Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Artikel] Alte LTB's wieder aufbereiten
#1
Zwinkern 
Hallo zusammen... Als Sammler von LTB's ist man ja echt froh, wenn einem das ein oder andere ältere Taschenbuch in den Schoß fällt.
Der Zustand ist natürlich nicht immer gleich top, aber erst einmal haben. Und da liegt das bzw. mein Problem. Bis auf 3 LTB's besteht meine Sammlung aus Erstauflagen von Nr.1 bis heute. Nur sind die ersten Nummern stark in Gebrauch gewesen und einige Seiten sind aus dem Leim. Daher meine Frage ... kennt ihr jemanden der diese Art von Taschenbücher aufbereiten kann, oder versucht ihr es selber und wenn, mit welchem Leim ?
0 Orden
Zitieren
#2
(27.12.2021, 17:25)RolloBremen schrieb: Hallo zusammen... Als Sammler von LTB's ist man ja echt froh, wenn einem das ein oder andere ältere Taschenbuch in den Schoß fällt.
Der Zustand ist natürlich nicht immer gleich top, aber erst einmal haben. Und da liegt das bzw. mein Problem. Bis auf 3 LTB's besteht meine Sammlung aus Erstauflagen von Nr.1 bis heute. Nur sind die ersten Nummern stark in Gebrauch gewesen und einige Seiten sind aus dem Leim. Daher meine Frage ... kennt ihr jemanden der diese Art von Taschenbücher aufbereiten kann, oder versucht ihr es selber und wenn, mit welchem Leim ?

Mit gar keinem sondern mit Tesa.Mit Leim ist es eine klebrige Angelegenheit und  ich  würde es echt mit Tesa machen.Ltbs in Originalauflage kann man gut auf Ebay finden natürlich sind die ersten sehr teuer aber nach 50 kriegst du sie recht billig und oft in gutem Zustand so ist jedenfalls meine Erfahrung.

LG dein Reicher Dagobert.
Sparen ist mein höchstes Gebot.
Dagobert Duck!


Gerne meine beiden YT Kanäle Abonnieren:
Hier mein Hauptkanal:
https://www.youtube.com/channel/UCJF69OT...6ts_sy0r4g
Hier mein 3. Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCm0eoPl...tZellFsXGg
Der 2. Kanal ist bei 100 Abos bekannt also.......FLEIßIG ABONNIEREN.

0 Orden
Zitieren
#3
(27.12.2021, 17:25)RolloBremen schrieb: kennt ihr jemanden der diese Art von Taschenbücher aufbereiten kann, oder versucht ihr es selber und wenn, mit welchem Leim ?

Dafür gibt's Buchrestauratoren. Problem bei den alten LTBs ist natürlich das mangelhafte, billige Ausgangsmaterial. Das war nie dafür gedacht, Jahrzehnte gut zu überdauern. 

Wenn du es selbst machen willst, natürlich nicht die Tesa-Lösung. Das ist eine Todsünde. Am besten eignen sich tierische Leime, also aus Haut oder Knochen hergestellte Leime. Auch Hausenblasenleim ist gut geeignet. 
Pflanzliche Klebstoffe funktionieren auch gut. Z.B. Weizenstärkekleister. Es gibt aber auch Acrylate die sich gut eignen (auf Basis von Paraloid B72)

Welcher Klebstoff am besten für das Billigpapier der LTBs passt, musst du austesten. Viel Erfolg dabei.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
1 Orden
Zitieren
#4
Ich habe mit schlichtem Holzleim die besten Erfahrungen gemacht. Flüssigkleber geht auch. Ich lasse die Bücher dann, eingezwengt zwischen den anderen Büchern, und möglichst auch den Buchrücken gut angepresst im Regal über Nacht trocknen.
„Erzittre, Diebesgesindel! Phantomias naht mit Brausen!“
(Sehr überlegener langjähriger Zeremonienmeister, Kenner und Organisator von Premieren und Feiern)
0 Orden
Zitieren
#5
(27.12.2021, 19:30)Mile schrieb:
(27.12.2021, 17:25)RolloBremen schrieb: kennt ihr jemanden der diese Art von Taschenbücher aufbereiten kann, oder versucht ihr es selber und wenn, mit welchem Leim ?

Dafür gibt's Buchrestauratoren. Problem bei den alten LTBs ist natürlich das mangelhafte, billige Ausgangsmaterial. Das war nie dafür gedacht, Jahrzehnte gut zu überdauern. 

Wenn du es selbst machen willst, natürlich nicht die Tesa-Lösung. Das ist eine Todsünde. Am besten eignen sich tierische Leime, also aus Haut oder Knochen hergestellte Leime. Auch Hausenblasenleim ist gut geeignet. 
Pflanzliche Klebstoffe funktionieren auch gut. Z.B. Weizenstärkekleister. Es gibt aber auch Acrylate die sich gut eignen (auf Basis von Paraloid B72)

Welcher Klebstoff am besten für das Billigpapier der LTBs passt, musst du austesten. Viel Erfolg dabei.

Natürlich niemals Tesa auf Cover oder Innenseiten kleben!!! Aber um den Buchblock wieder mit dem losen Cover zu verbinden, kann man auf dem alten Leim Tesa doppelseitig kleben. Dann bilden Cover und Block wieder eine Einheit und spätere Generationen können diese behelfsmäßige Reparatur wieder spurlos entfernen und eventuell professionell restaurieren. Wenn es sich lohnt.
0 Orden
Zitieren
#6
Moin zusammen,  also Tesa kommt ganz klar nicht in Frage. Ich werde wohl versuchen, ein
Buchrestaurator zu finden, der mir vielleicht ein Angebot machen kann. Ich denke, dass es sich
bei den ersten Nummern schon lohnt, da sie ja kaum günstiger werden.
Ich danke euch erstmal für die Tips
und wenn der Restaurator doch zu teuer sein sollte, werde ich es selbst versuchen, aber an
einer neueren Ausgabe.
Ich wünsche euch noch einen guten Rutsch  ins
neue Jahr und bleibt gesund.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Alte Disney Comics Phantomias 4 3.757 29.08.2008, 13:41
Letzter Beitrag: CKOne
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen