Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die 13 besten Zehnseiter von Carl Barks
#1
Zitat:Heute startet endlich eine neue Rezensionsreihe, die ich schon vor langer Zeit starten wollte. Was ursprünglich als "Die 20 besten Zehnseiter von Carl Barks" begann, wurde zunächst auf 15, schließlich auf 13 Geschichten eingedampft. Das liegt nicht daran, dass es zu wenig geeignetes Material gegeben hätte (theoretisch hätte man auch ein Top-50-Ranking [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!

Direkt zur Übersichtsseite: http://www.fieselschweif.de/specials/barks-zehnseiter/

Direkt zum Ausgerechnet-Text: http://www.fieselschweif.de/specials/bar...gerechnet/

Direkt zu Platz 13: http://www.fieselschweif.de/specials/bar...seiter/13/
Zitieren
#2
Fantastische Idee für eine Serie! Ich habe den Zehnseitern von Barks nie sonderlich viel Aufmerksamkeit geschenkt,
doch deine Artikel sind wahsinnig interessant und aufschlussreich. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Episoden
und werde versuchen mir deine Geschichtenauswahl demnächst zu Gemüte zu führen. Vielen Dank für die groß-
artige Arbeit!
G.R.I.F.F.E.L C.: GRoßer Internationaler Fan der Fantastischen Eindrucksvollen Lobenswerten Comics

Zitieren
#3
Sieht interessant aus! Bin gespannt auf die nächsten Rezensionen!
Zitieren
#4
Da bin ich auch sehr gespannt.
Allein schon "nur" 13 Zehnseiter von Barks zu nominieren ist schwer.
Mal sehen ob auch ein paar Überraschungen aus dem Früh - und Spätwerk dabei sein werden.
Ich werde mir gleich mal alles in Ruhe durchlesen..aber schon mal Danke für dieses Projekt!
Hast du für dein Ranking eigentlich schon alle deine favorisierten Zehnseiter im Kopf?
Und hast du dir Barks komplette Zehnseiter als Vorbereitung noch mal durchgelesen?
Zitieren
#5
Ich freue mich auf das Geschreibsel und hab mir mal eben meine eigene Top 13 zusammengereimt:

WDC 38 Gute Nachbarn
WDC 53 Seemannslos
WDC 70 Der russische Rassehund
WDC 88 Die Wette
WDC 105 Kampf der Echos
WDC 129 Gartenfreuden
WDC 134 Der Selbstschuss
WDC 138 Der reichste Mann der Welt
WDC 146 Rührei
WDC 178 Nächtliche Ruhestörung
WDC 223 Der erste Frühlingstag (!)
WDC 264 Der große Zerstörer
WDC 282 Blubberlutsch

Ich denke, es gibt eine Handvoll Geschichten, an denen man einfach nicht vorbeikommt, und vermute, dass sich WDC 88, 134, 138 und 146 auch in 313ers Liste wiederfinden werden.
Zitieren
#6
Vielen Dank für eure Kommentare, das freut und motiviert mich natürlich!


Zitat:Hast du für dein Ranking eigentlich schon alle deine favorisierten Zehnseiter im Kopf?
Inzwischen schon. Das Aussortieren war aber nicht leicht und in einem Jahr könnte mein Ranking auch schon wieder ganz anders aussehen. Ist halt doch sehr subjektiv.

Zitat: Und hast du dir Barks komplette Zehnseiter als Vorbereitung noch mal durchgelesen?
Komplett und chronologisch? Ich müsste lügen, aber wie gesagt ist das ja über mehrere Jahren entstanden, von daher habe ich in dieser Zeit schon ziemlich viele nochmal gelesen - vor allem natürlich die, die für die engere Auswahl in Betracht kamen.

@Brisanzbremse: Auch eine sehr schöne Liste!
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

Zitieren
#7
Eine tolle Idee! Zwar hab ich Barks-Zehnseiter in meiner Sammlung fast ausschließlich in Form der Entenhausen-Edition, und die noch nicht komplett, dennoch freue ich mich sehr aufs Rezensionen- und Geschichtenlesen. Obwohl das sicherlich viele anders sehen, fand ich Barks' Zehnseiter schon eigentlich immer lustiger als die langen Geschichten.
"Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"

- Bertrand Russell (1872-1970)

Inducks: Mindstorms2
Zitieren
#8
Wer sich von den realen Geschehnissen ablenken will, kann sich nun wieder einen Text über den einzig wahren Donald durchlesen. Merkwürdige Frisuren gibt es aber auch hier:

http://www.fieselschweif.de/specials/bar...seiter/12/

Eine der kürzeren Texte der Reihe, zu dieser Geschichte ist mir dann doch gar nicht so viel eingefallen. Was meint ihr: Gerechtfertigt oder nicht?
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

Zitieren
#9
(09.11.2016, 11:41)313er schrieb: Wer sich von den realen Geschehnissen ablenken will, kann sich nun wieder einen Text über den einzig wahren Donald durchlesen. Merkwürdige Frisuren gibt es aber auch hier:
Tolle Worte! Applaus! Gut

313er schrieb:Eine der kürzeren Texte der Reihe, zu dieser Geschichte ist mir dann doch gar nicht so viel eingefallen. Was meint ihr: Gerechtfertigt oder nicht?

Ja, leider nur halb so lang wie die aktuelle MOUSE-Rezension.

Ich empfinde die Geschichte auf jeden Fall als stark genug, in die Rangliste aufgenommen zu werden. Aber eigentlich kann ich das gar nicht behaupten, da ich den Großteil der von Brisanzbremse genannten Geschichten noch nicht kenne. Seufz

In den meisten Punkten kann ich dir zustimmen: Die ersten sechs Seiten sind einfach klasse. Ich persönlich finde das Ende nicht so "langweilig" wie du, da ja die Geschichten, in denen Donald am Ende den Kürzeren zieht, überwiegen. Deshalb dachte ich beim Lesen vor der Rezension, Donald bekäme am Ende sein Fett weg. Überraschenderweise passierte das Gegenteil.
Zitieren
#10
Ich wollte mich schon länger zu dieser Reihe äußern, aber mir ist nie etwas eingefallen. Jetzt tue ich es aber. Zuerst zu der Länge der Rezensionen: Natürlich kann man zu einem Zehnseiter, der lustig gemeint ist nicht so viel sagen wie zu einer Rezension von Geschichten epischen Ausmaßes. Dennoch ist dies kein Kritikpunkt, da du meiner Meinung nach die Poite gut beschreibst und deine Meinung schön veranschaulichst! Gut

Wenn ich ehrlich bin, hat mir "Donald der Haarkünstler" mehr als "Der erste Frühlingstag", mir gefällt diese Idee, Donald ist richtig gut in etwas, am Ende ist jedoch alles zunichte gemacht, sehr.
"Das einzige, was ein guter Philosoph braucht, ist die Fähigkeit sich zu wundern." (Jostein Gaarder)
Zitieren
#11
(10.11.2016, 14:06)Huwey schrieb: ...mir gefällt diese Idee, Donald ist richtig gut in etwas, am Ende ist jedoch alle zunichte gemacht sehr.

Diese Idee ist mittlerweile zwar ziemlich ausgelutscht, da das ein sich immer wiederholendes Motiv ist, und die meisten neuen Geschichten zu diesem Thema sind meiner Meinung nach leider relativ lahm - aber auch heute gibt es ab und an noch wirklich witzige Gagstorys nach diesem Schema. Fröhlich  Damals bei Barks war das ja noch relativ frisch, die Haarkünstler-Geschichte ist auch mir sehr witzig und positiv in Erinnerung und hat es sicherlich nicht unverdient in diese Liste geschafft. Gut

Die Länge des Textes finde ich übrigens super, lässt sich relativ schnell lesen, enthält aber alles Wichtige zur Geschichte und zur Begründung, warum sie dir so gefällt. Perfekt! Gut
Zitieren
#12
Donald, der Haarkünstler ist eine sehr schöne Geschichte des barkschen Spätwerkes. Eigentlich eine typische "Meister eines Faches" Geschichte. Ist aufjeden Fall auch auf meiner Top 13 Liste. Sie war sogar eine meiner ersten Barks Geschichten die ich als Kind in einem alten verranzten Klassikalbum gelesen hab,  was ich immer noch besitze  Augenrollen 

Ähnlich gerne mag ich diese "Meister eines Faches" Geschichte, die sogar schon den passenden Namen "Ein Meister seines Faches" hat : https://coa.inducks.org/story.php?c=W+WDC+222-01
 
Dürfte  die erste oder zumindest eine frühe Geschichte dieser Art gewesen sein.
Zitieren
#13
Die erste war "Der Regenmacher" (WDC 156).
Zitieren
#14
Weiter geht's mit Platz 11 - eine Geschichte, die ich zuerst selbst nicht so ganz auf dem Zettel hatte:
http://www.fieselschweif.de/specials/bar...seiter/11/


Weiterhin vielen Dank für eure Kommentare!
Nochmal zu den Meister-Geschichten: Ich denke, die einzige Geschichte noch vor "Der Regenmacher", die man diesem Genre zuordnen könnte, wäre "Die Kunst der Verkaufens" - die ist aber vielleicht nicht ganz so typisch, weil dort Donald anfangs ja nur den Neffen helfen will.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

Zitieren
#15
Wie immer eine schöne Rezension!

Ich muss sagen das mir die meisten Zehnseiter mit Dagobert gefallen.  "Die Kunst, Geld auszugeben" ist wie ja in der Rezension angemerkt wurde ein schönes Beispiel dafür,  wie Dagobert innerlich gegen sich selbst kämpft. Es ist wirklich herrlich zu sehen wie er versucht seinen Geldfetisch zu unterdrücken und auch noch den verschwenderischen Donald engagiert um sein liebstes Geld auszugeben. Zum Schluss die Erkenntnis das das Geld zurück kommt egal wie sehr sich Donald und Dagobert anstrengen das Geld auszugeben hat schon was komisches. 

Insgesamt also eine schöne Geschichte, allerdings gefallen mir doch "Donald Duck und sein reicher Onkel in Amerika" und "Eingefrorenes Geld"
, welche kurz vorher entstanden sind besser. 
Mal sehen ob sie es auf die Liste geschafft haben  Gut
Zitieren
#16
Platz 10:

http://www.fieselschweif.de/specials/bar...seiter/10/

Zitat:Ich denke, es gibt eine Handvoll Geschichten, an denen man einfach nicht vorbeikommt, und vermute, dass sich WDC 88, 134, 138 und 146 auch in 313ers Liste wiederfinden werden.
"Rührei" ist also schon mal nicht dabei. Balken
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

Zitieren
#17
Platz 9:

http://www.fieselschweif.de/specials/bar...nseiter/9/

Eine Geschichte, in der meiner Meinung relativ viel drinsteckt, daher auch einer der längeren Texte.

Eine gute/berechtigte Wahl?
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

Zitieren
#18
Habe gerade leider keine Zeit für einen ausführlicheren Kommentar, möchte nur schnell sagen, dass mir die Texte und die Auswahl der Geschichten bisher ausgesprochen gut gefallen Gut wirklich klasse!
Zitieren
#19
Platz 8:

http://www.fieselschweif.de/specials/bar...nseiter/8/

(Nächste Woche gibt es keine neue Platzierung, sondern ein "Zwischenspiel" von - so viel sei schon mal verraten - Kopekobert!)
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

Zitieren
#20
Hier nun das angekündigte Zwischenspiel:

http://www.fieselschweif.de/specials/bar...henspiel1/

Obwohl Kopekobert den Text unabhängig von der Reihe bereits im April geschrieben hatte, fügt er sich, denke ich, ganz gut ins Gesamtbild ein - naja, abgesehen davon, dass er besser geschrieben ist als meine.  Balken 
Vielen Dank nochmal fürs Schreiben! Gut
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [M.O.U.S.E.] Die besten Maus-Comics Fieselbot 121 36.841 10.07.2017, 13:53
Letzter Beitrag: Donald-Phantomias
  Wahl zu den besten 20 Disney-Künstlern 313er 349 63.540 07.06.2009, 17:18
Letzter Beitrag: Sir Damian McDuck
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen