Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TGDDSH 288
#1
Erstverkaufstag: 03.05.2011

Mit Werbeheft "Max Adventures"

Coverpreis: 2,95 € (Österreich 3,30 €, Schweiz SFR 5,90)

Inhalt:
  • Seite 5 Donald Duck - "Gartenpiraten" - W DD 62-06 - (12 Seiten)
    Story: ?
    Zeichnung: Paul Murry
    Übersetzung: Gerd Syllwasschy
    Originaltitel: Donald Duck "The Prankish Pirates"
    Deutsche Erstveröffentlichung
    .
    .

  • Seite 18 Donald Duck - "Wettfahrt zur Teufelsfischinsel" - D 2004-037 - (10 Seiten)
    Story: Andreas Pihl
    Zeichnung: Francisco Rodriguez Peinado
    Übersetzung: Joachim Stahl
    Deutsche Erstveröffentlichung
    .
    .

  • Seite 28 Donald Duck - "Geteiltes Glück" - W DD 81-04 - (3 Seiten)
    Story: Vic Lockman
    Zeichnung: Tony Strobl
    Übersetzung: Gerd Syllwasschy
    Originaltitel: Donald Duck "Dual Luck"
    Deutsche Erstveröffentlichung
    .
    .

  • Seite 32 Die tollsten Leserbriefe an Donald Duck - (2 Seiten)
    .
    .

  • Seite 34 Entenhausener Geschichte(n) Folge 182 "Die Backenhörnchen" - von Wolfgang J. Fuchs - (2 Seiten)
    .
    .

  • Seite 36 "Fundstücke" - von Wolfgang J. Fuchs - (1 Seite)
    .
    .

  • Seite 37 Onkel Dagobert - "Ein wohlbehütetes Geheimnis" - D 4364 - (6 Seiten)
    Story: Tom Anderson
    Zeichnung: Vicar
    Übersetzung: ?
    Deutsche Erstveröffentlichung: MM 44/1978
    .
    .

  • Seite 44 Donald Duck - "Die Dreizehn-Trilliarden-Erbschaft" - H 82096 - (23 Seiten)
    Story & Zeichnung: Jan Gulbransson
    Übersetzung: ?
    Originaltitel: Donald Duck "De triljardenerfenis"
    Deutsche Erstveröffentlichung: Hall of Fame 4

Heft mit 68 Seiten, davon Comic-Anteil: 54 Seiten :top:


Heft 289 erscheint am 07.06.2011 mit Geschichten von Bradbury (??? - das Beispielpanel sieht eher nach frühem Vicar aus), Strobl ("Hooks And Crooks") und Rosa ("Der Schwarze Ritter sprotzt wieder").
0 Orden
Zitieren
#2
(02.05.2011, 18:50)Brisanzbremse schrieb: ("Der Schwarze Ritter sprotzt wieder").

Oha, interessant. Na, dann bin ich mal gespannt, ob wenigstens die grafisch überarbeite Version mit den Ölgemälden aus der HoF vom Februar übernommen wurde. Balken
0 Orden
Zitieren
#3
Ich hab mir das Heft heute gekauft bin aber noch nicht dazu gekommen es zu lesen.Der Gulbransson ist aber meiner Meinun nach das Highlight im Heft.Die Zusammenstellung für
das nächste Haft sieht super aus.Am meisten freue ich mich auf den Rosa.
176-671:"Pech für dich! Komm endlich rüber mit der Kombination, sonst werd ich hässlich! Aber wie! Da kann ich mich selbst nicht mehr sehen!"
(Don Rosa, Lebensträume)

Dagobert:"Ich hab mir jetzt genug von dir gefallen lassen, du Zombie! Nimm die Flossen hoch und kämpe wie eine Leiche!"
(Don Rosa, Der gewissenlose Geschätsmann aus Entenhausen)
0 Orden
Zitieren
#4
Jedesmal dasselbe Spielchen mit dem Parfüm. Greenie

Das Heft fand ich gut: ausgewogene Mischung, schöner Murry, schöner Gulbransson, ordentlich Erstveröffentlichungen, vernünftige Übersetzungen. Und ein Leserbriefschreiber hat Gefallen an meinem Scarpa-Index gefunden.
0 Orden
Zitieren
#5
Ich habe es heute auch per Abo bekomme, natürlich wieder mit leichter Verspätung. Gelesen habe ich es noch nicht, die Geschichten sehen aber vielversprechend aus.
Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden
(Japanische Weisheit)
0 Orden
Zitieren
#6
(02.05.2011, 18:50)Brisanzbremse schrieb: Geschichten von Bradbury (??? - das Beispielpanel sieht eher nach frühem Vicar aus)

In der Tat etwas irritierend. In meiner Vorlage sah das Bild so aus:

[Bild: dd28-03.jpg]

Na, lassen wir uns überraschen! Cool
0 Orden
Zitieren
#7
Schockiert 
Ist das die Bananen-Geschichte??
0 Orden
Zitieren
#8
Kann mich an kein Frischobst erinnern. Es ist die hier. Oder die, je nachdem.
0 Orden
Zitieren
#9
Immerhin Bradbury aus seiner besten Phase. Der Bedarf einer Neuübersetzung wundert mich hier allerdings. Dann kommt wohl doch das Remake? Sehr verwirrend.
0 Orden
Zitieren
#10
(07.05.2011, 12:48)Brisanzbremse schrieb: Der Bedarf einer Neuübersetzung wundert mich hier allerdings.

Jetzt, wo du es sagst - stimmt. War mir gar nicht aufgefallen, daß es die Geschichte schon mal auf deutsch gab.
0 Orden
Zitieren
#11
Aus irgendwelchen Gründen fällt mir auf dem Cover immer der Igel auf. Ist aber ein schönes, wenn auch bedeutungsloses Cover.

Zum Inhalt:
Bradbury war nett, für einen alten Amerikaner eine gute Geschichte. Rodriques hatte zwar einen Standardplot, glänzt dafür aber mit einer etwas ummodelierten und sehr passenden Panelaufteilung - passt von daher gut ins TGDD (also besser als ins MM), ist irgendwodurch schon was besonderes. Schade, dass dieses Experiment anscheinend nicht weiter Schule gemacht hat, es wertet nämlich auch einfache Geschichten auf. Über den kurzen Strobl muss man nichts sagen, Vicar ist vorallem symphatisch und damit sicher einen Abdruck wert gewesen. Highlight ist dann natürlich Gulbrannson. Interessant ist die Grundidee, ein Thema, das sonst ja kaum angefasst wurde. Er geht recht banal damit um, gerade für das Thema; zuerst wird auf den ersten Seiten eine neue Situation aufgebaut, wo dann ganz gewöhnlich der Plot abgehandelt wird und am Ende ist alles, wie es war. Die Geschichte ist leichtfüssig komisch (im Sinn von witzig natürlich!), z.B. die Kommentare der Entenhausener über die Ducks...besonders gefällt die Kombination von Zeichenstil und Übersetzung, die sehr an Barks (bzw. Barks von Fuchs übersetzt) erinnert. Gut

Am Leserforum ist schön, das auf Scarpa aufmerksam gemacht wurde. Die Entenhausener Geschichte(n) wissen diesmal über wenig bekanntes zu informieren, allerdings interessiert es mich kaum, weil es sich nur um Trickfilme (und dann auch noch A- und B-Hörnchen) handelt. Ähnliches gilt für die "Fundstücke".

Das nächste Heft hat ein schönes, wenn auch wie immer wenig interessantes Cover. Auch der Inhalt ist mindestens mal nicht besonders interessant: Rosa kennt man, Strobl und Vicar oder Bradbury klingen am ehesten durchschnittlich, daneben wird es wohl noch eine Kurzstory geben...
0 Orden
Zitieren
#12
Zitat:Die Tatsache, dass das neue TGDDSH 288 verspätet den Weg in meinen Briefkasten gefunden hat, ist eine halbwegs gute Ausrede für die Verspätung – Nicht-Abonnenten konnten die Ausgabe nämlich bereits am letzten Dienstag (3.5.) für die üblichen 2,95 € kaufen.
Das Heft startet mit der zwölfseitigen-Geschichte "Gartenpiraten" von Paul Murry. [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!
0 Orden
Zitieren
#13
(07.05.2011, 18:49)Sir Damian McDuck schrieb: Bradbury war nett, für einen alten Amerikaner eine gute Geschichte.
Zeichner war Murry.
Aber ich muss dir recht geben. Auch wenn mir Murry nicht so wirklich zusagen und die Geschichten nicht unbedingt vor Humor sprüht, ist es doch eine nette Geschichte gewesen. Dieser klassische Donald-vs.-Neffen-Plot kommt leider in den neueren Comics nicht mehr so oft vor, von daher fand ich es gut, dass man diese Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes "ausgegraben" hat, auch wenn das Branca-Remake schon im TGDD veröffentlicht wurde.

Die Rodriguez-Geschichte war letztlich zu gewöhnlich, um mich so wirklich zu überzeugen. Zwar schön gezeichnet, aber ohne sonderlich kreative/lustige Einfälle.

Bei der Strobl-Geschichte fand ich die Grundidee gar nicht mal so schlecht und auf jeden Fall ausbaufähig. Auf drei Seiten war es aber doch etwas zu banal. Außerdem hat mich verwundert, warum die Geschichte jetzt im Mai veröffentlicht wird, wo doch mit Schneebällen geworfen wird...

Die Vicar-Geschichte hätte länger sein können und wartet mit einem sehr müden Schlussgag auf, hat aber immerhin einen gewissem Charme, wozu auch die Zeichnungen von Vicar beitragen.

Mein Verhältnis zur 13-Trilliarden-Erbschaft ist ein bisschen ambivalent. Als ich die Geschichte zum ersten Mal gelesen hab, hat mich vor allem die Skrupellosigkeit von Donald und Gustav gestört, mit der sie sich um das Erbe streiten. Diesmal sind mir eher die Logikfehler in der Geschichte aufgefallen: Donald und Gustav geben 1 Million für Autos aus - wieso ist dann der Geldspeicher schon fast voll, wenn sie die Million wieder mit den Losverkäufen reinholen? Und wie kann es überhaupt sein, dass zwei lächerliche Millionen den Geldspeicher zum Platzen bringen? Was mich aber noch viel mehr irritiert hat: Wieso wissen auf einmal ab einem gewissen Zeitpunkt alle, dass Dagobert doch nicht tödlich verunglückt ist und demnächst zurückkommt? (Oder hab ich da jetzt was überlesen oder nicht verstanden? Hä?)
Auf der anderen Seite hat man aber beim Lesen das Gefühl eine ganz besondere Geschichte zu lesen, da Gulbransson eine einzigartige Atmosphäre kreiert und auch durchaus den ein oder anderen guten Gag platziert hat (vor allem die geldgeilen Notare haben mir gefallen). Insofern ist es dennoch die beste Geschichte des Heftes, auch wenn sie wie gesagt von erzählerischen Schwächen abgewertet wird.


Ansonsten: Kann es sein, dass "Chip & Chap - Die Ritter des Rechts" die Lieblings-Serie von Wolfgang J. Fuchs war? Ich bin mir sicher, dass er sie in den Entenhausener Geschichten schon mindestens dreimal erwähnt hat... Greenie

Fazit: Etwas besser als das letzte Heft, aber auch kein ganz großer Wurf.


"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#14
(26.05.2011, 02:03)313er schrieb:
(07.05.2011, 18:49)Sir Damian McDuck schrieb: Bradbury war nett, für einen alten Amerikaner eine gute Geschichte.
Zeichner war Murry.

Tja, und das sagt jetzt schon ganz schön viel über diese Comics aus. AugenrollenBalken

0 Orden
Zitieren
#15
(07.05.2011, 10:40)Kasimir Kapuste schrieb: Na, lassen wir uns überraschen! Cool
Ist die Vicar-Version.

(02.05.2011, 19:57)Jano schrieb:
(02.05.2011, 18:50)Brisanzbremse schrieb: ("Der Schwarze Ritter sprotzt wieder").

Oha, interessant. Na, dann bin ich mal gespannt, ob wenigstens die grafisch überarbeite Version mit den Ölgemälden aus der HoF vom Februar übernommen wurde. Balken
Ja, das sieht ölig aus auf der zweiten Seite.

0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen