Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lustiges Taschenbuch Sommer 6 - Sonderband
#1
Am 22.06.2016 wird LTB SB Sommer 6 erscheinen. Folgende Geschichten werden abgedruckt werden:

Die Feder des Dudu
REPORTER GOOFY - Reporter aus Zufall
Feriengäste
Zu gut getarnt
Die Flaschenpost
REPORTER GOOFY - Närrisch nach Nuss
Das Wandern ist des Faulen Frust
Kein Sommer ohne Schwimmbecken
Der Teilzeiturlaub
Das Geheimnis der Algenmonster
REPORTER GOOFY - Kreuzfahrt ins Eis
(K)ein Tag am Meer

Quelle und Cover

Warum ich das Thema jetzt schon eröffne?
Weil endlich drei Episoden der Serie "Pippo Reporter" abgedruckt werden - laut Kopekobert Dukofjew eine sehr gute Reihe!
Ich freue mich darauf! Und ihr?
[Bild: ALwe53]
Auf INDUCKS
Zitieren
#2
Ich freu mich wahnsinnig! Eindeutig eine andere Liga als die Geschichten aus Entenhafen, die das LTB Sommer bisher dominierten (obwohl die auch nicht schlecht waren). Die Reihe hat zwar nichts mit Sommer zu tun, aber Hauptsache, sie kommt!
"einen Schritt über den Punkt, wo wir halten, hinaus, und wir kämen aus dem Bereich der Dummheit [...] in das Reich der Weisheit, eine öde und im allgemeinen gemiedene Gegend."
(Robert Musil)
Zitieren
#3
Aus dem LTB Sommer habe ich mich bisher komplett herausgehalten.
Was findest du den an den "Geschichten aus Entenhafen" so toll? Lohnt es sich, sich die Sommerbände deshalb zu kaufen?
Allerdings überlege ich auch noch bei diesem Band, da es ja 1,50€ mehr als das reguläre LTB kostet, und das bei gleich vielen Seiten. Wahrscheinlich werde ich mir den Band ein paar Wochen später gebraucht kaufen.
[Bild: ALwe53]
Auf INDUCKS
Zitieren
#4
(25.05.2016, 19:36)Topolino schrieb: Was findest du den an den "Geschichten aus Entenhafen" so toll? Lohnt es sich, sich die Sommerbände deshalb zu kaufen?

Die Bände deshalb zu kaufen lohnt sich definitiv nicht. Ich finde die Geschichten aus Entenhafen gar nicht toll, aber schlecht sind sie auch nicht.
"einen Schritt über den Punkt, wo wir halten, hinaus, und wir kämen aus dem Bereich der Dummheit [...] in das Reich der Weisheit, eine öde und im allgemeinen gemiedene Gegend."
(Robert Musil)
Zitieren
#5
Eigentlich trumpft dieses Buch nicht gerade, es sind ein paar gute Gagstories dabei, aber sonst? Das sind wir ja eigentlich auch von solchen "Sommer-", "Weihnachts-", etc.- LTBs gewöhnt, doch diesmal gab es tatsächlich einen Lichtblick im langen Tunnel der schlechten LTBs, und zwar "Pippo Reporter".
Durch Zufall wird Goofy Reporter der "Phantompost". Dieses Blatt ist das größte und seriöseste der Stadt. Der Herausgeber jedoch ist in halbseidene Geschäfte verwickelt und befehligt eine Gangstergruppe, dessen Coops Goofy durch Zufall immer aufdeckt. Doch feuern kann der Herausgeber ihn nicht, denn ihmetwegen steigt die Auflage extrem.
Zunächst interessant ist der Fakt, dass die Geschichte an der Ostküste von Amerika in den dreißiger Jahren spielt und, dass man Micky entweder überhaupt nicht, oder nur von hinten sieht!
   
Die Geschichten sind sehr durchdacht und gut umgesetzt, Chapeau (oder *klatsch*, *klatsch*, für Topo Greenie).
They [The Police] have the authority to kill a minority! (N. W. A. - Fuck Tha Police)
Zitieren
#6
Habe den Band jetzt erst zum Aufwärmen an kalten Wintertagen durchgelesen und ich muss sagen: Nicht schlecht, Herr Specht, äh... Goofy!
Die drei Pippo-Reporter-Folgen haben mir besonders wegen der Charakterisierungen von den Bösewichten, Minni, Goofy und Rudi gefallen. Außerdem nutzt Teresa Radice die Vorteile des Mediums Comic und platziert zum Beispiel zwischen zwei Seiten Szenenwechsel oder setzt abwechslungsreiche Stummszenen ein. Hier wurde insgesamt ein stimmungsvolles und völlig neues Universum geschaffen. Wie auch bei "Das Geheimnis der Schachfiguren" wird hier zu Gunsten der Lebhaftigkeit größtenteils auf Textkästen verzichtet. Außerdem kommt der Humor nicht zu kurz; im Gegenteil. An den Zeichnungen gefällt mir vor allem die Kolorierung, aber auch die Plastizität: Die Figuren wirken lebensecht und haben auch, was ihren Charakter betrifft, Tiefe. Des Weiteren hat mir die Perspektive der einzelnen Panels sehr gut gefallen.
Aufgrund dieser ganzen Punkte finde ich es sehr bedauerlich, dass die Handlung meist viel zu kurz kommt: Die etwa 30 Seiten sind schnell vorbei und insgesamt sind mir die Fälle zu wenig komplex, um richtig "frisch" zu sein. Im dritten Teil ist es mir auch vom Zufall zu viel, sodass die ganze Geschichte sehr unlogisch wirkt. Schade, dass das Potenzial zu wenig genutzt wurde.
Insgesamt ist Pippo Reporter zwar um einiges besser als die "Geschichten aus Entenhafen", aber immer noch ausbaufähig. Note 1-/1-/2+

Der Rest des Bandes ist weitestgehend unspektakulär, Teilzeiturlaub zwar solide, aber recht ziellos; Dudu recht unglaubwürdig; Kurzgeschichten mit mäßigen Gags; die Donny-Duck-Story war jedoch putzig. Die italienischen Donny-autoren verstehen es sehr gut, die Quackhausen-Welt aus Sicht der Kinder (und mit dementsprechend vielen Mythen) zu erzählen. Bitte mehr davon, auch wenn die letzten sieben Seiten etwas abfallen. Neben den Goofys die einzige wirklich gelungene Geschichte im Sommerband. Mir persönlich gefallen ohnehin die Winter- und Weihnachtsgeschichten immer besser.
[Bild: ALwe53]
Auf INDUCKS
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Erstaunt [Sonstige] Personalisiertes Lustiges Taschenbuch Molay56 12 4.194 21.12.2016, 19:59
Letzter Beitrag: Donald-Phantomias
  LTB Sonderband 16 - Weihnachtsgeschichten barksfan97 12 4.739 29.11.2010, 12:57
Letzter Beitrag: Jan96
  Lustiges Taschenbuch Mini Pocket 9 & 10 Duckmän 14 6.387 30.10.2010, 07:53
Letzter Beitrag: wilkow
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen