Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[LTB] LTB 473 - Biss zum Morgen
#1
Ein verzweifelter Schrei nach Aufmerksamkeit..

Die Titelgeschichte des LTBs scheint nur 12 Seiten einzunehmen, die 2.Egmont-Story scheint aber, aufgrund der ungewöhnlichen Künstlerkombination interessant zu werden. Von Troelstrup meine ich immerhin noch nie eine lange Geschichte gelesen zu haben. Des Weiteren erscheint Der verschollener Erfinder nach elf Jahren Wartezeit endlich bei uns. Die Vitaliano-Geschichte soll laut dem DCF auch ziemlich heißer Scheiß sein. Ansonsten werden uns wohl wieder ziemlich austauschbares Kurzgeschichten-Material erwarten.

Ich verstehe, das wirklich nicht. Scheint Ehapa bei der Gestaltung der Reihe im Hinblick auf die sog. Zielgruppe wirklich nur das Bild des unkonzentrierten-Lesefaulen zu haben, dem längere, komplexe Geschichte ganz doll Aua in der Birne machen?

Naja, ich lass' mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Zwinkern

0 Orden
Zitieren
#2
(15.09.2015, 17:07)Lavaking schrieb: Ich verstehe, das wirklich nicht. Scheint Ehapa bei der Gestaltung der Reihe im Hinblick auf die sog. Zielgruppe wirklich nur das Bild des unkonzentrierten-lesefaulen-die-Hose-in-den-Kniekehlen-hängenden Dauerpubertierenden zu haben, dem längere, komplexe Geschichte ganz doll Aua in der Birne machen?

Scheint wohl so zu sein. Hat pet im Comicforum auch schon ne Antwort zu gegeben. Zitat:

"2) Ich weiß die Kritik zu schätzen. Und natürlich versuchen wir, auf unsere Kundschaft zu hören. Wir schauen, was Ihr Experten hier sagt; befassen uns aber auch mit der "Masse". Und da gibt es mitunter echte Unterschiede. natürlich grabt Ihr oftmals Schätze aus, die für Euch ein Buch noch besser machen... wären es für andere gar nicht so entscheidend ist. Oder eventuell auch kein Erfolg. Nehmen wir die hochgelobte letzte Maus Edition; ein Spitzenbuch, keine Frage. Verkaufstechnisch aber ungefähr die Hälfte vom Dussel-Band, der inhaltlich zwar nett, aber nicht überragend ist. Oder beim LTB Spezial, wo das Urzeit-Buch (mit mittleren Geschichten) am besten abgeschnitten hat. Oder bei "Moby Duck" - tolle Story, irres Artwork. Verkauf: Nicht so wie erhofft. Wir versuchen wirklich stets den Spagat. Und, auch das sei erwähnt: Auch im Topolino machen sich bedauerlicherweise viele "mittlere" Geschichten breit... Es ist jedenfalls schön, dass die Sonderreihen ganz gut angekommen; denn diese sind explizit für Fans, Experten und Sammler gemacht!"

Ich war übrigens auch sehr überrascht, dass die Titelgeschichte nur 12 Seiten hat. Ich hab auf die üblichen 30 gehofft, aber war wohl nichts. Dafür sehen die Titelbilder der anderen Geschichten ganz interessant aus und ich bin gespannt, was die so hergeben.
0 Orden
Zitieren
#3
Die Antwort von Pet ist für mich völlig unverständlich. Als wenn sich gute Geschichten und Verkaufserfolg gegenseitig ausschließen würden. Die "breite Masse" kauft die Bücher nach den Titeln und Covern. Da kommt so ein Dussel-Band mit einem witzigen Cover vielleicht eben besser an als die Maus-Edition. Und auch der Moby Dick-Band ist für die Masse vielleicht weniger geeignet als jetzt dieses Halloween-Cover mit dem schon angesprochenen Filmbezug. Das bedeutet doch aber nicht, dass die Masse keine langen und guten Geschichten haben möchte. Sie kauft eben willkürlicher, weil es sich hierbei in der Regel eben nicht um langjährige Sammler und Experten handelt. Das bedeutet aber auch, dass diese schon so oft genannte Masse auch nicht explizit ins Inhaltsverzeichnis schaut. Zumindest würde ich mal die These aufstellen, dass der Erfolg dieses als Beispiel genannten Dussel-Bandes jetzt nicht davon abhing, dass die Geschichten kurz und qualitativ eher minderwertig waren. Und auch das Urzeit-Spezial werden die Leute wohl nicht so viel gekauft haben, weil die Geschichten so schön kurz sind...
Also was soll das? Kann man nicht ein LTB mit einem für die breite Kundschaft gestalten Cover auch mit guten Geschichten ausstatten? Warum muss es immer extra die Maus-Edition, die History-Edition oder sonst was sein? Das normale LTB hat lange Geschichten wirklich nötig, das müssen ja nicht immer zwanghaft die Titelgeschichten fürs Cover sein, wenn sich das nicht verkauft.
Ich zumindest möchte nicht immer nur auf teure Sonderreihen zurückgreifen müssen um mal wieder gute Geschichten zu lesen...
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen