonist und jetzt eine 8-seitige Geschichte mit Käpt'n Kakadu die Qualität des Heftes wirklich geschmälert haben. All diese Geschichten waren zwar höchstens Mittelmaß, aber schlechte Comics gab es auch schon immer im Heft, weshalb also die Aufregung? Im Gegensatz dazu hat, das glaube ich zumindest, die Zahl an wirklich langen und guten Comics in der letzten Zeit wieder stark zugenommen. So viele lange Geschichten von Branca, Murry oder Midthun gab es doch schon ewig nicht mehr. Diese Comics machen die kleinen Patzer schnell wieder wett.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen