Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 10 Bewertung(en) - 4.2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neues aus der ECC
Ich werde mich wieder auf die Micky Bände konzentrieren, da die Flyod Gottfredson Bände viel zu teuer sind für mich.
0 Orden
Zitieren
Einen schönen Sonntag euch. Möchte hier ganz kurz eine Rezension zur Egmont Comic Collection "Mickys Reisen Durch Die Zeit" präsentieren. Die 60 Seiten dieser Ausgabe entführen einem in eine bunte abgefahren und wirre Zeitreisenstory, wo die Professoren Dublex und Ecks einmal wirklich freundlich gezeigt werden. Die Zeichnungen von Fabrizio Petrossi sowie Bruno Tatti sind ein Meisterwerk. Für mich als Micky Maus Fan ist der Preis noch in Ordnung, aber eine Kaufempfehlung gebe ich jetzt nicht unbedingt ab für diesen Band. Die vielen Figuren und Referenzen auf zeitliche Ereignisse sind ja wirklich gelungen, sowie auch die abwechslungsreiche Story. Schlussendlich ist aber der Preis mit über 15 € schon happig.
0 Orden
Zitieren
Hat die Erstauflage nicht 29 Euro gekostet?
0 Orden
Zitieren
Nein bei mir war es unter 20 €. So hat es mir Egmont verrechnet.
0 Orden
Zitieren
Erstauflage 29€, Zweitauflage (ohne Leinenrücken) 16€. Das meinte ich.

Zum Goofy-Band habe ich bislang noch gar keine Beiträge in den Foren gesehen (und inducksiert ist er auch noch nicht), aber hier gibt es eine Rezension mit (meist korrekten) Künstlerangaben: http://buchwurm.org/walt-disney-goofy-90-jahre-chaos/
0 Orden
Zitieren
@specatculus. Kommt nächsten Sonntag Goofy.
0 Orden
Zitieren
Sorry für den Tag Verspätung @Spectaculus - kann den Goofy Band wirklich voll und ganz empfehlen. Goofy ist einfach der Grund warum Comics lustig sind und ich immer wieder diesen naiven Trottel und bemerkenswerten Hund so sehr mag. 90 Jahre Goofy sind weitaus mehr als nur eine Comicfigur - denn Goofy ist das Kind war wir alle nie verlieren sollten.

"Eis in Grün und Trampolin" - Gleich zu Anfang gibt es Byron Erickson einen schönen Goofy Geburtstagscomic aus dem Jahr 2007 wo Klarabella Goofy erwachsen machen will. 10 Seiten mit Spaß und Freude dabei.
"Ein Händchen für knifflige Fälle" - Goofy als Mann mit dem richtigen Riecher in diesem Klassiker aus dem Jahr 1957 von Guido Martina auf 25 Seiten - Ein Juwel der alten Kunst.
"Freitag, der 13. - Supergoof im Einsatz der Entenhausen rettet auf 9 Seiten gekonnt umgesetzt von Paul Halas und Paco Rodriquez aus dem Jahr 2007
"Rätselhafte Erbschaft" - Goofys Verwandtschaft ist riesengroß, wenn wundert es da nicht dass er vielleicht adeliges Blut hat. Ein Familienausflug mit Micky dank Paul Murry aus dem Jahr 1975 mit 8 Seiten.
"Mein IQ und du" - Alfons und Goofy gehen maskiert als der jeweils andere und dank Paul Murry erleben wir einen Goofy in Bestform aus dem Jahr 1958 mit 4 Seiten.
"Die Abenteuer des Hergooles" - Goofy als lebender Muskelprotz von Julio de Andrade und Roberto O Fukue aus dem Jahr 1987 genial in Szene gesetzt mit 24 Seiten.
"Ein ratloser Ratgeber" - Goofy als Ratgeber im Freundeskreis - das ist ein Garant das zeigt eindrucksvoll Paco Rodriquez aus dem Jahr 1999 mit 10 Seiten wo es auch ins Weltall geht.
"Wirrköpfe auf dem Widderkopf" - Alleine der Titel verspricht so viel Spaß. Micky und Goofy brechen mit Mack und Muck auf zum Widderkopf. Bill Wright macht es toll aus dem jahr 1951 mit 16 Seiten, die so schnell vergehen leider.
"Das Geheimnis der Wachsfiguren" - Goofy ist hier auch als Detektiv im Einsatz als es um sein großes Idol geht. Paul Murry gibt Goofy eine richtig gute Story aus dem Jahr 1979 wo er sein Talent entfalten kann auf 8 Seiten.
"Wie werde ich Detektiv" - Gleich weiter mit Goofy als Detektiv von Luca Boschi mit eindrucksvollen Zeichnungen von Roberto Santillo aus dem Jahr 1993 wo Goofy mit Maxi Smart unterwegs ist um einen verzwickten Fall zu lösen auf 17 Seiten.
"Die Wächter der Zeit" - Ein richtiges Abenteuer erleben Micky und Goofy als sie unbedingt die ewige Uhr der Zeit retten müssen, bevor sie für immer still stehen bleibt. Die 30 Seiten von Peter Härdfeldt aus dem Jahr 1992 brillieren mit so viel Einfallsreichtum und Ideen wie nie zuvor.
"Der dichtende Drache" - Jack Bradbury lädt dann Goofy und Alfons in die Vergangenheit ein um einen Drachen zu bändigen aus dem Jahr 1959.
Somit kann ich wirklich sagen, dass dieser Band dem Jubilar gerecht wird. Es war herrlich und der Band kriegt einen besonderen Platz.
0 Orden
Zitieren
Die Hardcover Ausgabe von den Zeichnern Jean-Luc Cornette und Thierry Martin in der kurzen Rezension "Micky und die tausend Karlos"

Der 84 Seiten starke Band begeistert mit einer Story in 4 Akten wo es in die Alte Zeit der Ritter und Drachen geht. Micky, Minni, Goofy, Karlo sowie der treue Pluto müssen sich im Kampf bestehen als die Zaubertränke von Magier Klodomir durcheinandergeraten. Es gibt ein großes Ritterturnier, einen Schatz der von einem Drachen bewacht wird, einen gutherzigen König sowie ein spannendes Abenteuer. Der Band besticht durch große Bilder und einer wendigen Story. Der Preis ist für diese Aufmachung nicht zu übertrieben und deswegen gebe ich hier eine Kaufempfehlung ab, für alle die diesen Stil mögen.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen