Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB 575 - Doppelt Held besser
#1
[Bild: https://www.lustiges-taschenbuch.de/site...TB-575.jpg]
Die Legende des ersten Phantomias - Episode 22 - Doppelt HELD besser
Story: Marco Gervasio , Zeichnungen: Marco Gervasio
Genre: Superhelden
Charaktere: Daniel Düsentrieb, Darendorf Düsentrieb, Detta von Duz, Donald Duck, Helferlein, Mac Moneysac, Dagobert Duck, Phantomias
Code: I TL 3275-1P
Originaltitel: I due vendicatori
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 29.08.2018
Seitenanzahl: 52
5
Das Pelikan-Protokoll
Story: Fausto Vitaliano , Zeichnungen: Michele Mazzon
Genre: Gagstory
Charaktere: Baptist Bernhard Brinksdink, Donald Duck, Dussel Duck, Habakuk, Klaas Klever, Dagobert Duck
Code: I TL 3132-1
Originaltitel: Zio Paperone e il pellicano letterario
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 08.12.2015
Seitenanzahl: 20
57
Falsche Nachbarn
Story: Gabriele Panini , Zeichnungen: Luca Bonardi
Genre: Gagstory
Charaktere: Die Panzerknacker
Code: I TL 3293-3
Originaltitel: Banda Bassotti pasticci assortiti - Pessimi vicini
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 02.01.2019
Seitenanzahl: 8
77
Der Nachwuchs-Ingenieur
Story: Corrado Mastantuono , Zeichnungen: Corrado Mastantuono
Genre: Gagstory
Charaktere: Donald Duck, Daniel Düsentrieb, Sergei Schlamassi
Code: I TL 3462-2
Originaltitel: Paperino, Bum Bum e l'inventore maldestro
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 30.03.2022
Seitenanzahl: 24
85
Albtraum auf der Koralleninsel
Zeichnungen: Casty und Michela Frare
Genre: Gagstory
Charaktere: Das Schwarze Phantom, Goofy, Klarabella Kuh, Kommissar Hunter, Micky Maus, Minnie Maus, Pluto, Rudi Ross
Code: I TL 3478-1P
Originaltitel: Topolino e l'incubo dell'isola di corallo
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 20.07.2022
Seitenanzahl: 92
109
Nur die Lüge zählt
Story: Blasco Pisapia , Zeichnungen: Blasco Pisapia
Genre: Gagstory
Charaktere: Daisy Duck, Donald Duck, Tick, Trick und Track, Dolly Duck
Code: I TL 3105-6
Originaltitel: Paperino, Paperina e l’escalation virtuale
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 02.06.2015
Seitenanzahl: 28
201
Der ewige Zweite: Ranglisten
Story: Massimiliano Valentini , Zeichnungen: Giorgio Di Vita
Genre: Einseiter
Charaktere: Klaas Klever, Dagobert Duck, Gundel Gaukeley
Code: I TL 3196-01
Originaltitel: Le classifiche
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 22.02.2017
Seitenanzahl: 1
229
O.M.A.: Der Raubobot kehrt zurück
Story: Peter Snejbjerg , Zeichnungen: Flemming Andersen
Genre: Gagstory
Charaktere: Donald Duck, Dussel Duck
Code: D 2022-095
Originaltitel: Operation Metal M
an
Ursprung: Dänemark
Erstveröffentlichung: 22.08.2023
Seitenanzahl: 25
230
2 Orden
Zitieren
#2
Sergei, Habakuk, Casty, erster Phantomias, O.M.A., das sieht doch ganz gut aus!
0 Orden
Zitieren
#3
Jup, die Meinung teile ich. Fröhlich Der Erste Phantomias dürfte schon allein aus dem Grund super werden, weil diese Episode eine der wenigen langen ist. 52 Seiten bieten Gervasio endlich mal Platz, um seine Ideen richtig auszuarbeiten; daran hat die ein oder andere Episode nämlich noch marginal gelitten.
 
Ein Casty und dann noch ein so langer dürfte ebenfalls Grund zur Freude sein. Die O.M.A. gehört für mich immer noch zu einer ganz guten Egmont-Serie, die es vermag, sich durch Länge und Plots etwas vom Einheitsbrei abzuheben.
 
Corrado Mastantuonos Sergei Schlamassi überraschte übrigens auch mal positiv, da wird sicherlich auch gute Unterhaltung zu holen sein.
 
Alles in allem richtig viele schöne lange Abenteuergeschichten mit nur wenig Material, das Lücken füllt. Ein LTB, auf das man sich freuen darf. Party
R.E.Z.E.N.S.E.N.T.
(Richtig eifriger Zeichnungen entdeckender Nachbesserer und sehr explizit nachschauender Taschenbuchfan)
1 Orden
Zitieren
#4
Das sieht ja nach einem wirklich guten Band aus. Da überlege ich glatt, mal wieder zuzuschlagen. Ich bin beim neuen Phantomias allerdings noch auf dem Stand vom Premium. Kann ich da überhaupt an die aktuelle Handlung anknüpfen?
G.R.I.F.F.E.L C.: GRoßer Internationaler Fan der Fantastischen Eindrucksvollen Lobenswerten Comics

0 Orden
Zitieren
#5
Die Geschichtenauswahl scheint wirklich sehr vielversprechend.

Obwohl ich nicht der allergrößte Fan vom ersten Phantomias und Crossovern generell eher abgeneigt bin, erwarte ich von der Geschichte doch einiges, weil 52 Seiten Gervasio ausreichend Platz geben dürften, um interessante Figurenkonstellationen sowie ausgefeilte Plotpoints aufzubauen. Dagegen fällt die O.M.A.-Story eher kurz aus, aber die Reihe hält von wenigen Ausnahmen abgesehen seit Jahren ein solides Niveau, sodass ich jede neue Folge gerne lese.
Neben dem extralangen Casty als klaren Höhepunkt des Bandes freue ich mich besonders auf die Sergei-Geschichte.  Corrado Mastantuono bedient eine Art von Humor, die sich ansonsten selten im LTB findet. Zudem gibt die Dynamik zwischen Sergei, Donald und Düsentrieb den Figuren meiner Ansicht nach Platz, aus ihren üblichen Verhalten auszubrechen, was sie sowohl frisch als auch tiefgängig wirken lässt.

Ich schließe mich der im Thread herrschenden Vorfreude an.
0 Orden
Zitieren
#6
(29.07.2023, 12:23)G.R.I.F.F.E.L. C. schrieb: Das sieht ja nach einem wirklich guten Band aus. Da überlege ich glatt, mal wieder zuzuschlagen. Ich bin beim neuen Phantomias allerdings noch auf dem Stand vom Premium. Kann ich da überhaupt an die aktuelle Handlung anknüpfen?
Der neue Phantomias kommt in der Geschichte nicht vor, nur der regulär-klassische (eher als Rächer) und der erste (Lord Quackett).

Ich freue mich schon wie Bolle auf den Band. Und auch das Gervasio-Cover passt.
Mich gibt es auch unter: comicschau.de/comics
0 Orden
Zitieren
#7
Hier ist meine Meinung zu diesem Band:
Die Legende des ersten Phantomias, Episode 22: Doppelt HELD besser: Ich bin ein großer Fan dieser Reihe, weswegen ich mich sehr darüber gefreut habe dass es jetzt den ersten Zweiteiler der Reihe geben wird. Tja, meine Erwartungen wurden erfüllt und teilweise sogar übertroffen. Für mich ist es die bisher beste Geschichte der gesamten Reihe. Ein Grund warum dass so ist sind die Figuren die in dieser Geschichte richtig gut verwendet wurden. Donald und Lord Quackett ergänzen sich richtig gut und auch Detta glänzt in der Geschichte.  Die Chemie zwischen Lord Quackett und Detta ist mal wieder richtig gut gelungen und Mac Moneysac ist wie gewohnt großartig als Schurke. Dagobert und Herr Düsentrieb hat man auch gut verwendet. Es wurden auch wieder richtig gute Anspielungen an frühere Geschichten gemacht (Kuckucksuhr der Zeit). Alles in allem eine phantastische Geschichte und der bestmöglichste Auftakt für dieses LTB.

Das Pelikan-Protokoll: Am Anfang ist diese Geschichte nicht so gut, aber das Ende ist meiner Meinung nach richtig gut gelungen. Ich mag es wie plötzlich alles zusammenläuft und einer nach dem anderen verhaftet wird. Alles in allem eine sehr gute Geschichte für zwischendurch.

Falsche Nachbarn: Auch diese Geschichte ist richtig stark. Die Panzerknacker wollen umziehen weil in ihrer Nachbarschaft nur andere Gauner leben und die Polizei sich nach einem Überfall natürlich sofort dort umkuckt wo die meisten Kriminellen leben. Also ziehen sie um. Das erste mal ziehen sie aber neben einen Polizisten wo sie natürlich nicht bleiben können, das zweite mal klappt alles aber die Polizei erwischt sie trotzdem weil sie es Verdächtig fanden dass die Panzerknacker in eine Straße gezogen sind in der sie die einzigen Kriminellen sind. Diese kurze Geschichte macht richtig viel spaß zu lesen und ist sehr gut umgesetzt. Die nächste sehr gute Geschichte in dem Band. 

Der Nachwuchs-Ingenieur:  Das warten auf eine Sergei Geschichte hat sich gelohnt. Mir gefällt diese Geschichte richtig gut. Der Gag dass Lupo El Lupez und seine Angestellten den Unterschied zwischen Sergei und Herr Düsentrieb nicht erkennen ist sehr gut und sehr witzig geworden und der Rest der Geschichte passt auch. Die nächste sehr gute Geschichte in diesem Band.

Alptraum auf der Koralleninsel: Die Phantom Saga geht in die dritte Runde. Nachdem ich die Zweite Geschichte der Reihe nur etwas schwächer fand als die erste Geschichte ist diese dritte Geschichte die bisher beste für mich. Der Plan des Phantoms den Brief zu benutzen um mit Micky Plätze zu tauschen ist ist richtig Genial. Und das alles stellte sich als Falle heraus damit er dann nochmal mit Micky Plätze tauschen kann nachdem Micky ausgebrochen ist ist noch genialer, den dass bedeutet dass Micky für ihn ausgebrochen ist. Die Zeichnungen von Casty sind mal wieder richtig gut, vor allem das Panel in dem Micky unter Brücke neben dem Feuer sitzt ist richtig gut gezeichnet. Die Szene mit Micky und Minnie ist auch gut geworden. Die Geschichte mag zwar fast nur aus dem Ausbruch bestehen, aber dass ist auch besser als einfach kurz zu erwähnen dass das Phantom ausgebrochen ist. Die nächste richtig gute Geschichte.

Nur die Lüge zählt: Es geht weiter mit der nächsten sehr starken Geschichte. Sehr emotionale Geschichte rund um Donald und Daisy. Zwar gab es diese Art von Geschichten schon sehr oft, aber diesmal ist es für mich eine der besser umgesetzten.

Der ewige Zweite: Ranglisten: Einer der besseren Einseiter.

O:M:A: Der Raubobot kehrt zurück: Als jemand der schon viele O.M.A Geschichten gelesen hat kann ich sagen dass die Geschichten dieser Reihe entweder sehr gut, mittelmäßig oder eher schlecht sein können. Dieses mal ist sie eher Mittelmäßig. Es gibt ein paar Dinge die ich mag, wie der Bösewicht, die erste Hälfte der Geschichte finde ich noch gut, aber das Ende gefällt mir dann doch nicht so. z.B. hatten Dussel und Donald sehr viel Glück dass sie es geschafft haben zu Siegen.

Fazit: Meine Erwartungen an diesen Band wurden mehr als übertroffen. Lediglich die O.M.A Geschichte ist nicht ganz so stark. Der bisher beste Band des Jahres.

Bewertung 9/10
0 Orden
Zitieren
#8
Gibt es zu der Casty-Geschichte Vorgeschichten, die man kennen sollte?
G.R.I.F.F.E.L C.: GRoßer Internationaler Fan der Fantastischen Eindrucksvollen Lobenswerten Comics

0 Orden
Zitieren
#9
(26.08.2023, 17:38)G.R.I.F.F.E.L. C. schrieb: Gibt es zu der Casty-Geschichte Vorgeschichten, die man kennen sollte?

Ganz einfach: nein. Zwinkern
R.E.Z.E.N.S.E.N.T.
(Richtig eifriger Zeichnungen entdeckender Nachbesserer und sehr explizit nachschauender Taschenbuchfan)
0 Orden
Zitieren
#10
(26.08.2023, 17:38)G.R.I.F.F.E.L. C. schrieb: Gibt es zu der Casty-Geschichte Vorgeschichten, die man kennen sollte?

Doch die gibt es, die Geschichte ist Teil einer Dreiteiligen Erneuerung des schwarzen Phantoms, die von Marco Nucci und Casty zusammen vorgenommen wurde. Die beiden vorherigen Geschichten "Das weiße Phantopedilumum"" (LTB 563), sowie "Der Glazimator" (LTB Weihnachten 28) wären vielleicht besser für das Verständnis der Geschichte. So war es zumindest bei mir, kann aber vielleicht auch ohne das Vorwissen dieser Geschichten funktionieren.
0 Orden
Zitieren
#11
Es ist nicht so schlimm, die Vorgeschichten nicht zu kennen. Eigentlich bauen sie kaum aufeinander auf.
0 Orden
Zitieren
#12
Hehe jepp Greenie  Es gibt ja immer mal wieder diese "Überraschungserfolge" bei den LTBs - wenn nach einer längeren Flaute plötzlich ein ziemlich starkes LTB erscheint, was von vorne bis hinten mit Highlights gespickt ist. Ich erinnere an LTB 317, was damals mitten in der Kaschperl-Hoch-Zeit erschienen ist und mit Mauser-Chroniken, Cavazzano, Phantomias-Gervasio, Guerini, Camboni gespickt war und im DCF als " mindestens auf dem selben Niveau wie die LTBs 119 bis 230"  eingestuft wurde.

Dann das LTB 360, was damals im DCF schon fast eine Zeitenwende ausgerufen hat. Casty-Titelgeschichte, Cavazzano, Dalla Santa, Limido, Rota, das tolle "Gestrandet" von Meikle, - ja, sogar der Andersen wurde von den Fans positiv aufgenommen.

Daach reihten sich noch LTB 376, LTB 390, LTB 427, LTB 452, LTB 513, LTB 540 (und bestimmt noch irgendein Band, den ich jetzt vergessen habe Greenie ) mit ein.

Die 575 braucht sich hinter den "Überraschungserfolgen" nicht zu verstecken. Mit den von Entnet-Entdecker aufgelisteten Storys sind gleich 5 Geschichten enthalten, die in jedem anderen LTB des Jahres als klares Highlight deklariert würden.

Das Pelikan-Protokoll - Zugegenermaßen relativ unspektakulär, aber genau die Tatsache, dass hier der Fokus mehr auf den Text gelegt wird, macht die Story interessant. Habakuk ist ein immer wieder gern gesehener Gast im LTB (Und was an ihm "nicht LTB-kompatibel" sein sollte, erschließt sich mir auch nicht so recht Balken ). Vitaliano kann sich hier im diffuse Rechtsystem in Entenhausen richtig austoben. Durchaus unterhaltend.

Doppelt hält besser - Nach "Das Vermächtnis" aus LTB 340 nun ein weiteres Aufeinandertreffen von Ur-Phantomias und Donald (welches mir deutlich besser gefällt als Phil'sche Werk aus 2005). Hätte mir den Ur-Phantomias stellenweise etwas strenger vorgestellt, aber letzlich auch ganz witzig zu sehen, wie er sich mit Donald kabbelt. Und die Verweise auf LTB 447 und LTB 367 sorgen für etwas Kontinuität. Mit Moneysac dann auch mal ein interessanter Gegenspieler im Italo-Universum, die ja sonst immer in Klever vernarrt sind.

Albtraum auf der Koralleninsel - Wie zu erwarten das Highlight des LTBs. 92 Seiten, die wie im Flug vergehen, einfach weil so viel spannendes passiert. Jedem, der behauptet Maus-Storys wären langweilig und dröge, zeigt diese Story hier den Stinkefinger. Castys Zeichnungen sorgen für eine richtig packende, stellenweise düstere Atmosphäre. Beim Lesen hab ich kurzzeitig vergessen, dass die Story ja gar nicht von ihm, sondern von Shooting-Star Marco Nucci stammt, der schon in LTB Weihnachten 28 positiv aufgefallen ist (worauf in dieser Geschichte auch kurz Bezug genommen wird). Alles in allem spannender und packender Krimi und - für einen Disney-Comic ungewöhnlich - einem Ende, in dem der Schurke gewinnt und Micky letztlich der Verlierer ist.

Der Nachwuchs-Ingenieur - Zwar nicht mehr auf so hohem Niveau wie die vorherigen Geschichten - wären  sie aber ein oder zwei Ausgaben früher veröffentlicht, wären sie wahrscheinlich das klare Highlight des Bandes. Sergei Schlamassi, der ja (aus mir unbekannten Gründen) gerne in Kombination mit Düsentrieb & Donald als Trio eingesetzt wird, sorgt immer mal wieder für einen Lacher und auch wenn der Plot hinreichend bekannt ist, wird man 24 Seiten gut unterhalten. Interessant der Verweis auf LTB 255 von 1999, welches die Kinder garantiert nicht mehr am Kiosk finden.

Der Raubobot kehrt zurück - Dieser Band ist das "LTB der vielen Querverweise". Wurde schon in den vorherigen Storys auf ältere LTBs verwiesen, die immerhin noch nachgedruckt werden könnten, wird der Leser hier auf eine Story verwiesen, die vor 21 Jahren im Micky Maus-Magazin erschienen ist. Dementsprechend war es auch für mich die erste Begegnung mit Vidugugsch Vegdrdreg, der zugegenermaßen ziemlich profillos rüberkommt. Nichtsdestotrotz gefällt mir die Idee hier einen alten Charakter nach über 20 Jahren wieder Leben einzuhauchen, statt den x-ten Schurken zu erfinden, den man nach 10 Sekunden direkt wieder vergisst. Die Geschichte spielt komplett im Weltraum, was eine einigermaßen düstere Atmosphäre schafft. Leider werden die wahren Absichten von Vegdrdreg schon relativ früh in einer Gedankenblase aufgedeckt, so dass gegen Ende der Überraschungeffekt verpufft. Im Gegensatz zu früheren O.M.A.-Geschichten, wo oft noch ein Disput zwischen Donald und Dussel in die Handlung miteingebaut wurde, konzentriert man sich hier komplett auf die Weltraummission - ich bin mir auch nicht sicher, ob ein paar mehr Seiten der Story gutgetan hätten.

Alles in allem ein sehr interessantes LTB - es ist das erste Mal seit der Nummer 540 , dass ich mich so auf einen Band gefreut habe (und abgesehen von der O.M.A.) wurde ich nicht enttäuscht. So interessant und abwechslungsreich darf es gerne weiter gehen.
Was machst Du eigentlich mit deinen Hall of Fames, wenn Du deine LTBs, TGDDSHs und MM-Ms für die nächste Don Rosa Collection verkaufst? Grübel
3 Orden
Zitieren
#13
Das Lustige Taschenbuch 575 Doppelt Held Besser hat hier definitiv viele vor den Vorhang geholt. Es ist schön zu sehen, dass ein LTB es schafft, dass hier so einige Gas geben und ihre Meinung hinterlassen. Die August Ausgabe 2023 "Doppelt Held Besser" mit den gewohnten 256 Seiten und diesmal 8 Storys packt nochmal ordentlich ran und zeigt ein hohes Niveau an Storys.
"Der ewige Zweite - Ranglisten" - Der 1 Liner aus dem Jahr 2017 von Massimiliano Valentini & Giorgio Di Vita hat einen guten Schlussgag mit deswegen eine 2-.
"Das Pelikan-Protokoll" - Weiter geht es mit Dagobert Duck und Klaas Klever in dieser Story von Fausto Vitaliano und Michele Mazzon aus 2015 wo Donald und Dussel mitmischen in den 20 Seiten garniert noch mit Habakuk - Herrlich wie hier ein Schlagabtausch entsteht - Note 2+.
"Falsche Nachbarn" - Den 8 Seiten Panzerknacker Comic von Gabriele Panini & Luca Bonardi aus 2019 ist leider der Tiefpunkt des Bandes - Note 3-.
"Der Nachwuchs-Ingenieur" - Sergei Schlamassi als Erfinder bei Corrado Mastantuono von 2022 echt lesenswert. Nicht nur dass Sergei Erfolg hat, sondern auch Düsentrieb und Donald reiten aus um Sergei zu retten auf 24 Seiten - Note 2 - Querverweis hier auf LTB 225 bzw. LTB Spezial Band 43
"Nur die Lüge zählt..." - Interessantes Konzept liefert Biasco Pisapia von 2015 der einen Streit zwischen Daisy und Donald in den Sozialen Medien ausfechten lässt auf 28 Seiten und mit Dolly und den Neffen auch dabei - Note 2+.
"Der Raubobot kehrt zurück" - Eine wahre Sensation gibt es hier mit dieser 25 Seiten Story von Flemming Andersen und Peter Snejbjerg wo der Raubobot von Micky Maus Magazin Jahrgang 2003 zurückkehrt und bei der O.M.A. au dem Planeten Mijellium-5 für Ärger sorgt - Note 2.
"Die Legende des Ersten Phantomias - 22.Kapitel - Doppelt Held Besser Teil 1 & Teil 2 - Marco Gervasio zaubert diesmal 2018 ein Zeitreiseabenteuer mit dem Ersten Phantomias und dem Heutigen Phantomias auf 52 Seiten mit Dagobert und Mac als Gegenspielern und vielen Querverweisen wie LTB 367 oder LTB 41 sowie LTB 447 und LTB 558 - Note 1.
"Albtraum auf der Koralleninseln - Teil 1: Der rätselhafte Brief / Teil 2: Ein riskanter Plan / Teil 3: Aus der Zauber!" - Marco Nucci und Casty liefern mal wieder ab. Diese beiden Meister haben wirklich ein unglaubliches Gespür für Atmosphäre und das Schwarze Phantom passt perfekt hier als Schurken. Die 92 Seiten starke Story aus dem Jahr 2022 mit dem Querverweis auf LTB Weihnachten 28 zeigt wieso die Maus noch lange nicht abgeschrieben ist - Ein Thriller mit Bildern die spannender sind als ein Tatort am Sonntag - Note 1+.
Somit ein LTB dass in diesem jahgang erneut heraussticht - Nach LTB 574 geht es stark weiter und man wird sehen ob der Herbst noch glänzen kann neben diesen starken zwei LTBS - Klare Kaufempfehlung meinerseits.
"
"
2 Orden
Zitieren
#14
Nach langer Zeit mal wieder ein LTB der Hauptreihe was mir sehr gut gefallen hat. Großes Highlight war natürlich die Nucci/Casty Kollaboration. Absolut atmosphärische Zeichnungen und ich liebe es wie bedrohlich das Phantom bei Nucci wieder wirkt. Ich würde mir zwar wieder eine lange Geschichte komplett von Casty alleine wünschen aber das ist schon ein sehr gutes Niveau. Ich bin gespannt wie es mit dem schwarzen Phantom bei Nucci weitergeht.

"Doppel Held besser" von Gervasio war ein guter Einstieg in das LTB und für mich die zweitbeste Geschichte des Bandes. Ich bin kein Experte des ersten Phantomias aber die Geschichte hat schon gut unterhalten. Es war schön die Reste der Villa Rosa wiederzusehen Greenie

Die restlichen Geschichten haben mir auch ganz gut gefallen. Nur die O.M.A. Geschichte war nichts für mich aber bei der Serie bin ich noch nie warm geworden. "Nur die Lüge zählt" stach für mich thematisch heraus. Schön, dass dort die teilweise exzessive Selbstdarstellung bei den sozialen Medien thematisiert wird und das dort oft mehr Schein als Sein vorhanden ist.

Sehr schöner Spätsommerband und Leseempfehlung von mir  Fröhlich
0 Orden
Zitieren
#15
Ich bin kein Freund von viel Geschreibe Zwinkern  Aber die Zusammenfassung von Rid, kann ich vom ersten bis zum letzten Wort unterschreiben.  Gut
2 Orden
Zitieren
#16
Habe dank Swoosh jetzt auch mal angefangen mit dem LTB. Die Titelgeschichte überzeugt mich nicht so sehr wie die meisten anderen. Viel zu sehr in die Länge gezogen mit dem Raubversuch des Nuggets, nur um dann die beiden dicken Kumpels Dagobert und Quackett per Shakehands alles klären zu lassen. Enttäuschend auch der falsche Nugget. Man kann Moneysac bestimmt viel vorwerfen, aber dass er kein falsches Gold von echtem Unterscheiden kann? No way. Zudem müsste der hohle Nugget ja schon beim Gewicht gegenüber einem echten Nugget dieser Größe (min. 7 Kg)  leicht zu enttarnen sein. Das ist einfach sehr faul geschrieben.
Dazu der völlig unnötige Gag damit, den ersten Phantomias den 313 fliegen zu lassen. Ne, das hat mich alles nur bedingt überzeugt, daher eine wohlwollende Note: 3

"Das Pelikan-Protokoll" hat mir hingegen sehr gut gefallen. (Warum wohl  Greenie ). Auch das man hier wieder einen schön unsympathischen Dagobert zu sehen bekommt, der genauso von Scarpa in den 60er oder 70er-Jahren hätte verwendet werden können, fand ich prima. Es gibt übrigens auch eine SciFi-Comic-Serie mit gleichem Namen, auch sehr zu empfehlen: Pelikan-Protokoll
Note 2
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#17
Letzte Woche durch Zufall im Supermarkt das LTB entdeckt und musste wegen des Covers unbedingt mal reinblättern, weil mir der erste Phantomias so gefällt. Und als ich dann über den Casty gestolpert bin, wurde das das erste reguläre LTB seit Ausgabe 527 (!), das ich gekauft hab - und der Grund, mich hier nach ewiger Zeit mal wieder blicken zu lassen, einfach nur um zu schreiben, wie gut mir der Band gefallen hat. Fröhlich

"Albtraum auf der Koralleninsel" gehört für mich zu den besten Phantom-Geschichten, die es gibt, und muss sich nicht mal hinter den großen Klassikern wie "Das doppelte Geheimnis des Schwarzen Phantoms" verstecken. Sie reicht vielleicht nicht ganz heran, aber was Marco Nucci und Casty hier abliefern, ist große Klasse. Die Handlung hat mich teilweise fast vergessen lassen, dass es ein Micky-Comic ist. Atmosphärisch fand ich das so gut, dass es mich richtig gefesselt hat, was wirklich selten ist für einen Disney-Comic. Schockiert 1A-Zeichnungen, wirklich top. Intelligente Szenenwechsel, Bilder ohne Text, in die man eintauchen kann, düster, spannend bis zum Schluss, mysteriös mit einem tollen Ende. Ich bin schwer begeistert. Gut 

... und werd mir jetzt auf schnellstem Weg LTB 563 und Sonderband 28 holen. Micky
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was findet ihr besser? Entenhausen-Fan 0 2.357 20.08.2013, 20:58
Letzter Beitrag: Entenhausen-Fan
  LTB 440 - Ein Held für alle Fälle fxilefm 11 12.391 01.05.2013, 14:18
Letzter Beitrag: 313er
  [Blog] LTB Enten-Edition 33 - Der einsame Held Fieselbot 0 3.596 19.02.2012, 23:40
Letzter Beitrag: Fieselbot
  LTB 414 - Held der Nacht wilkow 7 9.948 25.04.2011, 20:34
Letzter Beitrag: Sir Damian McDuck
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen