Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Blog] TGDDSH 292 - Volltreffer...
#1
Zitat:Erscheinungsdatum: 06. September 2011
Preis: 2,95 € (Ö: 3,30 € / CH: 5,90 SFR)
Comicseiten: 57

Überraschend viele Geschichten aus unserer Wunschliste im Forum fanden in den letzten Monaten Eingang ins TGDDSH. Und dieser Trend setzt sich auch [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!
0 Orden
Zitieren
#2
(06.09.2011, 16:10)Fieselbot schrieb: Theoretisch kann man sich also im Forumsthread zum Heft sowohl über die Comic-Auswahl als auch über die Übersetzung beschweren

Genau. Bash den Jano! Balken
0 Orden
Zitieren
#3
Wenn sich daraus 'ne ertragreiche ProSieben-Show machen lässt, hab ich nix dagegen. Balken Greenie
0 Orden
Zitieren
#4
Jano-Bashing #1:
Gleich im Eröffnungspanel heißt es: "Onkel Donald hat in den letzten drei Wochen ganze drei Computerspielturniere gewonnen..."
Für mich hat die Formulierung "ganze drei" die genau gegensätzliche der hier gemeinten Bedeutung, nämlich "nicht mehr als drei" im Sinne von "ziemlich kümmerlich". Balken
0 Orden
Zitieren
#5
Na ja, das kommt dann aber schon noch sehr auf den Tonfall an, mit dem es vorgetragen wird. Und der wird bei einem vom-Stuhl-hüpf-zwei-Meter-breit-grinse-Begeisterungsanfall wohl nicht allzu sarkastisch sein. Balken

Ich stimme allerdings zu, dass eine mehr oder weniger identische Formulierung in einem anderen Zusammenhang auch auf die von dir genannte Weise Verwendung finden könnte.
0 Orden
Zitieren
#6
Da ich anscheinend der einzige bin, der das Heft gelesen hat, kurz mein Senf dazu:

Ein Heft mit zwei langen Geschichten ist grundsätzlich immer ein Gewinner. Gut "Fleiß" war ein würdiger Nachdruck, "Dago vs. Dago" eine würdige Erstveröffentlichung, beide Comics passten zudem gut zusammen. Die EV hatte aufgrund der Textlastigkeit (der Autor ist mir noch als Quasselstrippe aus alten DCML-Zeiten bekannt) den erheiternden Nebeneffekt, dass die Figuren irgendwie alle stark nach Jano "klangen"... BalkenGreenie Die verbleibenden elf Comicseiten hätten sich sicherlich interessanter füllen lassen.
0 Orden
Zitieren
#7
Hab das Heft jetzt zwar auch schon seit längerer Zeit gelesen, hier aber nochmal kurz meine Bewertung dazu:

Scrooge vs. Scrooge hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich eher nicht so der Fan von Videospielen in Disney Comics bin. Die Idee Dagoberts Leben als Videospiel zu spielen war aber zeichnerisch wie storytechnisch sehr gut umgesetzt und hat mir auf Anhieb gefalen, natürlich mal abgesehen von der grausigen ÜbersetzungBalken.
Der Rest war eher Mittelmaß außer ,,Fleiß und Schweiß" die ich jetzt endlich komplett lesen konnte , da ich bisher nur den 2. Teil aus der MM besaß. Das Ende war dann doch sehr kurz gehalten , hatte ich irgendwie nicht so in Erinnerung.
Und endlich mal wieder ein Taliaferro Einseiter im TGDD.Gut
[Bild: calvin-hobbes-math-is-a-religion.gif]
0 Orden
Zitieren
#8
Also ich hab's auch schon gelesen und bin begeistert - die üblichen Strobls muss man dafür natürlich wieder vergessen.

Beide längeren Geschichten, von Midthun wie von Mota sind wirklich toll und beweisen, dass man auch heute noch auch ohne Grössen wie Rosa, Rota oder Van Horn gute, lange Geschichte schreiben kann. Beide sehr unterhaltsam und unterm Strich äusserst gelungen, beide male sehr gut gezeichnet. Bei "Dagobert gegen Dagobert" hat mich die Szene ganz zu Beginn des zweiten Teils besonders beeindruckt. Richtig schöne Remineszenz, wie ein altes Bild, dass noch einmal lebendig wird. Gut Auch der halbe Barks war toll, vielleicht kein konstanter Storybogen im klassischen Sinn, aber mit einem langen Atem.
Am Leserforum waren die sprotzenden Grüsse aus Österreich noch schön und auch die Entenhausener Geschichte(n) haben diesmal definitiv Mehrwert geboten.

Nächstes Heft, Angaben ohne Gewähr: Van Horn's "Zank um Zapfen", Rodriguez-Nachdruck aus 2003, EV von de Jonge und 16 Seiten Strobl - gegen alte Amis in dieser Länge habe ich nichts. Daneben wohl noch ca. 6 Seiten Nonsens. Und Sticker.
0 Orden
Zitieren
#9
Könnte ein gutes Heft werden. Vor allem auf den langen Strobl aus seiner besten Phase freue ich mich.
0 Orden
Zitieren
#10
(19.09.2011, 16:42)Don Kanaille schrieb: Scrooge vs. Scrooge hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich eher nicht so der Fan von Videospielen in Disney Comics bin. Die Idee Dagoberts Leben als Videospiel zu spielen war aber zeichnerisch wie storytechnisch sehr gut umgesetzt und hat mir auf Anhieb gefalen, natürlich mal abgesehen von der grausigen ÜbersetzungBalken.

Ich kann ja mal vorschlagen, dass es eine alternative Sonderheftfassung mit leeren Sprechblasen gibt, in die ihr euch dann selbst euren Wunschtext reinschreiben könnt. FrechBalkenGreenieGreenie

0 Orden
Zitieren
#11
Gutes Heft!

"Dagobert gegen Dagobert" beginnt mit einer sehr vielversprechenden Idee, kann die hohen Erwartungen dann aber nicht ganz erfüllen - vor allem das Ende war dann doch zu harmlos. Dennoch eine gute Geschichte, bei der sich der Abdruck definitiv gelohnt hat, auch wenn es wie gesagt schade ist, dass einiges an Potenzial verschenkt wurde. Auch die Zeichnungen von Midthun wissen zu gefallen. Es fällt mir schwer, den Zeichenstil einzuordnen, aber mich hat es teilweise an Strobl, teilweise aber auch an Scarpa erinnert. Interessant.

Die drei Geschichten von Strobl hätt's allerdings nicht unbedingt gebraucht. Dass Oma Duck besonders toll und fleißig ist, wissen wir ja bereits - mehr Inhalt hatte die Geschichte ja gar nicht.
Dass wieder mal eine Taliaferro-Sonnstagsseite enthalten ist, freut mich, allerdings finde ich, dass ein Strip alleine irgendwie so verloren wirkt. In den 200er-LTBs früher war das einfach besser, weil mehr Strips hintereinander abgedruckt worden sind. Da war es dann auch nicht schlimm, wenn davon der ein oder andere weniger lustig war.

Sowohl Leserforum als auch die Entenhausener Geschichten waren diesmal erstaunlich interessant. Schön, dass es jetzt tatsächlich ein Micky-Spezial geben wird.

Highlight des Heftes ist sicherlich "Schweiß und Fleiß". Vor allem die brancaesken Zeichnungen von Carlos Mota haben es mir angetan. Mir gefällt vor allem, dass er viele Panels aus leicht schräger Perspektive zeichnet. Manchmal hat er allerdings Probleme, wenn er Köpfe von der Seite zeichnet, siehe S. 42, Panel 5 sowie S. 53, Panel 1. Trotzdem: Kann ruhig öfter im TGDD vertreten sein! Auch von der Handlung her kann die Geschichte überzeugen - es ist interessant, mal eine Glückszehner-Geschichte ohne Gundel zu lesen. Wobei es mir manchmal vom Erzählstil ein bisschen zu sprunghaft und inkonsequent war. Dafür gab es aber einige gelungene Gags, sodass man trotzdem von einem ziemlich gelungenen Gesamtergebnis sprechen kann! Gut

Fazit: Schönes Heft, zählt für mich zu den besten des bisherigen Jahres!

Im nächsten Heft schon wieder Strobl? Die Redaktion scheint irgendwie gerade auf einem Strobl-Trip zu sein, zumindest habe ich den Eindruck, dass in den letzten Monaten ständig Geschichten von ihm abgedruckt wurden. Vor allem in Anbetracht dessen, dass Strobl ja nicht zu den alleralllerallerbeliebtesten Zeichner gehört, könnte man ihn dann ja für den Rest des Jahres pausieren lassen. Balken
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#12
Man findet halt sonst keine Erstveröffentlichungen, scheins.Balken
0 Orden
Zitieren
#13
So hab das Heft seit gestern Abend auch durch - ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht im Vergleich zur in meinen Augen sehr mittelmäßigen letzten Ausgabe! Aber der Reihe nach...
"Dagobert gegen Dagobert" ist wirklich top - eine sehr gute durchdachte und innovative Geschichte, die es schafft, nicht ins Lächerliche abzudriften, was man leider öfter bei leicht "verrückten" Ideen feststellen muss. Dabei ist sie auch noch sehr gut gezeichnet - top!
Die Oma-Duck-Geschichte war dann so ein "Und die Moral von der Geschicht'..."-Ding - unnötig, da langweilig geschrieben und mit schwachen Zeichnungen - da hatte Strobl seine besten Zeiten längst hinter sich. Bei der 3-seitigen Taxi-Geschichte war er dagegen noch in einer deutlich besseren Phase und seine Zeichnungen um Lichtjahre schöner, allerdings ist die Story auch hier nichts Besonderes und zu lahm, als dass sie eine gute Bewertung nach sich ziehen könnte. Der Taliaferro-Einseiter ist dann zwar ein Nachdruck und auch nicht einer der besten Onepager von ihm, aber lieber einen solchen als einen dümmlichen holländischen Einseiter.
Dann schlägt die Stunde von Carlos Mota, der uns mit "Heiß und Schweiß" wirklich ein tolles Artwork serviert, dass garniert mit einer tollen Story von Carl Barks und Geoffrey Blum auf ganzer Linie überzeugt. Das war wirklich eine ausgezeichnete Geschichte, die für mich zu den allerbesten TGDDSH-Stories dieses Jahres gehört! Über den abschließenden Einseiter, der Strobls dritten zeichnerischen Erguss in diesem Heft darstellt, möchte ich dann keine weiteren Worte verlieren, das ist dieses Ding nicht wert.

Insgesamt war das wirklich eine tolle Ausgabe! Die 3 kurzen Strobl-Geschichten stehen im Schatten der 2 tollen langen Stories, die Heft 292 des TGDDSH zu einem der besten des Jahres machen! Gut

Aber dass wir jetzt in jeder Ausgabe Strobl ertragen müssen, gefällt mir ehrlich gesagt auch nicht. Dass man alte Amerikaner bringt, kann ich ja doch noch in gewissem Maße nachvollziehen, aber dann doch lieber auch mal Bradbury oder Dussel von Hubbard. Grübel
0 Orden
Zitieren
#14
(20.09.2011, 20:24)uncle scrooge schrieb: Aber dass wir jetzt in jeder Ausgabe Strobl ertragen müssen, gefällt mir ehrlich gesagt auch nicht. Dass man alte Amerikaner bringt, kann ich ja doch noch in gewissem Maße nachvollziehen, aber dann doch lieber auch mal Bradbury oder Dussel von Hubbard. Grübel

So gehen die Geschmäcker auseinander: Ich freue mich immer über Strobl, vor allem seine längeren Geschichten sind toll. Da kann ich mich Brisi nur anschließen.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  TGDDSH 349 - Volltreffer... Topolino 15 6.396 01.08.2016, 14:21
Letzter Beitrag: Silly
  [Blog] TGDDSH 324 - Volltreffer... Fieselbot 10 4.581 03.06.2014, 14:30
Letzter Beitrag: FAB
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen