Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 9 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche Comics habt Ihr heute gelesen? - Der Review-Thread
#21
Hab nun den Bild Comicbibliothek Lucky Luke Band gelesen. Besonders "Ma Dalton" war wirklich genial. Der Kaiser von Amerika, war auch sehr gut, ebenfalls der Psychodoc. Goldrausch hat mir weniger gefallen
9 von 10 Punkten
Dann auch noch "Tim und Struppi" "Der blaue Lotos". Eines der besten Tim und Struppi Alben die ich je gelesen habe.
Die anderen beiden "Haifischsee" und "Reiseziel Mond" fand ich nicht so begeisternd.
"Tim und Struppi" "Der blaue Lotos" 10 von 10 Punkten
Haifischsee, 6 von 10 Punkten
Reiseziel, Mond 7 von 10 Punkten

Jetzt kommen wohl neue Tim und Struppi-Alben dran, und auch "Die Welle" als Comicadaptierung steht auf meinem Leseplan.

DIese Comics gehören aber nicht mir, sind alle aus versch. Bibliotheken ausgeliehen.
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#22
Heute früh im Bett gelesen:
Onkel Dagobert-Sein leben, seine Milliarden
Hat mir sehr gefallen, jedoch hab ichs sehr schnell durchgehabt, was natürlich keinen Minuspunkt gibt. Kurz gesagt, war es einfach nur erstaunlich klasse und es hat mir sehr gefallen!
10 von 10 Punkten
0 Orden
Zitieren
#23
Digedags: Heft I
Harhar Greenie Mein Paps hat fast alle Originalausgaben ab Heft 2 [leider nur Zustand 2 bis 3] aber die ersten vier Hefte auch in Buchform. Hab mir heute die allererste Ausgabe reingezogen, um mal nachzuvollziehen, was daran so toll istZwinkern.
Kurze Zusammenfassung:
Titel: Auf der Jagd nach dem Golde
Erschienen: 1955 (?)
Darum gehts: Den Händlern werden sinnlose Steuern abgenommen. Die Digedags wollen dagegen vorgehen und helfen den Händlern beim Arbeiten. Sie töpfern Gartenzwerge, die genau wie sie aussehen. Dabei "kauft" der Sultan die drei und sie können vom Palast aus das Gold der Händler zurück holen.[Oder auch doch nicht?Greenie]

Eigene Meinung: Die Zeichnungen waren manchmal etwas merkwürdig, schwer erkennbar sozusagen, aber man könnte es ja als Versuch betrachten, da es das erste Heft war. Aber besonders hat mir der "Sultan" gefallen: Er und einige seiner Diener waren grün im GesichtGreenie. ^ Die Schrift war mir viel zu klein.Nerv Die Story war auch nicht so begeisternd. Manchmal fehlte der Zusammenhang. Aber im Großen und Ganzen war es ganz lustig. ^^


8 von 10 PunktenFröhlich
<a href="http://www.entenfan.de"><img border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us" src="http://img352.imageshack.us/img352/7717/banner2ut5.jpg" /></a>

Besuch Charly, den Hund!
0 Orden
Zitieren
#24
Hey, das hab ich auch! Fröhlich Ich hab ganz viele! Fröhlich
0 Orden
Zitieren
#25
Hab soeben meinen neusten Band der Lucky-Luke-GA fertig gelesen.

Es waren die Jahre 1969 bis 1971 und enthalten waren:
- Jesse James
- Western Circus
- Der Apachen-Canyon

Insgesamt ein sehr guter Band... Jesse James gehört auf jeden Fall zu meinen Favoriten unter den Geschichten, die ich bisher gelesen hab, allen voran das mit den Shakespeare-Zitaten ist klasse! Gut
Western-Circus fand ich jetzt nicht top, aber stellenweise schon auch lustig (z.B. die Gags mit dem Löwen). Der Apachen-Canyon hat mir wiederum sehr, sehr gut gefallen.

Die Vorworte finde ich in dieser Reihe nicht so prickelnd. Man listet eben auf, in welchen Bänden die Geschichten wann erstveröffentlicht wurde (und dabei fällt auf, dass Ehapa mit seinen Alben immer viel später dran war als der Rest von Skandinavien).

Damit habe ich nun folgende vier Bände der GA und somit schon sagenhafte 100€ ausgegeben - aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt!
- 1960-1961 (mit "Im Schatten der Bohrtürme", "Familienkrieg in Painful Gulch" sowie "Billy the Kid")
- 1961-1962 (mit "Die Schwarzen Berge", "Die Daltons im Blizzard" und "Die Daltons auf dem Kriegspfad")
- 1965-1967 (u.a. mit "Calamity Jane", "Tortillas für die Daltons" und "Die Postkutsche")
- 1969-1971 (mit "Jesse James", "Western Circus" sowie "Der Apachen-Canyon")

Zusätzlich noch den Bild-Band, indem "Goldrausch!", "Ma Dalton", "Die Daltons und der Psycho-Doc" und "Der Kaiser von Amerika" enthalten sind.

Ist also bisher nur 60er und nur Morris + Goscinny. Werd mir später aber mit Sicherheit auch noch spätere Bände kaufen, um mir von Achdé ein Bild zu machen, zuerst kauf ich mir aber wohl einen aus den 50ern...
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#26
Ic habe die LL-GA von 1946 - 2006 (25 Bände) und in jedem Jahrzehnt ist was gutes dabei. die neueren Achdé & Gerra geschichten sind gleich hinter Goscinny einzuordnen, wirklich gut gemacht. Schön das LL auch in Zukunft in den Sonnenuntergang reitet...
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#27
Ich hab das neue DDSH gelesen. Ich fands eigentlich sehr gut, nur die Einseiter waren irgendwie nicht lustig.
R.I.P Shoya Tomizawa 10.12.1990 - 5.10.2010 Seufz
0 Orden
Zitieren
#28
Ich habe letztens "60 Jahre Onkel Dagobert" fertig gelesen. War cool. All diese coolen Storys...
0 Orden
Zitieren
#29
Auch auf die Gefahr hin als Kl******** dazustehen:

Könnt Ihr eure "Comic-Besprechung/Bewertung" etwas ausführlicher angeben?
*war cool* ist doch sehr knapp formuliert... Zwinkern
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#30
Jep, außerdem muss man eigentlich nicht diesen Thread nutzen, wenn es schon Threads zu den jeweiligen Publikationen gibt - erst recht, wenn eine erst gerade eben rausgekommen ist, wie z.B. ja das TGDD.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#31
Gestern hab ich "Tim und Struppi - Der geheimnisvolle Stern" gelesen.
Mir hat dieser Band sehr gut gefallen, spannend und lustig (vor allem der durchgeknallte "Prophet" Greenie ). Lediglich die Rettungsaktion am Ende war etwas unrealistisch. Das Boot hätte der Pilot nie zu Wasser lassen können und das Wasserflugzeug hätte es auch weggeschwemmt.
9 / 10 Punkte
0 Orden
Zitieren
#32
Ja, an den Prophet kann ich mich auch noch gut erinnern, der war schon toll. Ich hab den Band aber auch sonst positiv in Erinnerung. Täuscht's mich oder ist das der erste Auftritt von Haddock. In diesem Band hat er mir nämlich wirklich gefallen. Er ist dort, glaub ich, ja der Präsident der Anti-Alkoholiker-Kapitäne und säuft in einer Tour Whiskey Greenie
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#33
(05.12.2008, 16:22)Wolfgang Wasserhuhn schrieb: Ich hab den Band aber auch sonst positiv in Erinnerung. Täuscht's mich oder ist das der erste Auftritt von Haddock. In diesem Band hat er mir nämlich wirklich gefallen. Er ist dort, glaub ich, ja der Präsident der Anti-Alkoholiker-Kapitäne und säuft in einer Tour Whiskey Greenie

Ja, in diesem Band kommt Haddock zum ersten Mal vor (Korrigiere: Zum zweiten Mal. SIehe Post von Brisanzbremse direkt unter diesem. Zwinkern )

Er ist Präsident des "Bundes seefahrender Antialkoholiker". Lustig ist ja die Stelle, als der Matrose fragt, ob sie "das" in die Kabine des Kapitäns bringen sollen. Kistenweise Whisky haben die da angeschleppt. Und am Ende der Reise war der Whisky leer. Greenie

Also außer der unrealistischen und -möglichen Rettungsaktion am Ende hab ich gar nichts an diesem Band auszusetzen!

So, als nächstes kommt "Die Krabbe mit den goldenen Scheren" und danach die beiden zusammengehörenden Bände "Das Geheimnis der Einhorn" und "Der Schatz Rackhams des Roten" dran.
0 Orden
Zitieren
#34
"Die Krabbe mit den goldenen Scheren" ist die erste Geschichte mit dem Kapitän. Zwinkern Gefolgt von "Stern", "Einhorn" und "Rackham", dem objektiv vielleicht wichtigsten Band der Serie, in dem Bienlein dazustößt und das T&S-Universum "zusammenwächst". Angenehme Lektüre!
0 Orden
Zitieren
#35
So, gerade "Die Krabbe mit den goldenen Scheren" fertig gelesen.
Ich fand diesen Band besser als den "Geheimnisvollen Stern", obwohl der schon super war, aber "Die Krabbe..." ist noch spannender und lustiger (unter anderem wegen Schulze und Schultze Greenie )!
Vor allem, wenn am Ende Käptn Haddock schlecht wird, weil er Wasser getrunken hat. Er ist es halt nicht gewohnt, etwas zu trinken, in dem kein Alkohol drin ist. Greenie
"Die Krabbe mit den goldenen Scheren" erhält von mir 10 von 10 Punkte!
0 Orden
Zitieren
#36
Zwar schon seit mindestens einem Monat fertig gelesen, aber besser später als nie:

Der Hobbit
Wirklich eine gelungene Buchumsetzung, so wie ich den Roman in Erinnerung habe, wurde kaum was weggelassen oder verändert. Die Zeichnungen beissen sich zwar etwas mit dem Stil der Filme, aber sie haben trotzdem ihren ganz eigenen Charme und gefallen mir doch recht gut.
10 von 10 Punkten
0 Orden
Zitieren
#37
Terry Pratchett: "Mort" - Ein Scheibenwelt-Comic

Ich hab mir das Buch von unserem Pfarrer ausgeborgt (ich glaub der hat ne Terry Pratchett Komplettsammlung) und mir heute Vormittag gegönnt. Der Comic spielt auf der Scheibenwelt, wo ein Junge der Lehrling des Todes ist, aber einen Auftrag nicht richtig ausführt, was zu einer Spaltung der Zeit (oder so ähnlich führt). Das ganze ist ziemlich komplex und auch ein wenig verwirrend, aber die Story ist top und die Zeichnungen ebenfalls toll.
Das gibt jedenfalls 10 von 10 Punkten
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#38
In den letzten Tagen habe ich folgende Comics gelesen:

Faraci/Cavazzano: "Jungle Town"
Die Story ist ganz nett, aber leider nie sehr spannend, dafür ist die Geschichte etwas zu kurz. Die Charaktere sind sympathisch, an die könnte ich mich gewöhnen, und die Zeichnungen sind klasse!
9 von 10 Punkte

Franquin: Spirou & Fantasio 5: Champignons für den Diktator"
Franquins Zeichenstil ist klasse, die Story ist abwechslungsreich und spannend. Der Höhepunkt ist für mich die Rede des Diktators (in Anlehnung an Adolf Hitler): ausdrucksvoll, viele (einstudierte) Gesten. Nur waren leider die Mikrophone ausgeschaltet! Greenie Diesen Gag fand ich klasse! Auch das Ende ist schön gemacht.
10 von 10 Punkte!
0 Orden
Zitieren
#39
(13.12.2008, 21:37)uncle scrooge schrieb: Faraci/Cavazzano: "Jungle Town"
Die Story ist ganz nett, aber leider nie sehr spannend, dafür ist die Geschichte etwas zu kurz. Die Charaktere sind sympathisch, an die könnte ich mich gewöhnen, und die Zeichnungen sind klasse!
9 von 10 Punkte
Jep, seh ich ganz genauso, der Comic ist klasse, aber eindeutig zu kurz.
Eine Fortsetzung ist mMn unabdingbar!

Ansonsten lese ich mich eben so durch die 93er-MMs durch... gibt einiges an Kurzkram, aber auch einige Geschichte, die schon recht gut sind.
Vor kurzem habe ich LTB 81 abgeschlossen und somit in den letzten 1,5 Jahren alle U100-LTBs gelesen, die ich habe. Nun konzentrier ich mich verstärkt auf einige LTBs, die ich noch nicht gelesen habe (verschiedene Nummernbereiche). Ein EFFM-Band darf es dann auch immer zwischendurch sein... die sind zwar manchmal ein bisschen anstrengend, aber trotzdem wirklich gut! Gut

Hab eben auch eine sehr empfehlenswerte Sekundärliteratur fertig gelesen, nämlich die Sprechblase. Dort sind sämtliche Infos zum 50. des MM-Ms enthalten, d.h. Interviews, einem Durchlauf der Geschichte des Heftes, Berichte von Lesern die dereinst die goldene Ehrennadel bekommen haben, die Geschichten der sog. Nullnummer des MM-Ms sowie ein unveröffentlichter, kurzer Gottfredson ("Harry, der Hundefänger").
Vor allem deshalb empfehlenswert, da man wirklich neue Infos erfährt und die auch die Interviewpartner meist eher unbekannt sind.

Bei den Non-Disney lese ich zurzeit den BILD-Band mit Spirou & Fantasio. Mir fehlt noch die dritte Geschichte, wenn ich die durchhab, folgt ein ausführliches Posting dazu im frankobelgischen Thread. Zwinkern
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#40
(13.12.2008, 23:06)313er schrieb: Bei den Non-Disney lese ich zurzeit den BILD-Band mit Spirou & Fantasio. Mir fehlt noch die dritte Geschichte, wenn ich die durchhab, folgt ein ausführliches Posting dazu im frankobelgischen Thread. Zwinkern

Na, da bin ich ja mal gespannt. Zwinkern

Mh, ne Fortsetzung zu Jungle Town wäre echt klasse!
Aber dann bitte eine längere als Band 1, damit sich die Story richtig entwickeln kann! Dies war ja leider nicht der Fall...
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Welche Comics lest ihr noch? Lavaking 63 16.056 27.10.2017, 10:52
Letzter Beitrag: Spectaculus
Zwinkern Habt ihr schon mal einen Leserbrief geschrieben ? Onkel Dabobert 38 6.680 08.06.2017, 19:37
Letzter Beitrag: Donald-Phantomias
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen