Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[LTB] LTB Sonderedition 2020 - Literatur
#21
Ich habe mir mal den Schuber bestellt und freue mich drauf. Italienische Literaturparodien lese ich besonders gerne im Herbst und Winter.
0 Orden
Zitieren
#22
So jetzt am Wochenende kam ich dazu die ersten beiden Bände zu lesen und ich finde der Mix an alten und neuen Material ist durchaus gelungen. Ein LTB Literatur kann gerne als neue unregelmäßige Nebenreihe kommen, da gäbe es schon durchaus weniger sinnvolle Nebenreihen Frech
2 Orden
Zitieren
#23
Habe mir den ersten Band auch mal gekauft und bin auch sehr zufrieden mit den Storys. Fand vor allem "Ducklet" sehr gelungen. Sind die nächsten drei Bände der Reihe denn auch so empfehlenswert?
0 Orden
Zitieren
#24
Nachdem ich die Sonderedition im Schuber zufällig günstig auf ebay ergattern konnte, widme ich ihr doch direkt meinen ersten Beitrag hier.
Kurz vorneweg: Es ist die erste Sonderedition, die ich komplett besitze, und eine der wenigen (neben der zu Dagoberts 65sten und der "Entenhausener Unterwelt", zu der ich überhaupt wenigstens einen Band gekauft habe. Somit kann ich keine Vergleiche mit anderen Bänden/Serien der Reihe anstellen. Verglichen mit der Hauptreihe, die ich regelmäßig verfolge, sind die Bänder aber absolut überdurchschnittlich und herausragend.

Das absolute Highlight der Reihe ist für mich 'Don Quigoof'. Diesen Roman hatte ich mir tatsächlich schon immer gut als LTB-Literaturparodie vorstellen können, allerdings hatte mir da immer Dussel in der Hauptrolle vorgeschwebt. Der fantasiebegabte Edelmann, der mit den besten Absichten in die Welt zieht, dafür Hohn und Ärger erntet und nur durch seinen leidgeprüften Begleiter (Donald?) dem Schlimmsten entgeht - es wäre eine Paraderolle für ihn gewesen! Die Geschichte mit ihren Maus-Pendants Goofy und Micky umzusetzen, ist ja recht naheliegend und mithin keine allzu große Überraschung. Sie als Comic-Verkäufer im modernen Spanien agieren zu lassen dagegen schon. Klingt irritierend, wird aber ganz wundervoll umgesetzt. Einerseits werden die Botschaft und die grundlegenden Motive des Romans sehr elegant in dieses Setting übertragen und dem Leser übermittelt, andererseits behalten die behalten die Charaktere ihre gewohnten sympathischen Eigenarten und die Chemie, die ich so schätze, und auch der typische LTB-Humor kommt nicht zu kurz. Die Zeichnungen wirken zu Beginn merkwürdig kastig, wenn man sich erst daran gewöhnt hat entwickeln sie einen ganz besonderen Charme, der besonders in den Fantasy-Sequenzen zur Geltung kommt. Einziger Kritikpunkt meinerseits ist der Klimax: Es ist ja eine schöne Idee, dass Quigoof kein reiner Fantast und die befürchtete Bedrohung durchaus real ist. Dass dafür ausgerechnet zur billigsten und einfachsten Plotmittel aller Zeiten gegriffen wird (Spoiler: Aliens) ist schon ein wenig enttäuschend und raubt der Geschichte ein wenig ihrer die Eleganz und Originalität. Das schöne offene Ende mit der Schlussbotschaft rundet das ganze aber doch sehr angenehm ab, sodass ich eine unbedingte Leseempfehlung für wenigstens diesen Band ausspreche - auch der Einseiter am Ende ist meiner Meinung nach einer der besten bisher!

Die anderen sind aber auch keineswegs schlecht, jeder hat so seine Highlights: In Band 1 ist das natürlich ganz klar der oben schon erwähnte Ducklet, der sich auf geniale Weise selbst nicht ernst nimmt und die bekannte Geschichte mit gekonnten Wendungen und Abwandlungen, Persiflagen und Wortspielereien in eine herausragende Gag-Story verwandelt, die aber nie zu albern wird und an den richtigen Stellen doch das Drama durchscheinen lässt - lediglich die Rahmenhandlung mit in der Gegenwart wirkt etwas unnötig. Eine Art Gegenpol dazu bildet Doktor Duckenfaust (warum eigentlich nicht Duck-tor? Greenie ) in Band 4, dessen Rahmenhandlung wirklich stimmig und unterhaltsam ist, sich aber schon sehr weit von Original entfernt. Dennoch wird um die bekannte Prämisse eine sehr ansprechende Duck-Abenteuerstory konstruiert, deren Lektüre besonders der Zeichnungen wegen lohnt; Hier gefallen mir speziell die witzigen Details in den Schlachtszenen und die ungewöhnlich andere, gewichtigere Rolle für Hicksi. 
Mickys Inferno in Band 2 ist zwar etwas langatmig und auf Dauer auch vorhersehbar (die Einstieg in der "Realität" ist hier besonders dämlich), hat aber doch einige nette Einfälle, die eine Erwähnung hier rechtfertigen - zudem bin ich großer Fan von solchen Disney-Crossovern, und so viel Meta habe ich in einer LTB-Geschichte auch noch selten erlebt.
Und zuletzt noch erwähnt seien Graf Panthula (Band 1), Dollivers Reisen (Band 3) und Moby Duck (Band 4) - ich bin lange genug dabei, um mich zu erinnern, wie diese Geschichten im normalen LTB bzw. dem LTB Spezial veröffentlicht wurden, und hab sie dort schon sehr genossen. Das nochmalige Lesen hier hat aber nicht weniger Freude bereitet, besonders die künstlerisch mehr als hochwertigen Zeichnungen aller drei Geschichten sind immer wieder ein Genuss. Normalerweise mag ich solche Wieder-Veröffentlichungen ja eher weniger, aber hier fügen sie sich wirklich gut als Teil des Ganzen ein. Das liegt nicht zuletzt an der absolut lobenswerten Gesamtgestaltung: In ihren edlen Farben und mit den schön kolorierten (meines Wissens komplett neuen) Zeichnungen fühlen sie sich wirklich nach hochwertiger Lektüre an und machen auch im Regal eine tolle Figur.
Fazit: Kann nicht Schaden, wahrscheinlich lohnt es sich sogar eher - hier tut man beim Comiclesen ja sogar was für seine Allgemeinbildung!  Gut
P.S Sorry, sollte das jetzt zu viel Text sein - Manchmal überkommt's mich einfach xD
2 Orden
Zitieren
#25
Willkommen im Forum! Gibt schlechtere Einstände :)
Mich gibt es auch unter: comicschau.de/comics
0 Orden
Zitieren
#26
Herzliche Willkommen auch von meiner Seite Superman-Duck. Keine Sorgen es schadet nicht einmal mehr zu lesen, wenn es interessant ist.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [LTB] LTB 2020 MaxReichle 2004 123 52.501 16.01.2021, 07:08
Letzter Beitrag: Andreas Schauer
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen