Hallo, Gast!
Registrieren


Umfrage: Was haltet ihr davon?
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Sehr schade. Evtl. werde ich mein Abo kündigen (wenn ich eins habe), da längere Geschichten immer die besten sind.
44.44%
4 44.44%
Schade, aber die Welt wird jetzt auch nicht zusammenbrechen.
55.56%
5 55.56%
Ich bin nicht enttäuscht. Ich mag sowieso kürzere Geschichten mehr.
0%
0 0%
Ist mir doch egal!
0%
0 0%
Gesamt 9 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Egmont produziert keine langen Vierreiher mehr
#1
Traurig 
Heute habe ich im Ehapa-Fan-Forum Folgendes gefunden:
Diskussion um MMC 30 schrieb:
Brisanzbremse schrieb:Jetzt schon das dritte Heft in Folge ohne lange Geschichten, 12 Seiten das Höchste der Gefühle. Dabei war diese Publikation doch ursprünglich mal für den Abdruck von Comics gedacht, die man den aufmerksamkeitsdefizitären MM-Lesern nicht zumuten wollte, also vor allem für längere?!
Jano schrieb:Egmont produziert seit mehreren Jahren aus Budgetgründen nur noch maximal Zehnseiter. Das längere aktuelle Material, das man für im Heft zur Veröffentlichung geeignet hält, wird also langsam zur Neige gehen. Ältere Sachen kommen dort wohl nicht zum Abdruck (bzw. sind in der Regel auch gar nicht bei Egmont in Dänemark digital verfügbar ... deren Archiv ist ... suboptimal organisiert).

Interview mit Daan Jippes aus "Beste Geschichten von Daan Jippes" von mir:
Zitat:Deine bisher längsten Geschichten waren Barks-Adaptionen. Würdest du gerne auch mal selbst längere Abenteuer schreiben oder machen dir nur die kürzeren Gagstorys Spaß, die um die zehn Seiten haben?

Die von John Lustig geschriebene Geschichte „Irgendwo hinterm Nirgendwo“ (die auch in diesem Band abgedruckt wird) und die von Pascal Oost und mir geschriebene Story „Der fliegende Bote“ hatten jeweils zwölf Seiten. Inzwischen akzeptiert Egmont aber [aus Kostengründen] nur noch Zehnseiter. Mir ist das völlig recht, denn ich bevorzuge sowieso das Zehn-Seiten-Format oder sogar kürzere Geschichten.

Das "aus Kostengründen" wurde zwar für die Veröffentlichung gestrichen, weil man das nicht gerne in der Öffentlichkeit hat ... kann man sich aber eh denken, wenn man die Publikationsgeschichte verfolgt.
Brisanzbremse schrieb:Danke für die Info, war mir nicht bekannt. Laut Inducks gab's letztes Jahr allerdings wohl noch drei Egmont-Comics von mindestens 14 Seiten (da fängt für mich eine "lange" Geschichte an), aber dieses Jahr tatsächlich Fehlanzeige:

https://coa.inducks.org/s.php?c=D+2015-028
https://coa.inducks.org/s.php?c=D+2015-044
https://coa.inducks.org/s.php?c=D+2015-055

Wahrhaftig ein Einschnitt in der Geschichte der Disney-Comics. Tja, alles geht irgendwann zu Ende. 

Quelle
Tja, jetzt wissen wir, warum ins Micky-Maus-Heft ständig nur so kurze Geschichten kommen. Echt schade... Traurig
Ich könnte mich darüber aufregen!
Aber warum "aus Kostengründen", es macht doch keinen Unterschied, zwei 10seitige oder eine 20seitige Geschichte zu produzieren?
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#2
Ok... Davon wusste ich noch nichts.
Und ich werde die Ü-14-Comics vermissen, die besonders von Vicar und Branca in den 70er- und 80er-Jahren geprägt wurden. Traurig
0 Orden
Zitieren
#3
Nicht nur Ü14-Comics, es sollen nur noch maximal 12seitige Comics produziert werden!

Jetzt hoffe ich auf lange italienische Geschichten in MMC, es gibt da nämlich noch sehr viel unveröffentlichtes Material, auch wenn Floyd Moneysac dagegen protestieren würde.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#4
Entschuldigt bitte den Doppelbeitrag.

Ich habe heute erneut einen Leserbrief geschrieben, diesmal an die MM-Redaktion, ein Teil geht auf Gottfredson ein, ein anderer auf gerade dieses Thema. Daher hier nun die entsprechende Stelle:
Ich schrieb:...
2) Ich habe mich schon länger gewundert, warum zur Zeit in einem MMC-Heft stets 10 Geschichten enthalten sind. Die durchschnittliche Seitenlänge beträgt somit nur noch etwa 9,3 Seiten, statt wie früher ab 15 Seiten. In einem Internetforum stellte sich dann heraus, dass Egmont aus Kostengründen kaum Geschichten über zehn Seiten mehr produzieren lässt, und fast alle längeren D-Code-Storys wurden bereits veröffentlicht.
Nun meine Frage: Worin liegt der finanzielle Unterschied, eine 20seitige und zwei 10seitige Geschichten zu produzieren? Das müsste doch preislich mehr oder weniger gleich sein, eventuell könnten mehrere kürzere Geschichten aus verwaltungstechnischen Gründen sogar teurer wie eine lange sein?
Das wäre so ziemlich das Einzige, was ich nicht verstehe. Ich hoffe, Sie können und dürfen mir diese Frage beantworten. Ich finde es nämlich sehr schade, dass die Geschichten immer kürzer werden. Ich finde die längeren spannender, handlungs- und abwechslungsreicher, ja, einfach besser als die kurzen Geschichten, die dann meist Gagstorys sind.
Wie bereits geschrieben, finde ich MMC trotzdem ein sehr hochwertiges Heft, viel besser als das "gewöhnliche" wöchentliche Magazin.
...

Der Teil zu Gottfredson kommt evtl. in ein anderes Thema.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#5
Ich hab das doch schon an anderer Stelle erklärt ... unabhängig davon, dass der Leserbriefbeantworter da auch keine großen Infos zu haben wird. Es geht um das Budget pro Heft. Die Seitenzahl ist insgesamt stark gesunken, der Comicanteil noch mehr. Da bringt man halt lieber ein paar kurze vollständige Storys, als eine längere und eine Fortsetzungsgeschichte.

Der Comicanteil liegt im Moment bei 25 bis 30 Seiten in einem Heft von 52 Seiten. 2004 waren das noch um die 40 bis 45 Seiten in einem 76-Seiten-Heft.

Bei 25 bis 30 Seiten Comics pro Heft dürfte doch nachvollziehbar sein, dass man da nicht nur anderthalb bis zwei Geschichten unterbringen möchte. Es geht also nicht darum, dass lange Geschichten teurer sind, sondern darum, dass das Budget der Hefte geschrumpft ist, entsprechend auch die Gesamtseitenzahl pro Heft und daher schlicht in den Wochenheften - für die die Geschichten nun mal entstehen und budgetiert sind - kein Platz mehr ist, um lange Sachen unterzubringen.
0 Orden
Zitieren
#6
Oh, sehe ich erst jetzt.
(05.06.2016, 08:47)Jano schrieb: Ich hab das doch schon an anderer Stelle erklärt ... unabhängig davon, dass der Leserbriefbeantworter da auch keine großen Infos zu haben wird. Es geht um das Budget pro Heft. Die Seitenzahl ist insgesamt stark gesunken, der Comicanteil noch mehr. Da bringt man halt lieber ein paar kurze vollständige Storys, als eine längere und eine Fortsetzungsgeschichte.

Der Comicanteil liegt im Moment bei 25 bis 30 Seiten in einem Heft von 52 Seiten. 2004 waren das noch um die 40 bis 45 Seiten in einem 76-Seiten-Heft.

Bei 25 bis 30 Seiten Comics pro Heft dürfte doch nachvollziehbar sein, dass man da nicht nur anderthalb bis zwei Geschichten unterbringen möchte. Es geht also nicht darum, dass lange Geschichten teurer sind, sondern darum, dass das Budget der Hefte geschrumpft ist, entsprechend auch die Gesamtseitenzahl pro Heft und daher schlicht in den Wochenheften - für die die Geschichten nun mal entstehen und budgetiert sind - kein Platz mehr ist, um lange Sachen unterzubringen.

Naja, aber was daran die Kostengründe sein sollen, wie du einmal schriebst, verstehe ich noch nicht. Und außerdem ist es doch komplett inakzeptabel, keine langen guten Abenteuergeschichten mehr zu produzieren, nur weil die Kinder Abwachslung und "leichte Kost" haben wollen. Ein Mehrteiler würde bestimmt auch nochmal die Verkaufszahlen ankurbeln. Und außerdem: Warum macht man nicht wieder 70 Seiten und nimmt dafür die Umweltverschmutzung heraus oder verringert den Veröffentlichungszyklus?
Mal sehen, was mir geschrieben wird... falls ich überhaupt eine Antwort bekomme.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ehapa wird zu Egmont? Bastbra Duck 6 641 12.08.2018, 14:34
Letzter Beitrag: Fethry Duck
  Erzählerische Unterschiede zwischen italienischen und US-/Egmont-Geschichten? Beppo Bizeppa 15 3.389 11.10.2017, 11:03
Letzter Beitrag: Spectaculus
  Bester Egmont-Dreireiher Primus 15 5.335 03.10.2017, 19:32
Letzter Beitrag: Spectaculus
Erstaunt Disney-Comics nicht mehr an Tankstellen? Potti 20 7.759 05.05.2009, 18:23
Letzter Beitrag: Thigolf
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen