Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB Crime 9
#1
[Bild: ltb_crime_9.png]

Es kommt einem so vor, als sei es erst gestern gewesen, dass es in Europa noch unzählige verschiedene Währungen gab – ein einziges gemeinsames Zahlungsmittel macht es einem auf der Durchreise natürlich viel einfacher, besonders wenn man Agent ist und es schnell gehen muss. Wenn die Geheimagenten des Duck‘schen Geheimdienstes auch nur geahnt hätten, welch revolutionäre Idee sie da verfolgen, hätten sie den Auftrag ganz anders angehen können … Doch wer hat schon Zeit für solche Gedankenspiele, wenn es um einen mysteriösen magischen Ring geht und einem verfeindete Agenten an den Sohlen kleben?
Die Zeit läuft auch für Micky Maus ab, beziehungsweise geht sie vor und eigentlich auch zurück. Eine Zeitenwelle überschwemmt Entenhausen und nichts ist mehr, wie es war. Micky wurde durch die Hilfe einer alten Bekannten gerettet und ist nun der Einzige, der die verheerenden Konsequenzen der Zeitenwelle verhindern kann. Ihn erwartet eine Welt, die er zunächst nicht versteht und wo er auch selbst auf wenig Akzeptanz stößt. Ein famoses Abenteuer in vier Teilen, das Micky Maus und seinen „neuen“ Freunden alles abverlangt. Onkel Dagobert verbringt mit seinen Neffen Tick, Trick und Track einen schönen Tag im Freizeitpark und spendiert sogar großzügig Eis und Blubberlutsch für alle. Wem das schon merkwürdig vorkommt, sollte sich auf einen spannenden Fall gefasst machen, denn das ist erst der Auftakt eines perfiden Plans seiner Widersacher.

Inhalt:

Duck´scher Geheimdienst: Der errötende Ring (Deutsche Erstveröffentlichung)

Die Zeitenwelle: Teil 1 (Deutsche Erstveröffentlichung: https://inducks.org/story.php?c=I+TL+291...h=%20casty)

Agent DoppelDuck: Falsches Spiel (Aus LTB 386, nur Teil 3: https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2735-1P)

Die Zeitenwelle: Teil 2 (Deutsche Erstveröffentlichung)

Duck´scher Geheimdienst: Das Phoenix 3000 (Deutsche Erstveröffentlichung
https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2478-6)

Die Zeitenwelle: Teil 3

Die Hürden der Halunken: Dumm gelaufen (Deutsche Erstveröffentlichung)


Spezialagent Franz Gans: Taufrisch erwischt (aus LTB 392: 
https://inducks.org/story.php?c=I+TL+274...20erwischt)

Die Zeitenwelle: Teil 4 (Deutsche Erstveröffentlichung)

Der trügerische Fakir (Deutsche Erstveröffentlichung)


Die Hürden der Halunken: Andere Sitten (Deutsche Erstveröffentlichung)


Kommissar de Mauss: Der Fall Leonardo (Deutsche Erstveröffentlichung: 
https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2596-7)

Ein Fall für Detektiv Duck: Die Spur der Saphire (Aus LTB 492: https://inducks.org/story.php?c=I+TL+314...%20Saphire)
0 Orden
Zitieren
#2
Die Zeitenwelle gehört allen Meinungen, die ich bislang gelesen habe, nach, zu Castys absolut besten Geschichten. Alleine dafür wird sich der Kauf des Bandes lohnen!
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren
#3
Ich bin etwas spät dran, da ich das Buch erst am Freitag erstanden habe. Hier nun meine Meinung zum Buch (https://www.lustiges-taschenbuch.de/ausg...ime/band-9):


Spoiler:

Duck'scher Geheimdienst: Der errötende Ring

34 Seiten

Story von Bruno Sarda und Giorgio Figus

Zeichnungen von Marco Palazzi

Hauptdarsteller: Anwantzer, Dagobert Duck, Donald Duck, Dussel Duck, Klaas Klever, Primus von Quack

https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2402-3

Erstveröffentlichung war 12.11.2001

Beurteilung: durchschnittlich

Die Agenten 001 und 001/2 bekommen von Dagobert den Auftrag einen magischen Ring zu finden, der rot leuchtet bevor er seine magische Wirkung entfaltet. Die Magie besteht darin, den exakten Wechselkurs zu berechnen. Dafür fahren sie durch die ganze EU und werden dabei auch noch von den Agenten des KGDs verfolgt.

Die Geschichte ist zwar unterhaltsam, doch hat sie enthält auch viele Logikfehler. Zum einen sind auf Verrechnungsschecks immer die landesübliche Währung angeführt, also wären das Taler gewesen und nicht Euro oder Lire. Dazu kommt, dass die ersten Euro Münzen bereits 1999 in einigen wenigen Staaten im Umlauf waren und 2001 der Euro bereits Buchgeld war. Außerdem konnte man 2002 noch ein halbes bis zu einem ganzen Jahr mit den alten Währungen bezahlen.

Die Geschichte entstand zur Euro Einführung und sollte wohl die Vorteile darlegen, die wir heute wohl kaum mehr missen möchten. Wobei es bei der Währung weniger um die Individuen geht, sondern um die Gesamtwirtschaft. Es ist eben leichter DL und Güter per Euro zu kalkulieren und zu vergleichen. Den SEPA Zahlungsraum gibt es erst seit 2014, heute sind hohe Spesen für Überweisungen im EU Raum kaum noch vorstellbar. Es erscheinen auch jedes Jahr einige Sondermünzen, Gedenkmünzen, die ebenfalls hohen Liebhaberwert haben. Dann gibt es noch Staaten wie Montenegro, den Vatikan, Monaco und San Marino, die zwar nicht EU Mitglied sind, aber trotzdem den Euro als Zahlungsmittel haben und teure Sonderprägungen ausgeben. Dann gibt es noch acht EU Staaten, die den Euro nicht führen, weil sie nicht wollen oder die Konvergenzkriterien nicht erfüllen. Seit der Einführung wird auch über 1 und 2 Euro Scheine gesprochen und über eine Abschaffung der Kupfer-Cent-Münzen, deren Herstellungskosten über dem Nominalwert liegt. Finnland praktiziert das von jeher, daher sind dort die Cent Münzen der Kursmünzensätze sehr begehrt. Wie es weitergeht wird sich zeigen, die EU und damit auch der Euro kriseln ja seit einigen Jahren und die Corona Krise könnte eine echte Zerreißprobe für die Währung sein.

Was gibt es sonst noch über die Geschichte zu sagen? Der KGD hat hier seinen ersten Auftritt, obwohl er ja im Deutschen bereits einige Male erwähnt wurde oder auch vorkam. Und es scheint fast so, als wolle man beim Verlag die Serie vollständig abdrucken. Es gab erst kürzlich eine Enten-Edition und im Crime sind auch des Öfteren zwei Episoden. Die Grundidee ist gut, leider findet das nicht bei guten Serien wie den vielen unvollständig veröffentlichten Mausserien statt. Und in Kombination mit einer Spezialagent Franz Gans und DoppelDuck Geschichte, sind zwei DGD eine zu viel für meinen Geschmack. Ein leuchtender magischer Ring hat etwas von Green Lantern, ob das für die Ducks passend ist, stelle ich mal in Frage.


Die Zeitenwelle: Teil 1

20 Seiten

Story von Andrea Castellan

Zeichnungen von Michele Mazzon & Andrea Castellan

Hauptdarsteller: Goofy, Kater Karlo, Klarabella Kuh, Micky Maus, Minni Maus, Rudi Ross, Uma

https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2918-2P

Erstveröffentlichung war 01.11.2011

Beurteilung: ausgezeichnet

Im Jahre 1492 kommt es zu einer gravierenden Änderung der Geschichte. Christoph Kolumbus entdeckt nicht Amerika, sondern erleidet Schiffbruch. Dafür steuern einige indigene Völker mit hochmodernen Schiffen auf Europa zu.

Diese Veränderung der Vergangenheit führt dazu, dass im Entenhausen der Gegenwart Menschen und Gegenstände verschwinden. Kurz bevor auch Micky endgültig verschwindet, wird er von Uma in die alternative Zeitlinie gebracht.

Hier haben wir ein Wiedersehen mit Uma, die ihren letzten Auftritt im Jahr 2008 im LTB 376 hatte. Es wird noch spannend ...

Die Zeitenwelle: Teil 2

20 Seiten

Erstveröffentlichung war 01.11.2011

Der Privatsekretär des Präsidenten Binx zeigt Micky, Uma und dem Goofy Äquivalent wie toll die Welt doch ist. Auch die geklonten Dinosaurier sind zum Vergnügen der Bevölkerung da. Als sie mehr vom alles steuernden Phönix erfahren, wird die Neugier der Helden geweckt. Doch diese Neugier weckt andererseits das Interesse des Phönix, der Micky als Störfaktor in der Zeit erkennt und nun entfernen möchte. Von da an machen sich Micky und seine Verbündeten auf, um den Phönix zu suchen.

Es geht aufregend weiter und es werden neue altbekannte Gesichter eingebaut. Die Eifersucht seitens Minerva gegenüber Uma ist sehr amüsant, doch wirkt auch etwas gezwungen.

Die Zeitenwelle: Teil 3

19 Seiten

Erstveröffentlichung war 08.11.2011

Die Helden passieren Gibraltar Richtung Afrika, um nach dem Phönix zu suchen. Der sucht auch nach ihnen und nach einer Attacke ist das Luftschiff schwer gezeichnet. Gero Gaul hilft ihnen und bringt sie an einen sicheren Ort. Doch mit der Unterstützung der Bevölkerung kann der Scheinpräsident nicht rechnen …

Casty zaubert hier viele unglaubliche Szenen zu Papier, die nur so vor Atmosphäre strotzen. Besonders das verfallene Venedig ist toll geworden. Die Handlung plätschert so vor sich dahin, wir nähern uns dem Ende.

Die Zeitenwelle: Teil 4

31 Seiten

Erstveröffentlichung war 08.11.2011

Leonardo Da Vinci befindet sich noch im Venedig, zumindest sein Hologramm und erzählt den Helden mehr über den Phönix. So erfahren sie, dass er sich im heutigen Finnland befindet. Doch sie müssen nicht weiter nach ihm suchen, denn der Phönix hat sie gefunden. Nun wird auch erklärt, wie und warum es zur Änderung der Zeit gekommen ist.

Spannend und kurzweilig geht die Geschichte zu Ende. Wie aber so häufig, wurde die Geschichte vielleicht im Vorfeld zu sehr gelobt. Teilweise wurde sie auch als die beste Geschichte aller Zeiten beschrieben, dem kann ich mich nicht ganz anschließen. Sie ist sicher überdurchschnittlich gelungen, aber da fallen mir auf Anhieb einige ein, die mich mehr mitgerissen haben. Auch die Platzierung im Crime ist nicht ganz passend, denn mit Kriminalität hat sie nichts zu tun. Ein besserer Ort wäre eine Maus Edition gewesen mit den Uma, Bibby Beluga und den restlichen Tabea Trifftig Geschichten gewesen. Auch eine Veröffentlichung im regulären LTB wäre besser gewesen. Trotzdem müssen wir froh sein, dass wir die Geschichte zu lesen bekommen haben. Immerhin sind 13 Jahre seit der Entstehung ins Land gezogen. Nur gut, dass Casty Uma nicht öfter verwendet hat, sonst könnte es noch einmal so lange dauern, bis wir die Geschichte lesen dürfen. Hier darf der Verlag die Schlagzahl gerne erhöhen, mehr Qualität als belanglose Duck Gagstorys.


Agent DoppelDuck: Falsches Spiel

32 Seiten

Story von Fausto Vitaliano

Zeichnungen von Marco Mazzarello

Hauptdarsteller: Berry-B, Black-B, Daisy Duck, Direktor Jay-J, Donald Duck, DoppelDuck, Kay-K, Liz

https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2735-1P

Erstveröffentlichung war 13.05.2008

Beurteilung: gut

Donald bekommt ernste Schwierigkeiten, damit meine ich aber nicht böse Agenten, sondern durch die Eifersucht Daisys. In der Agentur scheint es auch Schwierigkeiten mit Doppelagenten zu geben, jeder ist verdächtig. Und so deckt der Agent DoppelDuck einige doppelte Spiele auf.

Sehr gute Unterhaltung, die sich auf Augenhöhe mit den vorangegangenen Teilen bewegt. Das Ende lässt die Leserin, den Leser mit einem offenen Mund zurück. Wenn das mal nicht „der Cliffhanger“ schlechthin ist!


Duck'scher Geheimdienst: Das Phoenix 3000

32 Seiten

Story von Giorgio Figus

Zeichnungen von Lorenzo Pastrovicchio

Hauptdarsteller: Blonk, Dagobert Duck, Daniel Düsentrieb, Donald Duck, Dussel Duck

https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2478-6

Erstveröffentlichung war 27.05.2003

Beurteilung: durchschnittlich
 
Dagobert beauftrag die zwei Agenten nach einem Mikrofilm zu suchen, der auf einem seiner Kreuzfahrtschiffe in einem Hund sein soll. Also machen sich die zwei Helden auf die Reise, um die Formel für einen neuen Kraftstoff namens Phoenix 3000 zu suchen.

Diese Geschichte hätte nicht unbedingt im Crime abgedruckt werden müssen, lieber wieder mal eine Enten-Edition mit den ausständigen DGD Geschichten. Die Verwechslung ist nicht ganz schlüssig und die Verwandlungsuhr sehr skurril. Keine besonders gelungene Geschichte.


Die Hürden der Halunken: Dumm gelaufen

1 Seite

Story von Giuseppe Sansone

Zeichnungen von Giuseppe Sansone

Hauptdarsteller: Dagobert Duck, Die Panzerknacker, Opa Knack

https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2592-02

Erstveröffentlichung war 02.08.2005

Beurteilung: schlecht

Opa Knack muss sich über seine Jungs sehr ärgern, weil sie so dämlich sind.

Wieder so ein Einseiter, der die Panzerknacker lächerlich macht. Früher mal waren sie eine ernste Bedrohung für Dagobert.


Taufrisch erwischt

24 Seiten

Story von Valentina Camerini

Zeichnungen von Alessandro Perina

Hauptdarsteller: Bürgermeister, Franz Gans

https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2747-2

Erstveröffentlichung war 22.07.2008

Beurteilung: super schlecht

Jemand hat es auf die städtischen Eishersteller abgesehen und bringt sämtliches Eis zum Schmelzen. Franz Gans ermittelt.

Es tut mir leid, ich werde mit diesen Geschichten einfach nicht warm. Außerdem empfinde ich DGD, GAG und DD in einem Buch als zu viel. Es hätte ruhig etwas anderer sein können wie etwa diese Kurzserie: https://inducks.org/subseries.php?c=Tope...ta+pipotte
auch die fehlende Geschichte der Reihe: https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2788-3.
Häufig frage ich mich, wer diese Spezialagent Franz Geschichten gut findet?!


Der trügerische Fakir

30 Seiten

Story von Stefano Ambrosio

Zeichnungen von Valerio Held

Hauptdarsteller: Baptist, Dagobert Duck, Donald Duck, Tick Trick und Track

https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2818-2

Erstveröffentlichung war 01.12.2009

Beurteilung: durchschnittlich
 
Dagobert und seine Großneffen gehen zu einem Jahrmarkt und treffen dort auf einen Fakir, der angibt die Zukunft voraussagen zu können. Die Neffen wollen das Thema der Schularbeit wissen und Dagobert Aktientipps. So lassen sie sich darauf ein. Nachts darauf wird Dagobert von einer großen Schlange geplagt, die sein Geld stiehlt, und das wiederholt sich jede Nacht …

Der Abdruck wäre in einem Spezial sicher passender gewesen als in einem Crime. Nicht wirklich oder unterhaltsam, eher belanglose 30 Seiten, die besser hätten genutzt werden können.


Die Hürden der Halunken: Andere Sitten

1 Seite

Story von Giuseppe Sansone

Zeichnungen von Giuseppe Sansone

Hauptdarsteller: Die Panzerknacker

https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2585-01

Erstveröffentlichung war 04.06.2005

Beurteilung: schlecht

Die Panzerknacker öffnen den Safe eines Zaren. Doch im Safe befindet sich nicht das, was sie erwartet.

Äußerst platter Witz, noch dazu wurde der letzte Zar Nikolaus II samt Familie (auch Anastasia) von den Bolschewiki hingerichtet - unpassend, wie die Panzerknacker Einseiter im LTB Crime.


Kommissar de Mauss: Der Fall Leonardo

24 Seiten

Story von Augusto Macchetto

Zeichnungen von Alessandro Perina

Hauptdarsteller: Goofotte, Mick de Mauss

https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2596-7

Erstveröffentlichung war 30.08.2005

Beurteilung: gut

Kommissar de Mauss und Goofotte ermitteln im Schloss Clos Lucé, dem Sterbeort von Leonardo da Vinci. Bei Renovierungsarbeiten wurde eine Inschrift gefunden und nun suchen die zwei Ermittler was sich dahinter verbirgt. Schnell finden sie weitere Spuren und die vielleicht wichtigste Entdeckung des Leonardo da Vincis.

Auch wenn die Serie häufig weniger mit Kriminalität zu tun hat, so ist doch sehr lesenswert. Die Figuren sind sehr liebenswert und der geschichtliche Aspekt ist immer sehr interessant. Wer hätte denn gewusst wo da Vincis Sterbeort war? Heute befindet sich im Schloss ein Leonardo da Vinci Museum.

Die Redakteurin hat wohl die Geschichte aufgrund der Zeitenwelle ausgewählt. Wie auch die DGD Phönix Geschichte, gibt es verbindende Elemente. In dieser ist es eben der Universalgelehrte.


Die Spur der Saphire

40 Seiten

Story von Vito Stabile

Zeichnungen von Carlo Limido

Hauptdarsteller: Daisy Duck, Donald Duck, Nachbar Zorngiebel, Marshmallow

https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3149-1

Erstveröffentlichung war 05.04.2016

Beurteilung: ausgezeichnet

Entenhausen in den 40iger Jahren: Die Schauspielerin Daisy Tausendschön ersteigert ein Gemälde des Künstlers Paolo Pinzel. Doch sie ist nicht die einzige Interessentin, daher wird sie mit Bildern erpresst, die sie in einem schlechten Bild darstellen. So beauftragt die Schauspielerin den Detektiv Donald Raymond Duck mit Ermittlungen. Dabei lernt dieser in der Entenhausener Bibliothek (New York Library) seine zukünftige Gehilfin Dolores kennen und Hilfe benötigt er in diesem Fall auf jeden Fall!

Ausgezeichnete Krimiunterhaltung, die wir hier im Crime lesen dürfen, so sollte es sein! Die Zeichnungen könnte man als Stilbruch bezeichnen, da Limido doch sehr eigenwillig zeichnet. Hier wirkt es, zumindest für mich, passend. Dolly Auftritt ist sehr erfrischend und endlich erhält sie mal für eine Frau eine tragende und passende Rolle und nicht nur die des Opfers.


Ranking des LTB Crime 9 Inhaltes:

1.) Die Zeitenwelle
2.) Die Spur der Saphire
3.) Kommissar de Mauss: Der Fall Leonardo
4.) DoppelDuck: Falsches Spiel
5.) Duck'scher Geheimdienst: Der errötende Ring
6.) Duck'scher Geheimdienst: Das Phoenix 3000
7.) Der trügerische Fakir
8.) Die Hürden der Halunken: Dumm gelaufen
9.) Die Hürden der Halunken: Andere Sitten
10.) Taufrisch erwischt

Fazit: Für ein LTB Crime sind in diesem Buch sehr wenige wirkliche Krimigeschichten abgedruckt. Die Zeitenwelle ist zwar eine sehr gute Geschichte, aber irgendwie fehl am Platz. Die Panzerknacker Einseiter nerven schon ein wenig, man fragt sich wie viele es davon noch gibt. Der Fakir ist ebenfalls falsch in diesem Buch. Dann noch zweimal DGD, ein Spezialagent Franz und ein DoppelDuck sind eindeutig zu viele Duck-Serien-Geschichten. Ein Fall für Micky oder eine andere Geschichte mit der Maus (https://inducks.org/subseries.php?c=Topolino+in+giallo) wäre ausgewogener gewesen und hätte diesem Buch gut getan. Vielleicht nörgle ich nun auch auf hohem Niveau, aber das letzte Buch war wesentlich besser. Dazu kommt, dass die Zeitenwelle im Vorfeld so hoch gelobt wurde und sogar von einigen als die beste Geschichte aller Zeiten bezeichnet wurde, dass die Erwartungshaltung meinerseits zu hoch war. Hoffen wir, dass die nächsten Bücher wieder besser werden und vor allem, dass wirklich alle noch drei offenen Kommissar de Mauss Teile veröffentlicht werden.
0 Orden
Zitieren
#4
(04.07.2020, 20:41)Lydia schrieb: Ich bin etwas spät dran, da ich das Buch erst am Freitag erstanden habe. Hier nun meine Meinung zum Buch (https://www.lustiges-taschenbuch.de/ausg...ime/band-9):
Ich bin noch später dran... eigentlich ist meine Rezension so gut wie fertig, aber bei den DGD-Comics tu ich mich mit der Zusammenfassung schwer...

Insgesamt bin ich aber durchaus deiner Meinung (mit ein paar Abweichungen). Band 8 war als Ganzes doch stärker.
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  LTB Crime 8 MaxReichle 2004 4 995 20.05.2020, 10:17
Letzter Beitrag: Spectaculus
  [LTB] LTB Crime 6 Lydia 1 555 26.03.2020, 17:43
Letzter Beitrag: Spectaculus
  [LTB] LTB Crime 7 - Die zweite Staffel Lydia 5 1.079 14.03.2020, 07:39
Letzter Beitrag: Schleimi07
  LTB Crime 02 MaxReichle 2004 7 1.936 15.05.2019, 16:07
Letzter Beitrag: Spectaculus
  LTB Crime 01 MaxReichle 2004 5 1.844 06.03.2019, 17:20
Letzter Beitrag: Spectaculus
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen