Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB 544 - Fast schon zu Furios
#41
Da beneide ich dich wirklich, mit dem in Original lesen. Ich sollte auch mal italienisch lernen. Na ja, mal sehen, vielleicht gibt es bald mal einen Grund dazu. Zwinkern
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
1 Orden
Zitieren
#42
(04.04.2021, 17:19)NRW-Radler schrieb: Ich frage mich aber trotzdem, welche Gelegenheitskäufer die deutsche Reducktion mit der Anspielung auf "The Fast & The Furious" wirklich im Blick hatte, immerhin ist der ursprüngliche Film FSK 16. Und beim Tatort (meist FSK 12) gibt es ja ähnliche Probleme.

Und dann frage ich mich, ob die Geschichte nicht in dieser Ausgabe verschenkt war, zumal wenn der 9. Film erst in drei Monaten in den USA anläuft (gut, zwischendrin war der 2. April für die USA avisiert...). Immerhin ist die dänische Parallelausgabe Jumbobog 500, die haben also schon mal ein Jubiläumstitelbild.

Auch der Phantomias hätte ein wunderbares Titelbild abgegeben, vielleicht im Boulevardstil: "Phantomias - So fing es wirklich an".

Aber gut, Marketing und ich, das sind wahrscheinlich zwei Welten...
Phantomias wurde ja leider durch das völlig missratene LTB 542 mal wieder verbrannt. Dabei hätte das Cover sogar recht gut zu dieser Geschichte gepasst.
"Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."

Meine Rezensionen + Blogeinträge 
Mein englischsprachiger Blog
0 Orden
Zitieren
#43
(04.04.2021, 12:54)Sergei schrieb:
(04.04.2021, 10:46)Horaz schrieb: Überhaupt ist der D-Comic, oft ja die Titelgeschichte, meistens der schlechteste im ganzen LTB - wenn man mal die ganz kurzen Storys ignoriert. Da frage ich mich immer wieder, wozu es diese Eigenproduktionen überhaupt braucht. Ist das eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für nicht-italienische Disneyzeichner? Oder einfach nur Ausdruck einer Profilneurose?

Das siehst vielleicht du so. Das sehe ich auch so und das ganze Forum hier wahrscheinlich ebenfalls. Aber was sind wir paar nerdige Fans gegen die 150000 anderen Leser, die Egmont ganz sicher mehr interessieren als wir? Und ich kann dir garantieren, denen gefällt der "Egmont-Schrott" gar nicht so selten BESSER als den Rest. Ich verweise hier beispielsweise auf die zahlreichen externen Rezensionen zu LTB 539. Während die Titelgeschichte (Egmont-Tatort) gefeiert und größtenteils mit Lob überschüttet wurde, wurde die "übliche italienische Importware", die den Rest darstellt, niedergemacht und man hat sich noch mehr Tatort gewünscht (zu dieser "langweiligen Importware" gehörte unter anderem die zweite Mausalbano-Episode…) Und auch wenn du dir Rezensionen von Kindern anguckst (und die sind immer noch die Zielgruppe!) – bei denen kommen Egmont-Geschichten gut an! Die Storys sind einfach gestrickte und actionreichen Gagstorys, genau das was die Zielgruppe vom Lustigen Taschenbuch erwartet.
Keine Ahnung, so nerdig bin ich dann auch wieder nicht, dass ich gezielt nach externen LTB-Rezensionen suchen würde. Klar berichten irgendwelche Online-(Boulevard-)Medien, wenn das LTB mal den Tatort parodiert. Das treibt dann auch vielleicht tatsächlich mal für eine Ausgabe die Verkaufszahlen in die Höhe. Aber doch nicht bei "Fast & The Furious". Das ist ja nun auch kein deutsches Franchise. Und nachhaltig ist so eine Strategie halt auch nicht. WIe du schon schreibst: Die meisten (erwachsenen) Gelegenheitskäufer holen sich dann so ein Tatort-LTB wegen der Titelgeschichte, können aber mit dem ganzen Rest nichts anfangen und kaufen sich dann erst wieder ... eventuell ein Traumschiff-LTB. ;)

Aber wo gibt es denn Rezensionen von Kindern zu lesen? Ich kann immer dieses Argument nicht nachvollziehen, dass ja auch immer wieder von pet angeführt wurde: die Kinder, die angeblich die dänischen Mauscomics viel lieber mochten als die von Scarpa & Co. Entweder sind die heutigen Kids viel dümmer als wir damals oder es stimmt einfach nicht. Ich bilde mir ein, dass nicht nur ich schon als Kind intuitiv erkannt habe, welche Comics nur so hingerotzt waren und welche richtig phantasievoll und sorgfältig gemacht waren.
0 Orden
Zitieren
#44
Ja, in gewisser Weise hast du natürlich Recht… Kinderrezensionen? Zum Beispiel hier. (Klar, nicht besonders ausführlich und nicht gerade professionnel und so aber das ist ein gutes Beispiel wie Kinder die Geschichten sehen, daher ist die Rezension sehr gut) Beide Egmont-Storys sind mit Highlight bewertet…

(04.04.2021, 21:18)Mile schrieb: Da beneide ich dich wirklich, mit dem in Original lesen. Ich sollte auch mal italienisch lernen. Na ja, mal sehen, vielleicht gibt es bald mal einen Grund dazu. Zwinkern

Ja!!!
0 Orden
Zitieren
#45
(05.04.2021, 07:35)Sergei schrieb: Ja, in gewisser Weise hast du natürlich Recht… Kinderrezensionen? Zum Beispiel hier. (Klar, nicht besonders ausführlich und nicht gerade professionnel und so aber das ist ein gutes Beispiel wie Kinder die Geschichten sehen, daher ist die Rezension sehr gut) Beide Egmont-Storys sind mit Highlight bewertet…

(04.04.2021, 21:18)Mile schrieb: Da beneide ich dich wirklich, mit dem in Original lesen. Ich sollte auch mal italienisch lernen. Na ja, mal sehen, vielleicht gibt es bald mal einen Grund dazu. Zwinkern

Ja!!!

Jaja, der liebe Treck. Rein interessehalber gefragt (und weil ich mich ein bisschen darüber informieren will, wie dumm die Leute wirklich sind): Kennt ihr auch Rezis, die die Kaschperlmicky-Comics in die Höhe schreiben? Die Egmont-Comics in LTB Weltreise 1 sind ja beides Duck-Geschichten, da sehe ich irgendwie ein, dass die irgendwer (ich nicht!!!) gut finden kann.
Sprachenlernen ist das Um und Auf und Italienisch ist wirklich sehr schön (wenn man's gut kann – meins ist immer noch zu schlecht), aber die Zeit zum Lernen geht mir etwas ab. Wobei Latein fürs Verstehen schon hilft (da musste ich durch). Und ist ja nicht so, dass ich mir nicht noch andere Sprachen vorgenommen habe, die (hoffentlich) für mich beruflich wichtiger sein werden...
0 Orden
Zitieren
#46
(05.04.2021, 07:55)McDuck schrieb:
(05.04.2021, 07:35)Sergei schrieb: Ja, in gewisser Weise hast du natürlich Recht… Kinderrezensionen? Zum Beispiel hier. (Klar, nicht besonders ausführlich und nicht gerade professionnel und so aber das ist ein gutes Beispiel wie Kinder die Geschichten sehen, daher ist die Rezension sehr gut) Beide Egmont-Storys sind mit Highlight bewertet…

(04.04.2021, 21:18)Mile schrieb: Da beneide ich dich wirklich, mit dem in Original lesen. Ich sollte auch mal italienisch lernen. Na ja, mal sehen, vielleicht gibt es bald mal einen Grund dazu. Zwinkern

Ja!!!

Jaja, der liebe Treck. Rein interessehalber gefragt (und weil ich mich ein bisschen darüber informieren will, wie dumm die Leute wirklich sind): Kennt ihr auch Rezis, die die Kaschperlmicky-Comics in die Höhe schreiben? Die Egmont-Comics in LTB Weltreise 1 sind ja beides Duck-Geschichten, da sehe ich irgendwie ein, dass die irgendwer (ich nicht!!!) gut finden kann.
Stimmt nicht, Schloss Wahnstein ist ein Kaschperlmicky (den ich persönlich auch gar nicht mal so schlecht fand). Und ansonsten fand der Kommentator doch fast alle Geschichten gut bis sehr gut, unabhängig davon, ob dänisch oder italienisch und Duck oder Maus und sogar den uralten Cavazzano. Nur, dass er Vians Zeichenstil nicht mag, ist schade, aber eben rein subjektiv. Die Story gefällt ihm ja.
0 Orden
Zitieren
#47
Oh stimmt, Wahnstein habe ich übersehen. Gut, wir brauchen uns jetzt auch nicht ewig darüber zu streiten, ich meine seien wie ehrlich eigentlich haben wir alle keine Ahnung von Marketing und davon wie Disney-Comics außerhalb unserer Fan-Blase gesehen werden Zwinkern Und ändern können wir auch nichts. Konzentrieren wir uns lieber darauf was wir wissen und können, nämlich weiter meckern meckern und meckern und die ganze Schuld auf Egmont zu schieben  Greenie
1 Orden
Zitieren
#48
Also jetzt wo ich das gesamte LTB durchhabe kann ich mit der Phantomias Geschichte noch am meisten was anfangen. Die Geschäftsfeldstory war so durchsichtig, die Micky Geschichte hatte keinen starken Twist, die Titelgeschichte war wie Tatort Entenhausen eher Guilty Pleasure, die Lachstory war frech und witzig. Die Gitta Story hatte noch mit Gitta eine gute Figur gemacht, und das letzte Abenteuer war einfach zu kurz für mich.
0 Orden
Zitieren
#49
Die Rezension von Entenfan:

https://www.fieselschweif.de/publikationen/ltb-544/


Mir kommt es auch oft so vor, dass die Egmont-Autoren ihre Geschichten in ein paar Minuten runterschreiben, ich muss mich aber der Meinung anschließen, dass diese hier zumindest weniger öde als gedacht war. Ich bin mittlerweile aber eigentlich schon froh, wenn keine Außerirdischen auftauchen. Balken 

"Im Pendel der Zeit" ist wirklich eine sehr typische Geschichte von Casty. Solche Themen finde ich einfach immer interessant und Casty ist überragend darin, eine Mystery-Atmosphäre mit Charme zu erzeugen. (Ich hab auch schon oft Fußballspiele verfolgt und mir dann später beim Sportschau/Sportstudio-Schauen eine alternative Zusammenfassung der Geschehnisse gewünscht, aber bislang hat es noch nie geklappt.) Die Auflösung finde ich nicht zu 100% überzeugend, aber es ist trotzdem die für mich mit weitem Abstand beste Geschichte des Bandes. Die Verwandlungsverwandlung fand ich nicht schlecht, hat mich irgendwie aber auch etwas ratlos zurückgelassen.


Randnotiz: Ist es eigentlich neu, dass Gitta mit "Fräulein" angesprochen wird? Ist mir hier zum ersten Mal so richtig aufgefallen, da das gleich dreimal vorkommt. Ich will's jetzt nicht dramatisieren, finde den Gebrauch des Wortes aber unangebracht. (Auch das "Fräulein Rührig" hätte man von mir aus schon längst abschaffen können, aber hier kann ich es noch irgendwie verstehen, weil es sich halt so festgesetzt hat.)
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

2 Orden
Zitieren
#50
(07.04.2021, 14:21)313er schrieb: (Ich hab auch schon oft Fußballspiele verfolgt und mir dann später beim Sportschau/Sportstudio-Schauen eine alternative Zusammenfassung der Geschehnisse gewünscht, aber bislang hat es noch nie geklappt.) 

Du bist HSV-Fan, richtig? Frech 

Ich finde es schön, dass Enti so angetan von dem Band ist. Bei mir ist der Funke nicht so übergesprungen, aber ich bin momentan wohl auch einfach etwas überkritisch. Kann gar nicht so genau sagen, woran es liegt.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#51
(03.04.2021, 11:09)Entenfan schrieb:
(02.04.2021, 13:55)McDuck schrieb: Rezensiert hab ich den Band schon, aber mal wieder festgestellt, dass ich dazu überhaupt nicht begabt bin. Insofern jetzt auch nur meine Meinung in Kurzfassung und dann warten wir lieber auf Enti, der kann das weit besser.

Danke für die Blumen, ihr beiden, aber ich merke in letzter Zeit stetig, wie sehr ich Sachen vergesse oder durcheinander haue. Zwinkern 

Am Dienstag habe ich das LTB angefangen zu lesen, etwa bis zur Mitte. Dann habe ich es beiseite gelegt und seitdem nicht wieder angefasst, seit Donnerstag schmöker ich durch die "Abenteuer-Team"-Hefte und von denen kann ich mich absolut nicht losreißen... Greenie 
Also habt etwas Nachsicht, wenn die Rezi später als sonst kommt.

Na, ich wusste doch, warum ich das geschrieben habe. Im Ergebnis brillant, in der Sprache gewandt, hast du deine Leser gebannt. Aber ich hör schon auf, mit meinem lächerlichen Reim mal wieder meine eigene Durchgeknalltheit unter Beweis zu stellen. Jedenfalls eine sehr sehr schöne Rezi Gut. Und das mit dem Elvis-Plakat hab ich gar nicht bemerkt, sowas.
Weil wir es hier noch gar nicht thematisiert haben: Die Gitta-Story referenziert eine uralte Geschichte, die bis heute nicht den Weg in den deutschsprachigen Raum gefunden hat: https://inducks.org/story.php?c=I+TL+1105-B. Wobei ich mich schon frage, welchem Topolino-Leser dieser Bezug damals bewusst war.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen