Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die 13 besten Zehnseiter von Carl Barks
#81
Ich bin noch nicht dazu gekommen mir näher Gedanken zu machen. Aber ich werde mal schauen, ob ich nicht noch einen Text fertig bekomme.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#82
Zitat:Vor ein paar Monaten hatten wir dazu aufgerufen, uns kleine Texte über Barks-Zehnseiter zu schicken, die in meiner ursprünglichen Top 13 zu Unrecht nicht aufgetaucht sind. Nun werden sie endlich veröffentlicht. Und zwar an den vier Adventsonntagen. Tja, und weil heute schon der erste Advent ist, folgt natürlich hier auch gleich der erste Text, in dem [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!
3 Orden
Zitieren
#83
Danke an Barksi für den tollen Text. =)

Eine Geschichte, mit der ich noch nie warm geworden bin. Wie du schon bemerkst: Völlig absurd und für meinen Gewchmack zu viel Klamauk. Der Schluss macht es für mich nicht besser, sondern eher schlimmer.
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren
#84
Sollte wirklich keiner was zu "Rührei" schreiben wollen, erbarme ich mich. Geht ja gar nicht. Wenn das Timing funktioniert, mache ich alles zu Rührei.
"Schweigt, ihr unmündigen Knaben!"
0 Orden
Zitieren
#85
Also ich hab die Geschichte immer schon sehr gemocht. Den Schlussgag finde ich nach wie vor sehr gelungen. Schöner Text! Fröhlich
0 Orden
Zitieren
#86
@Brisanzbremse: Sehr gerne! Auch andere dürfen gerne noch was schreiben, das kriegen wir dann noch schon noch in den Weihnachtstagen unter. Zwinkern

Ich habe "Die Macht des Geldes" auch gut in Erinnerung. Klar, das "Es-war-alles-ein-Traum"-Ende ist nicht das kreativste (damals vielleicht noch nicht ganz so verbraucht?), den Schlussgag mag ich aber auch.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#87
Schöner Text zu einer schönen Geschichten. Ich mag die immer noch sehr gerne lesen, der Schlussgag ist immer wieder schön. Zwinkern Und das "Es-war-alles-nur-ein-Traum“-Szenario war damals ja wirklich noch relativ frisch, bevor Bobby Ewing 30 Jahre später aus der Dusche stieg und es endgültig ad absurdum führte.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#88
So gehen die Meinungen auseinander - "Die Macht des Geldes" ist in vielerlei Hinsicht sicherlich ein ungewöhnlicher Zehnseiter, der nicht jeden Geschmack trifft. Das Ende war zur Entstehungszeit der Geschichte natürlich noch deutlich frischer und unverbrauchter. Freut mich jedenfalls, dass euch mein Text gefallen hat! Dann bin ich mal auf die kommenden Adventsonntage gespannt Fröhlich
0 Orden
Zitieren
#89
Auch beim nächsten Zehnseiter geht es ums Träumen:

https://www.fieselschweif.de/specials/ba...klichkeit/

Vielen Dank an FAB für den schönen Text!
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

1 Orden
Zitieren
#90
Toller Text! „Traum oder Wirklichkeit“ lese ich auch immer wieder gerne. Als Donald auf der Flucht vor Daisy lieber ins Wasser zu den Haien springt als sich schnappen zu lassen – einfach herrlich!  Greenie
0 Orden
Zitieren
#91
Und weiter geht's! Diesmal mit ein Beitrag von Entenfan:

https://www.fieselschweif.de/specials/ba...telligenz/

Danke fürs Schreiben!

Wenn ich eine Top 20 gemacht hätte, wäre diese Geschichte auf jeden Fall dabei gewesen...
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

2 Orden
Zitieren
#92
(02.12.2018, 20:17)Brisanzbremse schrieb: Wenn das Timing funktioniert, mache ich alles zu Rührei.

Das Timing hat nicht funktioniert und ich mache also nicht alles zu Rührei. Es sei denn, die Geduld (oder gar das Interesse?) reicht noch bis irgendwann Januar. Bis dahin sämtliche Daumen nach oben für die unerschütterlichen Beitragenden.
"Schweigt, ihr unmündigen Knaben!"
0 Orden
Zitieren
#93
Hier nun, leicht verspätet, der Text von deuteroduck:

https://www.fieselschweif.de/specials/ba...asenpfote/

Vielen Dank fürs Schreiben!

Für mich zwar keins der absoluten Highlight, auf jeden Fall aber historisch bedeutsam.


@Brisanzbremse: Ja, dann reichen wir den im Januar nach, kein Problem. Zwinkern
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen