Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB Sonderband Ostern 15
#1
Lustiges Taschenbuch Sonderband Ostern Nr. 15



Covergestaltung
Sonderband Ostern Nr. 15 kommt dieses Jahr nicht wirklich mit einer neuen Gestaltungsidee des Covers daher. Altbekannt in Grün und Silber gehalten. Noch nie wirklich mein Fall. Schön finde ich allerdings, dass es dieses Jahr Daniel Düsentrieb aufs Cover geschafft hat.

Das Osterei des Fabian Berge´
Der Auftakt des Bandes ist eine nette abgedrehte Story mit den Zeichnungen von Andersen. Die für mich kein Augengraus sondern ein Augenschmaus sind. Ein großer Osterumzug steht in Entenhausen an. Der schönste Festwagen gewinnt ein Osterei, welches von dem angesehenen Künstler Fabian Berge´ speziell dem Anlass entsprechend angefertigt wurde. Die Siegesprämie wollen sich Dagobert, Donald  und die Neffen auf keinen Fall entgehen lassen. Somit startet der Konkurrenzkampf um den schönsten Festwagen. Kreativität und handwerkliches Geschick ist nun gefragt. Und dann passiert es mal wieder, wenn Donald am Werk ist, das Chaos bricht aus... Schade, dass die Story schnell zu Ende gelesen ist. Sie hat mir Spaß gemacht. Allerdings benötigt sie auch nicht mehr Seiten, da die Handlung perfekt abgeschlossen wurde. Über den tatsächlichen Preis, kann man am Ende wirklich nur schmunzeln. Wer solche chaoslastigen Storys mag kommt hier auf seine Kosten. 10/10

Der Picknickperfektor
Dagobert steht kurz vor einem Geschäftsabschluss. Gäbe es da nicht potenzielle Probleme und Gefahren, die bei einem Picknick unter freiem Himmel auftreten könnten. Seine Geschäftspartnerin liebt nämlich ein schönes Picknick und Dagobert erhofft sich somit bei ihr auftrumpfen zu können. Wer, wenn nicht Herr Düsentrieb könnte da für Sicherheit sorgen, mit einer Lösung, die bereits "Auf Halde" liegt ? Das alles allerdings ganz anders kommt und ist, hatte keiner kommen sehen. Sehr humorvolle Geschichte, die einen darauf aufmerksam macht, keine voreiligen Schlüsse zu ziehen, sollte man nicht alle Infos beisammen haben. Durchaus lesenswert, aber kein riesen Highlight. 6/10

Der Blumenflüsterer
Donald agiert in dieser Geschichte als eine Art Pflanzenflüsterer mit allerlei musikalischem Talent. Diese Eigenschaft möchte sich Dagobert selbstverständlich gleich für seine Geschäfte zu nutze machen. Auch Gitta Gans wird in die Geschehnisse mit eingebunden, aber eher schlecht als recht... Zumindest kommt mir die Geschichte genauso vor, bei mir springt somit beim lesen kein Funke über. Die Story wirkt auf mich einfach nur komisch und willkürlich. Donald selbst wirkt, als sei ihm sein Talent vom Autor eher aufgezwungen worden. 4/10

Die glorreichen 3 - Gut geschnitten
Ein Einseiter, der keine besondere Unterhaltung bietet. Allerdings gefallen mir durchaus die Zeichnungen. 3/10

Ein Fall von Frühlingsmüdigkeit
Micky, Goofy, Gamma und Fips sind hier mysteriösen Geschehnissen auf der Spur. Mich bringt die Story leider so gar nicht auf Spur. Ich finde sie unstimmig und seltsam. Die Zeichnungen haben mir aber durchaus gefallen, da man ihnen ihr Alter deutlich ansieht. 3/10

Der Grüne Daumen
Donald ist als Gärtner in seinem Vorgärtchen nicht wirklich erfolgreich und dadurch ziemlich geknickt. Die Neffen haben Mitleid mit ihrem Onkel und fragen Herrn Düsentrieb um Rat. Der hat eine Lösung und ein "Mittel", welches Donald zum erfolgreichen Gärtner machen könnte. Allerdings benötigt es hierfür tatkräftige Unterstützung seitens der Neffen. Das "Mittel" scheint zu wirken und Donald scheint plötzlich einen grünen Daumen zu besitzen - wortwörtlich. Auch der Vorgarten erstrahlt in einer noch nie dagewesenen floralen Pracht. Dagobert möchte natürlich ebenfalls die Vorzüge von Donalds neuer Eigenschaft genießen... Und da beginnt die Geschichte plötzlich noch mehrere Handlungsstränge zu entwickeln, die dafür sorgen, dass mir die Geschichte nicht mehr ganz so gut, wie anfänglich gefällt. Den dann tauchen auch noch die Panzerknacker auf und fordern ebenfalls Raum in der Handlung. Somit wirkt die Story dann plötzlich wild zusammengesetzt und endet auch so. Die Geschichte hat durchaus ihren Charme, die Zeichnungen sind sehr schön, sie haben den 90er Jahre Charme, sowie die Geschichte selbst auch aus dieser Zeit stammt, das bringt zumindest eine kleine Aufwertung für mich. 7/10

Die Osterinsel
Professoren Marlin und Zapotek sind schon lange an dem Geheimnis der Statuen auf der Osterinsel interessiert. Micky und Goofy reisen somit für die beiden in einer Zeitmaschine zurück in die Vergangenheit um dem Geheimnis auf der Osterinsel auf die Spur zu kommen. Sie treffen dort auf die Einwohner und Erbauer der Statuen. Die Handlung, sowie die Auflösung ist ziemlich seltsam und unbefriedigend, da hätte ich mir mehr erwartet. 4/10

Ein Schaf kommt selten allein
Auf dem Glatzenkogel sprießt nur so das Gras, ist doch der zwanzig Jahre alte Rasenmäher aus dritter Hand kaputt. Eine kostengünstige Lösung muss her und somit lässt Dagobert Schafe aus seinem Betrieb heranschaffen. Donald wird nun mehr oder weniger unfreiwillig der Hirte, der nun, wo ein Gewitter aufzieht in Panik gerät, wohin mit den ganzen Schafen ? Zum Glück ist Dussel nicht weit und der Geldspeicher groß genug... Ob das allerdings eine gute Idee war ? Witzige Story, kurz aber knackig, gefällt. 10/10

Baum der Erinnerungen
Donald genießt in seinem Vorgarten das Nichtstun. Es dauert nicht lange da ist es vorbei mit der Ruhe. Der Stadtrat marschiert heran. Donald soll teilweise enteignet werden. Einen Teil des Vorgartens müsse dem Erdboden gleichgemacht werden, da die Straße verbreitert werden muss, damit ein Prinz aus fernem Lande genug Platz für seinen fahrbaren Palast bekommt... Ein hoher Gast, verspricht man sich doch gute Geschäftsbeziehungen für Entenhausen. Aber nicht mit Donald, der begehrt auf, die Neffen ziehen mit. Der Kampf ums Grundstück und die politische Willkür beginnt... Gibt es doch den großen Baum in Donalds Vorgarten, mit dem Donald emotional seit Kinder- und Jugendtagen verbunden ist. Und da ist noch jemand der diesen Baum mit allen Mitteln schützen will. Diese Geschichte ist das absolute Highlight des Bandes, die Handlung ist perfekt inszeniert. Besonders die politische Willkür ist sehr gut dargestellt und bringt einem zum Schmunzeln. Das Ende überrascht gelungen. Bleibt in Erinnerung. 10/10



Ein Band mit für mich einigen Schwachpunkten, aber die Highlights machen es wieder wett. Besonders die letzte Geschichte war emotional und sehr unterhaltsam. Den Band kann man wirklich einmal lesen. Das Thema Ostern, ist hier und da einmal präsent, hauptsächlich in der ersten Story. Allerdings weiß ich nicht was die Osterinsel mit Ostern, außer dem Namen gemein hatte ? Vielleicht weiß das hier jemand ?! Ansonsten eher ein Frühlingsband.  Zwinkern
Entspannte Grüße aus der Hängematte mit einem Blubberlutsch in der Hand - N.Duck
0 Orden
Zitieren
#2
(10.03.2023, 15:50)N.Duck schrieb: [... ] Allerdings weiß ich nicht, was die Osterinsel mit Ostern, außer dem Namen, gemein hatte? Vielleicht weiß das hier jemand?! Ansonsten eher ein Frühlingsband. Zwinkern

Die Osterinsel wurde am Ostersonntag 1722 entdeckt. Das war's auch schon mit den Gemeinsamkeiten.
R.E.Z.E.N.S.E.N.T.
(Richtig eifriger Zeichnungen entdeckender Nachbesserer und sehr explizit nachschauender Taschenbuchfan)
0 Orden
Zitieren
#3
(10.03.2023, 19:38)Glückstaler schrieb:
(10.03.2023, 15:50)N.Duck schrieb: [... ] Allerdings weiß ich nicht, was die Osterinsel mit Ostern, außer dem Namen, gemein hatte? Vielleicht weiß das hier jemand?! Ansonsten eher ein Frühlingsband. Zwinkern

Die Osterinsel wurde am Ostersonntag 1722 entdeckt. Das war's auch schon mit den Gemeinsamkeiten.

Vielen Dank Glückstaler, das muss ich überlesen haben. Aber in der Tat, finde ich dies wirklich dürftig als eventuelle Begründung genau diese Geschichte in den Osterband zu packen. Ob es da nicht bessere Geschichten mit mehr Bezug zu Ostern gegeben hätte ?! ;)
Entspannte Grüße aus der Hängematte mit einem Blubberlutsch in der Hand - N.Duck
0 Orden
Zitieren
#4
@N.Duck: Warum hast du mit "Goldene Eier" ausgerechnet die Scarpa- und damit für mich die beste Geschichte des Bandes ausgelassen? Diese Geschichte ist mMn zeichnerisch wie vom Humor her allen anderen enthaltenen Comics so meilenweit überlegen (obwohl sie aus der Scarpa-Phase stammt, die mir eigentlich am wenigsten gefällt), dass mir mal wieder schmerzhaft bewusst wurde, wie schade es ist, dass wie keine Scarpa-GA auf Deutsch haben.

Ansonsten strahlt der Band auch mit Zeichnern und Autoren wie Scala, Asteriti und Martina viel Nostalgie aus, gerade bei den beiden Micky-Geschichten, wobei die mit Gamma echt nicht gut ist.
0 Orden
Zitieren
#5
(12.03.2023, 10:51)Horaz schrieb: @N.Duck: Warum hast du mit "Goldene Eier" ausgerechnet die Scarpa- und damit für mich die beste Geschichte des Bandes ausgelassen? Diese Geschichte ist mMn zeichnerisch wie vom Humor her allen anderen enthaltenen Comics so meilenweit überlegen (obwohl sie aus der Scarpa-Phase stammt, die mir eigentlich am wenigsten gefällt), dass mir mal wieder schmerzhaft bewusst wurde, wie schade es ist, dass wie keine Scarpa-GA auf Deutsch haben.

Ansonsten strahlt der Band auch mit Zeichnern und Autoren wie Scala, Asteriti und Martina viel Nostalgie aus, gerade bei den beiden Micky-Geschichten, wobei die mit Gamma echt nicht gut ist.

Das kann ich dir schnell beantworten... Ich hab sie doch tatsächlich einfach vergessen hier mit aufzuführen !!!  Klatsch 
Danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Und du hast recht, diese Geschichte ist definitiv auch ein Highlight des Bandes, auch wenn ich nicht ganz so sehr für sie schwärme wie du. ;)
Entspannte Grüße aus der Hängematte mit einem Blubberlutsch in der Hand - N.Duck
0 Orden
Zitieren
#6
(10.03.2023, 22:44)N.Duck schrieb:
(10.03.2023, 19:38)Glückstaler schrieb:
(10.03.2023, 15:50)N.Duck schrieb: [... ] Allerdings weiß ich nicht, was die Osterinsel mit Ostern, außer dem Namen, gemein hatte? Vielleicht weiß das hier jemand?! Ansonsten eher ein Frühlingsband. Zwinkern

Die Osterinsel wurde am Ostersonntag 1722 entdeckt. Das war's auch schon mit den Gemeinsamkeiten.

Vielen Dank Glückstaler, das muss ich überlesen haben. Aber in der Tat, finde ich dies wirklich dürftig als eventuelle Begründung genau diese Geschichte in den Osterband zu packen. Ob es da nicht bessere Geschichten mit mehr Bezug zu Ostern gegeben hätte ?! ;)

Wahrscheinlich ganz einfach nein, da mittlerweile praktisch keine Ostergeschichten mehr produziert werden und man daher nur noch auf alte Geschichten oder eben auf Frühlingsgeschichten zurückgreifen muss, um die Bände zu füllen.
D.U.C.K. (Dedicated to Unca Carl and Keno)
0 Orden
Zitieren
#7
(12.03.2023, 14:58)Sergei schrieb:
(10.03.2023, 22:44)N.Duck schrieb:
(10.03.2023, 19:38)Glückstaler schrieb:
(10.03.2023, 15:50)N.Duck schrieb: [... ] Allerdings weiß ich nicht, was die Osterinsel mit Ostern, außer dem Namen, gemein hatte? Vielleicht weiß das hier jemand?! Ansonsten eher ein Frühlingsband. Zwinkern

Die Osterinsel wurde am Ostersonntag 1722 entdeckt. Das war's auch schon mit den Gemeinsamkeiten.

Vielen Dank Glückstaler, das muss ich überlesen haben. Aber in der Tat, finde ich dies wirklich dürftig als eventuelle Begründung genau diese Geschichte in den Osterband zu packen. Ob es da nicht bessere Geschichten mit mehr Bezug zu Ostern gegeben hätte ?! ;)

Wahrscheinlich ganz einfach nein, da mittlerweile praktisch keine Ostergeschichten mehr produziert werden und man daher nur noch auf alte Geschichten oder eben auf Frühlingsgeschichten zurückgreifen muss, um die Bände zu füllen.

Dann sollte man anstelle von Ostern einfach den Titel "Frühling" verwenden. Würde sich meiner Meinung nach doch auch viel besser in die Jahressonderbände Sommer, Winter einreihen. Da könnte man viel mehr Storys reinpacken, weil das Thema meiner Meinung nach breiter gefächert werden könnte als Ostern. Den vorwiegend waren es im aktuellen Band ja eher "florale" Storys... 

Naja, wird wahrscheinlich Marketinggründe haben ?! - Ins Osterkörbchen mal schnell noch ein Oster-LTB, so wie zum Nikolaus und Weihnachten die entsprechenden LTBs.  Greenie
Entspannte Grüße aus der Hängematte mit einem Blubberlutsch in der Hand - N.Duck
0 Orden
Zitieren
#8
sehr gut erfasst N.Duck. Man hat schon LTB Winter und LTB Sommer als Kontrast voneinander und der Rest ist den Festen gewidmet

LTB Ostern
LTB Halloween
LTB Advent
LTB Nikolaus
LTB Weihnachten
0 Orden
Zitieren
#9
(16.03.2023, 13:52)Andreas Schauer schrieb: sehr gut erfasst N.Duck. Man hat schon LTB Winter und LTB Sommer als Kontrast voneinander und der Rest ist den Festen gewidmet

LTB Ostern
LTB Halloween
LTB Advent
LTB Nikolaus
LTB Weihnachten



…Richtig, bringt aber auch nichts es den Festen zu widmen, wenn der Inhalt eben nicht wirklich das zu bieten hat, was drauf steht und dieses Problem ist mir bei „Ostern“ aktuell, beim neuen Band nochmal besonders aufgefallen.
Entspannte Grüße aus der Hängematte mit einem Blubberlutsch in der Hand - N.Duck
0 Orden
Zitieren
#10
Das hat reine Marketing-Gründe. Einen "Oster"-Band schenkt man eben eher zu Ostern als einen "Frühlings"-Band.
D.U.C.K. (Dedicated to Unca Carl and Keno)
0 Orden
Zitieren
#11
Die Hälfte der Fastenzeit ist jetzt gut geschafft und heute in 3 Wochen steht Ostern vor der Tür. Aus diesem Grund auch jetzt meine Rezension zum LTB Ostern 15. Mittlerweile ist die Reihe ja selber schon wieder 15 Jahre alt und 2009 noch jung gestartet damals mit auch dem LTB English Edition und LTB Collection. Somit ist LTB Ostern von den 2009er Reihen am häufigsten erschienen im Vergleich (LTB Collection mit 8 Bänden und LTB English Edition mit 10 Ausgaben) Das Frühlingsbuch wohl auch in der saisonalen Jahreszeiten Band Reihe Sonderband.
Das Cover mit Daniel Düsentrieb gefällt mir sehr gut und auch wie immer die grün silberne Ummantelung des LTB Ostern diesmal mit 14 Storys und 256 Seiten zum Preis von 9,50 € in Österreich.
"Das Osterei des Fabian Bergé" - Zum Auftakt liefern Gorm Transgaard und Flemming Anderson in 10 Seiten aus dem Jahr 2022 eine prachtvolle Osterparade ab die im Chaos endet - Note 2 für dieses Tempo und die Zeichnungen.
"Der Picknick-Perfektor" - Dagobert führt eine Dame zu einem picknick aus um ein ertragsreiches Geschäft abzuwickeln. Carlo Panaro und Lorenzo Pastrovicchio inszenieren das Ganze auf 18 Seiten aus dem Jahr 2004 mit einer Düsentrieb Erfindung - Leider am Ende etwas Würze gefehlt - Note 3+
"Der Blumenflüsterer" - Antonella Pandini & Maurizio Amendola lassen Donald Duck als Blumenflüsterer auftreten der von Dagobert engagiert wird um eine Blume zu retten im Jahr 2005 auf 21 Seiten wo Gitta mit dabei ist - Note 2.
"Die glorreichen 3 Gut Geschnitten" - Kurze 1 Seite von Nino Russo und Alessandro Perina von 2000 mit einem kleinen Lacher - Note 3.
"Ein Fall von Frühjahrsmüdigkeit" - Die erste Maus Story von Guido Martina und Guido Scala aus dem Jahr 1979 wo Micky, Gamma und Goofy einer Diebesbande auf die Spur kommen dank Jota und Fips auf 27 Seiten - Note 2 für die schlichte Story mit Karlo dazu.
"Goldene Eier" - Dagobert will seinen Goldschatz durch Hühner aus einem Staat bringen, der ihm untersagt sein Gold mitzunehmen. Sehr pointenreich von Romano Scarpa und Rodolfo Cimino aus dem Jahr 1965 mit 21 Seiten.
"Der geheimnisvolle Apfelbaumdieb" - Bei Gabriele Mazzeloni und Paolo Campinotti werden Franz Gans und Dorette Duck zu Detektiven im Jahr 2015 um einen Apfelbaum wieder aufzutreiben auf 8 Seiten - Leider bleibt der Geschmack auf der Strecke - Note 3-
"Sabotage im Stadtpark" - Bei Carlo Panaro und Sergio Asteriti werden Maxi Smart und Goofy zu Kioskbesitzern in 20 Seiten die mit Problemen zu kämpfen haben. Die Story von 2003 überzeugt mit Einfachheit und kriegt die beste Note bis dato eine 1.
"Im Schnellkurs Gärtnern leicht gemacht" - Voll daneben sind hier Augusto Machetto und Sandro Del Conte auf 5 Seiten von 2018 die Dussel als Gärtner zeigen - Note 4-.
"Ein Geistesblitz" - Toller 1 Seiter mit Goofy von 1997 durch Lasse Bo Andersen, Lars Jakobsen, Miguel Fernandez Martinez - Note 1.
"Der grüne Daumen" - Die längste Story mit 48 Seiten aus dem Jahr 1993 zeigt wie Donald als perfekter Gärtner Dagobert vor den Panzerknackern retten kann mit einer Düsentrieb Erfindung - Note 2-
"Das Geheimnis der Osterinsel" - Auf 30 Seiten im Jahr 1986 erfahren Micky und Goofy durch Zapotek und Marlin das Geheimnis der Figuren der legendären Osterinsel. Umgesetzt von Bruno Concina und Sandro Dossi aber leider Potenzial verschenkt deswegen nur eine 3.
"Ein Schaf kommt selten allein" - Sehr einfältige Story von Marco Bosco und Pietro Zemelo von 2021 auf 6 Seiten die Donald und Dussel als Schafhirten vorm Geldspeicher zeigt - Note 3.
"Baum der Erinnerungen" - Zu guter Letzt kommt von Guiseppe Ramello und Giampaolo Soldati von 1994 auf 34 Seiten ein wirklich harmonisches Abschiedsabenteuer wo die Ducks auf einen alten Gefährten zurückblicken - Note 1.
Somit ein Osterband der sehr abwechslungsreich und mit nur 4 Kopien sehr viele Erstveröffentlichungen hat. Wer mit diesem Osterthema oder Frühling nichts anfangen kann, der soll den Band nicht kaufen, ansonsten ist er akzeptabel.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  LTB Ostern 16 Andreas Schauer 0 577 04.03.2024, 13:51
Letzter Beitrag: Andreas Schauer
  LTB Sonderband Sommer 13 Andreas Schauer 0 703 18.06.2023, 11:40
Letzter Beitrag: Andreas Schauer
  LTB Ostern 13 MaxReichle 2004 3 3.223 25.05.2021, 19:20
Letzter Beitrag: Entenfan
  [LTB] LTB Sonderband Weihnachten 25 - Frohes Fest in Entenhausen Entenfan 3 2.669 14.03.2020, 08:09
Letzter Beitrag: Schleimi07
  [LTB] LTB Sonderband - 85 Jahre Donald Duck MaxReichle 2004 9 5.812 15.05.2019, 09:57
Letzter Beitrag: Spectaculus
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen