Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB 376: INDIANA GOOF in: Sturz ins Abenteuer
#1
LTB 376: INDIANA GOOF in: Sturz ins Abenteuer

Erscheinungdatum: 22.04.2008
Preis: 4,70

Inhalt:

Titel: Donald und der Stein der Weisen
Seiten: 40
Zeichnungen: Massimo Fecchi
Story: Per Erik Hedman
Code: D 2006-227

Titel: Die Wunderbrause
Seiten: 35
Zeichnung und Story: Casty
Code: I TL 2686-1

Titel: Ein Herz aus Gold
Seiten: 10
Zeichnungen: Danilo Barozzi
Story: Nino Russo
Code: I TL 2522-5

Titel: In der Ruhe liegt die Kraft!
Seiten: 25
Zeichnungen: Flemming Andersen
Story: Gorm Transgaard
Code: D 2007-264

Titel: Das verlorene Amulett
Seiten: 30
Zeichnungen und Story: Marco Gervasio
Code: I TL 2675-1

Titel: Sturz ins Abenteuer
Seiten: 24
Zeichnungen:Andrea Ferrais
Story: Bruno Sarda
Code: I TL 2609-1

Titel: Entführung zu dritt
Seiten: 29
Zeichnungen: Giorgio Cavazzano
Story: Fausto Vitaliano
Code: I TL 2678-5

Titel: Merkwürdige Moden
Seiten: 26
Zeichnungen: Marco Gervasio
Story: Sergio Tulipano
Code: I TL 2668-6

Titel: Schwer verdaulicher Reichtum
Seiten: 31
Zeichnungen: Romano Scarpa, Giorgio Cavazzano
Story: Rodolfo Cimino
Code: I TL 558-A


LTB 377 erscheint am 20.05.2008.

Quelle: lustige-taschenbuecher.de
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#2
Mann, schreib doch nicht Indianer! Der gute Mann heißt Indiana Goof!
Hast echt (manchmal) einen komischen Humor.
0 Orden
Zitieren
#3
Anmerkung am Anfang: Es ist kein Indianer sondern Indiana. Der Name kommt von Indiana Jones.

Edit: Oh Sorry Zu Spät.
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#4
Fehler behoben.
Eine Weltpremiere: Ich mache einen Fehler, und werde in 6 Minuten gleich zwei mal verbessert.

Hat jemand von euch was zu dem Band zu sagen? Mach ich später noch aber er wird sicher der Hammer!
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#5
Dass das ein Fehler war, glaubst du doch wohl selber nicht. Du hast ihn im Comicforum auch schon öfters Indianer genannt und wurdest von anderen Usern darauf aufmerksam gemacht.


Also, zu dem Band:
Wie du schon gesagt hast, wird der Band sicher der Hammer. Das denke ich auch. Cavazzano, Scarpa, Fecchi, Casty - das hört sich doch super an! Mit den Längen der Geschichten bin ich auch zufrieden: Nur eine Geschichte hat 10 Seiten, alle anderen mindestens 24 und ganze 4 Stück haben 30 und mehr!
0 Orden
Zitieren
#6
@hahai: Nächstes Mal bitte die Quelle, in dem Fall also das, nennen. Zwinkern

Hab mich selten so auf ein LTB gefreut wie auf dieses. Die einzigen Zeichner die mich nicht so ansprechen, sind Barozzi und Andersen, bei Ferraris habe ich noch nicht viel mit den Mäusen gesehen, meine aber, dass die Zeichnungen in "Rätsel um da Vinci" (LTB 357) recht stark waren.

Erstmal was zum Cover: Wirkt auf den ersten Blick recht gut, natürlich auch erfreulich, dass mal wieder ein Maus-Charakter drauf ist.

Das Duo Hedman-Fecchi passt mMn nach gut zusammen, außerdem schön, dass mal Gundel in einer drei-reihigen Egmont-Geschichte auftaucht, kommt meines Wissens nicht allzu oft vor.

Beim Andersen hab ich auch gar nicht mal eine so niedrige Erwartung, da das Skript von Transgaard ist, der Egmont-Teil könnte also im Gegensatz zum letzten LTB ganz erfreulich werden.

Italien sieht auch sehr gut aus: Allen voran natürlich Casty, dann aber noch eine Indy-Geschichte, die sehr gut sein soll. Von Vitaliano/Cavazzano erwarte ich auch recht viel, Vitaliano hat in LTB 370 auch schon bewiesen, dass er mit Dussel umgehen kann. Gervasio schaut auch gut aus und dass ich wieder eine Scarpa-Geschichte mehr in meiner Sammlung habe, ist auch klasse!

Wirklich schwer jetzt im Vorfeld irgendwas zum Nörgeln zu finden (das tue ich doch so gerne Greenie), aber lesen muss man es trotzdem erst. Hoffentlich werden meine hohen Erwartungen nicht enttäuscht!
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#7
313er schrieb:Wirklich schwer jetzt im Vorfeld irgendwas zum Nörgeln zu finden (das tue ich doch so gerne Greenie), aber lesen muss man es trotzdem erst. Hoffentlich werden meine hohen Erwartungen nicht enttäuscht!

Finde ich auch. Das ist so ungewohnt. Sonst gibt es im Vorfeld immer mindestens eine schlechte Geschichte. Das ist so ungewohnt. Aber natürlich sehr schön.
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#8
Auto schrieb:Wirklich schwer jetzt im Vorfeld irgendwas zum Nörgeln zu finden[...]
Mir würde noch was einfallen. Ein alter Cavazzano oder Bottaro wäre mir weitaus lieber, als ein Scarpa. Greenie

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren
#9
hahai schrieb:Titel: Donald und der Stein der Weisen

Klatsch Wie billig! SprachlosNerv-.-
"Aus großer Kraft folgt große Verantwortung."


0 Orden
Zitieren
#10
hahai schrieb:Finde ich auch. Das ist so ungewohnt. Sonst gibt es im Vorfeld immer mindestens eine schlechte Geschichte. Das ist so ungewohnt. Aber natürlich sehr schön.
Naja, im Vorfeld gibt es eigentlich keine "schlechten" Geschichten, nur welche die "schlecht klingen", aber das hattest du ja gemeint. Zwinkern
Kann auch gut sein, dass ich von manchen Geschichten ein bisschen enttäuscht bin, jeder Autor und Zeichner hat ja auch schon Schwächeres gezeichnet/geschrieben, sei es da Scarpa oder Cavazzano.
Hab mir auch schon oft überlegt, einfach mal ein LTB zu lesen, ohne dass ich Zeichner und Autor schon weiß und mir schon eine kleine "Vormeinung" gebildet habe. Ich vermeide es auch immer, schon im Vorhinein Meinungen von anderen über das LTB zu lesen, denn wenn jeder sagt, dass Story XY total klasse ist, entsteht eben schon zuvor der Eindruck, dass diese Geschichte bestimmt klasse ist. Ich finde, das manipuliert dann einen selber ein bisschen, zumindest habe ich das bei mir selbst schon beobachtet.
Wäre vielleicht also tatsächlich mal lustig, das LTB ohne Künstler zu wissen (Fußnoten zudecken), zu lesen. Wahrscheinlich würde ich viele Zeichenstile erkennen, aber die Autoren wären mir gänzlich unbekannt.

CKOne schrieb:Mir würde noch was einfallen. Ein alter Cavazzano oder Bottaro wäre mir weitaus lieber, als ein Scarpa. Greenie
Du wirst dich vielleicht wundern, aber zumindets in Sachen Bottaro stimme ich dir zu (mit dem Wort "weitaus" allerdings nicht). In diesem Jahr gab es schon so viel Scarpa, da wäre mal ein alter Bottaro auch eine willkommene Abwechslung, erst recht, wenn wieder so eine epische Story wie "Die Insel der Piraten" gekommen wär (das fehlt mMn noch in dem LTB, eine richtig lange Geschichte). Ich freu mich auch schon auf Micky von Carpi in LTB 377 (du wahrscheinlich weniger Greenie).
Aber andererseits kann ich von Scarpa nicht genug bekommen... Mhhh

Kid schrieb:Klatsch Wie billig! SprachlosNerv-.-
Warum? Finde ich keine schlechte Anspielung. Könnte sogar wetten, dass die Geschichte von Bregel oder Daibenzeiher übersetzt wurde, zumindest haben mMn oft die Egmont-Duck-Geschichten besonders gelungene Übersetzungen...
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#11
Sie kann nicht schlecht werden, das steht (für mich) schon mal fest! Denn Fecchi ist der Künstler! Ja, könnte schon sein, dass Bregel oder Daibenzeiher der Übersetzter ist, aber was mich stört ist:
Der Name verrät alles! Und er ist .. einfach ... komisch! Von kleinem Hobbit und Herr der Ringe (das war irgendwas mit ner Bratpfanne Greenie ) gab es auch schon Storys, aber die hatten einfach andere Titel! Was mich stört, ist einfach dieser simple Titel! Anstatt Harry Potter einfach Donald. Wenn du mein (schwer nachvollziehbares) Problem verstehst. Fröhlich

Edit: Zu den Zeichnern und Autoren, ich guck da generell nicht drauf, nicht weil es mich nicht interessiert, sondern, weil ich ja sonst nie lernen würde, die Zeichner zu erkennen. Bei Faccini mach ich übrigens Fortschritte!

Nochmals Edit:
hahai schrieb:Titel: In der Ruhe liegt die Kraft!
Seiten: 25
Zeichnungen: Flemming Andersen
Story: Gorm Transgaard
Code: D 2007-264

Hahahah! Das ist die reinste Ironie, wenn ihr versteht was ich meine!! *schrottlach* Greenie
"Aus großer Kraft folgt große Verantwortung."


0 Orden
Zitieren
#12
Kid schrieb:Der Name verrät alles! Und er ist .. einfach ... komisch! Von kleinem Hobbit und Herr der Ringe (das war irgendwas mit ner Bratpfanne Greenie ) gab es auch schon Storys, aber die hatten einfach andere Titel!
Naja, aber da stellt sich die Frage: Ist es überhaupt eine Harry Potter-Adaption oder geht es einfach nur um den Stein der Weisen? Kann ja sein, Barks hatte den ja auch schon benutzt (Rosa damit automatisch auch...). Der Übersetzer hat dann vielleicht mit dem Titel auf Harry Potter angespielt.
Schätze es also als eher unwahrscheinlich ein, dass es eine Adaption ist, denn die hätte man wohl erst dann veröffentlich, wenn der nächste Potter-Film ins Kino kommt. Vielleicht gibt es ja aber einige Anspielungen darauf (die ich dann allerdings nicht verstehen würde Greenie).

Edit: Stimmt, du hast recht! Greenie
Na, dann gibt es ja durchaus Hoffnungen, dass Andersen nicht seinen Aggressionen freien Lauf lässt. Greenie
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#13
313er schrieb:Aber andererseits kann ich von Scarpa nicht genug bekommen... Mhhh

Und ich erst! In diesem Jahr ist in jedem LTB ein Scarpa. Nur nicht im letzten LTB und in den Spezials. Das ist einfach himmlisch, so viel gutes von ihm zu lesen. Meinetwegen können die mit den vielen Scarpas immer so weiter machen.
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#14
Da wär ich auch dafür. Ein Scarpa am Ende eines LTBs rundet es irgendwie immer so schön ab!
0 Orden
Zitieren
#15
Es hört sich doch schon mal recht spannend an, und für jeden ist etwas dabei: Gundel, Indiana Goof, Flemmingo, eine ältere Storie und ein ganz besonderes Highlight: ''Das verlorene Amulett'' - hier kommt der Ur-Phantomias und eine Freundin von ihm zum Auftritt - mehr dazu hab ich hier gefunden (die Seite war im Projekt ''Fansites'' verlinkt und dort konnte ich mich noch dran erinnern - ich bin gespannt, was noch in dieser Geschichte passiert) - Bin aber eigentlich nicht so der Phantomias-Fan, aber so etwas wie das ''Jetzt kommt Phantomias''- und ''Phantomias fliegt wieder''-Buch fand ich spitze) Gut

Übrigens: mein 313.ster Beitrag PartyPartyGreenie KrümelmonsterMicky
Zitieren
#16
Recht schweigsam hier, ich fang mal an, meine Meinung zu LTB 376 kundzutun.

Fangen wir an mit dem Cover: Ja, find ich durchaus in Ordnung, im Vergleich zu anderen Tello-Covern auf jeden Fall übedurchschnittlich gut.

Die Start-Geschichte war - trotz der hohen Seitenzahl - eigentlich einer der unspektakuläreren Geschichten in diesem Band. Aber hübsche Zeichnungen und eine souverän erzählte Handlung, da hat Hedman mMn wieder untermauert, dass er bei Egmont zu den besseren gehört (in Bezug auf den drei-reihigen Bereich). Schwer an der Geschichte ein Kritikpunkt zu finden. 2-

Dann geht es zur 1. Maus-Story des Bandes. Nach "Geschäft ist Geschäft" aus LTB 373 meiner Meinung nach die beste Story in diesem Jahr bisher. Wirklich klasse, gilt für Story und Zeichnungen! Schöne Abenteuer-Geschichte und mit den Vettern von Goofy auch noch mit einer gesunden Prise Witz versehen. Die Zeichnungen erinnern durchaus an Scarpa, bin von daher mal gespannt, was CK dazu sagen wird. Greenie

Habe aber nach langem Überlegen mich doch nicht für die Bestnote entschieden, wenn ich auch wirklich keine schwächen ausfindig machen könnte. Obwohl doch: Die Geschichte ist fast etwas zu kurz, in älteren LTB-Zeiten wäre diese Geschichte vielleicht 50 Seiten lang geworden, zumindest 5 Seiten hätte die Story durchaus noch vertragen.

Nun noch zur Logik, die ja schon im Comicforum diskutiert wurde: Auch wenn da vielleicht mit dem Paradoxon nicht ganz richtig umgegangen wurde, würde ich das nicht als wirklicher Logikfehler bezeichnen. Die Geschichte funktioniert auch so. Was ich mich aber eher Frage, ist doch die Tatsache, dass Kater Karlo nun doch eigentich auch über diese Geschichte hinaus denken müsste, dass er "Goofy-Goofy" heißt. Aber gut, im Prinzip werden ja die Geschichte nach ihrem Ende sozusagen auf Null zurückgedreht, von daher finde ich das nun auch nicht schlimm.
Wie gesagt, sehr schöne Geschichte, die bestätigt, dass man unbedingt mehr von Casty im LTB sehen sollte! 1-


Weiter geht es mit "Ein Herz aus Gold". Hab nicht viel erwartet davon, fand die Geschichte aber dennoch gut. Erst recht für einen 10-seitigen Lückefüller! Sehr gute Auswahl! 2-

Dann Egmont-Story Nr. 2. Hatte sogar recht hohe Erwartungen an die Story, trotzdem wurden sie übertroffen. Die zweite Top-Story in diesem Band! Sowas Gutes von Andersen habe ich schon seit LTB 360 nicht mehr gesehen! Wobei ich als Egmont-Redakteur nie auf die Idee gekommen wäre, diese Geschichte, in der absolut niemand wütend oder aggressiv ist, ausgerechnet Flemming Andersen zuzuteilen. Von daher fand ich seine Zeichnungen auch so erträglich wie nie zuvor, wenn sie mir aber auch nach wie vor nicht so gefallen wollen und klar schwächer als das Skript sind. Aber das ist auch wirklich gut, Transgaard hat da mal wieder seine Klasse bewiesen! Schön auch, dass die Geschichte aufzeigt, wie schnell so eine Bewegung zustande kommen kann. 1-2

Mit "Das verlorene Amulett" kommt dann mMn die dritte Top-Story. Schöne Geschichte mit einem Phantomias in seiner klassischen Rolle als Wächter. Vor allem der Epilog hat mir gefallen, sodass diese Geschichte nicht mit einer Verfolungsjagd endet oder mit einem Witz, der nicht lustig ist. Schön! 1-2

"Sturz ins Abenteuer" ist dagegen etwas unter meinen Erwartungen zurückgeblieben. Auf jeden Fall eine gute Story, aber auch nicht besser als der Indy des Vormonats (bzw. einen Ticken schlechter). Nette Gags waren aber dabei, die Zeichnungen haben mir auch recht gut gefallen. Nur hat mir die Mimik nicht immer gefallen, insbesondere bei Micky, der irgendwie manchmal etwas gesichtlos wirkte. 2-

Dann das Werk von Vitaliano und Cavazzano. Die Geschichte ist bei weitem nicht so gut, wie die von Vitaliano im letzten LTB, aber mir hat sie dennoch recht gut gefallen. Mehr kann ich zu der Geschichte aber eigentlich auch nicht sagen, eben souveräne Geschichte und souveräne Zeichnungen. Aber nicht mehr. 2-

"Merkwürdige Moden" ist da aber schon besser. Ich hätte es zwar nicht erwartet, aber es ist tatsächlich die mMn beste Duck-Story des Bandes. Zwar haben mir Gervasios Zeichnungen in der ersten Geschichten ein kleines bisschen besser gefallen, dafür finde ich die Story aber sehr, sehr gut. Es wird sehr schön aufgezeigt, was die Leute nicht alles für einen Dreck kaufen, vor allem die leeren Bücher haben mir gefallen. Greenie
Am besten jedoch das Ende. Übrigens würde ich mir schon wünschen, dass dieses Ende aus der Mode kommt, manchmal kommt es mir so vor, dass der Autor gerade zu zwanghaft eine Verfolgungsjagd entstehen lassen will, nur weil er kein besseres Ende findet. Aber inzwischen sind die Verfolgungsjagden wohl einfach Kult geworden. Zwinkern 1-

Zum Schluss dann noch der Scarpa: Tatsächlich die in meinen Augen schwächste Geschichte aus diesem Band, auch wenn ich noch ein knappes gut vergebe (nicht zuletzt wegen der Zeichnungen). Aber ansonsten kann ich eigentlich verstehen, dass die Geschichte bis dato noch nicht hier veröffentlicht wurde. 3+


Fazit: Ich bin wirklich sehr angetan von diesem LTB, Peter Höpfner hat mit seiner Aussage, der Band habe keinen Ausfall, mMn vollkommen recht gehabt. Ganze vier Top-Geschichten, dann viermal die Note "2-" und eine "3+". Klasse!
Lobend sei auch der Egmont-Teil erwähnt, der dieses Mal dem italienischen in nichts nachsteht (war ja letztens anders). Zeichnerisch insgesamt auch auf sehr hohem Niveau, nur Barozzi und Andersen fand ich da eigentlich nicht so ansehnlich.
Insgesamt also eine sehr gute Mischung, gibt selten LTBs in denen Gitta, Daisy, Indiana Goof, Karlo, die Panzerknacker, Opa Knack, Gundel, Klever, Franz, Baptist und Dussel prominent auftreten!

Insgesamt kommt bei mir ein Schnitt von 1,9 raus. Mit Abstand das beste LTB des Jahres und sogar noch einen Tick besser als LTB 365! Uneingeschränkte Kaufempfehlung! Gut
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#17
Trotz deiner uneingeschränkten Kaufempfehlung, werd ich mir das LTB trotzdem nicht zulegen, da ich erst letztens LTB 193 gekauft habe und bei der Entscheidung zwischen LTB und TGDDSP, das TGDDSP den Vorzug bekommt.
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#18
So, ich hab das LTB auch heute Abend fertig gelesen und möchte auch mal kurz was über den Inhalt schreiben.

Das Cover gefällt mir diesmal ziemlich gut, bloß steht Indiana für meinen Geschmack etwas zu breitbeinig da.

Die besten Geschichten dieses LTBs in absteigender Reihenfolge:
-"Die Wunderbrause"
Casty zeichnet fantastisch und die Story ist super. Also eindeutig TOP!!!
-"Das verlorene Amulett"
ist eine der besten Phantomias-Geschichten seit Langem! Eine sehr schön gestaltete Schatzsuche und ein Donald (bzw. Phantomias), der mit allen Wassern gewaschen ist und es Gustav mal so richtig zeigt. Ein tolle Geschichte! TOP!!!
-"Entführung zu dritt"
fand ich stellenweise sehr lustig und Cavazzanos Zeichnungen sind bei Weitem besser als im letzten LTB. Auch hier ein TOP!!!
-"Donald und der Stein der Weisen"
ist die vierte und letzte Geschichte in diesem Band, die von mir ein TOP bekommt. Sehr schöne Zeichnungen von Fecchi und eine abwechslungsreiche Story bringen diese Geschichte hier auf den 4. Platz.
-"Merkwürdige Moden"
hat sich knapp vor dem Andersen-Comic durchgesetzt. Diese Geschichte erleutert treffend, wie dumm manche Menschen einfach ohne zu denken mit dem Strom mitschwimmen und jede neue noch so bekloppte Modebewegung mitmachen. Sie erhält von mir ein GUT.
-"In der Ruhe liegt die Kraft"
erreicht deswegen den 6. Platz, weil Transgaard eine gewaltfreie Story getextet hat und Andersen auch keine Gewalt hineininterpretiert hat.Greenie
Diese geschichte ist jedoch trotzdem nur 6., weil die Konkurrenz diesmal einfach zu gut ist. Sie erhält ein GUT.
-Mit "Schwer verdaulicher Reichtum"
erreicht Scarpa diesmal nur den 7. Rang. Der Geschichte fehlt der richtige Zusammenhang. Erst nach 15 Seiten hat sie etwas mit Verdauen zu tun. Nun ja... einer der etwas schwächeren Scarpas, aber durch seine Zeichnungen erhält diese Geschichte ein GUT.
-"Sturz ins Abenteuer"
war für mich die Enttäuschung des Bandes. Wie habe ich mich auf eine Indiana Goof Titelgeschichte gefreut! Und dann ist es keine Schatzsuche, sondern eine teilweise nicht lustige Gag-Geschichte! Andrea Ferraris rettet seine Geschichte durch gute Zeichnungen auf ein GUT.
-"Ein Herz aus Gold"
ist die kürzeste Geschichte diesmal. Daher kann sich die gute Idee, die Nino Russo hatte, nicht richtig entwickeln. Die Zeichnungen sind befriedigend; ich habe schon bessere von Barozzi gesehen. Ich schwanke zwischen GUT und MITTELMÄSSIG. Okay, sagen wir: GUT minus.Greenie

Eindeutig das beste LTB diesen Jahres. Mal schauen, was noch kommt.
0 Orden
Zitieren
#19
Ich schreib dann auch mal was,
meine Lieblingsgeschichten aus diesem Buch waren: diejenige mit Franz und die mit Uma aus der Zukunft. Beide Stories waren sehr lustig. Versteh jetzt nicht so ganz, warum viele sich jetzt wegen dem Paradoxon und irgendeiner Unlogik aufregen - es hat doch Spaß gemacht diese Geschichte zulesen. Und es war wirklich lustig - solche Witz-Kriminalstories sind etwas ganz tolles im LTB. Und die Franz-Geschichte war auch einfach klasse!!!
Die ''Stein-der-Weisen''-Geschichte hat mir nicht so gut gefallen. Donald wurde dort viel zu agressiv dargestellt. Ich hab eigentlich ehrlich gesagt nicht gewusst, ob er jetzt noch hypnotisiert worden war (wurde er ja am Anfang) oder wirklich so besessen von Bosheit war. Schließlich war Donald am Ende der Storie immer noch auf den Machtstein fixiert. Auf jeden Fall fand' ich diese Agressivität ( besonders: Donald fixiert sich nur auf die Formel und ist total gemein zu den Kindern/er braucht wie wild im Labor herum/am Ende sieht man vier Bilder in der Donald richtig agressiv wird) ziemlich unangebracht. ''Ein Herz aus Gold'' - lustiger Zehnseiter, wie alle Gagstories! Das Amulett war nicht so ganz aufregend. Ich dachte, da gehts vielleicht ein bisschen um die Ursprungsstorie von Phantomias. Das Eigentliche: Donald legt auf circa 20 Seiten seine Familie bei einer Party rein. Ich habe eigentlich nichts gegen diese Geschichten in der Donald seine Phantomias-Kräfte dazu einsetzt um einen Robin Hood zu verkörpern, im Gegenteil - die ersten Phantomias-Geschichten werden doch am meisten gemocht - aber hier sind es wirklich nur kurze 20 Seiten, die einfach so schnell vergehen - nicht so ganz ausführlich wie in anderen Geschichten, einfach nur ''hudel-hudel-Ende''....Entführung zu dritt....nette Storie, aber irgendwie passierte nicht so viel aufregendes. Genau so wie in Modische Moden. Vielleicht liegt es auch daran, dass Flip und Flop (wie ich gehört habe) Anspielungen auf italienische Komiker sind - und die kenne ich leider nicht. ''Sturz ins Abenteuer'' - lustige Gaggeschichte - die Idee mit der zweiten Mausstorie ist doch super. Zwar vergesse ich die Geschichte so schnell -sie hat ja auch nicht so viel mit dem Titel zu tuen- aber ich habe nichts negatives dran auszusetzten. Scarpa-Storie - ein bisschen zu kurz geraten. Und irgendwie auch nicht so viel neues: Abenteuer in fernen Land - Gefangenschaft- Rettung - ab Nach hause. Fand ich jetzt nicht so ein Highlihgt, aber nett wars. So, ich glaub jetzt hab ich alles.

Gruß,
Lava
Zitieren
#20
Ich hab bisher nur die ersten beiden Geschichten durch und bis jetzt habe ich einen TOP Eindruck von dem LTB...
Und ich habe ja noch einiges von der Spitzen-Zeichnerauswahl in diesem LTB vor mir...Gut
Sind Katholiken, die auf eine Demo gehen Protestanten? Erstaunt

Spenden Bitte Fröhlich

0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen