F.I.E.S.E.L.S.C.H.W.E.I.F.
[LTB] LTB 516 – Frost in der Post - Druckversion

+- F.I.E.S.E.L.S.C.H.W.E.I.F. (https://forum.fieselschweif.de)
+-- Forum: II. Publikationen (https://forum.fieselschweif.de/forum-4.html)
+--- Forum: Lustiges Taschenbuch (https://forum.fieselschweif.de/forum-9.html)
+---- Thema: [LTB] LTB 516 – Frost in der Post (https://forum.fieselschweif.de/thread-1941.html)



LTB 516 – Frost in der Post - Luk - 26.12.2018

Am 30.01.2019 erscheint LTB 516. Titel: Frost in der Post

Inhalt:
Verschollen im ewigen Eis
Snejbjerg/Cavazzano, 30 S.
Code: D 2017-151
Link zur Titelseite

Der Odem von Orkus
Casty/M. De Vita, 47 S.
Link zur Titelseite

Ein hartnäckiger Verehrer
Gianatti/Asaro, 9 S.
Link zur Titelseite

Steinharter Brocken
Concina/Gatto, 30 S.
Link zur Titelseite

DoppelDuck: Genie im Schnee
Panini/L. Pastrovicchio, 6 S.
Link zur Titelseite

Der Klub der Intelligenzler
C. Panaro/Gatto, 30 S.
Link zur Titelseite

Ein Fall für Detektiv Duck: Ein Heißsporn kriegt kalte Füße
Stabile/Limido, 34 S.
Link zur Titelseite

Das Ganoven-Handbuch
Salvagnini/S. Asteriti, 20 S.
Link zur Titelseite

Held und Helfer
C. Panaro/Barozzi, 32 S.
Link zur Titelseite

Koloss auf Kufen
Snejbjerg/Miguel, 12 S.
Code: D 2018-068
Link zur Titelseite

Interessanter Fakt: Der Künstler Miguel kehrt nach einer 135 LTBs umfassenden Pause zum LTB zurück. Nur vier Egmont-Künstler hatten längere LTB-Pausen: Giorgio Cavazzano (138 LTBs), José Ramón Bernado (139 LTBs), Lino Gorlero (143 LTBs) und José Luis Lopez Guardia (157 LTBs).


RE: LTB 516 – Frost in der Post - Daniel Düsengoof - 26.12.2018

Kannst du die Quelle dazu schreiben?


RE: LTB 516 – Frost in der Post - Luk - 26.12.2018

(26.12.2018, 22:13)Daniel Düsengoof schrieb: Kannst du die Quelle dazu schreiben?
Die Quellen sind die Titelseiten. Die Links zu denen haben ein System und man kann sie sich daher ohne größeren Aufwand erschließen: www punkt lustiges-taschenbuch punkt de/sites/default/files/preview/LTB-Titelnummer_SeitenzahlindreiZiffern.jpg


RE: LTB 516 – Frost in der Post - Daniel Düsengoof - 26.12.2018

Oha! Davon wusste ich bis jetzt ja noch garnicht! Danke! ;D


RE: LTB 516 – Frost in der Post - Duck™ - 26.12.2018

Das ist ja cool  Fröhlich


RE: LTB 516 – Frost in der Post - Donald-Phantomias - 27.12.2018

Da haut Egmont genau einen Casty raus, wenn mein Abo abgelaufen ist!


RE: LTB 516 – Frost in der Post - Spectaculus - 09.01.2019

(26.12.2018, 18:18)Luk schrieb: Am 30.01.2019 erscheint LTB 516. Titel: Frost in der Post

Inhalt:
Verschollen im ewigen Eis
Snejbjerg/Cavazzano, 30 S.
Code: D 2017-151
Link zur Titelseite

Der Odem von Orkus
Casty/M. De Vita, 47 S.
Link zur Titelseite

Ein hartnäckiger Verehrer
Gianatti/Asaro, 9 S.
Link zur Titelseite

Steinharter Brocken
Concina/Gatto, 30 S.
Link zur Titelseite

DoppelDuck: Genie im Schnee
Panini/L. Pastrovicchio, 6 S.
Link zur Titelseite

Der Klub der Intelligenzler
C. Panaro/Gatto, 30 S.
Link zur Titelseite

Ein Fall für Detektiv Duck: Ein Heißsporn kriegt kalte Füße
Stabile/Limido, 34 S.
Link zur Titelseite

Das Ganoven-Handbuch
Salvagnini/S. Asteriti, 20 S.
Link zur Titelseite

Held und Helfer
C. Panaro/Barozzi, 32 S.
Link zur Titelseite

Koloss auf Kufen
Snejbjerg/Miguel, 12 S.
Code: D 2018-068
Link zur Titelseite

Interessanter Fakt: Der Künstler Miguel kehrt nach einer 135 LTBs umfassenden Pause zum LTB zurück. Nur vier Egmont-Künstler hatten längere LTB-Pausen: Giorgio Cavazzano (138 LTBs), José Ramón Bernado (139 LTBs), Lino Gorlero (143 LTBs) und José Luis Lopez Guardia (157 LTBs).

Wobei Cavazzano und Gorlero in der Auflistung ja nicht richtig passen, da sie den Großteil ihrer Arbeiten ja für Disney Italia produziert haben. Und Guardia hat sowieso nur wenige LTB-Comics gezeichnet. Miguel war dagegen lange Zeit ein häufiger (und nicht unbedingt willkommener) Gast im LTB, noch mehr als Bernado. Dazu zwei Mal Snejbjerg als Autor, das dürfte auch ein Novum sein.

Interessant auch, dass endlich mal wieder was Längeres von De Vita (und Casty!) kommt, dazu die bis jetzt letzte Detektiv-Duck-Folge und die erste DoppelDuck-Kurzgeschichte.


RE: LTB 516 – Frost in der Post - Spectaculus - 05.02.2019

Diesmal war ich richtig schnell: https://www.comicschau.de/plus/ltb-516/


RE: LTB 516 – Frost in der Post - Mile - 06.02.2019

Mir gefiel der "Odem von Orkus" nicht ganz so gut wie Dir. Ich würde der Geschichte ein GUT geben. Ebenfalls GUT hat sich "Ein steinharter Brocken" verdient. Beim Rest bin ich mit Dir D'accord.


RE: LTB 516 – Frost in der Post - 313er - 22.02.2019

Hier nun Entenfans Rezension, ein wenig später diesmal:

https://www.fieselschweif.de/publikationen/ltb-516/

Ein LTB, das zur Hälfte aus Geschichten besteht, die älter als zehn Jahre sind... Entenfan hat sie auf die letzten fünf Plätze gesetzt und ich find auch keine davon überzeugend, gerade die beiden von Gatto und die Phantomias-Geschichte (Barozzi ist schon seit den 200ern dabei, aber halt selten und unregelmäßig) waren doch relativ anstrengend. Ich konnte allerdings auch mit den anderen Geschichten nicht so viel anfangen. Mit der Detektiv-Reihe (und Limidos Zeichnungen) werde ich einfach nicht warm und selbst die Casty-Geschichte zieht den Band für mich nicht sonderlich nach oben.


RE: LTB 516 – Frost in der Post - Spectaculus - 09.03.2019

Der Resonator darf sich natürlich nicht in der Mitte des Erdfalls befinden, sonst ist er futschikowski! Ich vermute, dass man den Radius sozusagen tangential festlegt. Die Skizze auf S. 56 unten rechts zeigt das recht gut.

Einen Logikfehler gibt es aber schon, denn wie kann der Erpresser gleichzeitig an zwei verschiedenen Orten (der Hütte und dem jeweiligen Ort der Erpressung) sein?!

Das Wort "schlumperig" ist mir übrigens neu. Sagt man das echt irgendwo? ^^

"die drollige Dolly, die dem distanzierten Detektiv" - wunderbar! Hast du da bewusst eine Alliteration herbeigeführt? ;)

Und es gibt kein Wort, um Asteritis Stil zu beschreiben, aber "klobig" kommt dem gefährlich nahe. Mir fällt zumindest kein besseres ein...

Insgesamt sehr gute Rezension, der ich in den meisten Punkten folgen kann (lediglich Daisys Strohkopfigkeit fand ich diesmal sogar witzig, weil sie dadurch die Handlung vorangetrieben hat - muss aber kein Dauerzustand sein). Kleine Nörgelei muss dennoch sein, denn es braucht nur wenige Sekunden, um die bisher bei uns erschienenen Comics von Danilo Barozzi per Inducks aufzulisten. Das mit der Maske ist aber auch schon den ganz Großen (Scarpa, Cavazzano, Chierchini) passiert... und "unnötig wie die Nacht"? Na, was sagen wohl die Eulen und Fledermäuse dazu Zwinkern

Bei der Rangliste hätte ich erwartet, dass das "Ganoven-Handbuch" vor "Held und Helfer" liegt, aber na ja...