Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 2.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ICH,… / WIR,…
#1
ICH,… / WIR,…

Nun werde ich ein Thema über die „Ich,…“- / „Wir,…“-Bände, die später als „Die großen Klassiker“ noch mal nachgedruckt worden, erstellen.
Meines Wissens nach gibt’s „Ich, Micky Maus“ (2 Bände), „Ich, Donald Duck“ (2 Bände), „Ich, Dagobert Duck“ (2 Bände), “Ich, Goofy“ (2 Bände), „Wir, Micky und Minni“, „Wir, Tick, Trick und Track“ und vielleicht auch „Wir, Donald und Daisy“ (da bin ich mir aber nicht wirklich sicher). Es wurden Comics von Carl Barks und Floyd Gottfredson (gute Wahl Zwinkern) stark gekürzt in den 70ern und 80ern veröffentlicht.
Komisch find ich, dass sie von verschiedenen Verlagen (Melzer, Bertelsmann, Schneider etc.) herausgebracht wurden. Und dass auf dem Covers der Titel ohne Komma geschrieben wurde.
Schade find ich, dass bei den „IMMs" im Vorwort nichts über Floyd Gottfredson steht. Dabei sind von ihm die enthaltenen Geschichten gezeichnet worden. Über Barks steht in den „IDDs" aber sehr viel. Auch über Talliaferro, obwohl keine Comics von ihm in den Bänden zu sehen sind. (Außer im Vorwort ein paar Ausschnitte.)

Ach ja, ich will noch was über den Übersetzer schreiben, bevor ich es vergesse. Also: der Übersetzer der (frühen) „Ich,…“- / „Wir,…“-Bände war Peter O. Chotjewitz, der wegen irgendeiner schlechten Tat (welche ist mir unbekannt) nicht mehr zu den offizellen Disney-Übersetzern gehört. Es ist aber eine interessante Erfahrung, seine Übersetzungen zu lesen. Es gibt viele böööööse Bemerkungen wie z. B. „SCHEISSKÖTER“ (IMM 1, S. 96,P. 11). Ich habe eine Menge Rechtschreibfehler entdeckt. Buchstaben, Kommata und vor allem Apostrophe fehlen. Beispiel: „BESTEN DANK FÜR DEN RAUSCENDEN BEIFALL, MEINE HERREN!“ (IMM 2, S. 98 P. 8). Es ist alles auch sehr umgangsprachlich geschrieben worden. Beispiel: „DER LORD IST EIN PERVEKTER HAUSHERR, GELT?“ (IMM 2, S. 74, P. 22). Aber umgangsprachlich waren die MM-Strips auch im Original. Beispiel: „S’ PRISE!“ (Color Sundays – „CALL OF THE WIND“, S. 100, P. 12).
Was noch zu bemerken wäre, zu den Übersetzungen: fast alle Namen sind nun andes: Advokat Wolf: Balduin Beutelschneider, Mr. Jobber: Inspektor Issel, Lude Gierig: Kurt Kropp etc. (Mehr dazu im Thema „Andere Namen“.)

Ich finde die MM-Bände besser als die mit DD, denn diese (also die MM) haben mich auf Gotfredson aufmerksam gemacht (Danke! Frech)
Und verkauft haben sie sich bestimmt auch, denn mein Dad hat sie, meine Mum (eigentlich mein Onkel), ein Freund meines Dads, ein Freund meiner Mum und Topo. Vielleicht besitzen auch andere User diese Bände. Von denen und Interessierten würde ich gern die Meinung hören.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#2
Danke für diesen Thread! Zwinkern
Ich besitze nur MM, DD, OD. Und diese habe ich auch nicht damals gekauft, sondern als Weihnachtsgeschenk vor 5 Monaten bekommen.
Und nun habe ich mir noch "Wir, Micky und Minni" und "Wir, Donald und Daisy" für kleinen Preis zugelegt.
Es gibt auch noch "Wir, Micky, Minni und unsere Freunde", was jedoch keine Gottfredson-Comics, sondern hauptsächlich italienische Geschichten und Murry-Storys beinhaltet.
"Ich, Daisy Duck" gibt es meines Wissens nicht, und "Ich Goofy" hat zwei Bände.
Von den "großen Klassikern" gab es 18 Bände, von den älteren nur insgesamt zwölf.

Ich finde diese Bände sehr schön und kann sie nur empfehlen! Gut
Toll finde ich, dass der Text handgelettert ist. (Allerdings nicht bei Micky & Minni)
Sowas wie "gell?" macht mir nichts aus, da ich das mündlich selbst mehrmals am Tag verwende. Greenie
Und der Sch...köter ist mir auch noch nicht aufgefallen.

Mir ist unerklärlich, warum in "Ich, OD 2" eine Geschichte enthalten ist, in der Dagobert nicht einmal vorkommt!
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>Verwerflich, verwerflich, verwerflich.>>
(Wer von euch kann schon behaupten, dass er weiß, woher das Zitat stammt?)
0 Orden
Zitieren
#3
(22.05.2016, 13:29)Topolino schrieb: "Ich, Daisy Duck" gibt es meines Wissens nicht.
Und der Sch...köter ist mir auch noch nicht aufgefallen.
Mir ist unerklärlich, warum in "Ich, OD 2" eine Geschichte enthalten ist, in der Dagobert nicht einmal vorkommt!

Habs editiert.
Ja, ich meinte mit "Ich, Daisy" "Wir, Donald und Daisy".
Scheißköter findest du in "Ich, Micky Maus" 1 S. 96,P. 11. Kater Karlo z.B. sagt in den Bänden oft "SCH…!"
In "WMuM" sind auch oft Geschichten enthalten in denen Minnie nur ne Nebenrolle spielt. Genauso ist es auch mit Goofy in "IG".

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#4
(22.05.2016, 13:10)Floyd Moneysac schrieb: Ein Thema über die „Ich,…“ / „Wir,…“Bände, die später als „Die großen Klassiker“ noch mal nachgedruckt worden, erstellen.

Nur zur Kenntnisnahme: Genau genommen muss man zwischen drei unterschiedlichen "Publikationsformen" unterscheiden, die ein "Ich" oder ein "Wir" im Titel tragen: Zu erst die Bände, die zwischen 1985 und 1987 erschienen sind und im Inducks interessanterweise als "Disney Comic Bücher" zusammengefasst werden, und die beinahe in derselben Form nochmal als "Die großen Klassiker" nachgedruckt wurden (wobei jene Reihe auch noch aus anderen Ländern weitere Figurenzusammenstellungen übernahm).

Außerdem gibt es noch die bei unterschiedlichen Verlagen publizierten Doppelausgaben, die sich 1973 Micky, 1974 Donald und Dagobert und 1975 Goofy (hier nur noch vom Melzer-Verlag) widmeten.

Zu guter Letzt gibt es noch die "Big Black Books", die ja leider vorerst mal auf Eis liegen. Greenie

Hab ich was vergessen?
"Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"

- Bertrand Russell (1872-1970)

Inducks: Mindstorms2
0 Orden
Zitieren
#5
WIR MICKY UND MINNI

Habe gerade den Micky-und-Minni-Band durchgelesen und kann ihn nur weiterempfehlen! Gut

"Micky und der Kampf gegen die Schwarzbart-Bande" ist vor allem zeichnerisch ein Hochgenuss. Ansonsten ist es eine eher durchschnittliche Story von Gottfredson (was ja eigentlich auch schon ziemlich gut ist). Der Schlussgag hat mir sehr gut gefallen. Note 2+

"Micky und der königliche Doppelgänger": Diese Geschichte hat meine hohen Erwartungen sogar noch übertroffen! Ich habe selten eine so originelle und gut strukturierte Story gelesen! Das absolute Highlight des Bandes! Das wäre etwas für den MOUSE-CdM... Note 1+

"Auf den Spuren von Robinson Crusoe": Ganz nett, aber warum die Rahmenhandlung mit dem Filmdreh? Das ist wie bei den alten Lustigen Taschenbüchern: Zuerst hat Donald mal in einer einzelnen Geschichte Glück und übertrifft Gustav, und dann kommt die Rahmenstory und vernichtet dies, indem alles zu einem Traum erklärt wird! So kam es mir hier auch vor. Und warum wechselt Gottfredson mittendrin die Zeichenweise der Augen? Zuerst sind sie komplett schwarz mit weißem "Einriss", was besser aussieht, und später verwendet er plötzlich völlig andere:
Vorher: [Bild: 20160802_120434-1.jpg] Nachher: [Bild: 20160802_120502-1.jpg]
Und, @Floyd Moneysac, hier war Micky auch schon besserwisserisch:
Micky schrieb:Na, Herr Regisseur, wie war ich?
Regisseur schrieb:Ganz große Klasse, Micky! Ich sag's ja immer: Ein guter Regisseur kann aus jeder Null einen Schauspieler machen!
Micky (auf Heimfahrt) schrieb:Ich weiß selbst, wie gut ich bin. Außerdem kann man's ja auch anders[he]rum sehen: Ein guter Schauspieler macht aus jedem Film einen Erfolg. Stimmt's?
Note 2

"Micky und der wilde Donnerstag": Definitiv der Schwachpunkt des Bandes! Ich kann nicht verstehen, warum solch schwache Geschichten etliche Male nachgedruckt werden, während andere immer noch auf die Übersetzung ins Deutsche warten! Meiner Meinung nach nach "Der Zauberschuh" der schlechteste Gottfredson überhaupt! Die meisten Gags waren überhaupt nicht lustig, sondern einfach nur zum Kopfschütteln... Note 4+

"Geisterreigen im Hotel 'Zur schönen Aussicht'": Hat mich positiv überrascht und wurde leider seltener als sie vorherige Storx nachgedruckt, gar nicht, um genauer zu sein... schade! Obwohl die Täter eigentlich auf der Hand lagen, war ich am Ende darüber erstaunt.
Jedenfalls eine sehr gute Idee, Micky als Pikkolo in einem Hotel ermitteln zu lassen. Note 1

"Eine Schönheitsfarm mit Nervenkitzel": Auch eine schöne Geschichte, wenn auch nicht der ganz weite Wurf... aber allemal lesenswert und witzig. Note 1-2
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>Verwerflich, verwerflich, verwerflich.>>
(Wer von euch kann schon behaupten, dass er weiß, woher das Zitat stammt?)
0 Orden
Zitieren
#6
(02.08.2016, 11:30)Topolino schrieb: "Micky und der königliche Doppelgänger": Diese Geschichte hat meine hohen Erwartungen sogar noch übertroffen! Ich habe selten eine so originelle und gut strukturierte Story gelesen! Das absolute Highlight des Bandes! Das wäre etwas für den MOUSE-CdM... Note 1+
Gell, finde ich auch, super Story. (Übrigens habe ich auch schon mal für mich privat eine Rezension über den Comic geschrieben.)

Topolino schrieb:Und, @Floyd Moneysac, hier war Micky auch schon besserwisserisch:
Micky schrieb:Na, Herr Regisseur, wie war ich?
Regisseur schrieb:Ganz große Klasse, Micky! Ich sag's ja immer: Ein guter Regisseur kann aus jeder Null einen Schauspieler machen!
Micky (auf Heimfahrt) schrieb:Ich weiß selbst, wie gut ich bin. Außerdem kann man's ja auch anders[he]rum sehen: Ein guter Schauspieler macht aus jedem Film einen Erfolg. Stimmt's?

Ich weiss.
Allerdings muss ich dir sagen, dass das im Original anders ist. Der Übersetzer lies sich wohl künstlerisch Freiheit.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#7
(02.08.2016, 14:50)Floyd Moneysac schrieb:
(02.08.2016, 11:30)Topolino schrieb: "Micky und der königliche Doppelgänger": Diese Geschichte hat meine hohen Erwartungen sogar noch übertroffen! Ich habe selten eine so originelle und gut strukturierte Story gelesen! Das absolute Highlight des Bandes! Das wäre etwas für den MOUSE-CdM... Note 1+
Gell, finde ich auch, super Story. (Übrigens habe ich auch schon mal für mich privat eine Rezension über den Comic geschrieben.)

Privat eine Rezension?
Darf ich sie lesen? Fröhlich
Vielleicht wird sie ja dann zum MOUSE-CdM gekürt?
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>Verwerflich, verwerflich, verwerflich.>>
(Wer von euch kann schon behaupten, dass er weiß, woher das Zitat stammt?)
0 Orden
Zitieren
#8
Ich hab sie meinem Deutschlehrer gegeben; nach den Ferien kann ich sie dir mal zeigen.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#9
(02.08.2016, 14:58)Floyd Moneysac schrieb: Ich hab sie meinem Deutschlehrer gegeben; nach den Ferien kann ich sie dir mal zeigen.

Ja, bitte! Fröhlich
Vielleicht wird ja wirklich der Comic des Monats daraus; reicht die Länge dafür aus?
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>Verwerflich, verwerflich, verwerflich.>>
(Wer von euch kann schon behaupten, dass er weiß, woher das Zitat stammt?)
0 Orden
Zitieren
#10
Schriftgröße 12, eineinhalb Seiten. Wenn ich ihn dir geschickt habe kannst du ja noch was verbessern/hinzufügen. Wie wärs wenn wir den gemeinsam schreiben würden?

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#11
(02.08.2016, 15:10)Floyd Moneysac schrieb: Schriftgröße 12, eineinhalb Seiten. Wenn ich ihn dir geschickt habe kannst du ja noch was verbessern/hinzufügen. Wie wärs wenn wir den gemeinsam schreiben würden?
Abgemacht! Gut Ich werde tun, was ich kann. Und dann wird es vielleicht der CdM Dezember/Januar.

Schriftgröße 12?
Heißt das, dass du es abgetippt hast?

Könntest du mir dann den Text per PN schicken?
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>Verwerflich, verwerflich, verwerflich.>>
(Wer von euch kann schon behaupten, dass er weiß, woher das Zitat stammt?)
0 Orden
Zitieren
#12
Da Topolino nun eine Rezension über Wir, Micky und Minnie geschrieben hat, schreibe ich jetzt auch mal, wie mir Ich, Micky Maus gefallen hat.

ICH, MICKY MAUS
Allgemein finde ich das Buch ganz gut. Nur doof, dass viele/jede Geschichte(n) gekürzt ist. Und doof ist es auch, dass Floyd Gottfredson, der Zeichner der Geschichten nie erwähnt wir. Note: 2
Vorwörter
Na ja... nicht so gut, dass, wie oben schon gesagt nichts über Floyd Gottfredson geschrieben wurde. Das Vorwort über Walt Disney ist ganz OK, aber das andere... was hat ein Disney-Film mit Gottfredson-Strips zu tun? Note: 2 – 3

Micky Maus im Tal des Todes:
Schöne Geschichte. Fröhlich Ich glaube sogar, dass diese Geschichte meine erste Micky-Maus-Geschichte überhaupt war, die ich selbst gelesen habe. (Ich dachte, weil Micky sich so kindlich benimmt, dass er noch minderjährig ist... Balken) Also, eine wirklich gelungene Abenteuer-Geschichte! Cool! Note 1 +

Micky Maus und Schlenkerbein
Solche Geschichten die die ganze Zeit in Mickys Heimatstadt spielen finde ich oft langweilig. Und auch die ganzen Tierrennen finde ich nicht sooo spannend. Allerdings kommt eine neue Person vor, dessen Charakter ziemlich ausgeprägt ist: Schlenkerbein! Und die ganzen Gags sind auch lustig. Note 2

Micky Maus als Detektiv
Natürlich ist die Geschichte schön, spannend ist es zum Beispiel, als Micky in dem alten Haus nach Goofy sucht, und die Witze sind meist auch gelungen, aber im Gegensatz zu anderen Gottfredson-Strips finde ich sie nicht so gut. Ich weiß nicht genau woran das liegt... vielleicht, weil diese Nervensäge Goofy vorkommt? Oder weil Micky in der Stadt bleibt? Oder weil ich Mickys Detektiv-Geschichten nicht so mag? Na ja, kann ich jetzt auch nicht sagen... Note 2

Micky Maus und die Schmuggler
Spannend ist die Geschichte schon: Micky stürzt mit einem Flugzeug ab, landet aufm Schiff und wird fast von Kater Karlo getötet. Also, ich finde die Geschichte echt cool. Vor allem weil Minnie und Kater Karlo vorkommen. Aber irgendwann wird es auch langweilig, da Micky und Minnie die ganze Zeit nur aufm Schiff sind... Note 1 - 2

Micky Maus im Lande der Kalifen
Hach! :verträumt: (...Mist, dieses Smiley gibt’s gar nicht!) Ich fand als kleines Kind, diese Geschichte großartig. Käptʹn Kirchmaus ist meiner Meinung nach ein toller Charakter, auch wenn er sich immer aus der Action heraushält. Das ganze Orientalische Land... hach! Nur doof, dass die Schwarzen – nicht als böse Leute, nein als leicht doof dargestellt werden. Aber intelligenter als zum Beispiel Donnerstag. Note 1

Micky Maus und sein Rennhund Pluto
Wie gesagt, ich mag diese Art von Geschichten nicht so. aber Herr Fürchtegott ist ein toller Charakter, der öfter vorkommen sollte. Note 2

Micky Maus als Journalist
Auch wenn ich eigentlich diese „In-der-Stadt-bleib-Geschichten“ nicht so mag, gefällt mir diese sehr. Weil, es macht Spaß zuzugucken, wie Micky, Goofy, Horaz/Rudi und Donald eine Zeitung herstellen. Das würde ich auch gern. Vor allem die erste Ausgabe sieht echt lustig aus:
Das Weltecho schrieb:20. Jargang Nr. eins Mondad, 12. März 1935 • XIII
Das Weldecho ersheint wieder! Micky Maus neuer Eigenthümer und VerLeger […]
Greenie Ist doch lustig! Note 1 – 2

Micky Maus und Clarabellas Schatz
Es ist ungewöhnlich, dass Horaz/Rudi Micky begleitet, aber auch mal abwechslungsreich, da man nicht die ganze Zeit mit dummen Witzen genervt wird. Und Horaz/Rudi benimmt ich in der Geschichte ganz gut, und ist nicht angeberisch etc. Lude Gierig / Kurt Kropp mag ich zwar nicht so arg, Advokat Wolf / Balduin Beuteschneider wäre besser gewesen, aber egal. Note 2

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#13
Ich habe hier eine so schwache Internetverbindung, dass ich nicht nachschauen will (bin im Urlaub Fröhlich), aber meines Wissens wurden in diesem Band nur wenige Geschichten leicht gekürzt. Das ist bis auf zwei, drei Geschichten nicht der Rede wert, es liest sich so ja auch noch gut.

Im Gegensatz zu dir mag ich Mickys Detektiv-Geschichten sehr, besonders die sieben Geister.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>Verwerflich, verwerflich, verwerflich.>>
(Wer von euch kann schon behaupten, dass er weiß, woher das Zitat stammt?)
0 Orden
Zitieren
#14
Die Melzer-Übersetzungen waren schon Hammer. Als Beispiel fällt mir spontan die Geschichte vom Goldenen Vlies ein, denn was bitte hat man dort aus dem Pastinakenpudding gemacht, den der arme Bertel bei den Harpyien herunterwürgen muss? Verrückt Na, wer weiß es?

Obwohl ich heute über bescheuerte deutsche Texte und ummontierte/gekürzte Geschichten nur den Kopf schütteln kann,  hat mir der betreffende Band mein wohl bis heute magischstes Comic-Leseerlebnis bereitet - was wunder, sind doch acht der schönsten Barkse darin enthalten.
0 Orden
Zitieren
#15
Weiß ich doch. Zwinkern Ach ja, ich muss noch auflösen, obwohl man sich ja fast nicht traut, das zu schreiben:

Zitat:was bitte hat man dort aus dem Pastinakenpudding gemacht, den der arme Bertel bei den Harpyien herunterwürgen muss? 

Spoiler:
Stinkende Kotpastete! Übel
0 Orden
Zitieren
#16
Das ist ja echt eklig. Bäh. Gut dass ich diese Übersetzung nicht kenne. Zwinkern
0 Orden
Zitieren
#17
Skurille Übersetzung Balken  Was gibts denn im Original zu essen?
0 Orden
Zitieren
#18
Dasselbe wie in der Fuchs-Übersetzung: parsnip pudding.
0 Orden
Zitieren
#19
So, "Ich Goofy" habe ich nun auch fast vollständig gelesen. Hier gibt es einen Text von mir über die Geschichte "Die kühnen Walfänger". (Ich hätte ihn eigentlich auch als MOUSE-Rezi vorschlagen können, aber die Wartezeit war mir zu lange Frech)
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>Verwerflich, verwerflich, verwerflich.>>
(Wer von euch kann schon behaupten, dass er weiß, woher das Zitat stammt?)
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen