Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Autor+Zeichner] Don Rosa
Warst du es nicht auch, der damals bei der Rosa-Tour ein Video in Youtube gestellt hast? Da ist mir auch schon das Rousa aufgefallen Greenie , d.h. ich sage auch Rosa, wie die Farbe. Ich bin irgendwie noch nie darauf gekommen, es anders auszusprechen. Erstaunt
Oliver Kahn - Ein Titan geht, eine Legende bleibt!
<center>[Bild: ajv6-6.gif][Bild: ajv6-8.png]</center>
0 Orden
Zitieren
Also ich sag Rosa auch so, wie die Farbe. Da seine Wurzeln ja in Italien sind, spreche ichs nicht englisch aus.
R.I.P Shoya Tomizawa 10.12.1990 - 5.10.2010 Seufz
0 Orden
Zitieren
Ich kam bisher gar nicht auf den Gedanken, Rosa englisch auszusprechen, sondern habe immer "rosa" gesagt. Wobei "Rousa" mit schönem gerolltem R wirklich viel besser klingt. Greenie
0 Orden
Zitieren
Ich sage auch Rosa. Erstens es klingt besser. Zweitens ist er italienischer Abstammung. Drittens bin ich s gewohnt. Also seh keinen Grund das anders zu machen
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
Ich sage auch Rosa wie ihr schone rwähnt habt ist ja italienischer Abtsammung außerdem klingt Rousa irgendwie ein bisschen...komisch.^^
0 Orden
Zitieren
Ich hab immer schon Don Rosa wie die Farbe ausgesprochen und finde, es hört sich meiner Meinung nach einfach besser an.
0 Orden
Zitieren
DON ROSA!!!
MMn der beste Zeichner und Storywriter.sry liebe Barks-Fans, aber ich finde ihn besser als Barks. Rosa streitet das ja selber ab (siehe WikipediaGreenie). Barks hat ja mal das Grundliegende gemacht, er ist ja auch der "SCHÖPFER". Er hat den Figuren ihren Charakter gegeben (Dagobert = Geizig, Donald = Tollpatschig, Panzerknacker = Böse), dann hat er mit seinen Charakteren einfache Comics gemacht. Rosa hat dann aber alles genau erforscht, er hat genaue Fakten festgelegt, traurige und berührende Comics gemacht. Rosa ist und war einfach genial.
Krümelmonster
<a href="http://www.wieistmeineip.de/cometo/?de"><img src="http://www.wieistmeineip.de/ip-adresse/?size=468x60" border="0" width="468" height="60" alt="IP" /></a>
0 Orden
Zitieren
Don ist auch einer meiner Lieblingszeichner (mit Barks ), die besten Geschichten die ich kenne sind auf jeden Fall die aus der SLSM-Reihe (besonders "Der Cowboy-Käpt´n der Cutty Sark" und "Der Rächer von Windy City".
Sonst gefällt mir "Wiedersehen mit Tralla La" ganz gut.
D.O.N.A.L.D.
(Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus)
0 Orden
Zitieren
Und jetzt kommt wieder einer der Typen die Don Rosa verehren (Nein, nein, war nur ein Scherz!!).
Aber, Don Rosa ist wirklich (zumindest mMn) der beste Zeichner!!
Seine Comics sind einfach Luxus, Lesespaß pur und (das ist das wichtigste), seine sagenhaft guten Zeichnungen haben mich dazu angeregt selbst Donald aufs Papier zu bannen.
Ich habe einfach gedacht: Mensch, der kann so toll zeichnen und das begeistert mich!!
Warum fange ich also nicht selbst an!!

Und wenn ich heute in meinem Zimmer sitze und Don´s ( Zwinkern ) Comics lese, bekomme ich immer wieder Lust zum Bleistift benutzen....
Billy Talent - Turn your back

"Dumme Lichtkreaturen! Überall nur Kugeln, Tropfen und
Energiewolken. Wie kann ich ihnen das Hirn wegpusten,
wenn da gar keine Köpfe sind?"


Manche Fischer essen gerne Aal,
und manche Aale essen gerne Fischer.
0 Orden
Zitieren
Don Rosa ist klasse!! Er hat eines meiner Lieblingcomics geschaffen die Dagobert Duck Biographie (sein Leben sein Milliarden). Und ich finde dieser Comic ist so perfekt gemacht einfach nur spitze!
[Bild: banner_ddddhomepage_1.png]

0 Orden
Zitieren
Gibts eigentlich einen 2010er Rosakalender? Der 2009er hat mir soooo gut gefallen da muss ein weiterer her.
R.I.P Shoya Tomizawa 10.12.1990 - 5.10.2010 Seufz
0 Orden
Zitieren
Nein, der 2009er hat sich kaum verkauft ... was größtenteils an dem unmöglichen Format und dem dadurch bedingten viel zu hohen Preis gelegen haben dürfte.
0 Orden
Zitieren
(01.01.2010, 21:44)Jano schrieb: Nein, der 2009er hat sich kaum verkauft ... was größtenteils an dem unmöglichen Format und dem dadurch bedingten viel zu hohen Preis gelegen haben dürfte.

Schade.
R.I.P Shoya Tomizawa 10.12.1990 - 5.10.2010 Seufz
0 Orden
Zitieren
Was war denn das für ein unmögliches Format? Kalender müssen doch ein schönes Format von A2 und größer haben, zumindest Kunstkalender. (Und dazu gehören Comic-Kalender IMHO auch)
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
Einen "Kunstkalender" bringt aber kein Comicverlag in der benötigten Stückzahl unter die Leute. In Buch- und vor allem Comicläden wusste halt keiner, wohin mit dem Riesending. Das sieht zwar schön aus, ist in 42 x 60 cm aber für die regulären Vertriebswege viel zu groß gewesen. Der Preis hat dann sein Übriges dazu beigetragen. Auf der Buchmesse 2008 wurden die am Sonntag bei der Signierstunde sogar für 10,- EUR verschleudert, weil man ein paar mehr loswerden wollte und für die UVP von 30,- EUR kaum jemand welche gekauft hätte.

Da ist das Originalkonzept aus Skandinavien (Kalender in 30 x 40 cm, für knapp 15,- EUR in jedem Zeitschriftengeschäft erhältlich) deutlich sinnvoller gewesen, auch wenn die deutsche Version optisch natürlich mehr hergemacht hat.
0 Orden
Zitieren
Der "75 Jahre Donald Duck Kalender" von Egmont hat 50 x 70 cm, der macht auch richtig was her an der Wand. 30 x 40 wäre mir zu klein. Es gibt doch auch genügend Comicreihen die subventioniert werden (müssen), da kann man als Verlag auch mal einen Kalender in kleinstauflage herausbringen, auch wenn der nicht kostendeckend weggeht.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
Ich möchte kurz bezug zu diesem Interview nehmen.

Zitat:Denn ich sehe die Comic-Enten als Menschen. Ich habe Donald Duck jedenfalls nie als sprechende Ente gesehen.

Hier stimme ich Don natürlich zu, auch mMn ist Donald Duck keine sprechende Ente.

Zitat:Also in meiner Geschichte könnte er sich jedenfalls nicht einfach eine Feder am Bürzel ausreißen. Weil ein menschliches Wesen keine Federn hat.

Damit bin ich jetzt nichtv 100%ig einverstanden. Ist es nur eine Illusion, dass die Ducks doch teilweise eine Ähnlichkeit zu Enten und Gänsen haben? Vielleicht könnten sie sich aber wirklich keine Feder ausreißen, weil sie zu fest mit der Haut verankert ist.

Ich fände übrigens mal eine Geschichte toll, in der auf Rasissmus angespielt wird. Die animalistischen gegen die humanen Menschen. Die humanen Menschen könnten die animalistischen Menschen als "Enten" beleidigen und diese wiederum die humanen Menschen als "Nacktmulle". Vielleicht war eben das animalistische Aussehen der (Mc)Ducks einer der Gründe, warum die Ducks von den Whiskerwilles verjagt wurden.
<a href="http://www.wieistmeineip.de/cometo/?de"><img src="http://www.wieistmeineip.de/ip-adresse/?size=468x60" border="0" width="468" height="60" alt="IP" /></a>
0 Orden
Zitieren
Dir ist schon klar, dass all die Figuren, die du als human bezeichnest, Hunde sind? Sie haben alle schwarze Nasen. Für mich wahr Donald schon immer eine Ente, eine Ente mit menschlichem Wesen, aber rein äußerlich natürlich eine Ente.
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
Hunde? Nur weil sie eine schwarze Nase haben? In Rosas Duck-Universum haben die meisten Menschen schwarze Nasen. Deshalb ist es dort eig. nix besonderes...

Und dann gibt es noch die Schweine-Artigen Ganoven...
<a href="http://www.wieistmeineip.de/cometo/?de"><img src="http://www.wieistmeineip.de/ip-adresse/?size=468x60" border="0" width="468" height="60" alt="IP" /></a>
0 Orden
Zitieren
Toll, wie er im Interview alles richtig stellt. Ihm ist wichtig, dass er und seine Geschichten so wahrgenommen werden, wie er es beabsichtigt, da kennt er keine Gnade. Gut

Zur sprechenden Ente, da bin ich der selben Meinung, mindestens was Rosa (und Barks) angeht, bei den anderen Künstlern tritt das nicht in den Vordergrund, weil ich an denen kein "wissenschaftliches Interesse" habe, von daher ist es dort egal....wobei auch dort dennoch das am zutreffendsten ist, wie es Rosa sagt: es sind Menschen, Menschen im Denken und Fühlen, auch wenn der Körper gar nicht dem eines real existierenden Menschen ähnelt. Greenie
@WW Sind die Ducks äusserlich Enten? Wenn, dann sind sie entenähnlich, denn echte Enten sehen anders aus...Greenie

Die Federsache find ich aber auch komisch. Kommt nicht sogar in einigen Geschichten bei Rosa selbst vor, wie man deutlich Federn sieht, diese z.B. ausgerissen werden? Da müsste man irgendwann mal dahinter gehen und auch Don nochmal fragen....

Die Rassismus-Idee ist interessant. Rosa selbst betrachtet die schwarz benasten Wesen schon explizit als Menschen (so wie alle anderen, eben die Enten, auch), ich glaube, er geht sogar so weit zu sagen, dass sie nichts hundeartiges haben, also die schwarze Nase in diesem Fall ein menschliches Attribut ist, wie Bootsmann das gesagt hat.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen