Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 3.25 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Micky Maus von Cosey, Trondheim, Loisel und Co.
#21
(01.05.2017, 09:51)Floyd Moneysac schrieb: Die Bände sind alle enorm hochwertig, beste Qualität und extrem schön aufgemacht.
Das ist das einzige Problem bei den englischen Bänden, sie sind nicht in Leinen gebunden. Deshalb werde ich mir die französischen kaufen.
Ain't a thang but a chicken wang!
0 Orden
Zitieren
#22
Hat sich eigentlich jemand bereits den "Café Zombo"-Band zugelegt? Das Artwork gefällt mir hier nämlich am meisten, wie sieht es inhaltlich aus?

Generell sehen die Alben sehr anspruchsvoll aus, vermutlich werde ich mir sie bald auf Englisch zulegen. Gerade das "auf-Alt-Getrimme" bei den "Craziest Adventures" klingt interessant.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#23
(07.05.2017, 14:28)Topolino schrieb: Hat sich eigentlich jemand bereits den "Café Zombo"-Band zugelegt? Das Artwork gefällt mir hier nämlich am meisten, wie sieht es inhaltlich aus?

Ich, denn ich habe wie gesagt alle.
Zu der Handlung kann ich allerdings wenig sagen, denn ich habe mir den Comic noch nicht "durchglesen". Aber der komlette Comic spielt in Entenhausen bzw. in "Mickeyville". Eine wirkliche Abenteuerreise oder so ist das also nicht. Es hat aber auf jeden Fall etwas mit Balduin Beutelschneider und Kater Karlo zu tun, die wirklich sehr skrupellos dreinblicken und es wahrscheinlich auch sind. Wegen der vielen Konturen und des "harten" Zeichenstils wirkt der Band sehr aggressiv, wär also etwas für dich, du magst so etwas doch oder?

Dir empfehlen würde ich allerdings "Mickey's Craziest Adventures", die Zeichnungen wirken sehr "italienisch", zudem erleben die Personen ein wirkliches Abenteuer.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#24
Es werden (wie hier angekündigt) weitere Bände folgen. Der eine wird "Horrifikland" und der andere "Donald’s happiest adventure" heißen....
Donald-Phantomias

Spoiler:
Casty!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


0 Orden
Zitieren
#25
Die Bilder der nächsten zwei Ausgaben (Deutschland)
Donald-Phantomias

Spoiler:
Casty!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


0 Orden
Zitieren
#26
Sieht gut aus! Café Zombo lege ich mir auf jeden Fall zu! (Hat jemand die anderen Bände? Lohnt sich der Kauf? Ist ja ziemlich teuer...)
Zitieren
#27
Hat jemand schon Café Zombo und kann ihn empfehlen? Sieht ja mit seinen Gottfredson Stil ganz gut aus. Von den Hommage Bänden hab ich bisher nur den Trondheim Band gelesen, der ganze ok war aber mir dann eine richtige Geschichte doch gefehlt hat.
0 Orden
Zitieren
#28
(06.11.2017, 17:15)Rid schrieb: Hat jemand schon Café Zombo und kann ihn empfehlen? Sieht ja mit seinen Gottfredson Stil ganz gut aus. Von den Hommage Bänden hab ich bisher nur den Trondheim Band gelesen,  der ganze ok war aber mir dann eine richtige Geschichte doch gefehlt hat.

Ja, habe ich. Über die Handlung kann ich wenig sagen, weil ich ihn noch nicht gelesen habe (liegt vielleicht daran, weil der Band auf Französisch ist), aber die Zeichnungen sind toll! Ziemlich Gottfredson-esk, aber auch sehr rau und erinnern leicht an Inspektor Canardo. Außerdem kommen viele alte Figuren vor, die heute nur noch selten verwendet werden, wie Rudi Ross oder Balduin Beutelschneider. Meiner Meinung nach würde sich der Kauf lohnen!

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#29
Nachdem ich "Mickey's Craziest Adventures" und "Café Zombo" zu Weihnachten bekomme hab (30 € waren mir selber zu teuer Balken ), hier noch eine kurze Einschätzung.

Mickey's Craziest Adventures - ein kurzweiliges Vergnügen. Ich finde die Idee, nur bestimmte Teile der Geschichte zu erzählen, auf jeden Fall interessant, ich denke, man hätte da aber auch noch mehr rausholen können. Die Handlung ist dadurch ziemlich beliebig und nicht ernstzunehmen, die Geschichte hangelt sich so quasi von Gag zu Gag... aber das macht sie eben nicht schlecht. Viele gute, erfrischende Dialoge dabei.

Café Zombo - Hierzu gibt es auch einen Artikel vom Tagesspiegel: http://www.tagesspiegel.de/kultur/comics...11488.html - Die Zeichnungen von Loisel finde ich wirklich klasse und auch hier ist der grundsätzliche Ansatz interessant, die soziale Lage bzw. Ungleichheit in Entenhausen zu beleuchten (auch wenn das teils ein bisschen holzhammermäßig gemacht wird). Was mir aber im Gegensatz zum anderen Band fehlt, ist der Humor. Es sind sehr viel Slapstick-Szenen dabei, die ich nicht wirklich lustig finde, während in den Dialogen kaum Esprit steckt. Was ich außerdem nicht verstanden hab, sind die vielen Erzählereinschübe mit allerlei überflüssigen Infos, erzählt im Präteritum. Das raubt der Geschichte schon ein bisschen der Dynamik.

Beide Bände sind auf jeden Fall mal was anderes und so eine interessante Abwechslung zu den üblichen Disney-Comics. Beide, insbesondere "Café Zombo", schöpfen aber meiner Meinung nach nicht vollends ihr Potenzial aus.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#30
Auch von mir mal ein paar Eindrücke zu den Hommage-Bänden:

Bezüglich Mickey’s Craziest Adventures kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen. Die Idee mit den „verloren gegangenen“ Mickey’s Quest-Episoden, dem angeblichen „Flohmarktbesuch“ des Autoren-Duos sowie die auf alt und vergilbt getrimmte Aufmachung des Bandes ist schon sehr originell. Auch die Gags am Ende jeder Seite wissen durchaus zu überzeugen. Die Handlung selbst ist, wie 313er bereits erwähnt hat, absolut nicht ernst zu nehmen, was aber, wie ich finde, überhaupt nicht stört. Keramidas humoristischer Zeichenstil fügt sich in dieses verrückte Abenteuer perfekt ein. Auch wenn tatsächlich noch etwas mehr möglich gewesen wäre, bin ich schon gespannt auf Donald’s Happiest Adventures, die zweite Kooperation zwischen Trondheim und Keramidas.

Micky und der verlorene Ozean ist einfach wunderschön anzusehen: Wirklich hervorragende Zeichnungen, die ich Camboni als jemand, der bislang lediglich mit seinen gewöhnlichen Disney-Comics vertraut war, absolut nicht zugetraut hätte. Den Zeichenstil (genauso wie die Kolorierung die ihresgleichen sucht) im vorliegenden Band konnte man bislang nur in Cambonis eigenen Comic-Serien bestaunen, in die man auf seinem Blog (http://www.silviocamboni.com) interessante Einblicke erhält. Die Story kann mit der optischen Aufmachung meiner Meinung nach nicht ganz so sehr mithalten – schlecht ist sie allerdings keinesfalls. Ort des Geschehens ist auf jeden Fall nicht Entenhausen: Die Ereignisse tragen sich im 17. Jahrhundert zu - Micky, Minni und Goofy tauchen nach Wracks von alten Kriegsschiffen um aus noch brauchbaren Teilen Geld zu machen. Als sie eines Tages beim Erkunden des Meeresgrundes einen seltsamen Würfel entdecken und auf zwei Tiefsee-Forscher (Professor M und Kralle) stoßen, nehmen die Geschehnisse ihren Lauf. Ab diesem Zeitpunkt kommen dann auch einige Fantasy- und Science-Fiction-Elemente ins Spiel und die Handlung wird etwas konfus. Dennoch: Viele interessante Ideen und im Großen und Ganzen ist auch dieser Band lesenswert.

Als Nächstes werde ich dann wohl zu Café Zombo greifen, das mich von den bisher erschienen Werken neben Cambonis Album optisch am meisten anspricht. Hat hier eventuell noch jemand weitere Ausgaben der Reihe bereits gelesen, die empfehlenswert sind?  Zwinkern  Auch Tebos Die jungen Jahre von Micky sollen wohl noch besonders lesenswert sein, den Zeichenstil empfinde ich persönlich aber schon als etwas gewöhnungsbedürftig auf den ersten Blick.
2 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  80 Jahre Micky Maus 313er 25 10.788 03.03.2017, 22:55
Letzter Beitrag: Bertelhausener
  Alles über Micky Maus: Vom Dreikäsehoch zum Meisterdetektiv TomiS 36 16.225 21.07.2016, 16:17
Letzter Beitrag: Primus
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen