Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Entenhausener Weltbibliothek
#1
Von dieser Reihe ist bisher ein Band erschienen, zwei weitere sind angekündigt. Band 1 (Mai 2017) beinhaltet deutsche, Band 2 (März 2018) französische, Band 3 (Juni 2018) amerikanische Literaturadaptionen.

Band 1 - Deutsche Literaturklassiker auf Amazon
Klappentext schrieb:Tausendsassa Donald Duck ist schon in die Rollen zahlreicher literarischer Helden geschlüpft. Klar, dass auch die bekanntesten deutschsprachigen Erzählungen gebührend parodiert wurden. Ob als Baron von Münchhausen, Nibelungenheld Siegfried oder Schweizer Nationalheld Wilhelm Tell … Dieser edle Schmöker vereint einen bunten Strauß Comic-Parodien mit den Ducks.
Startschuss für die Reihe "Entenhausener Weltbibliothek", die in loser Folge die Enten-Versionen großer Klassiker aus aller Herren Länder präsentiert!
Auf jeden Fall enthalten sind (nicht in dieser Reihenfolge)

Band 2 - Französische Literaturklassiker auf Amazon
Klappentext schrieb:Neben bahnbrechenden Erfindungen wie Baguette, Ballon und Bleistiftanspitzer haben unsere französischen Nachbarn auch viele Bücher hervorgebracht, die zu den Klassikern der Weltliteratur gehören. Dazu zählt sicherlich Victor Hugos Meisterwerk Les Miserables - doch wer hätte gedacht, dass sich der Autor vom Schicksal des Jean Dagojean, einem Vorfahr der Familie Duck, inspirieren ließ? Ein anderer Ahne Dagoberts stand übrigens Pate für - wen wundert's - Molières Der Geizige, während die vier Musketiere Donald und seinen Neffen erstaunlich ähnlich sahen ...
Eine unterhaltsame wie lehrreiche literarische Reise durch Frankreich in der Reihe Entenhausener Weltbibliothek!
Auf jeden Fall enthalten sind
Band 3 - Amerikanische Literaturklassiker auf Amazon
Klappentext schrieb:Dass aus den Vereinigten Staaten von Amerika auch gehaltvollere Literatur kommen kann als Kurznachrichten voll heißer Luft, haben berühmte Autoren wie Mark Twain, Ray Bradbury, Edgar Allen Poe oder Margaret Mitchell bewiesen.
Die Reihe Entenhausener Weltbibliothek widmet sich nach Deutschland und Frankreich nun den good old USA und präsentiert Meisterwerke wie "Die Ducks vom Winde verweht" oder "Die Abenteuer des Mick Sawyer", die zeigen: Zumindest aus der Entenperspektive ist Amerika wahrlich das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
Geschichten-Vermutungen:

Ich persönlich finde die Idee sehr reizvoll und die Cover äußerst schön gezeichnet, besonders das zweite und dritte! Gut


Nun der Grund für das Erstellen des Themas: Ich überlege, ob ich mir den ersten Band zulegen soll. Von den oben genannten Geschichten besitze ich zwar schon alle, aber laut Amazon hätte das Buch noch 150 weitere Seiten. Kann mir jemand mitteilen, welche Geschichten auf diesen 150 Seiten abgedruckt sind? Im Internet (I.N.D.U.C.K.S., Sammlerforen, ...) lässt sich dazu nichts finden...
Edit: Habe mittlerweile herausgefunden, welche Geschichten in Band 1 enthalten sind. Vielen Dank an den tollen NRW-Radler! Gut
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
Zitieren
#2
Wieso ist eigentlich der Shakespeare-Band nicht in dieser Reihe?
Zitieren
#3
Vielleicht, weil der erschienen ist, bevor man die Reihe "Entenhausener Weltbibliothek" gestartet hat? Balken Steht eben wie auch der Goethe-Band einfach für sich.
Zitieren
#4
Das Cover des zweiten Bands wurde geändert!

Vorher:
[Bild: 48044155z.jpg]

Jetzt:
[Bild: 61M4FegR1hL._SX355_BO1,204,203,200_.jpg]

Ich finde das neue zwar auch sehr gut, aber das alte trotzdem besser...
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
Zitieren
#5
Das Musketier-Cover von Cavazzano ist um Längen besser ... Und kann man Cosette (das Mädchen in der Mitte) eigentlich noch hässlicher zeichnen? Vor allem, warum wählt man überhaupt noch ausländische Cover aus, wenn sie am Ende alle von Ulrich Schröder ersetzt werden?
Zitieren
#6
Stimme dir völlig zu. Das vorherige Cover war deutlich besser. Schade, das Cosette so misslungen ist, vor allem, weil sie im Zentrum des Bildes steht. Javert und die Neffen finde ich recht gelungen.
Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen