Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eine Art Index/Webseite für Donaldismus-Theorien?
#1
Bekanntlich listet Inducks alle bekannten Comics auf und Donaldisten stellen Theorien über Entenhausen und deren Bewohner auf.

Es gibt unzählige Erkenntnisse über Entenhausen, die bisher "nur" vereinzelt in Sonderheften und Büchern veröffentlicht wurden, zu . Nun frage ich mich, ob man eine Webseite kreieren darf, die alle möglichen Theorien aus dem gesamten Disney-Comic-Universum (oder auch Cartoon-Universum) öffentlich präsentiert und vielleicht als eine Art Index oder Suchmaschine funktionieren könnte.

Ein Beispiel: auf der Webseite sucht man Theorien über Donald und seine Jobs. Man kann dann in der Suchfunktion als Figur "Donald" und den Themenbegriff "Job" eingeben, und als Ergebnis kommen dann zB eine Liste aller vereitelten Jobs, ein Text zu sein inneres Verhältnis zur Arbeit allgemein, die Ortschaft der Margarinefabrik, Donalds Löhne in den Jobs, usw.

"Themen" und "Figuren" können kombiniert werden, zB "Dagobert"-"Donald"-"Beziehung"-"Lohn". In diesem Beispiel kommen Theorien, wie das Verhältnis zwischen Donald und Dagobert ist, wenn sie über Löhne reden (zB ist es bekannt, dass Dagobert über Lohnerhöhung für seinen Neffen nichts wissen will).

Auf der Webseite könnte man dann alle möglichen Theorien suchen, wie die Hutfarbe der Neffen, Mickys Hausnummer, Gundels Verwandtschaft, Entenhausens Politik, Beziehungen, biologisches Alter, etc. Das Maus-Uiversum soll auch miteinbezogen werden. Man kann wie in Wikipedia selber Theorien erstellen.

Ich weiss, es sind schlechte Beispiele. Was haltet ihr davon, eine "Disney-Comic-Entenhausen-Theorien-Webseite" zu kreieren (falls ihr euch vielleicht vorstellen könnt was ich ungefähr meine)?
Tag, Erdling. Ich komme vom Aspergerplanet. Ich spreche noch nicht ganz die Sprache der Erdlinge, aber ich bin dabei, diese zu lernen.
0 Orden
Zitieren
#2
Wäre natürlich super, aber wahnsinnig viel Aufwand, und man müsste erst mal einen finden, der die Theorien aufstellt und die Website kreiert.
0 Orden
Zitieren
#3
(09.08.2016, 16:15)Luk schrieb: Wäre natürlich super, aber wahnsinnig viel Aufwand, und man müsste erst mal einen finden, der die Theorien aufstellt und die Website kreiert.

Ich habe mir vorgestellt, das wäre dann wie bei Wikipedia und Inducks, wo jeder etwas beitragen kann. Also, man kann mit wenigen Artikeln anfangen und mit der Zeit werden neue Inhalte hinzugefügt. Ich vermute, Inducks oder Wikipedia waren zu ihren Anfangszeiten auch nicht vollständig und wurden von Nutzern ausdifferenziert.

Ich denke, Profi-Donaldisten könnten den Anfang machen, weil sie am besten sich mit dem Entenhausen-Universum auskennen. Natürlich hast du recht, das ist alles leichter gesagt als getan. Aber ich denke, man könnte vielleicht klein anfangen......... ich weiss, ich bin naiv.
Tag, Erdling. Ich komme vom Aspergerplanet. Ich spreche noch nicht ganz die Sprache der Erdlinge, aber ich bin dabei, diese zu lernen.
0 Orden
Zitieren
#4
(09.08.2016, 18:04)Aspikomet schrieb: Ich denke, Profi-Donaldisten könnten den Anfang machen, weil sie am besten sich mit dem Entenhausen-Universum auskennen. Natürlich hast du recht, das ist alles leichter gesagt als getan. Aber ich denke, man könnte vielleicht klein anfangen......... ich weiss, ich bin naiv.
Fast alle deutschen Donaldisten beschränken sich auf das Barks-Fuchs-Universum. Mit anderen Zeichnern und vorallem dem Maus-Kosmos haben sie nichts am Hut.
Aber skandinavische Donaldisten hingegen sind in der Regel aufgeschlossener.

Ich sehe solchen "Theorien" in allen fiktiven Universen skeptisch, weil es sich nunmal um nachgeschobene Erklärungen handelt, die oft absurd sind. Barks hat sich in den Geschichten öfters selbst widersprochen, z.B. hat er Dagobert erst einige Jahre lang entwickelt.

Ich selbst schreibe und zeichne auch Erzählungen und Comics und achte auf die Kontinuität, gehe aber selbst an meine eigenen Werke nicht so ernst wie der Donaldismus ran. Wegen einem Spruch, den ich einer Figur in den Mund legen möchte überprüfe ich keine hunderte Seiten, um zu merken, ob das ja nichts von letztem Jahr widerspricht und eine lustige Idee würde ich auch nicht der Logik halber fallen lassen.
0 Orden
Zitieren
#5
Entdecke ich jetzt erst. Trifft genau mein Interessengebiet. Habe ja etwas ähnliches mit meinem Blog (der gerade umzieht) vor. Aber man kann das natürlich viel besser mit mehreren Leuten bewerkstelligen.

@Adrian: ohne diese berühmten Widersprüche gäbe es ja gar keine Donaldisten. Es ist ja gerade das "Spiel", Zusammenhänge zu finden. Das ist nicht jedermanns Sache. Tatsächlich tut sich bei uns Donaldisten hinsichtlich der "Offenheit" doch einiges. Zumindest ist es für den Donaldismus entscheidend, auch andere Texe zumindest als Alternative in Erwägung zu ziehen. Man darf bei alldem jedoch nicht vergessen, dass es nicht um Verkniffenheit geht, sondern dass es Spass machen soll.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen