Hallo, Gast!
Registrieren


Umfrage: Wie fandest du dieses DDSH?
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Super! Das beste DDSH des Jahres!
0%
0 0%
War gut. Es gab aber diesesJahr auf jeden Fall schon bessere DDSHs.
66.67%
4 66.67%
Das war einer der schlechtesten DDSHs dieses Jahres.
0%
0 0%
Kann ich nicht bewerten. Hab´ mir alle/fast alle DDSHs dieses Jahr gekauft, außer dieses.
33.33%
2 33.33%
Gesamt 6 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TGDDSH 348 - Wenn's länger dauert...
#1
Das neue DDSH:
Erscheinungsdatum: 3.5.2016
Preis: 3,50 (D)
3,90 (A)
7 SRF
Comics von: Vicar, Mau Heymans, William Van Horn, Francisco Rodriguez Peinado
und Carlos Mota.
Um den Comic von Mota handelt es sich um "Almost A Hero".
0 Orden
Zitieren
#2
Ein schönes DDSH! Ich habe darin auch einen Leserbrief von mir entdeckt, nur wurde er schon mal abgedruckt... (Ich hab ihn 2 Mal abgeschickt. [Nein, eigentlich 3 Mal! Frech]) Ratet mal wer meiner ist!
Die Geschichten hab ich noch nicht gelesen, scheinen aber gut zu sein. (Sonst könnt ich ja nicht "Ein schönes DDSH!" schreiben. Frech

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#3
Da braucht man wenig raten Finn!

Die Redaktion hat auch richtig darauf geantwortet super nur warum wurde das nochmals abgedruckt?

Es scheint echt keine Leserbriefe fûr die Seite zu geben!
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
#4
(03.05.2016, 14:20)Onkel Dabobert schrieb: Die Redaktion hat auch richtig darauf geantwortet super nur warum wurde das nochmals abgedruckt?

Weil ich ihn mehrmals geschichte habe.


Jetzt habe ich dieses TGDDSH jetzt auch gelesen. Wie ich schon vermutet habe ist es ganz gut.
"Fast ein Held" war mMn eine ein bisschen lasche Geschichte, die gut gezeichnet wurde. Nur manchmal wurde Donald "sehr" Greenie übertrieben gezeichnet.
"Ein gewichtiges Argument" fand ich zwar eine gute Gag-Story, wurde dafür aber von dem Zeichner Van Horn, den ich nicht sehr mag, gezeichnet.
"Altersbeschwerden" von Vicar war (für ihn) meines Erachtens ganz gut gezeichnet und auch die Geschichte fand ich in Ordnung. Nur das Ende war etwas komisch.
"Entenhausener Geschichte(n)" über Motacwar auf jeden Fall interessanter als das sinnlose Gerede über zum Beispiel Ostern.
"Leserforum", das wieder zwei Seiten einnahm, erfreute mich, als ich sah, dass ein Brief mir veröffentlicht wurde. Fröhlich Wie ich schon sagte, findet man ihn auch im Heft 345, nur nicht so gekürzt und mit besserer Antwort. (DONALD Fuchs' Brief wurde dafür gar nicht richtig beantwortet..Teufel)
"Geheimwissen der Donaldisten" war super! Echt interessant!
"Auf großer Fahrt" war ... na ja ... eine ein bisschen lasche Gag-Story.
"Der reichste der Reichen" ist mMn die beste Geschichte im Heft, auch wenn sie besser ins MM-M passen würde.
"Willkommensgeschenk" war eben wieder so eine Gag-Story.
"Seltsamer Vogel" hat mir wegen des holländischen Stils von Heymans, der etwas doofen Geschichte und der Kollorierung nicht wirklich gefallen.
So! Das war's!
Das nächste Heft wird wahrscheinlich in Ordnung. Heymans gefällt mir zwar nicht (wie ich oben schon geschrieben hab), die Branca-Geschichte sieht nicht sehr spannend aus und die andere längere Geschichte kommt aus Italien... Aber!!! sie spielt auf Gottfredson an! Greenie


Und: ach ja, das Titelbild des nächsten DDSHs sieht lustig aus.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#5
Von welchem Zeichner wird denn die italienische Geschichte sein? Und kannst du mir verraten, wer sonst noch ins nächste TGDD kommt.

Danke! Zwinkern
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#6
(03.05.2016, 15:23)Floyd Moneysac schrieb: ...und die andere längere Geschichte kommt Übel aus Kotz Italien. (Ich weiss ich bin verallgemeinernd... Greenie bitte nicht aufregen.) aber!!! sie spielt auf Gottfredson an. FrechGreenie
Du bist zu vorallgemeinernd! Les' dir doch wirklich mal den Pezzin/Carpi aus 347 durch, der ist echt super und nicht simpel gezeichnet! Manchmal sind mir die Zeichnungen im LTB auch zu simpel, meist zwar nicht, aber bei manchen Zeichnern ist das wirklich gravierend. Schau dir doch nur mal das Splashpanel an, das ist ja schon ein Meisterwerk!
Auch mich würde interessieren, von welchem Zeichner der Italo des nächsten TGDDs ist, aber auch, worin es da geht. Möglicherweise Paperino missione Zantaf?
R E A L M E N W E A R P I N K
0 Orden
Zitieren
#7
Das Titelbild ist ja auch von Daan Jippes!
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
#8
Bei der italienischen Geschichte im nächsten Heft handelt es sich um "Paperino e il vaso cinese" von Federico Pedrocchi und Enrico Pinochi, die auf diesem Wege ihr Debüt im deutschsprachigen Raum feiern werden. Sie stammt aus dem Jahre 1940 und ist sowohl in stilistischer als auch in inhaltlicher Hinsicht unverkennbar an den Gottfredson-Strips der damaligen Zeit orientiert. Wie ihr anhand der Scans bereits erahnen könnt, kommt diese Bezugnahme auf Gottfredson offensichtlich u. a. in der Verwendung von Figuren zum Ausdruck, die zumindest optisch an Colonel Bassett aus "The Seven Ghosts" und Joe Piper aus "The Plumber's Helper" erinnern. Ob sie zudem auch auf ähnliche Weise charakterisiert sind, lässt sich natürlich erst nach der Lektüre beurteilen.
Schon allein aus historischem Interesse freue ich mich ungemein über den Abdruck dieser Story. Zum einen reizt es mich sehr, einen längeren Comic mit Donald in der Hauptrolle zu lesen, der früher als "Piratengold" entstanden ist. Zum anderen finde ich es immer wieder spannend, das Werk von Künstlern zu entdecken, die ich zuvor nur namentlich kannte.

NACHTRAG: Wer von Pedrocchis Schaffen einen ersten Eindruck gewinnen möchte, den verweise ich auf diese beiden Einträge des Bloggers GeoX.
0 Orden
Zitieren
#9
Zitat:Erscheinungsdatum: 3. Mai 2016
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 55

Südamerikanisches Quartett: Mit Carlos Mota (Brasilien), Vicar (Chile), Daniel Branca und Wanda Gattino (beide Argentinien) sind im neuen TGDDSH 348 gleich vier Zeichner vom selben Kontinent vertreten. Während sich jedoch die Beiträge von [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!
0 Orden
Zitieren
#10
(03.05.2016, 16:07)Huwey schrieb: Du bist zu vorallgemeinernd!


Die Geschichte kann ich nicht mehr lesen, weil dieses DDSH mit ihr nicht mehr am Bahnhof ist.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#11
(03.05.2016, 16:07)Huwey schrieb: Du bist zu vorallgemeinernd!

Das stimmt wirklich. Ich verstehe nicht, wie man italienische Geschichten nicht mögen kann, dafür aber den dänischen Kaschperl-Sch...äh...Schrott. Liegt das vielleicht daran, dass du zu wenige italienische Geschichten kennst?

Die Barks-/Heymans-Geschichte im nächsten TGDD sieht nicht schlecht aus, und die Geschichte des mir völlig unbekannten Zeichners Enrico Pinochi sieht auch sehr interessant aus, eben weil darin eine Gottfredson-Figur vorkommt. Vielleicht hole ich mir das Heft.

Warum ist die Umfrage eigentlich nicht öffentlich?
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#12
(03.05.2016, 17:48)Kopekobert Dukofjew schrieb: NACHTRAG: Wer von Pedrocchis Schaffen einen ersten Eindruck gewinnen möchte, den verweise ich auf diese beiden Einträge des Bloggers GeoX.
Danke für die Links, das macht doch echt Vorfreude! Im zeitgeschichtlichen Zusammenhang finde ich, genau wir GeoX, auch den Fakt interessant, dass die Geschichte zu einer Zeit geschrieben und gezeichnet wurde, als noch der faschistische Premierminister Mussolini im damals noch Königreich Italien an der Macht war.
R E A L M E N W E A R P I N K
0 Orden
Zitieren
#13
(05.05.2016, 11:04)Topolino schrieb:
(03.05.2016, 16:07)Huwey schrieb: Du bist zu vorallgemeinernd!

Das stimmt wirklich. Ich verstehe nicht, wie man italienische Geschichten nicht mögen kann, dafür aber den dänischen Kaschperl-Sch...äh...Schrott. Liegt das vielleicht daran, dass du zu wenige italienische Geschichten kennst?
Das wieder spricht sich. Du sagst, ich sei zu verallgemeinerd und dann kommt etwas mit "Kaschperl-Sch...äh...Schrott".
Ich kenn zwar wirklich nicht viele italienische Geschichten aber von denen die ich kenne, mag ich 90 % nicht.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#14
Hat mir sehr gut gefallen. Am besten fande ich die Geschichte Der Reichste der Reichen und Seltsamer Vogel war auch sehr gut.
0 Orden
Zitieren
#15
Fast ein Held (John Lustig/Carlos Mota), 14 S.: Ganz gut. War mit der Vicar- und der Heymans-Story die beste.
Ein gewichtiges Argument (William Van Horn), 4 S.: Eine gelunge Gag-Story. Gut
Altersbeschwerden (Carl Bars & Tom Anderson/Vicar), 10 S.: War endlich mal wieder eine ältere Story von Vicar. Zwinkern

Entenhausener Geschichte(n), 2 S.: Ein einigermaßen interessantes Interview mit Carlos Mota.

Auf großer Fahrt (Jim Kenner/Branca), 2 S.: Ganz gute Gag-Story.
Der Reichste der Reichen (Pat & Carol McGreal/Paco Rodriques), 12 S.: Im Gegensatz zu den anderen Storys in diesem DDSH ist sie nur annehmbar, aber im Gegensatz zu den Comics von Rodriques der letzten 6 Jahren ist das ein sehr gutes Comic.
Willkommensgeschenk (Gorm Transgaard/Wanda Gattino), 1 S.: Ein bisschen zu lasch.
Seltsamer Vogel (Mau Heymans), 13 S.: Sehr lustig! Hat Spaß gemacht zu lesen! Gut

Ich vergebe insgesamt 7 von 10 Punkten.



In DDSH 349 erscheint eine Deutsche Erstveröffentlichung von Enrico Pinochi. Bin zwar eigentlich kein großer Fan von italienischen Comics, aber auf den freu' ich mich schon, da - soweit ich weiß - noch nie in Deutschland ein Comic von Pinochi erschienen ist. Um den Comic von Pinochi handelt es sich wohl um diesen.
Auf den Mau-Heymans Comic freu' ich mich nicht so, auf Branca gar nicht (ist sicherlich wieder so ein U-10-Seiten-Comic) und auf Mark de Jonge freu' ich mich sehr, da ich seinen Zeichenstil irgendwie mag (1. Hoffentlich 'ne Deutsche Erstveröffentlichung, 2. Hoffentlich ist das nicht so ein Einseiter mit Oma Duck.)
0 Orden
Zitieren
#16
Gestern habe ich das Heft im Supermarkt durchgeblättert (aber nicht gekauft, weil ich den vierreihigen Bereich nicht so mag). Die Leserbriefrubrik hatte es wieder in sich. Kurt Strohmaiers Satzbau ist dermaßen verdreht, dass man seinen Brief fünfmal lesen muss, um ihn zu verstehen, und ich glaube, ich habe noch nie einen so wirren Leserbrief gelesen wie den von Floyd Moneysac.

“Nothing is important, so people, realising that, should get on with their lives, go mad, take their clothes off, jump in the canal, jump into one of those supermarket trolleys, race around the supermarket and steal Mars bars and kiss kittens.” (Morrissey)
0 Orden
Zitieren
#17
Ok. Frech
Ich finde den Brief von Floyd noch am besten.
Ich stimme ihm völlig zu, ist nervig das in fast jedem Heft jetzt ein italienisches Comic enthalten ist.

Während man 2014/15 vergeblich nach Italienischen Storys sucht, wurde bereits in DDSH 347 ein 26-Seiten-langer Carpi-Comic und in DDSH 349 soll ein 19-Seiten-langer Pinochi-Comic erscheinen, auf den ich mich aber doch 'freu.

LG DD34
0 Orden
Zitieren
#18
Danke, ja das nervt ziemlich.

(14.05.2016, 13:09)Primus schrieb: ich habe noch nie einen so wirren Leserbrief gelesen wie den von Floyd Moneysac.

Du bist ja nett. Frech Als ich den Brief schrieb, bin ich gerade mal 11 geworden, also vor einem Jahr. Damals kannte ich das mit dem "richtigen Aufbau eines Briefes" noch nicht. Ich habe jetzt noch einen anderen Leserbrief geschrieben, der besser aufgedaut ist.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#19
Unter den bisherigen fünf Heften des Jahres ist dieses meiner Meinung nach das beste. Das liegt vor allem an "Fast ein Held", das nicht nur schöne Zeichnungen von Mota, sondern auch eine sehr unterhaltsame Story von John Lustig zu bieten hat, die sich sehr "barksig" anfühlt. Zählt, wie ich finde, zu den besten Erstveröffentlichungen der letzten Jahre. Ebenfalls gefallen haben mir der Vierseiter von Van Horn (den ich noch nicht kannte) und "Seltsamer Vogel". Heymans hat hier aus dem eigentlich langweiligen Gedächtnisverlust-Plot erstaunlich viel herausgeholt, insbesondere die Belagerung des Hauses fand ich sehr schön. Auch die detailverliebten Zeichnungen sehen so aus, als hätte er Spaß an der Geschichte gehabt.
"Altersbeschwerden" ist auf nur zehn Seiten leider relativ knapp erzählt, ist aber trotzdem solide und hat eine schöne Moral. Nur mit "Der Reichste der Reichen" konnte ich eher wenig anfangen, auch deshalb, weil ich Dagoberts Handeln eher unglaubwürdig fand.

Auch die Entenhausener Geschichten fand ich diesmal gelungen, ein interessantes Interview mit guten Fragen von Fuchs. Noch lieber wäre es mir aber gewesen, wenn es im Rahmen eines TGDD Spezials zu Mota erschienen wäre...

Zitat:... in fast jedem Heft jetzt ein italienisches Comic enthalten ist
In fast jedem Heft? Schön wär's. Balken
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#20
(07.05.2016, 17:06)Floyd Moneysac schrieb: Wenn ich 124 finde werd ichs mal lesen.

Ja, gut, dann wirst du merken, wie großartig italienische Comics sein können und dass es auch durchaus gute Geschichten mit dem LaHoMi gibt. Alternativ kannst du dir LTB Fantasy 2 kaufen, dort sind nämlich auch die Asgarland-Geschichten enthalten. Und diese MUSS jeder Disney-Fan gelesen haben.
@ Floyd und DD34: Wenn ihr Hefte ohne italienische Comics lesen wollt, kann ich euch "Micky Maus Comics" empfehlen: Viele Erstveröffentlichungen, keine italienischen Geschichten und auch (leider) nur etwa 10 Seiten Micky-Comics. Aber ich bin eher der Meinung 313ers: italienische Comics im TGDDSH sind von mir immer erwünscht, und sind sogar ein Argument, das Heft zu kaufen, gerade, wenn es sich um Starzeichner wie Carpi handelt; oder um einen mir bisher unbekannten Künstler.
Ich kann zwar verstehen, dass ihr italienische Geschichten nicht so sehr mögt - die Italiener haben auch sehr viel Müll produziert -, aber ich kann nicht verstehen, dass italienische Comics im Voraus als grottenschlecht eingestuft werden und dann teilweise nicht einmal gelesen werden... Schade!

Warum gibt es eigentlich die Geschichte "Betörende Töne" von drei unterschiedlichen Zeichnern?

Wie es scheint, wurde auf den Leserbrief in TGDD 347 Rücksicht genommen: Der Strichcode wandert auf die Rückseite: http://www.sammlerforen.net/_bilder/bild...dd348v.jpg
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen