Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 9 Bewertung(en) - 4.22 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Asterix
#1
Wer findet Asterix und Obelix gut?
Hier könnt' ihr sagen, was eure liebsten Asterix-Bände sind und noch ganz viel über Asterix-schreiben.

Meine Lieblings-Asterix-Bände sind:
Asterix Band 4
Asterix Band 5
Asterix Band 6
0 Orden
Zitieren
#2
Ein Thread über Asterix und Obelix ohne Beiträge! Oh, wei Oh, wei.
Behandlet das Forum nicht das Thema Comics?

@topic: Ich bin mit Sicherheit nicht der einzige, der Obelix am besten findet. Er ist einfach der treudoofe Freund Asterixs, der zwar zu nichts nütze, aber einfach lustig ist.
Zitieren
#3
Hallo,

Zitat:@topic: Ich bin mit Sicherheit nicht der einzige, der Obelix am besten findet. Er ist einfach der treudoofe Freund Asterixs, der zwar zu nichts nütze, ...ist.

Einspruch! Obelix ist nicht zu "nichts nütze". Er ist ein starker Krieger, ein guter Jäger und außerdem bester Hinkelsteinliferant der bekannten und unbekannten Welt!
0 Orden
Zitieren
#4
Du hast Recht. Wie konnte ich damals (ist ja schon ein wenig lange her) nur so einen großen Mist schreiben - hehe Verrückt
Zitieren
#5
Ich find Asterix ganz lustig, aber mehr auch nicht. Bei den Mundart-Büchern lach ich mich beim lesen allerdings immer halb tot!
Ich hab das Mundart-Buch "De Bieberer Zwersch" (Hessisch von "Asterix plaudert aus der Schule"), das les ich ganz oft und finde es immer wieder lustig!
O.S.C.A.R. - 1.11.11
0 Orden
Zitieren
#6
Ja stimmt, eigentlich, er ist immer lustig und getreu! Zwinkern
0 Orden
Zitieren
#7
Asterix ist eine meiner Lieblings-Comicserien! Mein Lieblingscharakter ist Obelix, der ist wirklich immer lustig!
Asterix-Filme gefallen mir auch sehr gut, besonders die Stelle in dem Film mit den 12 Prüfungen die Prüfung, in der Asterix und Obelix ins Haus der Irren müssen.
0 Orden
Zitieren
#8
Ich bin jetzt einfach mal so frech und krame diesen Thread aus den Untiefen des Offtic-Forums heraus. Ganz einfach, weil heute ja auf RTL der neuste der Trickfilme "Asterix und die Wikinger" zu sehen war - und diesen natürlich auch geguckt habe.
Ich hab zwar, ehrlich gesagt, noch nie einen Comic von Asterix in gedruckter Form gelesen (im Handel aber natürlich schon oft genug gesehen), jedoch kenne ich zumindest die Trickfilme fast in- und auswendig (kamen ja jahrelang jeweils zweimal im Jahr - einmal im Sommer und einmal im Winter). Die alten Trickfilme waren meiner Meinung nach auch echt genial - konnte man auch echt immer wieder drüber lachen.
Doch ich muss sagen, so sonderlich toll war der (fast) neue Film von 2006 nicht. Nicht nur, dass er mir sehr kurz erschien - nicht mal ganz 80 Minuten -, auch von dem Charme der alten Filme hat dieser nicht mehr viel. Irgendwie hat man scheinbar einen alten Comic hier in moderner Form dem Publikum zumuten wollen. Zwar fand ich ein paar wenige Gags, wie z.B. die SMS-Taube, ganz lustig, aber richtig zum Lachen war das Ganze nicht. Hatte mir da, ehrlich gesagt, mehr drunter vorgestellt... Sprachlos

Aber mir stellt sich da noch die Frage: Wer von euch hat den Film heute auch gesehen (oder eben damals im Kino)? Und wie fandet ihr den?

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren
#9
Ich hab den damals im Kino gesehen, da fan dich ihn noch lustig. Aber jetzt finde ich ihn nur noch schwach, klar sind einige Gags dabei bei denen ich schmunzeln musste. Doch im grossen und ganzen ist es ein Fim auf den ich gut verzichten könnte. Hab ihn mir nicht noch ein zweites mal angeschaut.
R.I.P Shoya Tomizawa 10.12.1990 - 5.10.2010 Seufz
0 Orden
Zitieren
#10
Ja ich hab ihn auch gesehen, war aber anfangs relativ angetan, jedoch wurde der Film nach hinten hin immer schwächer. Er hat einfach nicht das Flair eines "Asterix bei den Biten" oder gar "Asterix der Gallier", von den 12 Aufgaben ganz zu schweigen. Ich fand auch die verschiedenen Anspielungen immer witzig, daran hat es diesmal auch gemangelt. Ich würd ihn also so ca. wie "Asterix in Amerika" einschätzen, der ist wohl ca. am gleichen Niveau.

Aber ich hab heut den ersten Asterix-Mundart-Band auf "schtairisch" halb vorgenommen, dazu kommt noch mal was im Reviewthread. Gleich zur Mundart-Reihe, wie findet ihr diese?
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#11
Hab ihn auf DVD. Ich finde, es ist der schwächste Asterix-Film. Er ist leider ziemlich kurz (wobei die anderen auch nicht unbedingt sehr lang sind) und strotzt nicht gerade vor klasse Gags. Von der Comicversion weicht er auch extrem ab... Natürlich, schlecht ist er nicht, aber als ich ihn (bisher zum einzigen Mal) gesehen habe, war ich doch schon ein bisschen enttäuscht.
0 Orden
Zitieren
#12
Ich hab ihn auch gesehen. Kann nicht viel dazu sagen, ist der erste Asterixfilm, den ich je gesehen hab. War also das erste Mal, das ich irgendwas mit Asterix zutun gehabt hatte..
Kommen wir zum Punkt: Ich fand ihn ganz lustig, war auch nicht so lang, wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Kann jetzt aber nicht mit irgendeinem anderen Asterix-Film vergleichen, wie gesagt, der erste Asterix-Film, den ich gesehen hab...
Auf jeden Fall fande cih ganz unterhaltsam.
0 Orden
Zitieren
#13
Ich, als Kinosparer, habeihn natürlich auch das erste mal vorgestern gesehen. Wenn Filme Meilensteine wären, und die Entfernung zu den anderen die Qualität anzeigen würde, wären alle anderen Filme in Gallien, und dieser bei den Wikinger.
Z. B. warum bleibt der "Junge" (Namen vergessen) in der Kneipe freiwillig bei den Wikinger, auch wenn er genau weiß, das er mit dem angeblichen fliegen (was ich übrigens eine blödsinnige Idee finde) Probleme kriegen wird?


PS: Kommt das mit dem fliegen auch in Asterix und die Normannen vor? Ich hab den Band nicht, und möchte gerne wissen, ob die sich etwas langweiliges ausgedacht, oder Abbgeguckt haben.
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#14
Ich habe eben gerade auf der letzten Seite des LTBs gesehen, das am 2. April der neue Asterix Band "Wie Obelix als kleines Kind in den Zaubertrank geplumst ist". Hört sich nicht schlecht an. Besonders ist auch noch, das als Autor der schon verstorbene Asterix Schöpfer René Goscinny angegeben ist. Das ist in dem Sinne schoneinmal gut, weil die Grundidee nicht von Uberzio stammt, den dem gehen die Ideen wie im im letzten Band sieht nun wirklich aus.
Meine Theorie: Goscinny hat Uberzio mal eine Idee erzählt, wie Oblix in den Trank geplumst ist. Darauf greift dieser nun zurück und macht einen neuen Band daraus.
Ich freue mich schon sehr auf den Band, ich mag generell sowelche Geschichten, die lange zurückligende Geschehnise beleuchten.
Was haltet ihr davon? Werdet ihr euch den Band kaufen?
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#15
Ich glaub, das ist nur eine Neuauflage. Ich zumindest meine, die Geschichte schon zu kennen.
Oliver Kahn - Ein Titan geht, eine Legende bleibt!
<center>[Bild: ajv6-6.gif][Bild: ajv6-8.png]</center>
0 Orden
Zitieren
#16
Es ist eine Neuauflage, wenn ich richtig mitgezählt habe die 7.

Erstveröffentlichung war 1989.

Ich besitze die Geschichte auch, um es vorweg zu nehmen: Es ist kein Comic!

Es handelt sich um eine Bildergeschichte mit ganzseitigen Zeichnungen, die aber sehr gut gelungen sind.

Ist für 5 € (SC) sicherlich kein Fehlkauf, die Geschichte ist ganz gut erzählt (Goscinny sei Dank) und die ungewöhnliche Aufmachung ist auch mal was anderes.
Wer good smeert de good föhrt.
0 Orden
Zitieren
#17
Was, verkaufen sie diesen uralten Schinken jetzt als offizielles neues Album Nr. 34? Oder ist das nur ein neu aufgelegter Ableger?

@hahai:
Ubezio + Uderzo = Uberzio? Zwinkern

Richard
0 Orden
Zitieren
#18
Ich habe mir den Band jetzt gekauft, und finde ihn sehr gut. Der kauf hat sich gelohnt.
Die Zeichnungen sind wirklich exelent gut, und der junge Obelix ist wirklich sehr liebevoll gezeichnet worden. Richtig knuffigZwinkern.

mrd@ Nein, nicht als Band 34. Auf der Rückseite des Heftes steht der Band rotumramt vor "Asterix, der Gallier. So zusagen eigentlich die Nummer 0.

Mile@ In dem Heft ist vorne ein Text von Uderzo drin, und dort schreibt er, die Erstveröffentlichung war 1965 in einem MagazinHä? .
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#19
(15.04.2009, 16:14)hahai schrieb: Mile@ In dem Heft ist vorne ein Text von Uderzo drin, und dort schreibt er, die Erstveröffentlichung war 1965 in einem MagazinHä? .

Ja, in Frankreich im "Pilote". Die Deutsche EV war '89.
Wer good smeert de good föhrt.
0 Orden
Zitieren
#20
Naja Asterix und Obelix sind zwar recht lustig aber nicht so mein Fall. Ich habe mir früher zwar mal alle gekauft aber schaue sie mir nur selten an. Der beste Asterix Band ist Kleopatra denke ich.
Der mit Abstand schlechteste "Gallien in Gefahr".
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der neue Asterix-Band 37 Donald-Phantomias 49 4.371 30.12.2017, 14:46
Letzter Beitrag: Derschwaflkop
Gut Asterix wird 50! Potti 18 6.403 18.11.2009, 15:09
Letzter Beitrag: Glasgow Kid
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen