Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 10 Bewertung(en) - 3.7 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was lest ihr gerade?
(22.01.2018, 18:40)Luk schrieb: Hätte, hätte, Fahrradkette. Es liegt eben in der Natur des Menschen, die Schuld auf andere Dinge zu schieben. Ändert aber nichts dran, dass das ganze nur ein Ablenkungsmanöver ist, um seine Wut abzulassen.

Jaja. Ich weiß schon, dass ich selber Schuld bin. Augenrollen Aber nichtsdestotrotz hätte man bei der Inhaltsangabe chronologisch vorgehen können. Das ist was anderes, wie wenn ich mich über den Türrahmen beschwere, Inhalte sollte man generell der Reihe nach wiedergeben, das ist eine allgemeine Tatsache, die nicht nur in meinem Fall gilt. Das ist doch was Anderes.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
Stimmt ja alles, nur würdest du dich halt einen Dreck um die Qualitätsprobleme von Wikipedia-Inhaltsbeschreibungen scheren, wenn du dadurch nicht gespoilert worden wärst und versuchst durch deine Tirade nur, einen Sündenbock dafür zu finden. Die Inhaltsbeschreibung könnte voll mit Grammatik- oder Rechtschreibfehlern sein, dich würde es nicht interessieren. Alles, was man aus deinen Beiträgen herausliest, ist: „Ich habe die Handlung angelesen und wurde gespoilert, weil ich davon ausging, dass die Auflösung erst am Schluss steht“. Und das ist unberechtigt, weil es nun mal „schlicht und ergreifend saudoof“ ist, sich kreuz und quer durchs Internet zu lesen bei Kriminalromanen, bei denen man auf keinen Fall gespoilert werden will.
0 Orden
Zitieren
Doch, natürlich interessieren mich Rechtschreib- und Grammatikfehler ebenso.
Und Fehler fallen einem häufig erst auf, wenn man darüber stolpert; was hast du dagegen, dass ich mich über die Inhaltsangaben aufrege?
Außerdem finde ich es "schlicht und ergreifend saudoof", es saudoof zu finden, dass andere sich spoilern lassen; sollen sie halt, lass das derer Sorge sein. Augenrollen
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
Ich habe in den letzten Tagen das Buch von Horst Lichter mit dem wunderbaren Titel "Keine Zeit für Arschlöcher!" (s. Wikipedia) gelesen, welches ich zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Mittlerweile muss ich zugeben, dass das Buch a) sehr bewegend geschrieben ist und den Leser b) ebenfalls sehr bewegt, wenn man es ernsthaft liest. Was dieser sympathische Kerl alles durchmachen musste... Sein Resüme gibt einem schon zu denken.
»Manners. Maketh. Man.«
1 Orden
Zitieren
(22.01.2018, 19:15)Topolino schrieb:
(22.01.2018, 18:40)Luk schrieb: Hätte, hätte, Fahrradkette. Es liegt eben in der Natur des Menschen, die Schuld auf andere Dinge zu schieben. Ändert aber nichts dran, dass das ganze nur ein Ablenkungsmanöver ist, um seine Wut abzulassen.

Jaja. Ich weiß schon, dass ich selber Schuld bin.  Augenrollen Aber nichtsdestotrotz hätte man bei der Inhaltsangabe chronologisch vorgehen können. Das ist was anderes, wie wenn ich mich über den Türrahmen beschwere, Inhalte sollte man generell der Reihe nach wiedergeben, das ist eine allgemeine Tatsache, die nicht nur in meinem Fall gilt. Das ist doch was Anderes.

Im Grunde sehe ich das ja so wie du. Aber trotzdem ist die Antwort auf die Aussage, man müsste das chronologisch wiedergeben: Nein! Wir haben in Deutsch gerade als Thema Zusammenfassen literarischer Texte und die Lehrerin hat gesagt, dass solche inneren Handlungen in sachlichen Zusammenfassungen am Ende deplatziert seien, es soll ja kein Spannungsaufbau entstehen.
0 Orden
Zitieren
(Gestern, 16:12)Floyd Moneysac schrieb: solche inneren Handlungen in sachlichen Zusammenfassungen am Ende deplatziert seien, es soll ja ein Spannungsaufbau entstehen.
Das hört sich für mich widersprüchlich an. Hä? Was genau meinst du damit? Wenn ich zusammenfasse und zu Beginn schon sage, wer der Mörder ist, entsteht doch in der Inhaltsangabe keine Spannung. Aber seit wann muss in einer Inhaltsangabe überhaupt Spannung aufgebaut werden?

Jedenfalls wollte ich nur den Beginn der Handlung auf Wikipedia nachlesen, um zu beurteilen, ob das Buch für mich interessant sein sollte. Wenn ich den Mörder wissen wöllte, hätte ich die gesamte Inhaltsangabe gelesen.
Aber wenn ich das jetzt weiß, werde ich eben auf Wikipedia nicht mehr den Inhalt eines Buches nachschauen, sondern den Klappentext bzw. den Text auf dem Buckrücken lesen.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
(Gestern, 16:21)Topolino schrieb:
(Gestern, 16:12)Floyd Moneysac schrieb: solche inneren Handlungen in sachlichen Zusammenfassungen am Ende deplatziert seien, es soll ja ein Spannungsaufbau entstehen.
Das hört sich für mich widersprüchlich an. Hä? Was genau meinst du damit? Wenn ich zusammenfasse und zu Beginn schon sage, wer der Mörder ist, entsteht doch in der Inhaltsangabe keine Spannung. Aber seit wann muss in einer Inhaltsangabe überhaupt Spannung aufgebaut werden?
Ist es auch, weil ich bei "kein" das "k" vergessen habe. Greenie
0 Orden
Zitieren
Puh, was so ein einzelner Buchstabe alles entscheiden kann... ^^
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
Das letzte Mal, dass ich auf einen Spoiler bei Wikipedia hereingefallen bin, war vor einigen Jahren bei Mord im Orient-Express, was natürlich sehr ärgerlich war, da ich sonst nicht auf die Lösung gekommen wäre. Seitdem informiere ich mich über egal welches Medium nicht mehr bei Wikipedia, bevor ich es nicht selbst gelesen / geschaut / ... habe.

@Topolino: freut mich, dass dir Alibi gefallen hat. Für mich eines von Christies besten Büchern.

leichter Spoiler zu Alibi:
Spoiler:
Der Film versucht den besonderen Kniff des Buches zu übertragen, aber das kann natürlich nicht gelingen. So weiß man dort meiner Ansicht nach (ich kann es aber schwer beurteilen, da ich das Buch zuerst gelesen habe), auch als Nicht-Leser bereits von Beginn an, wer der Mörder ist. Guck dir den Film ruhig an, ansonsten ist er nicht schlecht.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was hört ihr gerade? Bastian 1.834 366.223 18.01.2018, 13:52
Letzter Beitrag: Huwey
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen