Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Serien: Der Duck'sche Geheimdienst
#1
Heute dürfen wir euch den Anfang einer neuen losen Artikelreihe präsentieren: Wir stellen euch verschiedene Serien vor, die es im Disney-Comics-Kosmos so gibt.
Im ersten Text geht es um den "Duck'schen Geheimdienst", der schon seit vielen Jahren im LTB ermittelt:

https://www.fieselschweif.de/publikationen/dgd/

Viel Spaß beim Lesen und vielen Dank an Entenfan fürs Schreiben! Eure Meinungen und Kommentare sind wie immer erwünscht. Zwinkern
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

3 Orden
Zitieren
#2
Danke für den tollen Text Enti Gut
Gerade die Entstehungsgeschichte und die italienischen Wortspiele mit den Namen fand ich interessant. Ich muss zugeben, dass ich die neueren Geschichten die ich kenne eher nicht mag, aber ich muss mir definitv Mal die klassischen aus den alten LTBs ansehen.
0 Orden
Zitieren
#3
Wow, wieder ein krasser Artikel, steckt bestimmt einiges an Arbeit dahinter. Danke!

Ich mochten die DGD-Geschichten immer sehr, da ich die Dynamik zwischen dussel/Donald/Dagobert mag und oft schon die Einleitung, in der sie auf immer neue und verrückte Weise zu Dagobert geführt wurden, meinen Humor traf. Insbesondere, wenn dabei in den gelben Kästen quasi das Geschehen auktorial kommentiert wird. Genial! :)
"Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"

- Bertrand Russell (1872-1970)

Inducks: Mindstorms2
0 Orden
Zitieren
#4
Ein toller Text. Ich habe sehr viel gelernt. Der größte Fan der DGD Geschichten bin ich auch nicht, vor allem in letzter Zeit ist irgendwie die Luft raus und DoppelDuck läuft ihnen auch was Humor betrifft regelmäßig den Rang ab. Aber einige gute Vertreter gibt es definitiv.
G.R.I.F.F.E.L C.: GRoßer Internationaler Fan der Fantastischen Eindrucksvollen Lobenswerten Comics

0 Orden
Zitieren
#5
Toll! Kannst du das für andere Serien auch machen? Zwinkern
0 Orden
Zitieren
#6
Ich freue mich, dass der Text auf so gute Resonanz getroffen ist: Vielen Dank für eure lieben Kommentare! Gut 
Danke auch noch einmal an den "Chef" und FAB für die gelungene Umsetzung und die Ratschläge.

Vermutlich gibt es niemanden, der ein absoluter Fan der DGD-Serie ist und ausnahmslos ALLE Geschichten mag. Trotzdem bestand die Idee schon lange, mal ein paar Fakten zusammenzutragen und hier und da einen Tip für eine gelungene Geschichte abzugeben.

@Lydia: Ja, ich denke schon! Wenn das "Schlaue Buch" endlich umgesetzt ist, wollen wir noch einige Artikel zu anderen Serien zusammentragen. Einen hervorragenden Text zu "Ein Fall für Micky" oder auch die "Asgardland-Saga" oder "Kampf derr Galaxien" gibt's ja schon. Mich persönlich würde noch ein ausführlicher Bericht zur "Agent DoppelDuck"-Reihe reizen...

Wenn ihr noch Ideen und Vorschläge habt: Immer her damit! Zwinkern
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren
#7
"Oft sind es feindliche Agenten der "MOB", der mächtigsten Verbrecherorganisation der Welt. Aber auch andere Geheimdienste, Spionageringe und private Agenturen wie "Blonk""

Argh, ich dachte, MOB und BLONK sind ein und dasselbe? In der Kinney/Hubbard-Mata-Haarig-Geschichte "Die verschwundenen Perlen" wurden sie eingeführt, insofern kann das nicht Figus' Erfindung sein... zu der Reihe gab es später übrigens im Rahmen der O.M.A. (!) eine Fortsetzung/Hommage... ("Things That Go Blonk") Und auch Piepenbrinck wurde von Jensen/Gerstein in der O.M.A. wieder eingesetzt.

"Während die parodistischen Überarbeitungen des Geheimagenten James Bond kamen in Brasilien gut ankamen, waren sie in Deutschland lange Zeit unbekannt." kamen kamen kamen kamen... Michael Kamen? Chester Kamen? Nick Kamen? Zwinkern

"Tuttofare Basettato" sollte man auch noch übersetzen, zudem ist die Abkürzung "Tuba" eine Anspielung auf den Zylinder (siehe auch den "maskierten Zylinder", Tuba Mascherata)

Und Operation Omega als Lesetipp, ne danke. Die schlimmste Phase des LTBs.
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren
#8
Ja, tatsächlich habe ich mich auch gefragt, ob MOB und Blonk identisch sind. Aber da ich kein genaueren Informationen gefunden habe und es Geschichten mit beiden Organisationen gibt, vermute ich, dass es zwei Geheimdienste sein sollen, die zufällig den gleichen Trenchcoat-Schneider haben. =)

(07.01.2020, 22:23)Spectaculus schrieb: "Während die parodistischen Überarbeitungen des Geheimagenten James Bond kamen in Brasilien gut ankamen, waren sie in Deutschland lange Zeit unbekannt." kamen kamen kamen kamen... Michael Kamen? Chester Kamen? Nick Kamen? Zwinkern
Michael Kamen, der hat nämlich die Filmmusik zu "Lizenz zu Töten" geschrieben. Zwinkern

(07.01.2020, 22:23)Spectaculus schrieb: Und Operation Omega als Lesetipp, ne danke. Die schlimmste Phase des LTBs.
Mag ja sein, aber diese Story fand ich schon immer witzig. Greenie
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen