Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der neue Asterix-Band 37
#41
(21.10.2017, 13:33)FAB schrieb: Fehlt bei euch auch die berühmte Einleitungsseite mit der Karte und dem Textkasten „Wir schreiben das Jahr 50 v. Ch. etc“?
Warum hat man die denn jetzt aus dem Band rausgenommen? Oder ist das etwa ein Fehler?

Ja, bei mir auch, und wir scheinen nicht die einzigen zu sein:

Der User Erik aus dem Comedix-Forum schrieb:Wenn man das Heft aufschlägt, beginnt es erst einmal mit einem kleinen Sakrileg: Sowohl die Gallien-Karte mit dem "Ganz Gallien ist von den Römer besetzt..." als auch die Seite mit der Heldenvorstellung sind entfallen. Das Abenteuer beginnt auf Seite 2. Der erste Gedanke, dass dieses Abenteuer besonders lang würde, bewahrheitet sich leider nicht. Es hat 44 Comicseiten, wie (fast) alle anderen Bände auch. Der Grund dieser Abweichung erschließt sich mir letztlich nicht ganz. Vermutlich sollte die Ankündigung für das Rennen auf einer linken Seite (jetzt: S. 8 ) liegen. Aber dafür hätte man eigentlich nur eine Seite einkürzen müssen. Offenbar wollte der Verlag unbedingt auch noch hinten die Werbeseite für die Asterix-Luxussammelbox unterbringen. Wenn das aber wirklich der Grund sein sollte, wäre das schon eine sehr rücksichtslose Interessengewichtung.

Diese Erklärung ist nachvollziehbar.

@Donald-Phantomias: Ja, habe ich. Meine Meinung dazu, kann ich dir auch mitteilen.
Zitieren
#42
(21.10.2017, 15:41)Floyd Moneysac schrieb: @Donald-Phantomias: Ja, habe ich. Meine Meinung dazu, kann ich dir auch mitteilen.
Sehr gerne! Per PN?
Donald-Phantomias
Zitieren
#43
So, ich bin jetzt auch mal dazu gekommen den neuen Band zu Lesen. Lässt mich leider etwas enttäuscht zurück. Nicht nur, weil die berühmte und geliebte Einleitungsseite diesesmal fehlt, sondern auch, weil das Reiseabenteuer irgendwie furchtbar belanglos, vorhersehbar und kurz gesagt: langweilig ist. Es gibt keine richtigen Höhepunkte, die „Auflösung“ ist erschreckend banal und einfallslos ... ein Band der verpassten Gelegenheiten für mich. Im (naheliegenden) Vergleich mit „Tour de France“ zeigt sich die Schwäche dieses Bandes nur noch mehr.
Ne, das war nichts meiner Meinung nach. Bisher der schwächste Band des neuen Duos - freilich immer noch besser als „Gallien in Gefahr“, aber das ist ja auch nicht schwer. Zwinkern
Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren
#44
Da sieht man wieder, wie viele geteilte Meinungen es gibt! Ich finde den Band nämlich Gut ! (Wie man in meiner Rezi sieht...) Ich würde jedem empfehlen sich eine eigene Meinung zu machen!
Donald-Phantomias
Zitieren
#45
Ja, kein sehr guter Band. Verglichen mit den alten Heften ist das einfach zu schwach. Die Geschichte viel zu simpel, kaum starke Gags und dann ein ganz ödes Durchrattern aller Klischees - mir fehlt es da einfach an Kreativität. Letztlich langweilt man sich. Natürlich ist der Band im Gegensatz zu den letzten Werken Uderzos gut verträglich, aber ohne eine wirklich interessante Geschichte einfach ziemlich belanglos und damit irgendwie überflüssig.
Zitieren
#46
Ich habe den Band gestern gelesen und stimme FAB zu, obwohl ich mich im großen Ganzen doch gut unterhalten gefühlt habe. Die "antike Roadstory" erzählt zu wenig Geschichte im Detail und zu oberflächlich, um den/die LeserIn tatsächlich miteinzubeziehen. Außerdem ist mir kein Running Gag im Kopf geblieben und sowas gehört für mich zu einem guten Asterix-Band dazu.
"Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"

- Bertrand Russell (1872-1970)

Inducks: Mindstorms2
Zitieren
#47
(28.10.2017, 15:47)Mindstorms schrieb:  Außerdem ist mir kein Running Gag im Kopf geblieben und sowas gehört für mich zu einem guten Asterix-Band dazu.

Genau. Mein perönlicher Lieblings-Running-Gag aus allen Asterix Bänden: „Ich hol schon mal den Spaten!“  Greenie (Na, wer weiß aus welchen Band das ist?)
Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren
#48
"Das Geschenk Cäsars".

Ich mochte den neuen Band und freue mich schon auf den nächsten. Etwas, das ich weder von Lucky Luke noch Spirou behaupten kann.

Mein Lieblings-Running Gag aus Asterix: "Er ist entfesselt, hihihi!"
Zitieren
#49
Das ist bei den Goten gewesen, oder? Wo Obelix mal wieder „Blitzmerker“ ist.
Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Asterix Mammut 193 37.596 09.07.2017, 14:29
Letzter Beitrag: Herr Duck
Gut Asterix wird 50! Potti 18 6.220 18.11.2009, 15:09
Letzter Beitrag: Glasgow Kid
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen