Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alternativen zu Carl Barks oder Don Rosa
#1
Mal ne Frage an die Experten. Ich hab Donaldmäßig nun 15 - 20 Jahre Pause gemacht und bin durch die neuen Editionen von Fantagraphics wieder auf den Geschmack gekommen.

Heute merke ich erst , dass meine Lieblingsgeschichten von früher fast alle von Barks und Rosa stammten und dass ich z.B. die Stories aus den LTB fast ausnahmslos "schlecht" bis hin zu "absolut idiotisch" halte. Ich frage mich nun, ob es nicht doch noch Alternativen zu den beiden Großen gibt. Im Netz bin ich nicht fündig geworden...es läuft immer auf ein Carl Barks und/oder Don Rosa hinaus. Ich suche Geschichten, die interessante Stories erzählen und zusätzlich den Charakteren treu bleiben (was z.B. im LTB kaum der Fall ist und hier wird manchmal einfach krampfhaft versucht ein "exotisches" Szenario zu erschaffen, welches dann leider die Logik vergisst)
0 Orden
Zitieren
#2
Wenn du mit den Taschenbüchern nichts anfangen kannst, bleibst du am besten bei den klassischen vierreihigen Heftcomics. Da findet man im Internet deswegen nur Rosa und Barks, weil von anderen Künstlern kaum etwas in gesammelter Form veröffentlicht wurde, ergo sind diese auch schwerer zu finden. Was Namen angeht könnten dich Daan Jippes und William Van Horn, vielleicht auch Kari Korhonen interessieren. Einzelbände gibt es in Serien wie den Besten Geschichten oder der Hall of Fame und auch sonst sind im Buchhandel ein paar weitere Bücher erhältlich, in die du einen Blick werfen könntest. Etwas schwieriger zu bekommen ist das inzwischen eingestellte DDSH Spezial, aber die monatliche Heftserie erscheint immer noch und gibt einen netten Überblick über Künstler wie die genannten und andere.
0 Orden
Zitieren
#3
Danke schon einmal...

William Van Horn werde ich mir mal genauer ansehen. Daan Jippes muss ich mal schauen
0 Orden
Zitieren
#4
Also ich fand immer die Storys von Vicar ziemlich gut :)

Auf jedenfall einen Blick wert und ziemlich nah zeichnerisch an Barks dran

Aber auch ein Marco Rota weiss mit seinen detailreichen Zeichnungen zu gefallen!
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren
#5
Willkommen im Forum, SilentBob! Zwinkern

Gefallen dir nur Duck-Comics oder auch Maus-Comics? Falls Letzteres auch, kann ich dir Floyd Gottfredson empfehlen. Dessen Werk erscheint gerade auch bei Fantagraphics in einer sehr schönen Edition. Ansonsten kann ich dir wie Damian empfehlen, mal ein paar Ausgaben der monatlichen Reihe "Die tollsten Geschichten von Donald Duck Sonderheft" (TGDD bzw. DDSH abgekürzt) zu kaufen.

Die LTB-Geschichten sind natürlich schon etwas anders als die von Barks (vor allem was den Erzählrhythmus betrifft) und nicht jedermanns Sache, mich würde aber trotzdem mal interessieren, welche Bände du denn genau gelesen hast, dass du ein solches Urteil darüber entwickelt hast...?

Wir haben übrigens vor einem Jahr eine Wahl veranstaltet, welche Künstler die User und Gäste unserer Seite am besten finden. Das Ergebnis ist natürlich nicht repräsentativ für alle Fans, aber es könnte dir einen guten Überblick bieten: http://www.fieselschweif.de/kuenstler/wahl-2013/
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#6
Hi,

also von den Lustigen Taschenbücher habe ich über die Jahre hinweg immer mal wieder das eine oder andere in der Hand gehabt. Ich schätze mal so irgendwo im 150 - 250 Bereich. Ich will jetzt auch gar nicht sagen, dass wirklich alles hier schlecht ist. Vielleicht habe ich einfach die falschen Bände gelesen.

188 Perle der Südsee wär jetzt der einzige Band den ich konkret benennen kann.

Zum Thema Ente Vs. Maus

Die Mickey Geschichten fand ich auch früher schon nie besoners...ich bin also immer mehr der Entenfan gewesen.
Ich habe aber tatsächlich die ersten beiden US Ausgaben von Floyd Gottfredson zuhause. Diese finde ich aber auch eher aus Comic-historischer Sicht interessant, weniger von den Geschichten her.


Danke für den Tipp mit Marco Rota...das scheint meinen Vorstellungen schon ziemlich nahe zu kommen.
0 Orden
Zitieren
#7
Ich rate dir bei den LTBs einfach ein paar von 1-150 zu kaufen, da die Geschichte aus diesen LTBs meist recht spannende Abenteuergeschichten sind und eigentlich auch recht witzig. Besonders Scarpa, Cavanzzo und Guida Martina sind empfehlenswert. Wobei Martina glaub ich nur Autor ist, aber seine Storyideen sind immer gut und was mir bei ihm gefällt ist, dass er auch die Ducks ohne Probleme von ihrer schlechten Seite zeigt, jeder ist sich selbst der Nächste. Perfekt wäre wohl eine Geschichte von Martina und Zeichnungen von Scarpa/Cavanzzo, was es z.B. im LTB 41 gibt und Scarpa ist natürlich selber ein großartiger Autor, nach Gottfredson für mich der Beste Mickey Maus Zeichner.
Wenn du trotzdem bei den Amerikanern bleiben willst, dann sind die bereits erwähnten Rota und Vicar das Beste für deinen Geschmack.
N.E.L.L.Y.=Neurotische, exzentrische, liebeshungrige, leidende, Yukerin!
Jogi We Löw you!/Heja Kloppo!


Immer das zu tun was andere von einem wollen, stellt das eigene Charisma derart in den Schatten, dass man am Ende verblasst. Lieber unangepasst und sich selbst treu, als angepasst und damit den Anderen treu ergeben.Falco
0 Orden
Zitieren
#8
Oder zur Einstimmung einfach eine der 4 Bändigen LTB Editionen :)
Borussia Dortmund Fan & Comicsammler Gut
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Autor+Zeichner] Carl Barks Nelly 46 19.023 28.07.2018, 11:23
Letzter Beitrag: DerObermotz
  Wie viele Reihen von Barks/Rosa gibt es eigentlich? RosaFan123 27 5.394 21.06.2017, 16:37
Letzter Beitrag: Topolino
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen