Hallo, Gast!
Registrieren


Umfrage: Was hälst du von der Idee, engliche Comics im TGDD zu veröffentlichen
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Eine gute Idee, ich möchte schon immer Comics in anderen Sprachen lesen.
19.44%
7 19.44%
Naja, vielleicht in einer oder 2 Ausgaben im Jahr aber sicher nicht öfter
27.78%
10 27.78%
Nein, das TGDD sollte deutschsprachig bleiben. Man denke an die LEser die kein Englisch können.
44.44%
16 44.44%
Egal. Wenn es kommt, dann kommt's - wenn nicht, dann eben nicht.
8.33%
3 8.33%
Gesamt 36 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Englische Comics im TGDDSH
#1
Was würdet ihr von der Idee halten englische Comics im TGDD zu veröffentlichen. Man könnte ja bei Barks beginnen, denn die Möglichkeit die Barksschen Originaltexte zu lesen hat man ja auch nicht jeden Tag. Außerdem würde sich das bestimmt positiv auf die Englischkenntnisse der Leser auswirken. Nur was ist mit den Lesern die nicht Englisch können? Wie hoch ist der Prozentsatz derer. Würde man diese dadurch vergrämen? Was meint ihr dazu?
Würde solch eine Einführung englischer Comics gar eine Teuerung des TGDDs nach sich ziehen, da es schwieriger ist die englischen Originaltexte zu bekommen?
Also ich denke man könnte doch ab 2009 versuchen einen Comic des TGDDS in Englisch abzudrucken. Jedoch sollte dieser nicht zu lang sein, damit die des Englischen nicht kundigen Leser, trotzdem noch einen großen Teil des Heftes verstehen können. Anhand der Rückmeldungen im Leserforum, könnte man doch dann erkennen wie die Leser auf diese Einführung reagieren würdenö. Notfalls könnte man auch eine Leserbefragung durchführen. Ab 2010 (2011) könnte man, falls die Leser die Idee akzeptieren, einen typischen Barks 10-Seiter in englisch abdrucken (auch von anderen Zeichnern, aber Barks bietet sich hier an, weil fast alle Barks mögen) Vielleicht auch nur in jedem 2. Heft ein englischer Comic.
Noch utopischer wäre die Idee sowieso 1-2 Hefte im Jahr komplett in englisch zu veröffentlichen. Ich denke aber dass dies, wenn es so kommen sollte nicht vor 2020 geschehen wird.
So! Nun ist eure Meinung gefragt.
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#2
In Italien gibt es ein Heft das nennt sich Mega - das veröffentlicht immer die Comics die nicht aus italien sind (also dänische oder amerikanische), allerdings auf italienisch. Doch auf der letzten Seite ist ein Rätsel - ein Comic wird nämlich in der Originalsprache abgedruckt - d. h. in dem Heft, in dem es um Brasilien ging und um Donald's grünen Vogelfreund war der letzte Comic brasilianisch (glaub ich mal) und in einem anderen Heft war der letzte Comic englisch. Im nächsten Heft wird der Comic dann in Italienisch gedruckt. Ach ja, und das Rätsel besteht darin, dass man einmal den englischen Comic liest und daneben ist der gleiche Comic - aber die Sprechblasen sind leer. Dann muss man selbst den Übersetzter spielen und im nächsten Heft wird geprüft ob man richtig übersetzt hat! Damit wär ich einverstanden, wenn dies kommt Zwinkern
Zitieren
#3
Ich würde mich freuen wenns im TGDD englische Comics geben würde. Da ich schon immer fremdsprachige Comics lesen wollte. Auch die art wie im "Mega" würde mir scherlich Spass machen.
R.I.P Shoya Tomizawa 10.12.1990 - 5.10.2010 Seufz
0 Orden
Zitieren
#4
Einerseits fände ich es gut, wenn englische Comics (besonders von Barks oder Rosa) veröffentlicht werden würden, da ich bisher erst zwei englische Barks-Geschichten gelesen habe. Andererseits muss man natürlich an den Teil der Leserschaft denken, der der englischen Sprache nicht mächtig ist. Die haben dann zwar die netten Bilder, verstehen aber (wenn sie die Geschichte auf Deutsch noch nicht kennen) den Text nicht.
Ich hätte da noch die Idee, dass man vielleicht ein oder zweimal im Jahr ein Extra-Heft des DDSH bringen könnte, in dem nur englische Comics enthalten sind. Damit würde Ehapa auch nochmal extra Geld verdienen. Greenie
Ich habe also für "Naja, vielleicht in einer oder 2 Ausgaben im Jahr aber sicher nicht öfter" gestimmt, da das meiner Idee sehr nahe kommt.
O.S.C.A.R. - 1.11.11
0 Orden
Zitieren
#5
Mir ist das Ganue ehrlich gesagt völlig Wurscht. Wenn man es eben mal probiert, dann ist gut (zumindest Englisch kann ich ja Greenie). Wenn nicht, dann ist eben auch gut. Hab deshalb auch einfach mal in der Umfrage eine 4. Antwortmöglichkeit zur Verfügung gestellt. Zwinkern

Allerdings muss ich sagen, dass man das, wenn überhaupt, aber nicht zu häufig machen sollte, immerhin sollte es dann auch etwas besonderes sein. Zudem sollte man nicht vergessen, dass wir hier eine deutschsprachige Publikation vorliegen haben, und keine englische. Komplett englische Ausgaben würde ich deshalb auch ablehnen. Wenn man so etwas anbieten will, dann kann man sich auch genauso gut das "Uncle Scrooge" usw. aus den USA bestellen. Kommt dann ja auf's selbe hinaus.

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren
#6
Ich hätte nix dagegen, wenn man ein, zweimal im Jahr einen englischen Comic im DDSH abdruckt, am besten natürlich alte klassische Storys, und natürlich auch nicht zu lang. Besonders interessant wärs dann auch noch, wenn der Originalcomic und die ins deutsche übersetzte Version in einem Heft abdruckt, hintereinander oder sogar direkt Seite für Seite, also eine englische Seite, dann eine deutsche Seite, damit man das direkt vergleichen kann. So etwas in der Art wie das Mega wär sicher auch noch interessant, aber nicht beim DDSH, sondern beim MM, da würd das ja noch ziemlich gut passen. Aber ganze Hefte auf Englisch würde ich auch ablehnen, das wär wohl zu viel.Fröhlich
0 Orden
Zitieren
#7
Ich würde davon nichts halten. Ich will mich beim Comiclesen entspannen und von der Schule erholen. Man sollte mir doch mal diese paar Minuten ohne Englisch gönnen. Wenn dann auch noch etwas Englisches ins TGDD kommt, und das jede Ausgabe 10 Seiten "verschwendet" dann werde ich höchstwarscheinlich aufhören, das TGDD zu sammeln, bevor ich damit überhaupt angefngen habe.
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#8
In der Leserumfrage in Ausgabe 226 wurde ja schon gefragt, ob man nicht Einseiter im englischen Originaltext abdrucken könnte. Vermutlich war da das Ergebnis nicht überschwänglich groß, sonst wäre wohl schon der ein oder andere erschienen.

Wie das aber mit Barks-Zehnseitern wäre, weiß ich nicht. Ich wäre da schon auf jeden Fall interessiert, nur auch nicht so viele im Jahr - das TGDD soll schon noch überwiegend deutsch sein.

Ich würde als Verantwortlicher einfach mal einen Barks-Zehnseiter abdrucken und schauen, wie die Leserkommentare darauf sein werden (oder ob die Verkaufszahlen sinken bzw. steigen). Dazu noch eine Entenhausener Geschichte, in der einige inhaltliche Änderungen, die Fuchs am Barks'schen Originaltext vorgenommen hat, aufgezeigt werden. Und eben, dass man mit diesem englischen Zehnseiter ein "Experiment" wagt.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#9
Kauft euch einfach die US-Ausgaben. Die fallen im Preis, wie die Ölpreise steigen :p
Ik bün juun Gott. Ik heff jo ruthålt ut de Slaveree. Ik heff ålltied wat to seggen. Dat gifft nix, wat hölder is as ik.
Un wenn du dat nich glöven deihst, ward ik di up den Kösterkamp afmurksen. Denn ik bün dat Riek un de Knööv un de Herelkheid. Dorup en Klötenköm - Proost!   Mhhh


0 Orden
Zitieren
#10
Dago schrieb:Kauft euch einfach die US-Ausgaben. Die fallen im Preis, wie die Ölpreise steigen :p
Hast du dafür irgendwelche Belege?
Meine Nachforschungen haben nämlich eher das Gegenteil bewiesen.

Allerdings hab' ich mir mal nur U$ und WDC angeschaut, die aber wohl die wichtigsten amerikanischen Publikationen sind. Und bei beiden war folgendes der Fall:
Dezember 2006 - 6,95 $
Januar 2007 - 7,50 $
Juli 2007 - 7,99 $

Oder meintest du etwas anderes?


Ich wäre übrigens bei englischspragigen Comics vor allem an Klassikern interessiert, sprich Barks und Gottfredson. Rosa, van Horn, Scarpa und Rota wären aber sicherlich auch reizvoll.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#11
Ich bin gegen den Abdruck von englischen Comics im TGDD. Das TGDD ist ein deutschsprachiges Comic-Heft und sollte deswegen auch deutschsprachig bleiben. Mit der Sprache Englisch hätte ich keine Probleme, aber trotzdem möchte ich im TGDD nur deutsche Geschichten lesen.
0 Orden
Zitieren
#12
313er schrieb:
Dago schrieb:Kauft euch einfach die US-Ausgaben. Die fallen im Preis, wie die Ölpreise steigen :p
Hast du dafür irgendwelche Belege?
Meine Nachforschungen haben nämlich eher das Gegenteil bewiesen.

Allerdings hab' ich mir mal nur U$ und WDC angeschaut, die aber wohl die wichtigsten amerikanischen Publikationen sind. Und bei beiden war folgendes der Fall:
Dezember 2006 - 6,95 $
Januar 2007 - 7,50 $
Juli 2007 - 7,99 $

Oder meintest du etwas anderes?

Jup - Denn: Es müssen ja nicht immer die neuesten Ausgaben sein (in den alten befindet sich teilweise weitaus besseres Material) und 2. sind die deutschen Preise für die US-Ausgaben dank des schwachen Dollars moderat. 4,50 € mit Versand (siehe booklooker.de/buecher.de) halt ich für durchaus angemessen und habe im Januar auch in der Hinsicht "zugeschlagen".
Ik bün juun Gott. Ik heff jo ruthålt ut de Slaveree. Ik heff ålltied wat to seggen. Dat gifft nix, wat hölder is as ik.
Un wenn du dat nich glöven deihst, ward ik di up den Kösterkamp afmurksen. Denn ik bün dat Riek un de Knööv un de Herelkheid. Dorup en Klötenköm - Proost!   Mhhh


0 Orden
Zitieren
#13
Comics im Englischen abzudrucken wäre schon eine tolle Idee. Damit würden sich auch viele Schwierigkeiten vermeiden lassen, die dadurch entstehen, dass die Sprechblasen im Deutschen manchmal größer sein müssen als im Englischen. Allerdings sollte man eine Übersetzung anbieten, z. B. auf einer Extraseite am Ende der jeweiligen Ausgabe, um den jüngeren Lesern eine Chance zu geben. Allerdings wäre das dann bei längeren Geschichten schwieriger durchzuführen, auch wenn diese im Original viel interessanter wären.
Das Bauen starrer Festungen zeugt von menschlicher Dummheit. Denn wenn man Berge, Flüsse ja sogar Weltmeere überwinden kann, wieso dann keine Festungen?

Dwight D. Eisenhower
0 Orden
Zitieren
#14
Ältere US Comics kriegst du bei eBay genauso günstig wie die deutschen auch... Es gibt da einige größere Händler die sich darauf spezialisiert haben. Hab mir z.B. letztens "Das Gold der Inkas" zugelegt. Sieht nach Erstausgabe aus, ist jedenfalls ein Gladstone Band. Man merkt allerdings, dass die damals mit begrenzten Mitteln gearbeitet haben, der Druck ist sehr sehr grobkörnig... Augenrollen Dann hab ich mir noch "only a poor old man" zugelegt. Beides Geschichten, die ich noch nicht auf Deutsch gelesen habe, deshalb war das eine interessante Erfahrung...
Sind Katholiken, die auf eine Demo gehen Protestanten? Erstaunt

Spenden Bitte Fröhlich

0 Orden
Zitieren
#15
Ich habe mir auch "Donald Duck Adventures" gekauft und war begeistert. Das Problem ist nur, dass meine Finanzen nicht zulassen, solche Käufe öfter zu tätigen, da ich mit den regelmäßigen Käufen aller LTB-Ausgaben und den meisten DDSHs schon ziemlich ausgelastet bin. Daher wäre es schön, englische Geschichten in den normalen LTBs oder in den DDSHs zu finden.
Das Bauen starrer Festungen zeugt von menschlicher Dummheit. Denn wenn man Berge, Flüsse ja sogar Weltmeere überwinden kann, wieso dann keine Festungen?

Dwight D. Eisenhower
0 Orden
Zitieren
#16
maddis schrieb:Ältere US Comics kriegst du bei eBay genauso günstig wie die deutschen auch

Stimmt überhaupt nicht. In letzter Zeit gehen die ganz schön hoch rauf! Wenn ich die eBay-Artikelnummern von einigen erst kürzlich geendeten Auktionen hätte, könnte ich dir mal zeigen, wie die weg gehen! Mit billig hat das zum größten Teil nichts zu tun.Zwinkern

Edit: Einen dieser Artikel hab ich noch unter "Beobachten". Wenn der Verkäufer Bewertungen von anderen Artikeln erhalten hat, schreib ich hier mal die Artikelnummern rein!
0 Orden
Zitieren
#17
SchockiertSchockiert
Also meine habe ich beide für 1 € ersteigert und kein einziger hat mitgeboten...
Ich guck mal, welcher Händler das war...
Sind Katholiken, die auf eine Demo gehen Protestanten? Erstaunt

Spenden Bitte Fröhlich

0 Orden
Zitieren
#18
Gibt es bei Ebay eigentlich eine Altersgrenze, wie alt man mindestens sein muss um sich anmelden zu können?
R.I.P Shoya Tomizawa 10.12.1990 - 5.10.2010 Seufz
0 Orden
Zitieren
#19
maddis schrieb:SchockiertSchockiert
Also meine habe ich beide für 1 € ersteigert und kein einziger hat mitgeboten...
Ich guck mal, welcher Händler das war...
Ja ich hab auch vor ungefähr 2 Monaten 4 Stück für je 1 € ersteigert, mit Porto waren es 6 €. Der Händler hieß getitwileycan oder so ähnlich.
Aber das waren Hefte aus den 90er Jahren. Die aus den 80ern und 70ern gehen ganz schön hoch weg!
Wie gesagt, wenn der Verkäufer, der neulich über 10 Auktionen mit mehreren Heften drin hatte, bewertet wird, schreib ich die Artikelnummern rein!
0 Orden
Zitieren
#20
Also mein Verkäufer war damals ein gewisser "ripopenthemintbox". Der verkauft nur Comics...

Bei solchen Sachen auch immer interessant sind die eBay Stores, z.B. Comics and Art

Und @Uncle Scrooge: Meinst du den einen Anbieter aus Österreich, der gerade viele drin hat oder diesen Comics and Art? Greenie
Sind Katholiken, die auf eine Demo gehen Protestanten? Erstaunt

Spenden Bitte Fröhlich

0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen