Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Disney-Comics in den Medien
Nun gut, einen Artikel vom Deutschlandfunk würde ich nicht unbedingt auf alle Journalisten dieses Landes beziehen.
1 Orden
Zitieren
(03.11.2021, 21:00)Brisanzbremse schrieb: Dafür wird der Geldspeicher diesen Monat 70.

Ja richtig. Und Klaas Klever 60. Der Verlag wird das vermutlich erst nächsten Monat bemerken, wenn überhaupt. So richtige Klever-Feierlaune hab ich bisher nicht entdecken können.
1 Orden
Zitieren
Naja, es ist nur ein kleiner Info-Artikel, dass die PKs halt ihren 70.ten Geburtstag feiern. Da hat man sicher ne Pressemitteilung von ehapa gelesen und sich gedacht: "Komm, machen wir nen kleinen Artikel draus." Deswegen ist das sicher jetzt auch nicht so ordentlich recherchiert, denke ich.
Ich fands aber trotzdem amüsant, dass man den 70. der Panzerknacker dennoch als relevant genug empfand, um einen Artikel dazu zu erstellen :D
0 Orden
Zitieren
(04.11.2021, 07:14)Entnet-Entdecker schrieb: Nun gut, einen Artikel vom Deutschlandfunk würde ich nicht unbedingt auf alle Journalisten dieses Landes beziehen.

Nein, das tue ich auch nicht. Aber wenn man sich auf die statistische Wahrscheinlichkeit verlassen möchte, so darf der Vorwurf ruhigen Gewissens gegen so fast jeden "Tintenscheisser" (A. Einstein) des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erhoben werden, zu denen der DLF ja gehört. Die leiden nämlich durch die Bank weg an "Haltungsschäden".
0 Orden
Zitieren
(04.11.2021, 01:03)$crooge schrieb: Ein weiterer handfester Beweis dafür, dass das journalistische Handwerk hierzulande immer mehr verkommt. Die Profession leidet am permanenten Haltung-zeigen.

Sie leidet vor allem an dem Grundproblem des Journalismus, dass Journalisten über alles berichten müssen, aber über nichts Fachwissen haben (außer über das Berichten selbst, und auch da stellt der journalistische Stil einen faulen Kompromiss zwischen Realitätstreue und Literarizität dar, der beiden nicht gut bekommt). Deshalb werden Fachleute in journalistischen Texten über ihr Fachgebiet zwangsläufig Fehler entdecken. Das war schon im 19. Jahrhundert so.
Ich will aber nicht in Abrede stellen, dass das (nicht nur) „journalistische Handwerk [...] immer mehr verkommt“, zumindest das, was man einmal darunter verstanden hat. Das liegt aber nicht am „Haltung-zeigen“. Es sind eher beides Symptome für einen gesellschaftlichen Prozess.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Erstaunt Disney-Comics - Kindersache? 313er 175 90.954 Vor 8 Stunden
Letzter Beitrag: Spectaculus
  Was verbindet ihr mit Disney-Comics? Nellymissesgoldilock 4 2.077 Vor 10 Stunden
Letzter Beitrag: Entnet-Entdecker
  [Projekt] Umfragen für den MICKY / Bewertung von Disney-Comics Herr Duck 34 13.010 06.06.2018, 16:44
Letzter Beitrag: Spectaculus
Greenie Disney Comics vom Weltbild Verlag gut ? Onkel Dabobert 29 19.952 21.01.2017, 17:39
Letzter Beitrag: A4-Leser
  Das Ende der Disney-Comics(?) Floyd Moneysac 4 3.443 20.11.2016, 12:55
Letzter Beitrag: 313er
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen