Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 6 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Disney Filme/Sendungen
#41
1 König der Löwen
2 Dschungelbuch
3 Fantasia 2000
4 Bambi
5 Tarzan

Ich schätze mal, dass ich zumindest mit 5 ziemlich allein auf weiter Flur stehe *hüstel*. Allerdings steht Tarzan für mich auch für die vielen anderen erwachseneren Gehversuche des Studios, die allesamt großartig animiert sind, jedoch beim publikum durchrauschten, da sie eben nicht mehr das "klassische Disney-Feeling" hatten. So habe ich mich sehr wohl von "Der Schatzplanet" als auch von "Atlantis" sehr angenehm unterhalten gefühlt. Tarzan ist von der Dramaturgie, der Animation und dem Design allerdings aus dieser Reihe für mich der hervorstechendste Beitrag.

Nichtsdestoweniger fehlen natürlich einige meiner persönlichen Lieblinge, allen voran "Lilo & Stitch" oder "Winnie the Pooh" in der Liste, allerdings kommen sie an die vier erstgenannten nicht ran. So hat "Der König der Löwen" einen der besten Soundtracks der Disney-Filmographie, ein tolles Characterdesign und eine gute Mischung zwischen dramatischen, traurigen, lustigen und schmalzigen Momenten, ohne das irgendetwas zu sehr in den Vordergrund rutscht. Nebst der feinen Animation einer der ausgewogensten Filme also (wo der ältere "Cap & Capper" nur allzu gern auf die Tränendrüse in der Tragik seiner Figurenkonstellation abziehlt).

"Das Dschungelbuch" hat glaube ich wie kein anderer Disneyfilm, die Vorlage zu etwas eigenem und gut funtionierendem gemacht, dass es schwer fällt bei dem Begriff "Dschungelbuch" nicht an die Figuren der Disneyzeichner, sondern an die der eigentlichen Vorlage zu denken (bspw. Kaa, die Schlange). Einen ähnlich durchschlagenden Erfolg hatte allenfalls Winnie Pooh, bei dem es fast soweit ging, dass man gar nicht mehr um die Vorlage wusste (auch einer der größten Marketing-Erfolge auf lange Sicht).

Fantasia 2000 sprüht vor animatorischem Witz, Kleinteiligkeit, einer großartigen Musikauswahl, tollen Farben, Geschichten und wohltuendem Disney-Pathos, dass man sich spätestens, wenn sich Einhörner und Drachen bei der Sinnflut schlapplachen, oder Donald als Noahs Helfer Verwirrt die Enten abhakt, dem Charme dieser kompletten Produktion nicht mehr erwehren kann. (Von kleineren Fehlern, wie der etwas unnötigen 3D-Walszene und der fehlenden tanzenden Nilpferddame mal abgesehen). Wo Fantasia von 1940 wegweisend und wegbereitend war, ist 2000 für mich ein Lobgesang auf die gute alte Zeit. Nun - und Bambi ... ist einfach Bambi ... ich meine ... Bambi ... Hallo? ;)

Grüße, m
0 Orden
Zitieren
#42
1. Fantasia
2. Pinocchio
3. Dschungelbuch
0 Orden
Zitieren
#43
Mmh...
...so ne Rangliste ist verdammt schwer.

Fantasia und Fantasia 2000 sind in jedem Falle genial, Bambi muß eigentlich auch in die Liste, Schneewitchen alleine schon wegen der Charaktere der Zwerge, die Musik von König der Löwen ist einfach bombastisch, von der her ist aber auch Arielle und die Schöne und das Biest nicht zu verachten, Robin Hood hat ohne Zweifel einen phantastischen Handlungsverlauf, Cap und Capper sind trotz der vielen Hunde rührend, Oliver & Co. hingegen finde ich mehr als bescheiden - vor allem die Musik, Dumbos Musik hat den gewissen "Kriegsflair", die Geschichte alleine ist auch schon goldig, Saludos Amigos und auch Die Drei Caballeros haben unglaublich tolle Bilder, Mary Poppins' Musik kann man sowieso nicht vergessen, Balu ist mit seiner Gemütlichkeit unvergeßlich und selbst an Die Hexe und der Zauberer kann man seine Freude haben, Peter Pan fand ich schon immer faszinierend, vor allem die Vorstellung, einfach wegzufliegen, Susi & Strolch find ich leicht monoton, Dornröschen in Kombination mit Tchajkowskis Musik ist ebenso ein Muß wie die natürlich Verspieltheit bei Pocahontas, Basil ist wirklich äußerst spannend, die Fortsetzungen von König der Löwen stehen in Sachen des Soundtracks anderen Filmen in nichts nach, Tarzan fand ich eigentlich nicht so toll, vor allen Dingen sind die Figuren wie auch bei Pocahontas mir irgendwie zu eckig, Der Schatzplanet ist von der Länge er äußerst intelligent aufgezogen, nur leider fehlt mir hier die Harmonie, Die Kühe sind los fand ich, trotz der von-Sinnen-Vertonung über weite Strecken langweilig, Fluch der Karibik, 20.000 Meilen unter dem Meer und viele andere sind auch nicht zu vergessen, Triff die Robinsons ist trotz der ganzen 3D-Effekte wirklich nett gemacht, Bolt, Lilo & Stitch und auhch Winnie Puuh fand ich im großen und ganzen doof ... ... ... ...

Ich versuche erst mal, die "Meisterwerke" (auch wenn das ja nur dank Marketinggründen so genannt wurde...) aufzuteilen...


Spoiler:
1. Peter Pan (1953)
2. König der Löwen (1995)
3. Bambi (1942)
4. Schneewitchen und die Sieben Zwerge (1937)
5. Fantasia (1940)
6. Arielle, die Meerjungfrau (1989)
7. Pinocchio (1941)
8. Das Dschungelbuch (1967)
9. Cinderella (1950)
10. Fantasia 2000 (1999)
11. Aladdin (1992)
12. Die Schöne und das Biest (1991)
13. Mulan (1998)
14. Saludos Amigos (1943)
15. Dornröschen (1959)
16. Robin Hood (1973)
17. Hercules (1997)
18. Dumbo (1941)
19. Die Hexe und der Zauberer (1963)
20. Triff die Robinsons (2007)
21. Cap und Capper (1980)
22. Pocahontas (1995)
23. Bernard und Bianca (1977)
24. Die drei Caballeros (1945)
25. Aristocats (1970)
26. 101 Dalmatiner (1961)
27. Fröhlich, frei, Spaß dabei (1947)
28. Dinosaurier (2000)
29. Basil, der große Mäusedetektiv (1986)
30. Der Schatzplanet (2002)
31. Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte (1949)
32. Susi & Strolch (1955)
33. Make Mine Music (1946)
34. Bärenbrüder (2003)
35. Musik, Tanz und Rhythmus (1948)
36. Tarzan (1999)
37. Alice im Wunderland (1951)
38. Taran und der Zauberkessel (1985)
39. Lilo & Stitch (2002)
40. Bernard und Bianca im Känguruhland (1990)
41. Winnie Puuh (1977)
42. Bolt (2008)
43. Der Glöckner von Notre Dame (1996)
44. Atlantis (2001)
45. Oliver & Co. (1988)
46. Himmel und Huhn (2005)
47. Die Kühe sind los (2004)
48. Ein Königreich für ein Lama (2000)


...und ja, ich habe alle Filme geguckt Zynik

Wenn ich jetzt nur auf die Lieder in den Filmen einginge, sähe das bestimmt noch anders aus, würde ich die Realfilme, Fortsetzungen etc. mitreinnehmen... - ach du je, gibt ja auch so viel Greenie
Ik bün juun Gott. Ik heff jo ruthålt ut de Slaveree. Ik heff ålltied wat to seggen. Dat gifft nix, wat hölder is as ik.
Un wenn du dat nich glöven deihst, ward ik di up den Kösterkamp afmurksen. Denn ik bün dat Riek un de Knööv un de Herelkheid. Dorup en Klötenköm - Proost!   Mhhh


0 Orden
Zitieren
#44
Huch - "Triff die Robinsons" gilt als Meisterwerk ... ? Nungut, jedem das seine, aber von allen 3D-Animierten Disney-Filmen hat der es geschafft ... OK - leichte Geschmacksverirrungen in der Marketingabteilung (aber ich seh gerade "Himmel und Huhn" ist ja anscheinend auch ein Disney "Meisterwek" ... na dann, gute Nacht.) Zu meiner Persönlichen Entrüstung:

"Die Kühe sind los" vor "Ein Königreich für ein Lama"? Ich meine nicht das letzterer besonder toll im Vergleich zu anderen Disneyfilmen ist, aber hinter "Die Kühe sind los"? Das musst du mir bei Gelegenheit mal erläutern, warum du so entschieden hast (würd mich einfach mal interessieren). Fröhlich
0 Orden
Zitieren
#45
(05.11.2009, 18:34)Mile schrieb:
(05.11.2009, 18:03)BootsmannBottervogel schrieb: Kann mir einer einen Link zu den DuckTales-DVDs geben?

Lass mich das für dich Googeln

Ironie

Gut, nächstes mal google ich selber nach. Das mit diesem lass mich das für dich GOOGLEn ist wirklich witzig.Gut Ich hab auch mal sowas erstellt: DAS BIN ICH!!!
<a href="http://www.wieistmeineip.de/cometo/?de"><img src="http://www.wieistmeineip.de/ip-adresse/?size=468x60" border="0" width="468" height="60" alt="IP" /></a>
0 Orden
Zitieren
#46
Ehrlich gesagt bin ich kein grosser Fan von Disneyfilmen. Die uralten Cartoons mit Donald haben Charme, schöne Kindheitserinnerungen sind auch ein paar der von Barks abgekupferten Ducktales-Folgen sowie der eine oder andere Film, Dschungelbuch vielleicht noch, aber sonst nix, wie mandelbrot gefallen mir Der Schatzplanet und Atlantis vom Design her.
Und die meisten modernen Animationsfilme tragen ja höchstens den Namen Disney, das eigentliche Lob gehört Pixar...
0 Orden
Zitieren
#47
(05.11.2009, 23:08)mandelbrot schrieb: "Die Kühe sind los" vor "Ein Königreich für ein Lama"? Ich meine nicht das letzterer besonder toll im Vergleich zu anderen Disneyfilmen ist, aber hinter "Die Kühe sind los"? Das musst du mir bei Gelegenheit mal erläutern, warum du so entschieden hast (würd mich einfach mal interessieren). Fröhlich

Och, wegen der von Sinnen, die Synchro fand ich doch recht "in Ordnung", außerdem kann ich mit Lamas nichts anfangen...
..."Triff die Robinsons" fand ich aufgrund des mMn gelungenen Plots (vom Waisenkind zum Erfinder (oder allg. Helden) finde ich immer toll Greenie) recht gut, trotz der teilweise überdrehten Animationen.
Ik bün juun Gott. Ik heff jo ruthålt ut de Slaveree. Ik heff ålltied wat to seggen. Dat gifft nix, wat hölder is as ik.
Un wenn du dat nich glöven deihst, ward ik di up den Kösterkamp afmurksen. Denn ik bün dat Riek un de Knööv un de Herelkheid. Dorup en Klötenköm - Proost!   Mhhh


0 Orden
Zitieren
#48
Okay, zugegeben, "Königreich für ein Lama" habe ich als "The Emperor's New Groove" auf englisch gesehen, kann auch daran liegen, dass ich den Film unterhaltsamer fand, als er vielleicht hierzulande ist (ich meine: Hey, Tom Jones! singt im Vorspann). "Triff die Robinsons" war ganz niedlich, aber hatte für mich überhaupt kein Disney-Flair irgendwie, mehr so "Robots" mit Menschen: schön bunt ... . Was auch damit zusammenhängen mag, dass ich mich nicht so recht auf die krude Story (mit verdammt schlecht gemachtem Bösewicht - also bitte!) einlassen konnte, da mich die Hauptfigur, die ganze Zeit (optisch) an Hühnchen Junior aus "Himmel und Huhn" erinnerte ...

Allerdings bin ich bei 3D-Filmen auch ein wenig empfindlich, zugegeben, da muss man mich schon auf dem richtigen Fuß erwischen und meine Figurenkonstellationsvorliebe/meinen Humor treffen (und das haben bisher glaube ich nur "Findet Nemo", "Die Unglaublichen" und "Wall-e" geschafft).
0 Orden
Zitieren
#49
Ich würde meine Rangliste in etwa so aufteilen:

1. Tarzan
2. Herkules
3. Das Dschungelbuch
4. Der König der Löwen
5. Mulan

Tarzan ist vor allem wegen der großartigen Kombination von Bild und Musik auf Platz 1. Der Soundtrack von Phil Collins ist wirklich genial, wie ich finde. Aber auch Dramatik und Humor sind gut aufgeteilt, sehr ausgewogen. Herkules finde ich auch sehr gut, gerade wegen dieser griechischen Mythologie und wie sie auf die Schippe genommen wird. Gut
Die animierten Filme beziehe ich da nicht mit ein, da man die mMn nicht so gut mit den eigentlichen Zeichentrickfilmen vergleichen kann. Aber von den animierten Filmen ist mein absoluter Liebling "Monster AG".
O.S.C.A.R. - 1.11.11
0 Orden
Zitieren
#50
So, ich hab's lang genug ausgehalten, jetzt muss mein Senf dazu. Zwinkern
Erst einmal muss ich peinlicherweise zugestehen, dass ich die Farie-Tales (schreibt man doch so) und einige andere ältere Disney-Filme (ja, sogar Fantasia Schockiert) noch gar nicht gesehen hab.
@Damian: Schön, dass du Pixar hochpreist, immer die richtige Einstellung, allerdings gibt es auch reine Disney-Filme, die das gleiche Niveau erreichen.

So, wenn ich mich jetzt mit einer Topliste auseinander setze, dauert es noch ewig... auch egal!

Also... nehmen wir einmal alle "Mitangehörigen", soll heißen, die, die mit Disney zusammen arbeiten oder die von Disney gekauft worden sind oder die Disney übernommen hat, dazu.
Dann streiten sich höchstwahrscheinlich "Up" und "Wall-E" den ersten Platz, bin mir aber nicht sicher, ob sie noch von Fantasia oder ähnlichem getrumpft werden könnten.
Hm... wan hab ich zuletzt einen guten puren Disney-Film gesehen?
"Meet the Robinsons" ist zwar ganz nett, allerdings computeranimiert und ziemlich neumodisch gestaltet. Zu "Himmel und Huhn" verlier' ich kein Wort (da ich ihn mir nicht angetan habe...) und "Bolt" ging auch noch in Ordnung.
Vielleicht ändere ich meine Meinung ja, wenn "The Princess and the Frog" endlich in Deutschland mit einer grottigen Syncro draußen ist und ich ihn mir angesehen hab.
Mal kurz bei disneyanimation.com nachgeschaut, der neueste beste Zeichentrickfilm von Disney ist "Brother Bear", sehr schöner Film, allerdings natürlich nicht einer der allerbesten. Der "Schatzplanet" war in Ordnung, verzeiht, die "Lilo und Stich"s wie "Atlantis" und "Emperor's New Groove" sah ich noch nicht, von "Mulan", "Tarzan" und "Hercules" war wohl ersterer am besten. "Aladdin" wie die wenigen Klassiker, die ich kenne, waren natürlich auch sehr schön.

So, und wenn ich jetzt noch Ordnung hineinbringe, damit man sich nicht nur das dort oben angucken muss, versuche ich eine kleine, mit Pixar-Filmen vollgequetsche (Zwinkern) Top5 meiner bereits gesehenen Disney-Filme hinaufzubringen.
  1. Wall-E
  2. Up
  3. The Incredibles
  4. The Sword and the Stone
  5. Mulan
So, mehr oder weniger... ändert sich wahrscheinlich sehr bald wieder alles.

FaraciFan
Dieser Beitrag ist nur entstanden, um meine Beitragsanzahl zu erhöhen.
0 Orden
Zitieren
#51
Ach ja, Dschungelbuch... Das hab ich als Kind ganz oft auf englisch gesehen, weil meine eltern die kassette nur als solche haben. Da habe ich nie ein Wort verstanden, fand es aber trotzdem total gut. Fantasia hab ich irgendwo als aufgenommene Kassette rumliegen glaub ich, weiß ich aber nicht, bei den hunderten die wir haben. Fantasia 2000 hab ich auf Kassette und hab das als Kind auch sehr oft gesehen. Und König der Löwen würd ich auch gern sehen. Davon hat meine Schwester, die es damals gesehen hat, geschwärmt (und tut es immern noch (sie ist 21)). Ich hab aber den gleichnamigen Comic sehr oft gelesen.
0 Orden
Zitieren
#52
Ich fand früher auch König der Löwen ganz gut, Fantasia hab ich noch nie gesehen (weiß einer vielleicht wo der zu bekommen ist?). Aber Disney hat nicht mehr die Quallität von Filmen wie vor ca. 40 Jahren (damals waren die Filme der Hit)
D.O.N.A.L.D.
(Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus)
0 Orden
Zitieren
#53
(19.11.2009, 15:38)Glasgow Kid schrieb: (weiß einer vielleicht wo der zu bekommen ist?).

klick
0 Orden
Zitieren
#54
Hust, hust, hust!
Puh, ist das vielleicht angestaubt hier...

Kommen wir zum Punkt:
Nachdem ich letztens zum zweiten Mal "Bärenbrüder", im Kino den tollen "Küss den Frosch" und eben "Ein Königreich für ein Lama" gesehen habe, erlaube ich mir eine neue Liste...
"Ein Königreich für ein Lama" oder "The Emperor's New Groove" war ja so mehr oder weniger der erste Disney-Zeichentrickfilm, der nicht so viel eingespielt hat, wie man erwartet hat, war aber immer noch im der Bereich der Guten, außerdem wurde er ja irgendwie von vielen Seiten ein wenig angepriesen, Disneyfilm, ist automatisch gut, und ich erwartete dann auch sofort etwas Gutes.
Doch es war eher so, dass die Hauptfigur, der exzentrische König Kuzco mehr oder weniger die ganze Zeit einem die Stimmung vermieste, mit seinem... nun ja, seinem Charakter. Umso mehr gewann man sein genaues Gegenstück, seinen Begleiter im Film lieb. Die Story kommt mir nun im Nachhinein ein wenig flach und nein, eher unübersichtlich und dennoch einfach gebaut... hmm, sagen wir, sie ging in Ordnung... Und die Zeichnungen schwächelten auch ein wenig, SCHLIMM waren allerdings nur die Wolken.
Soweit, so nervtönend wegen Kuzco, kommt nun endlich die Stelle, an der sich sein Charakter wirklich verändert, und er nicht nur so tut, und das mit dieser überaus lustigen Restaurant-Szene.
Weiter geht es nun mit einem wirklich witzigen Abenteuer, das auch kurze flache Gags nicht schlecht machen kann und ganz nett anzusehen ist.
Also, kurz gefasst, Fazit: Nach einer nervenden ersten Hälfte, ein zumwegschießendlustige (und spannende) zweite Hälfte.
Viel Gerede um nichts, ist nicht gut genug, um in meine Topliste zu kommen.

Wenn ich nun nochmal über den herzergreifend schönen "Bärenbrüder" nachdenke, finde ich, er sollte wirklich ganz dringend in meine Liste. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er besser ist als "Mulan", den sollte ich lieber noch einmal gucken, aber erstmal setze ich ihn einen Platz höher.

Kommen wir also zu "Küss den Frosch" und "Oben" (schauder, dieser deutsche Titel).
"Küss den Frosch" war gut, ja wirklich sehr gut, toll, lustig, schön anzusehen, spannend, zu kurz (ähem), aber dennoch kann er "Oben" einfach nicht toppen. Ob es nun daran liegen mag, dass ich mit den Jahren vielleicht auch CGI-verweichlicht bin (Schockiert), oder dass er einfach länger war...
Pixar ist zu gut. "Oben" bleibt über "Küss den Frosch".
Diesen jetzt noch unter meine anderen Filme in der Liste zu packen, wäre zu gemein, er war ja wirklich schön.
Schreiten wir nun zur Ordnung:
"Die Unglaublichen" kann nun leider nicht mehr mitspielen, fliegt vorerst nach unten.
"Bärenbrüder" ist besser als "Mulan", folglich würde ersterer nun an Platz 5 stehen, da er auch nicht besser als "Merlin und Mim" bzw. "Die Hexe und der Zauberer" ist, an den ich so gute Erinnerungen habe.
"Küss den Frosch" ist nun also an dritter Stelle, "Die Hexe und der Zauberer" bleibt, und "Mulan" wird durch "Bärenbrüder" ausgetauscht.

Aktuelle Topliste: (diesmal auf deutsch)
  1. Wall E
  2. Oben
  3. Küss den Frosch
  4. Die Hexe und der Zauberer
  5. Bärenbrüder

Nun wird also am 30. oder am 1. "Der Glöckner von Notre Dame" geguckt, bin gespannt, wie's wird, erwarte jetzt mal nichts Gutes noch Schlechtes.

FaraciFan
Dieser Beitrag ist nur entstanden, um meine Beitragsanzahl zu erhöhen.
0 Orden
Zitieren
#55
Die alten Disney gefallen mir am besten die in den 40er-90er die haten irgendwie so ein Flair!
[Bild: banner_ddddhomepage_1.png]

0 Orden
Zitieren
#56
Flair ist ein tolles Stichwort.... Ich lasses lieberGreenie



(19.11.2009, 15:38)Glasgow Kid schrieb: Aber Disney hat nicht mehr die Quallität von Filmen wie vor ca. 40 Jahren (damals waren die Filme der Hit)

Das liegt aber wohl daran, dass mitllerweile nur noch dieser Kram wie Highschool Musical von Disney produziert wird. (Wenn man jetzt mal von Küss den Frosch absieht) Und vor 40 Jahren war Zeichnetrick auch noch "modern" mittlerweile halten die Leute zeichnetrick für (Klein-)Kindersendungen. Und dass auch nur, weil keine anständigen Sendungen mehr gezeichnet werden. Mit Ausnahme weniger Sendungen, die gelegentlich ab 20:15 oder 21:00 Uhr auf Pro 7, Comedy Central oder MTV laufen.
[Bild: bannerklein.jpg]

0 Orden
Zitieren
#57
Das stimmt nicht ganz, wenn man mal unter den Bwegriff "Disney" Pixar auch mitreinzieht, ist das wieder eine ganz andere Sache.
Denn Pixar ist mit seinen bisher 10 Filmen wohl sehr viel mehr als erfolgreich, und das aus gutem Grunde.
Aber es stimmt schon, Filme wie "Hannah Montana" (jajaa, auch HSM...) macht den Namen Disney nicht unbedingt beliebter bei den Erwachsenen, nachdem Disney mit"Atlantis" und "Der Schatzplanet" ja leider den Untergang für einige Jahre des Zeichentricks festgelegt hat (naja, wohl eher das Publikum, denn die Filme an sich waren gut, bloß war's an den Kinokassen ein Flop).
Und "Küss den Frosch" ist schon mal ein guter Anfang zur Wiederbelebung des Zeichentricks, ja zum Ansehen der Marke "Disney", allerdings sollte man jetzrt auch nicht zu viel erwarten, nach den ganzen Jahren schließlich...
Wenn Disney jetzt brav weitermacht mit "Toy Story 3" ubnd "Newt" und mit ohne nervigen Realkomödien und mit der "Schneekönigin", dann wird's wieder was!
Allerdings wird der Name Disney ja auch bei Comics diskriminiert, bei den Erwachsenen, man sagt, das wäre Kleinkindkram, oder wie einer ausm DCFF meinte, "das ist wie Pornos kaufen, nur schlimmer".
Womit ich wieder von Thema abgeschweift wäre...
Dieser Beitrag ist nur entstanden, um meine Beitragsanzahl zu erhöhen.
0 Orden
Zitieren
#58
Ich finde, Pixar-Filme sind richtige Familienfilme. Ich bekomm anfangs, wenn man das Disney-Schloss sieht immer so ein kribbeln im Bauch. Greenie Es fühlt sich halt so... magisch an. Ist halt Disney. Hat eig. Walt Disney selber das Disney-Schloss erfunden?
<a href="http://www.wieistmeineip.de/cometo/?de"><img src="http://www.wieistmeineip.de/ip-adresse/?size=468x60" border="0" width="468" height="60" alt="IP" /></a>
0 Orden
Zitieren
#59
Ich schaue gerade "Der Glöckner von Notre Dame" (Sat 1) an. Ich hoffe, viele Pixar-Fans schauen zu, um zu sehen, wie ein guter Disney-Film auszusehen hat. Frech

Dürfte auch einer meiner ersten Disney-Filme gewesen sein, insofern ist eine gewisse Nostalgie dabei...
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#60
Iiiih, Sat. 1 ... Greenie ... na ja, zumindest zeigen die die Widescreen-Fassung und nicht wie das Erste neulich beim Lama die komische 4:3-TV-Version ...

(30.12.2009, 20:57)313er schrieb: Ich hoffe, viele Pixar-Fans schauen zu, um zu sehen, wie ein guter Disney-Film auszusehen hat. Frech

Naaa jaaaa, ich liebe die Zeichentrickfilme zwar über alles, aber der Glöckner ist nun wirklich kein Beispiel für einen Referenz-Disney. Zwar noch besser als "Hercules" und die unsäglich furchtbar langweilige "Pocahontas", aber imho trotzdem einer der schwächeren Disneys der 90er. Mir hat der Film zwar gut gefallen, allerdings nicht sooo gut, dass ich ihn zu meinen favorisierten Streifen zählen würde.

Und in Bezug auf Pixar: Thematisch ist beispielsweise "Ratatouille" viel näher an einer typischen Disney-Produktion als der Glöckner.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Micky-Maus- und Donald-Duck-Filme Floyd Moneysac 4 1.317 07.08.2016, 20:27
Letzter Beitrag: Aspikomet
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen