Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB Jubiläumsband - 90 Jahre Micky
#1
Am 26.10.2018 erscheint der LTB Jubeläumsband 90 Jahre Micky .
 
Inhalt:

Die Pizza Panne
Phantom-Schmerzen
Aktion dünnes Phantom
Der Pumpentrick
Ein dicker Fisch im Netz
Ein unerwarteter Gast
In bester Gesellschaft
Zwei Schlingel auf Verbrecherjagd
Die geheimnisvollen Außerirdischen
Mickys Fotoalbum

Preis : 6,99€

Quelle: https://www.egmont-shop.de/ltb-jubilaeum...micky.html

Engel Gut
0 Orden
Zitieren
#2
Was zum Teufel ist das?! Vollkommen willkürlich zusammengewürfelte Geschichten. Da war wohl ein Zufallsgenerator am Werk. Allein schon „Die Pizza-Panne“ reinzunehmen, und dann auch noch als erste Geschichte, ist ja heller Wahnsinn. Und Micky kommt dort nicht einmal vor. Was für ein lieblos gemachter Schrott. Ein echter Tiefpunkt. „Besondere Auswahl“, dass ich nicht lache.

Und für das Cover müssen Köpfe rollen.
0 Orden
Zitieren
#3
Warum hat bislang noch keiner etwas zu diesem Band gepostet? Er wäre es mE wert!

...und zwar im negativen Sinne. Ohne jetzt viel über die Optik herzuziehen (das Gelb ist grauenvoll und der hopsende Micky super minimalistisch und öde, dafür gefällt mir aber das Design des Front- und Backcovers von innen), sind die Geschichten zu - sagen wir - 80% total langweilig, humorlos und trocken wie Weißbrot. Okay, man hat wenigstens ein bisschen versucht, (historische) Abwechslung in das lange Leben von Micky Maus zu bringen, aber die Auswahl macht für neue Leser garantiert keine Lust, öfter zu einem Comic mit Micky drauf zu greifen. Bin ich überzeugt.

"Die Pizza-Panne" war Kauderwelsch, aber dank Goofy als Pizzabäcker noch recht erheiternd. Das "dünne" Phantom hat mir schon in der Erstveröffentlichung sehr gut gefallen und verdient es absolut, in diesem Band zu sein. Danach geht es aber stetig bergab und obwohl ich sowas nicht gern unterstelle: Jede folgende Geschichte wirkt noch liebloser und austauschbarer. Wenn man denkt, noch weniger Intelligenz, Esprit und Action (über Autoren-und Zeichner-Auswahl können wir ja später noch einmal reden) folgt eine weitere fade Kurzgeschichte. Der Tiefpunkt waren - wie sollte es anders sein - die "geheimnisvollen Außerirdischen".

So, und jetzt mal Klartext:
1. WAS will dieser Band sein? Ein dickes MMM oder ein dünnes LTB?
2. WER ist die Zielgruppe von diesem Band?
3. WOZU ist dieser Band gedacht? Warum wird denn hier Mickys 90. Jubiläum noch mehr aufgebläht und unnötig ausgeweitet mit Nachdrucken?
4. WESHALB steht dieser Band genau neben der vierteiligen LTB Sonderedition (die ich zum Zeitpunkt dieses Beitrags noch nicht gelesen, aber schon erworben habe) und stiehlt dieser die Schau?

und für diejenigen, die die Fragen 1-4 zusammenfassend beantworten können: 5. WIE kann es sein, dass dieser Band im Egmont Shop VERGRIFFEN (d.h. nicht mehr lieferbar ist), aber die schon auf den ersten Blick hochwertigere Box Staub ansetzt? Ja, ich weiß, das hat nicht zuletzt mit der Auflage zu zun... Aber im ernst, das ist doch er-schreck-end!
»Manners. Maketh. Man.«
1 Orden
Zitieren
#4
(01.12.2018, 11:10)Entenfan schrieb: Warum hat bislang noch keiner etwas zu diesem Band gepostet? Er wäre es mE wert!

Nicht geholt, weil er mich aus Deinen genannten Gründen so gar nicht anspricht/interessiert.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#5
Weil ich meine Gedanken recht ausführlich im CF gepostet habe und dort auch deutlich mehr über Cover, Inhalt usw. diskutiert wurde. Ich habe auch keine Lust, all meine Gedanken noch mal zu wiederholen, will aber noch mal eine Lanze für "Phantom-Schmerzen" brechen, welches ich vor Jahren in einem Jumbo-Comics-Band kennen und lieben gelernt habe.
Wissenschaftliche Experimente, doch was nützen die der Ente?
0 Orden
Zitieren
#6
Okay. Aber ich werde nicht dort nach deinen Beiträgen suchen, um sie hier weiter zu kommentieren und hier einen weiteren Diskurs anzustoßen... Zwinkern
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren
#7
Das ist halt das Problem. Hier kommt zu den Bänden oft monatelang gar nichts und ich habe auch nicht das Gefühl, dass das eine tolle Grundlage für eine Diskussion wäre, während im CF schon vor Erscheinen angeregt diskutiert wurde. Irgendwie logisch, was ich dann mache...

Aber gut, ich habe meine Rezi gefunden und kopier sie dann halt hier rein.

==========================

Was genau der Sinn dieses Bandes sein soll, erschließt sich mir immer noch nicht. Von Größe und Aufmachung her erinnert es an die Sonderedition, das Cover würde aber eher zu einem Jubiläumsband passen, in dem verschiedene Arten von Mauscomics gedruckt werden. Von einem Fehlkauf würde ich nicht sprechen, das Niveau liegt aber insgesamt eher unter der SE.

Die Pizza-Panne: Irgendwie komisch, dass keine EV in der SE so lang sein durfte. Auch wenn die Geschichte so zäh wie Goofys Pizzen beginnt und danach erst einmal das Hirn verknotet, würde ich von einer lohnenden EV sprechen. Empfehlenswert, auch natürlich wegen Giorgio Di Vitas Zeichnungen, die immer ein Pluspunkt sind.

Phantom-Schmerzen: Ich bleibe dabei, eine tolle Geschichte. Dass ich sie bereits kenne, wird durch eine Überraschung wettgemacht: Neukoloriert! Und zwar in wunderbaren Farben! Dabei war die alte Version gar nicht so schlecht, aber die neue lässt Valerio Helds Zeichnungen wirklich im allerbesten Licht erstrahlen. Alleine die Taschenuhr ist zum Niederknien.

Aktion dünnes Phantom: Casty-Klassiker, der hier gut aufgehoben ist. Maxi Smart wurde nicht in Bruno umbenannt. Ehapa muss die Sache mit den Namen einfach mal standardisieren...

Der Pumpentrick: Apropos, hier taucht der Mann mit den vielen Namen (Joe Piper) auf, hier darf er "Rohrmeier" heißen. Schlecht finde ich die Geschichte nicht, die altbackene Kolorierung zieht aber vieles herunter.

Ein dicker Fisch im Netz: Diese Geschichte muss ich sehr oft gelesen haben, denn ich kannte sie fast auswendig. Aus heutiger Sicht gibt es da natürlich vieles zu kritisieren, aber es hat einfach einen ganz eigenen Charme.

Ein unerwarteter Gast ("Ein unerwarteter Fan" im Comic): Tja, das ist dann aber schon ein Stilbruch. Wo früher im LTB der Kaschperl meistens alleine zwischen Ducks stand und dadurch zumindest dem Gelegenheitsleser nicht so stark auffiel, wirkt der dänische Micky hier dann doch wie ein Fremdkörper. Zwar ist er nicht komplett hirnlos, aber er hat deutliche Kleinkindzüge an sich - noch schockierender jedoch die völlig verfehlte Charakterisierung von Kater Karlo. John Blair Moore hat hier wirklich nicht seine beste Leistung abgeliefert (mit den Ducks kam er deutlich besser klar, aber auch "Besuch vom Planeten Dingdong" ist nicht schlecht). Joaquíns Zeichnungen sind zwar technisch nicht wirklich zu beanstanden, aber sie tragen auch ihren Teil dazu bei, dass die Geschichte negativ aus dem Rahmen fällt.

In bester Gesellschaft: Einseiter, der nicht das Papier wert ist, auf dem er gedruckt wurde. Da hätte ich mir wirklich eine bessere Zweit-EV gewünscht.

Zwei Schlingel auf Verbrecherjagd: Aus der durchaus vielversprechenden Ausgangslage macht Carlo Panaro leider nicht viel mehr als eine nette Gagstory. Wunderbar allerdings die quieklebendigen Zeichnungen von Alessandro Perina (ich weiß, das Wort gibt es nicht, aber man müsste es für Perina erfinden! :D).

Die geheimnisvollen Außerirdischen: Ein Krimi mit recht ungewöhnlicher Ausgangslage. Nicht schlecht, nur fragt man sich am Ende, woher die Fotos eigentlich kommen. Marcals Zeichnungen sind ein bisschen steif.

Mickys Fotoalbum: Im Prinzip wäre gegen ein Reboot, das die hier zitierten Geschichten zum Vorbild nimmt, ja gar nichts einzuwenden gewesen. Aber wie ja schon oft gesagt, sind die dänischen Storys mit denen von Gottfredson oder Scarpa in keinster Weise zu vergleichen. Insofern hat dieses zweiseitige Kaschper-Prequel einen sehr bitteren Beigeschmack.

Fazit: Man hätte wirklich etwas sorgfältiger auswählen können. Wo sind die Starzeichner, speziell Cavazzano, Scarpa und De Vita? Warum so ein ausdrucksloses Cover? Was ist der thematische Sinn dieser Zusammenstellung? Es geht ja noch nicht mal chronologisch zur Sache. Dennoch sind ein paar gute Comics enthalten, ich zähle jetzt mal sechs durchaus lesbare.
Wissenschaftliche Experimente, doch was nützen die der Ente?
2 Orden
Zitieren
#8
(03.12.2018, 18:11)Spectaculus schrieb: Das ist halt das Problem. Hier kommt zu den Bänden oft monatelang gar nichts und ich habe auch nicht das Gefühl, dass das eine tolle Grundlage für eine Diskussion wäre, während im CF schon vor Erscheinen angeregt diskutiert wurde. Irgendwie logisch, was ich dann mache...

Finde ich etwas schade, dass du das so siehst. Warum sollte man hier keine Rezension reinstellen, weil im Vorfeld nicht über einen Band diskutiert wurde? Ein solcher Beitrag könnte doch helfen, eine solche anzuregen. Ich zum Beispiel kaufe ja keine Reihe außer dem Sonderheft mehr regelmäßig und habe damit oft auch nicht viel zu den Themen beizutragen, lese aber trotzdem immer gerne die kurzen oder langen Rezensionen und lasse mich damit gerne auch mal zu einem Kauf überreden. Da ich mit dem CF nichts am Hut habe, freut es mich also immer, wenn du deine Gedanken auch hier kundtust (auch wenn sie nur hierher kopiert werden - aber das spielt ja eigentlich keine Rolle).
1 Orden
Zitieren
#9
Danke für die ausführliche Rezi, Spectaclus. Die Geschichtenauswahl ist wirklich etwas dürftig. Aber ich werde mal schauen, ob ich mir den Band nächstes Jahr mal gebraucht hole.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [LTB] LTB 513 – 90 Jahre Micky Luk 23 1.571 09.12.2018, 18:12
Letzter Beitrag: Floyd Moneysac
  LTB Sonderedition - 90 Jahre Micky MaxReichle 2004 24 2.471 07.10.2018, 10:46
Letzter Beitrag: FAB
Micky Buchrückenmotiv 2008 ,,80 Jahre Micky Maus'' Lavaking 28 7.994 24.12.2011, 22:01
Letzter Beitrag: Micky261
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen