Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 8 Bewertung(en) - 3.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Kino-Thread
Äh ... für so etwas interessierst du dich? Balken Na gut - zum Thema: Ich finde die beiden neuen Hauptdarstellerinnen nicht so gut. Optisch haben die keine Ähnlichkeiten mit den den alten! Zudem erscheinen sie mir zu jung -- und modern. Es ist zwar schon ganz lustig, wenn Hanni & Nanni Depp machen, aber das hat doch nichts in der Welt von denen zu suchen, oder?

@Administratoren: Ich finde, das Thema passt besser in Sonstiges.
Zitieren
(28.03.2017, 13:41)Floyd Moneysac schrieb: Äh ... für so etwas interessierst du dich? Balken Na gut - zum Thema: Ich finde die beiden neuen Hauptdarstellerinnen nicht so gut. Optisch haben die keine Ähnlichkeiten mit den den alten! Zudem erscheinen sie mir zu jung -- und modern. Es ist zwar schon ganz lustig, wenn Hanni & Nanni Depp machen, aber das hat doch nichts in der Welt von denen zu suchen, oder?

@Administratoren: Ich finde, das Thema passt besser in Sonstiges.

Ich interesiere mich nicht dafür. Hab nur Wind davon bekommen, dass es nun Neue gibt, da hab ichs mir mal angeschaut. Ich finde auch, dass Hani & Nannis Welt wortwörtlich "versaut" wird durch die neuen Besetzungen.
Zitieren
Der Trailer für Thor 3 ist heute auf Deutsch veröffentlicht worden. Unglaublich mieser deutscher Titel und die Synchro des Trailers ist auch mies.





Dann lieber das Original:



Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren
So gerade zurück aus dem Kino. "Die Mumie" war definitiv keine Enttäuschung, aber auch nicht der große Wurf nachdem ich mir jetzt ein ganzes Monster-Universum wünsche. Aber mit Russell Crowe gibt es auf jeden Fall einen Pluspunkt. Der Rest … Ja, ganz ok. Einige gute Momente, Storytechnisch sehr dünn, Effekte nicht State of the Art. Könnte noch sehr spannend werden, aber bei den nächsten Filmen wünsche ich mir mehr Horror und gerne auch mal ein R-Rating bzw. ab 18. Nur so könnte man dem Stoff auch wirklich gerecht werden.
Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren
Auf der Comic Con  wurde gestern der Trailer für Steven Spielbergs neuen Film "Ready Player one" vorgestellt.  Sieht schon sehr überragend aus, sehr dicht an dem Buch, auch wenn Spielberg die Verweise auf seine eigenen Filme raus nehmen wollte.



Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren
(23.07.2017, 11:53)Mile schrieb: Auf der Comic Con  wurde gestern der Trailer für Steven Spielbergs neuen Film "Ready Player one" vorgestellt.  Sieht schon sehr überragend aus, sehr dicht an dem Buch, auch wenn Spielberg die Verweise auf seine eigenen Filme raus nehmen wollte.




Sieht für mich irgendwie zu brutal für einen Film von meinem Lieblingsregisseur Steven Spielberg aus....
Donald-Phantomias
Zitieren
Brutal? Stimmt, Spielberg ist ja bekannt für seine gewaltfreien Filme wie z. B.  Der weiße Hai, Indiana Jones, Reich der Sonne, Schindlers Liste, Der Soldat James Ryan, München ... Frech

Aber keine Sorge, Ready Player One spielt halt zu  einem Großteil in der virtuellen Realität.  Die Buchvorlage kann ich sehr empfehlen. Allerdings ist es von Vorteil die achtziger Jahre gut zu kennen.
Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren
Schaut mal in Minute 1 (und 17 Sekunden). Der riesige Roboter erinnert doch an den aus Castys Story "Die Welt der Zukunft"....

@Mile: Greenie
Donald-Phantomias
Zitieren
(28.07.2017, 10:40)Donald-Phantomias schrieb: Schaut mal in Minute 1 (und 17 Sekunden). Der riesige Roboter erinnert doch an den aus Castys Story "Die Welt der Zukunft"....

@Mile: Greenie

Der Roboter ist auch bekannt als "Iron Giant", das ist dieser hier: 





Ein sehr populärer Film basierend auf einem ebenso populären Buch (vor allem in den USA) aus den 60er Jahren. Bei "Ready Player One" spielen popkulturelle Bezüge eine seeeeeehhr große Rolle.
Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren
Seit gestern gibt es den ersten Teaser zu "Fack ju Göthe 3":


Donald-Phantomias
Zitieren
So was schaust du dir an? Klatsch
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
Zitieren
Ja, ich habe den ersten Teil gesehen, aber er gehört auf jeden Fall nicht zu meinen Lieblingsfilmen. Ich habe das nur gepostet, weil ich nicht dachte, dass hier jemand sich dafür interessiert.
Donald-Phantomias
Zitieren
(12.08.2017, 09:13)Topolino schrieb: So was schaust du dir an? Klatsch

Och bitte so schlecht sind die Filme dann auch nicht...
Klar es sind deutsche Filme, da muss man seine Erwartungen reduzieren. Teufel
Ich fand die ersten beiden Teile sehr lustig und werde mir auch diesen angucken, auch wenn ich mir die Filme jetzt nicht wie Andere 10 mal angucken müsste.
Aber jeder hat seinen eigenen Humor.  Zwinkern
Zitieren
(15.08.2017, 15:59)Molay56 schrieb: Klar es sind deutsche Filme, da muss man seine Erwartungen reduzieren. Teufel
Das ewige Beklagen des deutschen Films ist doch mittlerweile fast genauso langweilig wie das ewige Beklagen des Kapitalismus im ND... Insbesondere weil die meisten großen Filme, die aus Übersee kommen mittlerweile nicht mal mehr als gute Unterhaltung dienen (gut, gut, das ewige Beklagen des BBs ist auch nicht viel innovativer...)
Zitat:Ich fand die ersten beiden Teile sehr lustig und werde mir auch diesen angucken, auch wenn ich mir die Filme jetzt nicht wie Andere 10 mal angucken müsste.
Aber jeder hat seinen eigenen Humor.  Zwinkern
Darum geht es ja auch nicht:
(30.01.2017, 18:21)Huwey schrieb: Ich sag meine Meinung zu den beiden Filmen mal ganz offen, sie haben nichts, aber auch wirklich NICHTS mit gutem Kino zu tun. Erstmal, der Film war sehr lustig, dass gebe ich zu. Dialoge und Schlagabtausche verliefen schnell und die Pointen passten immer.
Der Titel hört sich ja erstmal sehr frech und neu an, doch das ist der Film überhaupt nicht, denn er versucht uns in der zweiten Hälfte die ganze Zeit einzubläuen: "Werdet Spiesser, werdet etwas anständiges wie Arzt oder Anwalt, damit ihr viel Geld verdient". Für die Leute, die den Film nicht gesehen haben, erstmal etwas Hintergrundwissen. Herr Müller (gespielt von Elyas M' Barek) kommt aus dem Knast und wohnt dann erstmal im Rotlichtviertel, in der Tabledance-Bar in der auch seine Freundin arbeitet. Durch eine glückliche Fügung gelangt er jedoch als Lehrer an eine Gesamtschule und kriegt direkt die Problemklasse 10b angelegt. Seine Erziehungsmethoden sind jedoch hinterfragbar, wie Floyd schon gesagt hat. Er lernt dann Frau Schnabelstätt kennen und verliebt sich in diese. Als er dann mitbekommt, dass Die Schüler der 10b allesamt Hartz IV-Empfänger und Drogendealer werden wollen, entscheidet er eine Exkursion zu machen. Diese führt die Klasse in's tiefe Millieu, zu einem Neonazi und Hartzer und zu Drogenabhängigen. Da beginnt der zweite Teil der Geschichte, hier stellt sich dann heraus, dass Herr Müller eigentlich ein Spiesser ist.
Und das ist schade, denn eigentlich hätte man daraus eine schöne Geschichte stricken können, Herr Müller hätte einer der wenigen Querdenker, die es momentan an unseren Schulen gibt sein können. Mit alternativen Unterrichtsmethoden den Schülern Spass am lernen geben. Aber der Film projeziert das Grau unserer Realität wieder und fühlt sich an, als wolle man den Kindern sagen, dass einzige was im Leben zählt ist Geld machen!
Der zweite Film ist meiner Meinung nach noch schlimmer, der einzig wirklich intellektuelle Mensch, der it auf Klassenfahrt kommt wird unterdrückt und schikaniert, außerdem hat er Assperger-Syndrom und wird eigentlich erst richtig integriert, als er seine Angst überwunden hat. Die Hauptaussage des Films ist, alle müssen gleich sein und es gibt keinen Raum für kreative und Querdenker. Und Thailand wird uns so gezeigt, wie uns es die Stereotypen aussagen: Prostituierte, Strand und die Kinder, wessen Eltern bei einem großen Tsunami gestorben sind, wollen als ihren einzigen Wunsch mal wieder bei McDonalds essen gehen, super Produktplazierung übrigens! Als die Klasse in Thailand ankommen, ist das erste was einer der Hauptprolls sagt: "Guckt mal 'ne Nutte!".
„Wenn ihr etwas gebt, dann bekommt ihr auch etwas zurück.“ ist mMn übrigens kein pädagogischer Ansatz, man sollte Jugendliche eher dazu bringen etwas zu spenden, auch wenn man mal nichts zurückbekommt!
"Das einzige, was ein guter Philosoph braucht, ist die Fähigkeit sich zu wundern." (Jostein Gaarder)
Zitieren
Kino-News!! Craig bleibt Bond!! Er wird auch in Bond25 (Herbst 2019) wieder die Hauptrolle spielen!!
...
...
...
Und dieser Tag hatte so gut angefangen... *Seufzer*
»Manners. Maketh. Man.«
Zitieren
Habe ich da jemanden gefunden, der meine Abneigung gegen Craig teilt? Erstaunt
"Die Gedanken, welche schlaflos vor Glück machen, die dich treiben, daß du tagelang vor dem Wind läufst wie ein Boot, müssen immer etwas falsch sein."
(Robert Musil)
Zitieren
Najaaaaa.... Ich schätze ihn als Schauspieler sehr. In Filmen wie Road to perdition oder Cowboys and Aliens hat er mir prima gefallen. Seine Bond-Interpretation in Casino Royale 2006 war erfrischend und ging für einen Bond im 21. Jahrhundert in die richtige Richtung, Skyfall hat das weiter stark verbessert und den angestaubten Klassiker-Bond modernisiert. Quantum of Solace war ein mieser Bondfilm, für mich der schlechteste aller Zeiten, was aber wohl an den äußeren Umständen und am Drehbuch lag. Spectre blieb in meinen Augen hinter den Erwartungen zurück und wollte wieder "zu weit zurück" in Bonds Vergangenheit. Trotzdem finde ich, man hätte mit Spectre einen krönenden Abschluss für Craig hinlegen können: Mit dem Mädchen im Aston Martin DB5 in den Sonnenuntergang fahren?! Na besser geht'as doch nicht! Er hat der Rolle viel gegeben und die rolle hat ihm gleichzeitig so viel abverlangt. Viele Darsteller kamen nicht darauf klar, ewig "der" Bond zusein. Den bestmöglichen Ausstieg hat Craig jetzt verpasst und - wenn man den Gerüchten Glauben schenkt - nur des Geldes wegen. Was es nicht wert ist.
»Manners. Maketh. Man.«
Zitieren
Gestern habe ich es endlich mit einem Kumpel die Fortsetzung einer meiner absoluten Lieblingsfilme der letzten Jahre zu schauen:

Kingsman 2 - The Golden Circle





Eine wirklich sehr gelungene Agentenparodie und actionreiches Sequel zu Kingsman - The Secret Service.
Wir haben Tränen gelacht über die Dialoge und unerwarteten Wendungen. Wieder eine fantastische Oberschurken mit leichter Psycho-Macke, ein teuflischer Plan, viel Geballer und Stunts ohne Schwerkraft. Dazu die vielen Anspielungen oder Kopien aus Teil 1 oder den Bondstreifen. Die britischen Kingsman treffen auf die amerikanischen Statesman. Der Cameo von Elton John macht den Film unvergesslich!
Obwohl der Film 142 Minuten andauert, kommt er manchmal etwas gehetzt daher und es kommt zu kleineren Logikfehlern bzw. WTF-Momenten. Gern hätte ich mehr über die Bösewichter erfahren. Der Henchman hatte mMn zu wenig Screentime.
Ansonsten ein kolossales Meisterwerk von Matthew Vaughn. Teil 3 wurde bereits bestätigt.
»Manners. Maketh. Man.«
Zitieren
Ich gehe Sonntag erst ins Kino. Freue mich aber auch schon sehr auf den Film. Fröhlich
Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen