Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TGDDSH 412 – Erquickliches …
#1
[Bild: ddsh-412.png]

Inhalt: 

Tick, Trick und Track
Keine Lust auf Schule

Oma Duck
Erntehelfer

Onkel Dagobert
Der verschwenderische Vagabund (Dt. EV)

Daniel Düsentrieb
Die Rede (Dt. EV)

Neue Entenhausener Geschichten, Folge 13: Das Entenhausener Bildungswesen

Die Panzerknacker
Steinreich, arm dran

Daniel Düsentrieb
Robokoch (Dt. EV)

Donald Duck
Eine Woche voller Badefreuden

Onkel Dagobert
Seine rechte Hand (Dt. EV)
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
2 Orden
Zitieren
#2
Hab’s jetzt und werde es mir jetzt auch zu Gemüte führen. Mal sehen, ob die Ausgabe Gut wird :)
0 Orden
Zitieren
#3
Greenie 
Bin schon sehr gespannt wie dass Band wird. Zynik Zynik
Aber wieder leider kein Leserforum sehr schade dass
dieses nun ausfällt.
Sparen ist mein höchstes Gebot.
Dagobert Duck!
0 Orden
Zitieren
#4
Wirkt spontan ganz erquicklich.
0 Orden
Zitieren
#5
Hab’s durch. War nicht herausragend, aber durchaus lesenswert, finde ich.
0 Orden
Zitieren
#6
Ja, gute Ausgabe. Vor allem der De Vita, auch wenn Dagobert da natürlich selten Naiv dargestellt wird.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#7
Im nächsten Heft schon wieder was Italienisches (Scarpa). Das trauen sie sich erst seit Abschaffung der Leserbriefseite.  Balken
2 Orden
Zitieren
#8
Ich kann mich da  MILE und Entnet- Entdecker nur  anschließen. Der Noel Van Horn Hatte eine interessante Grundidee, die aber leider mit nur 8 Seiten viel zu kurz war um sich richtig zu entfalten.  Die nächste Ausgabe könnte mit Vicar, Scarpa und WvH, richtig gut werden. Zwinkern
"Um Gottes Willen, warum bin ich verurteilt diese Art von Literatur zu lesen..." (Marcel Reich-Ranicki)
0 Orden
Zitieren
#9
Die September Ausgabe 2021 "Erquickliches von De Vita, Korhonen, Rodriguez und Rota" - Das Cover war mit Rita Rührig mal anders und schön gemacht. Oberer Durchschnitt. Abwechslung war diesmal wieder eindeutig höher was die Charaktere aus dem Duck Universum angeht.
Tick, Trick & Track - Keine Lust auf Schule - Auf 10 Seiten erleben wir den Nachdruck von 2014 mit Donald als Schulaufpasser. Gewiss nichts Neues, aber doch durch die Zeichnungen abwechslungsreich.
Oma Duck - Erntehelfer - in 5 Seiten sehen wir wie Oma Duck und Franz Gans Kinder und Jugendliche zur Arbeit motivieren. Am Ende kommt es anders.
Onkel Dagobert - Der verschwenderische Vagabund - die 8 Seiten waren jetzt kein Highlight. Traugott Trebsam ist kein harter Gegner, und das Ende ist schon sehr einfältig.
Daniel Düsentrieb - Die Rede - in den 4 Seiten will der Bankier Paul Pinatz eine Rede von Düsentrieb und Helferlein kann hier wirklich glänzen. Hätte die Story Helferlein gewidmet.
Panzerknacker - Steinreich, arm dran - das große Los zu ziehen, das glauben die Panzerknacker auf 6 Seiten. Eine Zusammenarbeit mit Dagobert Duck noch dazu. Am Ende sieht man was die Verbrecherbande wirklich will. Ein schöner Nachdruck auch aus 2014.
Daniel Düsentrieb - Robokoch diese schnelle 1 Seite bleibt mir nicht im Gedächtnis. Der Spaß ist sicher da.
Donald Duck - Eine Woche voller Badefreuden - Wieder mal ein Klassiker diese Wochengeschichten auf drei Seiten. Frage mich wieviele es da wohl schon gibt.
Onkel Dagobert - Seine rechte Hand - Ein 48 Jahre alter Comic rundet dieses Heft dann ab. Auf 20 Seiten sieht man wie tölpelhaft Dagobert agiert, Tick, Trick & Track wieder als Fieselschweiflinge glänzen sowie Donald als würdiger Erbe erscheint.
Am Schluss muss ich sagen dass dieses Heft Oberer Durchschnitt ist, weil man wirklich sehr viele Figuren auftreten lässt. Von mir gibt es 6,5 von 10.
0 Orden
Zitieren
#10
Ich hab dass Heft tatsächlich noch nicht gelesen were ich aber auch bald tun.Hat es schon jemand gelesen.
Wie ist es eher gut oder schlecht.
Sparen ist mein höchstes Gebot.
Dagobert Duck!
0 Orden
Zitieren
#11
(13.09.2021, 17:28)Der Reiche Dagobert schrieb: Ich hab dass Heft tatsächlich noch nicht gelesen were ich aber auch bald tun.Hat es schon jemand gelesen.
Wie ist es eher gut oder schlecht.

Ich fand’s mittelmäßig, aber eher im positiven Bereich. Es war m.M.n. jetzt kein Goldstück, aber durchaus lesenswert.
0 Orden
Zitieren
#12
(08.09.2021, 15:39)Brisanzbremse schrieb: Im nächsten Heft schon wieder was Italienisches (Scarpa). Das trauen sie sich erst seit Abschaffung der Leserbriefseite.  Balken

War mir beim Kaufen und kurz Reinblättern auch direkt aufgefallen (die Vorschauseite fürs nächste Heft ist immer mit das Erste, was ich mir ansehe). Ich persönlich find es ja schön. Aber vielleicht hoffen sie, dadurch die Anzahl an eingehenden Leserbriefen wieder zu erhöhen? Verrückt Greenie
1 Orden
Zitieren
#13
Der Einseiter wird im Heft Wanda Gattino zugeschlagen, ist aber in Wahrheit von Carlo Gentina...
0 Orden
Zitieren
#14
Ach, auf Seite 38 ist auch noch ein Druckfehler oder Tippfehler (jenachdem, wie man es betrachtet). Direkt im ersten Panel oben links fragt einer der Panzerknacker: "Aber wer würde uns wohl elfen?"
Ich wusste nicht, dass die Panzerknacker an Elfen und Feen glauben. Aber sei's drum. Vor allem die letzte Geschichte um Dagobert Duck, "Seine rechte Hand", hat mir sehr gut gefallen. Den rest habe ich quasi durchflogen.
„Erzittre, Diebesgesindel! Phantomias naht mit Brausen!“
(Sehr überlegener langjähriger Zeremonienmeister, Kenner und Organisator von Premieren und Feiern)
1 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen