Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 8 Bewertung(en) - 3.63 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[International] Neuigkeiten auf dem amerikanischen Markt
IDW hat letzten Monat den ersten Band der Donald Duck Zeitungsstrips herausgegeben. Fröhlich Hat sich jemand den schon zugelegt oder denkt darüber nach? Ich überlege noch - wäre aber sicherlich eine schöne Ergänzung zur Gottfredson-Collection, von der im Dezember schon die fünfte Doppelbox erscheint. Gut

Link zu Amazon: Klick!
0 Orden
Zitieren
Ich denke über eine Anschaffung nach, wollte aber noch abwarten bis Band 2 erscheint und damit evtl. ein Schuber? (Wie bei Fantagraphics). Mal sehen was kommt.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
Anhand der anderen IDW-Zeitungsstripveröffentlichungen aus der Library of American Comics ist davon auszugehen, dass es ausschließlich Einzelbände geben wird. Das Format als eingeschweißtes Hardcover mit Lesebändchen ist auch nicht wirklich auf Boxenzweitverwertung ausgelegt.
0 Orden
Zitieren
Danke für die Info Jano. Ich hasse Lesebändchen. wer braucht sowas? Zwinkern
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
Och in nem Tafelwerk für die Schule ist ein Lesebändchen ok. :D
Aber Comics ließt man doch eh meistens in einem durch, da es ja nicht sooo viel Text gibt.
0 Orden
Zitieren
Vielleicht um hin und wieder Pause zu machen :(

Lesebändchen erinnert mich an das Gotteslob in der Kirche :) aber nicht an ein Comic!
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
@ Mile
Ich habe fast nie ein Lesezeichen zur Hand, finde irgendwelche Zettelchen in meinen Büchern unansprechend und erfreue mich folglich an einem Lesebändchen. Seitenzahlen vergesse ich grundsätzlich. Es gibt also durchaus Bedarf...Zwinkern


Nebel schelmenzünftich. 1 erster DianenSchlag; (LerchenPrikkel). Gestier von JungStieren. Und Dizzyköp gstes schüttelt den Morgen aus. / (Aber Sie, noch vomvor—4benomm’m,shudderDemitden(echtn!)Bakk’n)
0 Orden
Zitieren
Okay, ich habe auch ein Buch mit Lesebändchen, Herr der Ringe, da sind sogar zwei Bändchen dran. Aber am liesbten sind mir die Magnetlesezeichen, die fallen nicht raus. Zwinkern (Die Bändchen natürlich auch nicht, aber trotzdem)
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
Warum nicht in einem Comic? Lesebändchen sind doch sehr praktisch, gehören meiner Meinung nach in jedes anständig gebundene Buch.
Wobei...wenn ich so meine Comicsammlung durchsuche, finde ich hier nur ein einziges Buch mit Bändchen und das ist die Nick Knatterton-Gesamtausgabe. Der Lappan-Verlag, da kann Ehapa noch was lernen Zwinkern
0 Orden
Zitieren
@Mile: Sobald du dir den ersten Band zugelegt hast, würde mich deine Meinung dazu sehr interessieren. Zwinkern
0 Orden
Zitieren
@ Mile das würde mich auch interessieren da ich über eine Anschaffung nachdenke!
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
Ich lass es euch wissen, aber ich werde mir den wohl auch erst im Dezember holen, wenn ich wieder genügend Zeit habe.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
Ich überlege derzeit auch mir den Band zu kaufen. Habe ihn bereits vor kurzem in einem Büchergeschäft bei den amerikanischen Comics entdeckt und kurz durchgeblättert. Machte einen wirklich guten Eindruck auf mich.

Im Januar soll ja bereits der zweite Band erscheinen und die erste Ausgabe mit Taliaferros Sonntags-Seiten kommt im März.
0 Orden
Zitieren
IDW hat's echt drauf: Erst kürzlich erschienen zwei Scarpa-Klassiker, die hierzulande trotz der vielen Ausgaben immer noch nicht abgedruckt wurden, und im Januar startet Darkenblot! Inklusive Originaltitel und Originalcover! So lob' ich das mir, Ehapa sollte sich daran ein Vorbild nehmen: Lieber wenige, teure Hefte in toller Papierqualität mit herausragenden Comics statt 10 Bände pro Monat mit mittelmäßigen Geschichten.

Quelle: Comicexpress
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>Verwerflich, verwerflich, verwerflich.>>
(Wer von euch kann schon behaupten, dass er weiß, woher das Zitat stammt?)
0 Orden
Zitieren
(30.10.2016, 19:17)Topolino schrieb: IDW hat's echt drauf: Erst kürzlich erschienen zwei Scarpa-Klassiker, die hierzulande trotz der vielen Ausgaben immer noch nicht abgedruckt wurden, und im Januar startet Darkenblot! Inklusive Originaltitel und Originalcover! So lob' ich das mir, Ehapa sollte sich daran ein Vorbild nehmen: Lieber wenige, teure Hefte in toller Papierqualität mit herausragenden Comics statt 10 Bände pro Monat mit mittelmäßigen Geschichten.

Quelle: Comicexpress
Also teuer sind die nun wirklich nicht!
Wer von euch kann schon behaupten, dass er weiß, woher Huweys Avatar kommt?
0 Orden
Zitieren
Naja. Die haben eben nur 40 Seiten, häufig dreireihig, für 3,99$. Das TGDD hat über 60 Seiten für 3,50€ und das LTB sogar 5,99€ für 250 Seiten EV. Vergleichsweise also teuer, aber von Preis-Leistungs-Verhältnis top. Fröhlich

Mal 'ne blöde Frage:
Was ist eigentlich der wesentliche Unterschied zwischen den Heften und den "Tradepaperbacks"? Sind Papier und Format unterschiedlich? Warum heißen die Taschenbücher eigentlich "TradePB"? Lohnt sich solch ein Band?
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>Verwerflich, verwerflich, verwerflich.>>
(Wer von euch kann schon behaupten, dass er weiß, woher das Zitat stammt?)
0 Orden
Zitieren
Die Paperbacks sind klebegebunden und für den Buchhandel ausgelegt, also auch über Amazon etc. bestellbar. Die klammerngehefteten Monatshefte sind ausschließlich für den Comichandel gedacht und werden auch nur auf Vorbestellungen in genau der entsprechenden Stückzahl für diesen produziert.
0 Orden
Zitieren
Mal eine Frage, die jetzt nicht wirklich mit "Neuigkeiten" zu tun hat:
In allen meinen amerikanischen Heften von Witman (oder wie der Verlag heißt) / Gem- / Gladstone / IDW sind keine Seitenzahlen auf den einzelnen Seiten abgedruckt. Ist das bei amerikanischen Büchern generell so oder sind Disney-Comics hier die Ausnahme?
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>Verwerflich, verwerflich, verwerflich.>>
(Wer von euch kann schon behaupten, dass er weiß, woher das Zitat stammt?)
0 Orden
Zitieren
In Comics werden zu weiten Teilen keine Seitenzahlen verwendet. Genau wie in den USA auch bei Serien nie die Folgentitel eingeblendet werden.
0 Orden
Zitieren
DuckTales - Treasure Trove

Ein ziemlich belangloser Sammelband von kurzen Gag-Geschichten ohne Esprit oder "Duck"-Feeling. Die Zeichnungen orientieren sich natürlich an der Serie, was ja Geschmacksache ist. Stört mich nicht großartig, zu Begeisterungstürmen reißt es mich aber auch nicht hin. Wird auf jeden Fall der erste und letzte Band der neuen DuckTales-Comics für mich gewesen sein.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen