Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB Spezial 26 - Im ewigen Eis
#1
Es gibt mal wieder etwas Neues. Und zwar hat Ehapa jetzt bekannt gegeben, wie das Cover des am 10. Januar 2008 erscheinenden LTB Spezials aussehen soll.

Den Scan und nach ein paar mehr Infos könnt ihr hier auffinden.
Also, viel Spaß beim Anschauen und anschließenden Diskutieren in diesem Thread (oder eben via Kommentar in meinem Blog). Fröhlich

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
Zitieren
#2
Jetzt hat wohl jede Nebenserie ein neues Logo erhalten.
Gefällt mir eigentlich.
Auch wenn es ein bisschen wenig ist, auf dem Cover nur einen grisenden Donald und ein Mammut abzudrucken...
Zitieren
#3
Das Cover wurde aber immerhin um Einiges besser gezeichnet, als z.B. das des letzten Spezials. Zwinkern

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
Zitieren
#4
CKOne's Blogeintrag schrieb:Auf den über 500 Seiten Comics werden wahrscheinlich unzählige Comics erscheinen rund um die Eiszeit

Normalerweiße wird die Storyanzahl angegeben
Zitieren
#5
Von wegem ,,Im ewigen Eis''. Es ging einige male um die Dinosaurierer, um Vulkane aber sehr selten um das Eis. Und wenn es schon um Höhlenmenschen ging, dann lebten die eher im grünerem Lande. Wie auch immer, es wäre ungerechecht, die Nachdrucke und Erstveröffentlichungen miteinander zu vergleichen, deshalb eine Bewertung in ''Zweifacher Ausführung'' (nächstes mal kommen wir zu den ''Nostalgie-Bewertungen'' )

Kalt erwischt - Die Zeichnungen Mighelis haben mir schon immer gefallen. Allerdings ist die Storie nicht gerade neu. Donald und Dussel sind für eine Polreise beauftragt, versäumen bei Onkel Primus ein wichtiges Detail, und zack! Sie sind dem Unglück nah - also: Nicht gerade weit hergeholte Storie, dafür aber spitzenmäßige Zeichnungen - aber nicht gerade viel Phäristorie.

Neues aus dem Neandertal - Hört, hört! Mal wieder ein Zeichnerisches Meisterwerk von Gottardo. Die Geschichte ist an machen stellen auch ganz lustig, aber das Ende ist schon ein wenig merkwürdig. Hier könnte die Geschichte doch perfekt weitergeführt werden. Aber so handelt es sich eben wieder um eine Idee mit dem ewigen Eine-Person-hat-eine-gute-Idee-doch-die-verwandelt-sich-in-das-pure-Chaos-Plot.
Schade! Und es ward Fußball... - Das ist doch mal eine lustige, sinnmäßige und zeichnerisch hochleistige Geschichte - verdient sich hier ein klares grün! Verrückte Welt am Pol na, ganz gut, aber spielt sich die ganze Szene denn am gleichen Ort ab. Wäre nämlich sehr verwunderlich, wenn Eisbären und Pinguine zusammen leben.

Die Rangliste:
Platz 1. Und es ward Fußball... (Gentina/Gottardo)
Platz 2. Neues aus dem Neandertal (Gentina/Gottardo)
Platz 3. Kalt erwischt (Malabarba/Migheli)
Platz 4. Verrückte Welt am Pol (Sarda/Leoni)


So, nun zu den Nachdrucken.
Als erstes kommen wir mal zu den Donald-Duck-Büchern:
Der Urmensch aus dem Eis Wow, mir hat die Neucholorierung echt gefallen. Faccini's Maus-Zeichnungen finde ich ebenso klasse, wie deren Duck. Die Storie ist auch fantastisch - der einzige Mako ist der Dinosaurier, der doch schon längst ausgestorben seie. Der erste Erfinder - eine Mittwochs-bei-Goofy-Storie de Lux' - was soll man dazu noch sagen? Auch mal interessant zu wissen, wie andere Leute auf Goofys hannebüchen Geschichten reagieren. Allerdings vermisse ich Micky's ständige Kommentare. Der Feuermacher - eine gute, dänische Mausgeschichte - aber war's nicht zur Zeit der LaHoMi und EFFM-Zeit? Wenn ja, dann finde ich den Gag mit der roten Steinzeithose gelungen. Die Storie ist ohnehin auch gut. Es fehlt allerdings noch ein Highlight. Zurück zur Natur - Diese Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen. Sie hatte gute Gags, einen Sinn und tolle Zeichhnungen. Der einzige Mako ist nur, dass beim Höhepunkt der Geschichte eben nur die Reisenden auftauchen. Mit Reiseführer Donald wäre das ganze Szenario wohl noch ein bisschen witziger
Jetzt zu den anderen Nebenreihen:
Die Schrillen Steine - köstliche Storie! Hervorheben kann man vorallem die Zeichnungen, mit denen sich wohl alles anstellen lassen kann, sie sind so ausdehnbar, sehen jedoch immer fantatisch aus. Bestnote! Nur die Dinosaurier haben mich irgendwie wieder gestört. Die Erbschaft aus der Urzeit oh - passt ja direkt zum Titel ''ewigem Eis''. Ansonsten ist die Geschichte recht gut, aber der einzige Höhepunkt ist wohl der Schluss. Reise in die Vergangenheit - mmhmm, die Zeichnungen sind wirklich gut, aber die Storie an sich zu simpel: Die drei kleinen Pfadfinder unternehmen durch dem kleinen ''Chippi'' eine Reise in die Steinzeit, weil der kleine ''Moppel'' Frühzeitforscher werden will Nee, nee, nee, und dann gibt es die ganze Zeit auch noch ''Wir halten immer zusammen'' , ''Alles heile Welt'' et cetera - das Problem bei vielen U.F.F.-Geschichten! Der wohl beste Nachdruck von allen ist mMn Am Anfang war das Eis . Die Geschichte ist wirklich von Anfang an begeisternt, anders kann man es nicht ausdrücken. Dagobert's Geheimcode's , Donald Unterhaltung mit den Höhlenmenschen - das sind alles Momente die dem Lustigem Taschenbuch ihrem Namen alle Ehre machen. Platz 1! Das Projekt ''Zeiteis'' war von der Idee her eigentlich gut. vielleicht sogar sehr gut, aber die Zeichnungen hauen mich wirklich nicht vom Hocker. Trotztdem eine Leseempfehlung. Die Glücksmelodie ist ebenfalls eine fantastische Geschichte mit schönen Zeichnungen von Gatto. Auch die eingebrachten Gags zündeten. Alles in einem war die Auswahl der LTB-Geschichten dieses mal sehr gelungen. wenn nicht Der Lohn des Saurieres wäre. Langweilige Storie ohne irgendeinen Höhepunkt. Über die Geschichte habe ich mich sogar so aufgeregt, dass ich in einem anderen Forum einen Thread über diese ''Unnatürlichen Verfahren'' eröffnete. Mognato's Zeichnungen machten die Storie zwar ein bisschen besser, aber vom Plot her war nix brauchbares drin. Zum Aufregen war auch Das Geheimnis der Dinosaurier . Eigentlich mag ich ja die älteren Micky-Maus-Zeitreisengeschichten, aber diese hier hat mit Ausnahme dieses kleinen Tyrannosaurus-Zwischenfall beim baden keinen wirklichen Höhepunkt. Goofy's Rettungsaktion kann man allerdings durchaus als so eine ansehen, aber ein richtiger Kampf war das auch nicht. Seit wann kann man den Dinosaurier am Schwanz festhalten? Die Zeichnungen sind wohl das einzige was diese Storie noch hervorheben kann. Nun noch ein wahres Highlight zum Schluss: In einem Land vor sehr langer Zeit ist die uneingeschränkte Lesenempfehlung mit einer fantastischen Plotidee und hääärlichen Ziche-Zeichnungen. Ich kann einfach nicht glauben, dass die Geschichte genau von demjenigen geschrieben wurde, der im Micky Maus Magazin für die Goofy-Einseiter sorgt. Jedenfalls ist die Geschichte einfach spitze! Es ist wirklich für jeden was dabei!


Die Rangliste:
Platz 1 Am Anfang war das Eis (Moore/Carrion)

Platz 2 In einem Land vor sehr lange Zeit (Corteggiani/Ziche)

Platz 3 Der Urmensch aus dem Eis (Russo/Faccini)

Platz 4 Die Schrillen Steine (Martignoni/Turconi)

Platz 5 Zurück zur Natur (Cimino/Chierchini)

Platz 6 Die Glücksmelodie (Cimino/Gatto)

Platz 7 Der erste Erfinder (Salvagnini/Cavazzano)

Platz 8 Das Projekt ''Zeiteis'' (Pezzin/Marini)

Platz 9 Der Feuermacher (Garner/Sanchez)

Platz 10 Die Erbschaft aus der Urzeit (Michelini/Pujadas)

Platz 11 Das Geheimnis der Saurier (Concina/Asteriti)

Platz 12 Reise in die Vergangnheit (Corteggiani/Mazzarello)

Platz 13 Der Lohn des Sauriers (Mognato/Santa)
Zitieren
#6
Hab's gestern fertig gelesen, bin diesmal oft nicht ganz deiner Meinung:

Lavaking schrieb:Von wegem ,,Im ewigen Eis''. Es ging einige male um die Dinosaurierer, um Vulkane aber sehr selten um das Eis. Und wenn es schon um Höhlenmenschen ging, dann lebten die eher im grünerem
Lande.

Naja, es ging ja nicht nur ums Eis, sondern eigentlich um die Eiszeit und anderen prähistorischen Geschichten. Von daher finde ich das ok und wenn man sich da andere LTB-Nebenreihen anschaut, war mMn noch in diesem verhältnismäßig viel zum Thema. Im letzten Weihnachtsband hatte z.B. ein großer Teil nicht viel mit Weihnachten zu tun. Aber mich stört das sowieso nicht sonderlich: Lieber gute Geschichte nehmen, die nicht zu 100% passen, als schlechte, die passen.


Die ersten beiden Dinge, die sich bei unserer Bewertung unterscheiden, sind die Zeichnungen von Migheli und Turconi. Wenn ich eine schwarze Liste der schlechtesten Disney-Zeichner führen würde, kämen die spätestens jetzt drauf - mag ich einfach nicht.
Dementsprechend fand ich auch "Die Schrillen Steine" schlecht, bei "Kalt erwischt" hab ich mich noch für "Mittelmäßig" durchgerungen.

"Der Lohn des Sauriers" hat mir dagegen sehr gut gefallen, hat mir Spaß gemacht. Insbesondere Dalla Santas Zeichnungen (Mognato ist eine Autorin, aber da hast du dich wahrscheinlich nur im Eifer des Gefechts vertan).

Allgemein muss man bei allen Meckern über LTB-Nachdrucke, sagen, dass die Geschichten, die ausgewählt wurden, wirklich sehr gut waren, sprich "Der Lohn des Sauriers", "Am Anfang war das Eis" (Zeichnungen nicht so toll, aber wirklich durchdachtes Skript), "Die Glücksmelodie" (mMn am besten, v.a. mit Gattos Zeichnungen) und "Projekt Zeiteis" (Marini zeichnet mMn den Hintergrund besser als die Ducks, die gefallen mir aber auch nicht schlecht).
Eine wirkliche Bomben-Story ist da nicht dabei, aber es sind neben "Das Geheimnis der Dinosaurier" (einfach mal wieder schön, so eine Zeitreise-Geschichte, auch wenn ich mich noch immer nicht mit Asteriti angefreundet hab) die Top-Geschichten des Bandes.


"Der Urmensch aus dem Eis", die andere Zeitmaschinen-Geschichte hat mir unterm Strich auch gefallen, es ist aber mMn nichts besonderes dabei. Faccini kann aber auch die Maus zeichnen, das hat er mir hiermit bewiesen.

Die schlechteste Geschichte ist in meinen Augen "Verrückte Welt am Pol" - zum Glück nur ein Einseiter.

Auch sehr gut fand ich "Der erste Erfinder". Sehr schön mal wieder eine Mittwochs-bei-Goofy-Story zu lesen, für ein "Top" hats aber dennoch nicht ganz gereicht, obwohl ich Di Vitas Zeichnungen recht ansehnlich fand.

Ansonsten haben wir noch die beiden Gottardos, die mir beide ganz gut gefallen haben. Man sieht finde ich schon die Ähnlichkeit Gottardos Zeichnungen zu Cavazzano, an diesen kommt er jedoch um ein ganzes Stück nicht heran.

Bei "Zurück zur Natur" und "In einem Land vor sehr langer Zeit" hab ich noch ein knappes "Gut" vergeben, beide Geschichten fand ich eigentlich nichts besondere. Chierchinis Zeichnungen fand ich dieses Mal aber echt in Ordnung (er zeichnet mMn schon recht unterschiedlich), die Ziche-Zeichnungen waren glücklicherweise nur an zwei Stellen für meinen Geschmack zu übetrieben.

Übrig bleibt dann noch die Egmont-Micky-Geschichte, die ich zwar besser als erwartet, allerdings war es knapp nicht genug für eine mittelmäßige Bewertung - wahrscheinlich wegen den Zeichnungen.

Die U.F.F.-Geschichte hab ich nicht nochmal gelesen, da ich sie ja erst kürzlich gelesen habe. Jedenfalls mittelmäßig, Mazzarello hat mMn auch schon Stärkeres abgeliefert.

Falls ich nicht eine vergessen habe bleibt dann nur noch "Die Erbschaft aus der Urzeit" übrig: Ganz gut.

Insgesamt kommt aber ein echt gutes Ergebnis raus, was vor allem damit zu bergründen ist, da es gute lange Geschichten gab. Kann den Band also auf jeden Fall empfehlen.

Aber noch etwas, was mich zum Schluss wirklich gestört hat: Immer dieser angebliche Running-Gag mit dem "Ach, XYZ wurde ja noch gar nicht erfunden!" oder "Wäre mal Zeit, dass einer XYZ erfindet". Fand ich anfangs eigentlich noch ganz gut, innerhalb des Bandes hat es sich aber schon so gehäuft, dass es dann nur noch unwitzig war.

Ansonsten aber wirklich guter Band, auch wenn er nicht mit Starzeichner á la De Vita, Scarpa und Cavazzano gespickt war.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

Zitieren
#7
Die Dänen haben ein besseres Cover: http://www.andeby.dk/templates/pages/quiz.aspx?id=6508
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen