Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TGDDSH 362 - Entspannendes...
#1
Hallo,
Am 4.Juli 2017 erscheint DDSH 362  Entspanendes....

Edit von 313er: Bitte beim nächsten Mal den Thread erst eröffnen, wenn du auch was zum Inhalt sagen kannst. Enthalten sind Geschichten von Gulien, Strobl, Vicar und Rodriguez.
ZwinkernViel Glück
0 Orden
Zitieren
#2
Strobl ist der hier, auch wenn es hier niemanden interessiert:
https://coa.inducks.org/s.php?c=W+WDC+314-01
0 Orden
Zitieren
#3
(17.06.2017, 22:23)Brisanzbremse schrieb: Strobl ist der hier, auch wenn es hier niemanden interessiert:
https://coa.inducks.org/s.php?c=W+WDC+314-01

Ach, du weißt doch, für Strobl bin ich immer zu haben. Zwinkern
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#4
Meiner Meinung nach wieder mal ein ordentliches, aber eher unspektakuläres Heft. Am besten hat mir wohl die erste Geschichte von Kruse/Gulien gefallen, allein schon das erste Bild war sehr schön, ich habe mich gefragt, welcher der drei Herren nun wer ist. Generell eher eine Geschichte, die sich durch einzelne gute Szenen als durch eine raffinierte Gesamthandlung auszeichnet, das Ende kommt etwas unvermittelt. Schade, dass bei mir die Druckqualität der Seiten 9 und 12 eher bescheiden ist (bin da wohl nicht der einzige, bei dem das so ist). Bei der Strobl-Geschichte ist interessant, dass hier Entenhausen als eher kleine, provinzielle Stadt dargestellt ist, ansonsten ist die Verwechslungsstory ziemlich konstruiert. Von Bolster gab es ja schon lange nichts mehr zu lesen, mir war gar nicht (mehr) bewusst, wie sehr die Figuren bei ihr schielen. Von den restlichen Geschichten fand ich den Schnäppchenjäger am interessantesten. Die Grundidee, Donald als manischen Sammler zu zeigen, ist zwar nicht neu, aber trotzdem reizvoll. In der Ausgestaltung fand ich die Geschichte stellenweise witzig, stellenweise war sie mir aber auch zu krawallig, ihr hätte da ein bisschen mehr Barks-Charme gut getan, finde ich.

Dass man im nächsten Heft die Extraseiten dafür nutzt, die 42-seitige Amsterdam-Geschichte von Mota zu bringen, gefällt mir gut.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#5
Ich kann 313er nur zustimmen. Ein grundsolides Heft für einem entspannten Sommerabend ;) Mein Highlight war auch der Gulien, eine nette Anspielung auf Barks Geschichte "Der Schlangenbeschwörer"auf der ersten Seite wo Tick, Trick und Track die Berufe bzw Tätigkeiten der Personen aufzählen. 

Willkommeneskultur von Strobl zeigt Entenhausen als Kleinstadt, was ich bisher in der Eindeutigkeit auch nicht gesehen hab. Eine nette Geschichte. 

Der Vicar war sich ganz ok mit seiner Urlaubsthematik.

Auch wenn ich die Sammelthematik in van Horns Geschichte besser fand hat auch der Rodriques Spaß gemacht.  Dort hatte Donald auch noch eine genauso vom Trödel besessene Gegenspielerin

Ich bin gespannt wie das nächste Heft mit seiner 40 Seiten Geschichte wird.
0 Orden
Zitieren
#6
Welche van Horn Geschichte meinst du?
Ich möchte die heute lesen :D
0 Orden
Zitieren
#7
Er meint diesen Comic.
0 Orden
Zitieren
#8
Ja genau. Ich kann "Sammelwut" nur empfehlen, eine der besten Geschichten von van Horn :)
0 Orden
Zitieren
#9
Danke. Den lese ich heute Abend u.a. :)
0 Orden
Zitieren
#10
Da muss ich Rid recht geben. Einer der lustigsten und einer der ersten Comics, die ich von Van Horn gelesen habe.
Seitdem gehört er übrigens zu meinen Lieblingszeichnern / -autoren.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen