Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 1.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Interaktives Geschichten-Erfinden
#1
Kürzlich habe ich erfahren, wie die Animatoren von einigen Cartoon-Network-Serien ihre Stories schreiben: die machen eine Art Cadavre-Exquis-Spiel. Vielleicht habt ihr das auch mal zeichnerisch gemacht: eine Person zeichnet zuerst den Kopf, und faltet das Papier so, dass nur Ansätze für den Kopf im nächsten Abschnitt sichtbar sind. Die nächste Person zeichnet dann Oberkörper und Arme, faltet das Papier weiter, sodass wiederum nur Ansätze des Körpers im nächsten Abschnitt zu finden sind. Das Ganze wird von Person zu Person auf diese Weise fortgeführt, bis zu den Füssen. Das Ergebnis wird dann eine ganz surreale Figur, zB eine Clownfratze mit muskelbepackten Oberkörper und Hühnerbeinen.
Die Animatoren machen dasselbe, einfach mit Geschichten schreiben. Jemand beginnt eine Situation, lässt nur die letzten paar Sätze sichtbar und der nächste führt die Story weiter. Am Schluss kommt eine ganz abstruse Story heraus. Derjenige, der die Geschichte beginnt (oder auch irgendeiner in der Runde), kann auch anstatt Geschriebenes nur Stichworte erwähnen oder eine Zeichnung/Foto bringen. Die Animatoren verfeinern die Story natürlich noch weiter, indem sie Ideen auslassen oder neu kombinieren, das Ganze zu einer dreidimensionalen Struktur ordnen (sprich klassischer Drama-Aufbau) und die Charaktere der Geschichte entsprechend anpassen.

Nun, wie wärs, wenn wir ebenfalls das Cadavre-Exquis-Spiel für unsere Entenhausener anwenden? Wir müssen nicht unbedingt eine Story mit allen Details ausfeilen, aber ich denke, so ein Grobgerüst für eine Geschichte könnten wir uns ausdenken, egal, wie surreal es wird.

(Wer weiss, vielleicht werden wir eines Tages eine Art "Phantomias - the last DuckAvenger" oder "Adventure Time in Duckburgh" kreieren......)
Tag, Erdling. Ich komme vom Aspergerplanet. Ich spreche noch nicht ganz die Sprache der Erdlinge, aber ich bin dabei, diese zu lernen.
0 Orden
Zitieren
#2
Wie stellst du dir das praktisch vor? Die Idee finde ich gut!

0 Orden
Zitieren
#3
Praktisch gesehen weiss ich noch nicht, wie wir das hier im Forum anpacken könnten, dazu könnt ihr gerne Vorschläge bringen. Ich hätte da eine ungefähre Idee:

Derjenige, der den Anfang macht, schreibt drauflos (hier im Thread) und versteckt das Geschriebene in der Spoilerfunktion (oder wie das heisst, man kann irgendwie den Text verstecken). Der letzte Abschnitt der Anfangsgeschichte ist sichtbar geschrieben und der nächste kann weitermachen, usw bis jemand das Ende schreibt. Am Schluss kann jemand die einzelnen Geschichtsabschnitte zusammenfügen und woanders veröffentlichen, sodass jeder die gesamte Story lesen kann. Wo das Resultat am Schluss ausgestellt werden soll, weiss ich nicht, vielleicht im Zeichnungs- und Skript-Thread oder in der Fancomics-Rubrik oder es gibt einen neuen Thread, der die fertigen Geschichten veröffentlicht. Ich weiss aber nicht, wie wir vorgehen sollten, falls eine Geschichte zu "unlogisch" erscheint, wenn sie zusammengefügt wird. Ich denke, in dem neuen Thread kann der erste Entwurf veröffentlicht werden und dort kann man auch besprechen, wie die Story am besten noch ausgefeilt werden kann.

Ich denke, da das Entenhausen-Universum sehr gross ist, müsste derjenige, der zuerst schreibt, noch definieren, welche Figuren vorkommen sollten oder ob die Geschichte sich im Duck oder Maus-Universum abspielt.
Tag, Erdling. Ich komme vom Aspergerplanet. Ich spreche noch nicht ganz die Sprache der Erdlinge, aber ich bin dabei, diese zu lernen.
0 Orden
Zitieren
#4

Spoiler:
An einem schönen sonnigen Tag, liegt Donald in seiner Hängematte und schlummert vor sich hin. Plötzlich ruft Dagobert ihn an,
er solle direkt Phantomias zu ihm schicken!
"Er [Ayran] kuriert auch den Kater der urbanen Bohemiens, die am Vorabend ein Craftbeer zu viel hatten und nun kaum einen klaren Gedanken für ihren Modeblog fassen können."
Zwischen den Panels
0 Orden
Zitieren
#5
Guter Anfang :)

Ähm, ich würde vielleicht weitermachen, aber könntet ihr mir bitte nochmals erklären, wie die Spoilerfunktion geht?
Tag, Erdling. Ich komme vom Aspergerplanet. Ich spreche noch nicht ganz die Sprache der Erdlinge, aber ich bin dabei, diese zu lernen.
0 Orden
Zitieren
#6
Code:
[spoiler]Text im Spoiler[/spoiler]
Topolina, Paperopoli und Jungle Town | INDUCKS
»[D]enn es gibt keine tierische Unvernunft auf Erden, die nicht von der Torheit der Menschen unendlich übertroffen wird.«
(Herman Melville — „Moby Dick“)
0 Orden
Zitieren
#7
Ah, danke!


Spoiler:
Was für ein Mist. Dabei wollte Donald sich doch nur einen entspannenden Tag gönnen. Ihm blieb keine andere Wahl, als zu Dagobert zu gehen. Auf einmal kommen seine Neffen vom Fieselschweif nach Hause. Sie wirken gestresst.


"Onkel Donald, wir müssen für das Projekt M.U.R.M.E.L.T.I.E.R. für morgen 100 Tiermasken basteln. Ausserdem haben wir noch Hausaufgaben. Könntest du uns bei den Tiermasken bitte helfen? Alle unsere Freunde haben keine Zeit, und wenn wir die Masken nicht schaffen, werden wir nicht zu S.P.U.R.O.B.O.L.D.en befördert!"
Tag, Erdling. Ich komme vom Aspergerplanet. Ich spreche noch nicht ganz die Sprache der Erdlinge, aber ich bin dabei, diese zu lernen.
0 Orden
Zitieren
#8

Spoiler:
Donald liegt in seiner Hängematte und möchte nicht aufstehen.
"Ich habe etwas Wichtiges zu tun..."
"Das sehen wir!"
Trick:
"Kommt, lassen wir den Faulpelz schlafen, ...

ich hab da 'ne Idee..."

0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen