Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 8 Bewertung(en) - 3.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Kino-Thread
(15.10.2019, 17:26)Entenfan schrieb: Hat denn schon jemand den neuen Film über Joker gesehen und kann eine Empfehlung aussprechen? Zwinkern

Ja, ich, ich habe mir am Wochenende den Film angesehen.

Als Erstes muss man erwähnen, dass "Joker" kein gewöhnlicher Superhelden-Film ist. Gut, um ehrlich zu sein, habe ich noch nie irgendeinen anderen Superhelden-Film gesehen, allerdings gehe ich davon aus, dass es in den meisten Superhelden-Filmen um einen Kerl, der, warum auch immer, irgendwelche Superkräfte hat, und dessen Freunde geht, die irendwie gegen das Böse kämpfen und am Schluss gewinnen. Dazu gibt es wahrscheinlich auch noch einen Haufen After-Effects und Action-Szenen und so weiter. "Joker" hingegen handelt von Arthur Flecks (Joaquin Phoenix) charakterlichen Entwicklung vom psychisch kranken und gedemütigten Außenseiter bis hin zum gewissenlosen, Anarchie stiftenden Mörder. Es wird versucht, psychoanalytisch aufzuarbeiten, was die Ursache für das unmenschliche und destruktive Verhalten des Jokers ist. Und genau das ist vielleicht auch das Problem des Films. Denn genau deswegen, weil es eben nicht nur um "Action", Gekämpfe oder einen Comicschurken geht, verlangt der Film auch eine Interpretion.
Todd Phillips, der Regisseur des Film, versucht, so viele Antworten auf die Frage, wie man so abgrundtief böse wie Joker werden kann, zu geben und diese mit einem gesellschaftskritischen, teils sogar moralistischen Unterton zu verbinden.
Die Aussage des Films ist: die Menschen sind böse. Tiefgründig, ich weiß. Im Mittelpunkt der Kritik steht allerdings Ronald Reagans neoliberale Sparpolitik, die zu großer sozialer Ungleichheit und dadurch zu Demütigung führte. Generell erklärt Arthur Fleck die ökonomische und politische "Elite" zu seinem Hauptfeind, verkörpert durch den Großunternehmer, Bürgermeisterkandidt und Vater Batmans Thomas Wayne. Anscheinend ist auch dem Regisseur aufgefallen, dass so etwas noch lange nicht ausreicht, um zum verrückten Massenmörder zu werden. Deswegen wurde Arthur Fleck auch noch als Kind misshandelt, wird ab und zu von Halbstarken zusammengeschlagen, verliert seinen Job, ist psychisch krank, sexuell frustriert und wird von seinen Mitmenschen gedemütigt. Die Menschen sind böse.
Anscheinend kann der ganze Film aber auch völlig anders interpretiert werden. Denn anscheinend können sich auch sogenannte "Incels", also weiße, männliche, sexistische Arschlöcher ziemlich gut mit der tragischen Figur Arthur Fleck identifizieren - die US-Armee hat sogar ihre Mitglieder vor Attentaten möglicher Incels anlässlich der Joker-Premiere in amerikanischen Kinos gewarnt. Aber ehrlich gesagt kann der Regisseur nichts wirklich dafür, wenn sein Film von irgendwelchen Rechtsradikalen instrumentalisiert wird. Arthur Fleck zeigt weder misogyne noch rassistische Tendenzen.
Viel problematischer finde ich das Ende des Films. Arthur Fleck, nun Joker, wird - ACHTUNG SPOILER - zum Helden stilisiert, zum Rächer, der Anarchie stiftet und in nihilistischen Gewaltakten seine Erfüllung findet - das ist der Weg, dem Teufelskreis zu entkommen ... und nicht irgendwie zum Beispiel ein stärkerer Sozialstaat. Gut, in dem Film geht es darum, wie die Comicfigur Joker so wurde wie sie ist, trotzdem wirkte das Ende auf mich etwas zu sehr nach einem "Happy End".

Nichtsdestotrotz ein lohnenswerter Film! Gut


1 Orden
Zitieren
Hey, vielen Dank für tolle Stellungnahme! Gut

Eigentlich stand eh schon fest, dass ich mir den Film anschauen werde Frech

Das mit den Attentaten ist natürich tragisch. Habe ich bislang noch nicht mitbekommen, aber es gab vor einiger Zeit diesen schweren Amoklauf in einem Kino, in dem irgendein Batmanfilm laufen sollte.
0 Orden
Zitieren
Hat jemand schon Frozen II gesehen? Ich will den Film unbedingt schauen.
0 Orden
Zitieren
Trotz einiger schlechter CGI-Effekte, für mich ein Pflichttermin im Kino:



Und auch noch mal auf Deutsch:
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
Da ist er!!! ENDLICH!!!

James Bond 007 - No Time To Die

0 Orden
Zitieren
Joa, ich sach mal mal … Gähn … da muss aber noch was kommen. So weit nichts, was mein Interesse weckt.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
Schaue mir heute den letzten (der Saga jedenfalls) Star Wars Teil an.
War schon einer gestern drin?
Vielleicht eine kurze (spoilerfreie) Resonanz?
"Sir Roast McDuck! Died from overeating after robbing the kings pantry!"
0 Orden
Zitieren
Ich war gestern Abend drin. War schon ganz gut als Abschluss. Von daher würde ich dem Film 8 von 10 geben. (Fan-Bonus inkl.)

Man merkt aber leider, dass die 3 Filme keine wirkliche Einheit bilden und dass niemand am Anfang wusste, wie es enden soll. Von daher, Hut ab, dass man es noch geschafft hat, dieses Ende so hinzubekommen, wenn es auch etwas gezwungen ist.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
(19.12.2019, 11:25)Mile schrieb: Ich war gestern Abend drin.  War schon ganz gut als Abschluss. Von daher würde ich dem Film 8 von 10 geben. (Fan-Bonus inkl.)

Man merkt aber leider, dass die 3 Filme keine wirkliche Einheit bilden und dass niemand am Anfang wusste, wie es enden soll. Von daher, Hut ab, dass man es noch geschafft hat, dieses Ende so hinzubekommen, wenn es auch etwas gezwungen ist.
Super, danke für deine Antwort. 
Schreibe dann heute Abend, oder morgen, auch meine Meinung. 

Sehr wahrscheinlich versucht Disney, den Fans dieses Mal entgegen zu kommen, denn vor allem der 8. war ein riesiger Flop unter der Community. Mir persönlich hat er zwar recht gut gefallen, als Yoda auftauchte schlug mein grosses Fan Herz dreimal so schnell und ich schwelgte in Nostalgie, aber wirklich überzeugend und authentisch war er dann eben doch nicht. Da gefiel mir Rogue One viel besser  Greenie
Auch die Serie "The Mandalorian" finde ich spitze, vielleicht kennt sie ja einer  Hä?
"Sir Roast McDuck! Died from overeating after robbing the kings pantry!"
0 Orden
Zitieren
Bin gespannt was Du zum Film sagst. Wird sicherlich auch für Kontroversen sorgen, wenn auch nicht so schlimm wie bei Teil 8. Aber es gibt eine Szene, die ich besonders gut fand, da schlug dann mein Fanherz höher … Zwinkern

The Mandalorian gucke ich natürlich auch. Die Serie ist besser als die gesamte neue Trilogie. Nur Folge 4 fand ich etwas öde, mit dem Dorf. Das Szenario ist sowas von ausgelutscht … Aber na ja. Dafür war Folge 6 wieder genial. Und Folge 7 schaue ich mir heute noch an.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
(19.12.2019, 15:13)Mile schrieb:  The Mandalorian gucke ich natürlich auch. Die Serie ist besser als die gesamte neue Trilogie. Nur Folge 4 fand ich etwas öde, mit dem Dorf. Das Szenario ist sowas von ausgelutscht … Aber na ja. Dafür war Folge 6 wieder genial. Und Folge 7 schaue ich mir heute noch an.

Ich finde, in "The Mandalorian" wird einfach das verpackt, was Star Wars so genial macht. Verschiedene Spezies, mystische Planeten, Blaster-Duelle und Raumschiffe. Ich brauche gar nicht zwingend Lichtschwerter oder gar Jedi.   Zwinkern

Verzeihung für den Doppelbeitrag, aber geht nicht anders.
Habe ja auch gewartet.

@Mile
Vorab sei gesagt, dass jeder, der seit lamgem Star Wars verfolgt und den Film schlecht fand, kein wirklicher Star Wars Fan ist.

Der 9. und somit letzte Teil der Saga hatte einfach alles, was Star Wars ausmacht:
Fremde Planeten, neue Spezies, Blaster und Lichtschwert Duelle, Weltraumschlachten und Verfolgungsjagden.
Die Nostalgie und Erinnerungen, die hier geweckt werden, sind unglaublich schön. Nachdem ich den Film gesehen hatte, musste mein Gehirn erst einmal alles verarbeiten - hat es bis jetzt aber noch nicht. Greenie
Die unzähligen Anspielungen und Sprüche waren wirklich treffend eingebaut und das Wiedersehen mit alten Bekannten hat mich echt glücklich gemacht. Im Grunde möchte ich folgendes noch sagen:
Dieser Teil hebt sich in Allem vom 7. und 8. ab. Es passieren Dinge, die man noch gar nie im SW Universum erlebt hat, dazu kommen aber auch viele Neuauflagen von alten Begebenheiten. Im Grossen und Ganzen war es ein wildes Gemisch von Episode 1 bis zu Episode 6 nur mit vielen frischen, spannenden Elementen.

Auch wenn meine Bewertung keinen Einfluss hat:
8.5/10 Punkten.
1.5 werden abgezogen, weil manche Szenarien zu schnell und ungenau ausgeführt waren und der Film auch einfach zu kurz war :) Zu dem ist das Ende etwas unklar, man weiß nicht, was mit einigen Charakteren passieren wird...

Zu guter Letzt spreche ich eine deutliche Empfehlung für jeden (ob SW Fan oder nicht) aus! Unbedingt Ansehen!

Edit: Klar, hat der Regisseur es den Fans Recht gemacht, warum auch nicht? Sie haben sich wohl die Kritik vom 8. zu Herzen genommen und etwas daraus gemacht.
"Sir Roast McDuck! Died from overeating after robbing the kings pantry!"
0 Orden
Zitieren
Ich möchte hier auch mal meinen Senf dazugeben. Bin zwar kein riesen Star Wars Fan, habe aber alle Filme mindestens einmal gesehen (außer Solo). War am Mittwoch im Kino und hab mir den Neuen angesehen. Mir Persönlich war ein bisschen zu viel Fanservice drin, viele Zitate oder Anspielungen die etwas erzwungen auf mich wirkten. Die Story war auch nicht die beste, aber das war ja noch nie die Stärke der Star Wars Filme. Trotzdem war der Film durchaus unterhaltsam, auch für mich als nicht-Fan. Auf jeden Fall ein gut produzierter Film, was man ja auch erwarten kann. Keine Offenbarung aber filmtechnisch gutes Unterhaltungskino.
Ich würde 7/10 Punkten vergeben, also eine 3+.
The ending of the words is ALMSIVI.
0 Orden
Zitieren
(19.12.2019, 16:16)Dümpelfried schrieb: Edit: Klar, hat der Regisseur es den Fans Recht gemacht, warum auch nicht? Sie haben sich wohl die Kritik vom 8. zu Herzen genommen und etwas daraus gemacht.

Ich würde eher sagen, sie (Disney) haben sich die Einspielergebnisse zu Herzen genommen und daher alles neu gemacht. Denn, obwohl mir der Film gefallen hat, muss man festhalten wie unglaublich plump, schlecht und einfallslos der Lauftext zu Beginn ist. Echt die uninspirierteste Art den Imperator wieder zurück zu holen. Ohne Erklärung, zack, bumm, da isser wieder. Da wusste man schon, das Logikzentrum des Gehirns muss man wieder ausschalten. Denn, man kann diesen Film ohne große Probleme in seine Einzelteile zerlegen. 
Echt unglaublich, dass man es nicht geschafft hat, eine Story zu entwickeln, die über 3 Filme trägt. Aber nein, man wollte George ja unbedingt raushalten. Die Quittung bekommen Sie jetzt präsentiert. In China ist der Film nach zwei Tagen schon "bombed" wie man Flops so schön bezeichnet. 

Ich bleibe dabei, ich hatte Spaß mit dem Film, aber ich halte es mit dieser ganzen Sequel-Trilogie genauso, wie mit "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels": Gut, ok, aber nicht in meinem Kanon!  Zwinkern

Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
Also bei mir und in meinem Freundeskreis ist der Film sehr viel schlechter weggekommen und ich würde da auch keine Empfehlung für aussprechen. Sicherlich ist die neunte Episode der unterhaltsamste Film der Sequel-Trilogie, wirkliche Begeisterung hat er aber nicht ausgelöst. Die immer gleichen Muster in einem immer noch gigantisch-übertriebeneren Szenario, dazu keine neuen Ideen, offenbar kein filmübergreifendes Konzept, keine Charakterentwicklung. Also ich bin langsam durch mit Star Wars Zwinkern
0 Orden
Zitieren
Fand den Film gut, wenngleich er einen weder mit dem absoluten Wow-Gefühl zurücklässt wie bei The Dark Knight. Auch nicht mit großen Kontroversen wie oder neuen Impulsen wie Systemsprenger. Besonders gefühlvoll wie Ziemlich beste Freunde war er jetzt auch nicht. Also eine Mischung, um möglichst viele Geschmäcker zu bedienen. Ich persönlich finde schon, dass die Macht und der Kampf Hell gegen Dunkel zur Essenz von Star Wars gehören.
"Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"

- Bertrand Russell (1872-1970)

Inducks: Mindstorms2
0 Orden
Zitieren
(23.12.2019, 12:25)Mindstorms schrieb: Fand den Film gut, wenngleich er einen weder mit dem absoluten Wow-Gefühl zurücklässt wie bei The Dark Knight. Auch nicht mit großen Kontroversen wie  oder neuen Impulsen wie Systemsprenger. Besonders gefühlvoll wie Ziemlich beste Freunde war er jetzt auch nicht. Also eine Mischung, um möglichst viele Geschmäcker zu bedienen. Ich persönlich finde schon, dass die Macht und der Kampf Hell gegen Dunkel zur Essenz von Star Wars gehören.

agreed
"Sir Roast McDuck! Died from overeating after robbing the kings pantry!"
0 Orden
Zitieren
Ich war heute auch in Star Wars IX. Ich muss sagen, dass mir der Film recht gut gefallen hat. Besonders, dass Reys Herkunft endlich erläutert wurde. Ich persönlich hätte mir aber ein paar Erklärungen mehr bezüglich Kylo Rens Ritterorden oder Snoke gewünscht. Auch Reys Geschichte hätte ausführlicher ausfallen dürfen.
0 Orden
Zitieren
War ja schon absehbar, aber jetzt offiziell: Der Kinostart vom nächsten Bond-Film wird um 7 Monate nach hinten geschoben, in den November. Ohne den chinesischen Kinomarkt einfach zu risikoreich, eine so teure Produktion jetzt anlaufen zu lassen.

https://www.zeit.de/kultur/film/2020-03/...niel-craig

Ob man sich bei Egmont jetzt ärgert? Zwinkern Den HC-Band "No Time To DUCK" hat man ja heute veröffentlicht und das Bond-LTB steht in den Startlöchern … Mieses Karma?  Teufel
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
Als heute ein Kollege mit dieser Info ("Sag mal, hast du schon gehört, dass...??") reinkam wolte ich es gar nicht so richtig glauben. Jetzt hab ich's aber schriftlich per Newsletter bekommen und auch anstandslos eine E-Mail vom Kino, dass die mir das bereits bezahlte Ticket rückerstatten.

Tja, echt schade. Da nimmt mir das Corona-Virus nach der Buchmesse auch noch eine zweite Freizeitaktivität, auf die ich mich schon seit Monaten freue. Wobei ich finde, Bond-Fans, die sich einen Film namens "Keine Zeit zu sterben" im Kino angucken wollen, würden das auch in einem Saal mit vielen fremden potenziell infizierten Personen tun. ^^
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen