Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 23 Bewertung(en) - 3.57 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
häppi Börsdei!
Alles Gute nachträglich, G.R.I.F.F.E.L. C.!
Zitieren
Vielen Dank euch allen für diese netten Glückwünsche Fröhlich
G.R.I.F.F.E.L C.: GRoßer Internationaler Fan der Fantastischen Eindrucksvollen Lobenswerten Comics

Zitieren
(Auch von mir noch herzliche Glückwunsche nachträglich, hab durch meine Abwesenheit nicht gratulieren können Zwinkern.
"Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"

- Bertrand Russell (1872-1970)

Inducks: Mindstorms2
Zitieren
Alles Liebe zu Deinem Zweiten Geburtstag, Monti! <3

Du bist das liebenswerteste Kätzchen, das man sich wünschen kann. Gut  Häppi Börsdei
Der Cowboy aus dem Wilden Osten
Zitieren
Wer ist "Monti"?
[Bild: ALwe53]
Auf INDUCKS
Zitieren
Ich würde jetzt darauf tippen, dass Entenfan eine Katze namens Monti hat, die ihrerseits Geburtstag hat.
"einen Schritt über den Punkt, wo wir halten, hinaus, und wir kämen aus dem Bereich der Dummheit [...] in das Reich der Weisheit, eine öde und im allgemeinen gemiedene Gegend."
(Robert Musil)
Zitieren
... der folgerichtig gebührend zelebriert wird.
Der Cowboy aus dem Wilden Osten
Zitieren
Ich dachte, hier werde nur Fieselschweiflingen zum Geburtstag gratuliert?

Dennoch alles Gute an Monti! Fröhlich
(Warum heißt die Katze eigentlich so? Das ist Lateinisch und sollte "Berge" bedeuten.)
[Bild: ALwe53]
Auf INDUCKS
Zitieren
Nein, es heißt nicht "Berge" (montes) sondern "dem Berg" (3. Deklination!)
"einen Schritt über den Punkt, wo wir halten, hinaus, und wir kämen aus dem Bereich der Dummheit [...] in das Reich der Weisheit, eine öde und im allgemeinen gemiedene Gegend."
(Robert Musil)
Zitieren
Alles Gute, Monti!
Zitieren
Das hat nix mit Latein zu tun, wie ihr wisst, hatte ich gar kein Latein in der Schule und mein Wissen darum ist eher begrenzt.
Nein, ich hab mal gehört, Tiere, deren Namen auf "-i" enden, nehmen ihren Namen besser wahr und reagieren darauf. Das ist bei Monti übrigens auch derr Fall. Sie ist sehr schlau und hört gut auf ihren Namen, wenn ich sie rufe.

Ich finde den Namen sehr niedlich, sehr passend für eine Katze (jaaaa, auch, wenn alle sagen, es hört sich mehr nach Kater an). Außerdem ist es eine hübsche Verkleinerungsform von "Montgomery".

---> Lasst und lieber im Schreikasten darüber reden. BTT.
Der Cowboy aus dem Wilden Osten
Zitieren
(25.05.2017, 10:16)Primus schrieb: Nein, es heißt nicht "Berge" (montes) sondern "dem Berg" (3. Deklination!)
3. Kasus meinst du, oder?

Stimmt: mons, montis, monti, montem, monte - montes (?), montium (?), montibus (?), montes (?), montibus (?) -- Stimmt das?
Die Endung -i im Nominativ Plural wäre dann richtig, wenn der Nom. Singular "montus" lauten würde, oder?

(25.05.2017, 10:26)Entenfan schrieb: BTT.

Gesundheit. Balken
Im Ernst: Müssen wir hier Abkürzungen wie bei "WhatsApp" verwenden? Was soll "BTT" bedeuten?
[Bild: ALwe53]
Auf INDUCKS
Zitieren
Stimmt alles. Und weil es eben nicht "montus" heißt, sondern "mons", gehört das Wort zur sogenannten 3. Deklination, im Unterschied zu o-Deklination (dominus, domini), a-Deklination (puella, puellae), e-Deklination (res, rei) und u-Deklination (casus, casus). Die verschiedenen Deklination klassen müsst ihr doch gelernt haben?
"einen Schritt über den Punkt, wo wir halten, hinaus, und wir kämen aus dem Bereich der Dummheit [...] in das Reich der Weisheit, eine öde und im allgemeinen gemiedene Gegend."
(Robert Musil)
Zitieren
(25.05.2017, 10:32)Primus schrieb: Stimmt alles. Und weil es eben nicht "montus" heißt, sondern "mons", gehört das Wort zur sogenannten 3. Deklination, im Unterschied zu o-Deklination (dominus, domini), a-Deklination (puella, puellae), e-Deklination (res, rei) und u-Deklination (casus, casus). Die verschiedenen Deklination klassen müsst ihr doch gelernt haben?

Ach, so war das gemeint. Wir haben die verschiedenen Deklinationsklassen nicht mit Zahlen, sondern eben mit Buchstaben gelernt: o-Deklination, a-Deklination (für mich persönlich die einfachste, wobei das Übersetzen durch die drei Möglichkeiten der Endung -ae schwierig sein kann), konsonantische Deklination (bei dir heißt sie anscheinend "e"?), u-Deklination, kurz-i-Deklination (oder verwechsle ich das mit der i-Konjugation?). Jedenfalls bin ich nichr der Beste in Latein...
[Bild: ALwe53]
Auf INDUCKS
Zitieren
Ich finde es gut, dass Du den Geburtstag Deiner Katze feierst! Das mache ich auch!Fröhlich
ALLES GUTE, MONTI!!! Party Party Party
Mit freundlichen Grüßen,
Bertelhausener Zwinkern

Donald: »Was starrst du mich an, o Ungeheuer? Zuckt schon der Mörderdolch in deiner Hand?«
(aus »Theaterfimmel«)
Zitieren
(25.05.2017, 10:38)Topolino schrieb: Ach, so war das gemeint. Wir haben die verschiedenen Deklinationsklassen nicht mit Zahlen, sondern eben mit Buchstaben gelernt: o-Deklination, a-Deklination (für mich persönlich die einfachste, wobei das Übersetzen durch die drei Möglichkeiten der Endung -ae schwierig sein kann), konsonantische Deklination (bei dir heißt sie anscheinend "e"?), u-Deklination, kurz-i-Deklination (oder verwechsle ich das mit der i-Konjugation?). Jedenfalls bin ich nichr der Beste in Latein...

Es gibt fünf Deklinationsklassen:
  • o-Deklination: Stamm endet (theoretisch, kaum noch sichtbar) auf o. Beispiele: dominus, magister (maskulin), templum (neutral)
  • a-Deklination: Stamm endet auf a. Beispiele: puella, schola (feminin)
  • "3. Deklination": Zusammenfassung von drei Klassen mit überwiegend gleichen Endungen: Konsonantische Deklination (Stamm endet auf Konsonant), i-Deklination (Stamm endet auf i) und "Mischdeklination" (Elemente von konsonantischer und i-Deklination, ganz ähnlich wie bei den Konjugationsklassen). Beispiele: miles (konsonantisch), turris (i), mons (gemischt)
  • e-Deklination: Stamm endet auf e. Beispiele: res (feminin), dies (maskulin)
  • u-Deklination: Stamm endet auf u. Bespiele: casus (maskulin) manus (feminin)
"einen Schritt über den Punkt, wo wir halten, hinaus, und wir kämen aus dem Bereich der Dummheit [...] in das Reich der Weisheit, eine öde und im allgemeinen gemiedene Gegend."
(Robert Musil)
Zitieren
Danke für die Übersicht!

(25.05.2017, 20:08)Primus schrieb:
  • o-Deklination: Stamm endet (theoretisch, kaum noch sichtbar) auf o. Beispiele: dominus, magister (maskulin), templum (neutral)

Kannst du mir ein Wort nennen, dessen Stamm wirklich auf "-o" endet? Frech
[Bild: ALwe53]
Auf INDUCKS
Zitieren
Eigentlich endet der Stamm bei allen Wörtern der o-Deklination auf o, man sieht es nur nicht mehr. Am ehesten erkennbar ist der Stamm immer im Ablativ, und der endet ja auch auf o.
"einen Schritt über den Punkt, wo wir halten, hinaus, und wir kämen aus dem Bereich der Dummheit [...] in das Reich der Weisheit, eine öde und im allgemeinen gemiedene Gegend."
(Robert Musil)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen