Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 5 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Donalds 313
#21
Denkst du nicht, dass die Räder etwas zu groß sind? Außerdem ist er sehr grob gefertigt. Meiner Meinung nach ist er kein 313er, nur ein rotes, truckähnliches Auto...
Das Bauen starrer Festungen zeugt von menschlicher Dummheit. Denn wenn man Berge, Flüsse ja sogar Weltmeere überwinden kann, wieso dann keine Festungen?

Dwight D. Eisenhower
0 Orden
Zitieren
#22
@Trabi: Erstmal herzlichen Willkommen hier im Forum! Mal eine kleine Stellungnahme von mir zu deinen Text!

(10.01.2010, 19:14)TrabiSultan schrieb: ...möchte ich hiermit etwas dazu beisteuern, vorausgesetzt es ist nicht schon bekannt !

Einfach Thread durchlesen, dann weißt du es! Zwinkern

(10.01.2010, 19:14)TrabiSultan schrieb: Erstens bin ich der Ansicht, dass der 313 eine etwas moderne Form eines Rosengart Typ LR4N2 ist, so wie es den Opel Kadett in den Versionen A , B , C , D


Bilder wären hilfreich, manche kennen sich mit Autos nicht so aus. Naja, okay, falls du nicht weißt, wie es geht: Ich habe auch ne lange zeit gebraucht dafür und kann's heute immer noch nicht richtig. Sonst kann ja immer noch Google Abhilfe schaffen. Zwinkern

Zu den Autos selbst: Naja, gewisse Merkmale kann man schon erkennen, aber ich denke, man hat sich da einfach von sich selbst inspirieren lassen und hat ein paar Gegenstände von den Autos, die in der Zeit üblich waren, eingeprägt und dann in den 313er gesteckt. Fröhlich

(10.01.2010, 19:14)TrabiSultan schrieb: Auch gibt es das Donald Auto auch im realen Leben schaut mal hier :
http://worldmustbecrazy.net/the-real-donald-duck-car Ich glaub der fährt in Island !

Naja, auch nicht sehr überzeugend, eher hat man da einfach nur seine Fantasie spielen lassen, ein paar Sachen hinzugefügt, aber eher nur kleine Bastelei. Sieht eher aus wie ein Traktor (wegen den großen Rädern Zwinkern)! Wenn, dann müssen die Autohersteller mit Disney kooperieren. Fröhlich


@Kampi: Ersteres kommt für mich außer Frage, genau wie der Link von Brisanzbremse. Es ist Donalds 313er, Micky hatte schon immer sein eigenes Auto. Also für mich ist nur Donalds Auto Donalds Auto. Zwinkern
Zweiteres allerdings sieht schon eher nach dem Vorläufer des 313er aus. Jedoch stört mich diese extrem große Rückenlehne. Und auch sonst fehlen Merkmale vom echten 313er. Möglich jedoch ist es.

@David: Wie passend, du hast zu diesem Moment gerade 313 Beiträge. Greenie

Zu deinem Link: Das erinnert mich schon am ehesten an den 313er. Klitzekleine Veränderungen noch und er könnnt's sein. Dazu gibt's ja auch die passende Geschichte von Fabio Michelini und Massimo De Vita: http://coa.inducks.org/story.php?c=I+TL+2071-1&search=
Diethelm ist ein liebenswürdiger Quatschkopf!

0 Orden
Zitieren
#23
Greenie 
Greenie Halli-Hallo und danke für die vielen netten Kommentare und Anmerkungen. Mich interessiert das Thema Donald Duck Auto , weil ich selbst einen unmögliche Oldie (allerdings nur im Sommer) fahre ! Zum Punkt - Rosengart LR4N2 ich hab ein Bild von so einem Auto aber ob ich es hier veröffentlichen kann muss ich mal ausprobieren wie das geht ! Ich hoffe es klappt !    
Ich werd mich mal durchs Forum "durchlesen" und meld mich dann wieder !
Vielen Dank - mit freundlichen römmtömmtömm Grüßen Der TrabiSultan
Cool
Wir pfeifen auf Pomade,
auf Seife, Kamm und Schwamm,
und bleiben lieber dreckig
und wälzen uns im Schlamm !
Balken
0 Orden
Zitieren
#24
Der "das-Auto-da-auf-dem-Bild" sieht wirklich dem 313er ähnlich. Allerdings denke ich nicht, dass sich der Erfinder (wer immer das war) auf echte Autotypen gestützt hat. Meiner Meinung hat er einfach seine Phantasie spielen lassen. Aber, wie gesagt, möglich ist alles! Zwinkern
Das Bauen starrer Festungen zeugt von menschlicher Dummheit. Denn wenn man Berge, Flüsse ja sogar Weltmeere überwinden kann, wieso dann keine Festungen?

Dwight D. Eisenhower
0 Orden
Zitieren
#25
Ja , wahrscheinlich hat der Erfinder des 313 einfach nur seiner Fantsie freien Lauf gelassen , nur die Fantasie wird zum Teil auch von Erinnerungen gespeist , möglich (das ist Spekulation) dass der Erfinder des 313 den Oldie vorher gesehen hat und sich daran erinnert hat als er Donalds Auto entwarf, die Ähnlichkeit ist jedenfalls nicht von der Hand zu weisen ! Na wie dem auch sei , der 313 ist ein tolles Auto , sollten die Retrofritzen in der Wirtschaft und Industrie mal drüber nachdenken ob nach New Beetle, New Thunderbird , New Mini , New Trabant etc. sie nicht mal eine Adaption auf ein Comic Auto auf den Markt bringen wollen , einfach wie einen Buggy und preiswert - das wär doch mal was !!!
Mit freundlichen römmtömmtömm Grüßen Euer TrabiSultan
Halli-Hallo ,
hier hab ich noch ein 313er in 'real'

sagt Euch der mehr zu ? Das Bild hatte ich schon lange archiviert kommt auch aus dem www
leider hab ich die genaue Adresse vergessen ! Also ich finde der sieht doch ganz nach Donalds
Auto aus - bis auf die Farbe !
Mit freundlichen römmtömmtömm Grüßen Euer TrabiSultan


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Cool
Wir pfeifen auf Pomade,
auf Seife, Kamm und Schwamm,
und bleiben lieber dreckig
und wälzen uns im Schlamm !
Balken
0 Orden
Zitieren
#26
Ich erlaube mir aus gegebenem Anlass einfach mal, den Artikel zum 313, der dem Video auf Entenhausen.Online zugrundeliegt, hier zu posten.


Man kennt Donalds legendäres Auto aufgrund seines Kennzeichens 313. Zum ersten Mal tauchte ein ähnliches Auto in dem Kurzfilm Don Donald von 1937 auf. Darin tauscht Donald seinen Esel gegen das Auto und fährt mit Donna Duck – Daisys Vorgängerin – durch die Wüste. Fehlfunktionen und Pannen ruinieren ihnen diesen Nachmittag.

Doch dieses Gefährt war noch nicht der legendäre 313. Es war länger und war mit zwei gelben Streifen verziert, die vom Kühler zum Kofferraum führten. Außerdem fehlte das charakteristische Nummernschild.

Am 1. Juli 1938 stellt Al Taliaferro das Auto in einem Donald Duck-Comic vor, das von nun an immer mit ihm in Verbindung gebracht werden sollte. Donald hat es aus Ersatzteilen verschiedener Hersteller selbst zusammen gebaut.
Das unterstreicht auch Don Rosas Geschichte “Selbst ist der Mann”. In der erzählt Donald seinen Neffen, dass er keine neuen Autoteile kaufen kann, weil das Auto aus Teilen besteht, die nicht mehr hergestellt werden.

Und obwohl Donald in späteren Geschichten kurzzeitig auch andere Autos fuhr, blieb dieser Wagen in den folgenden Jahrzehnten an seiner Seite.

Das bot sich auch an, denn die Pannenanfälligkeit und der hohen Reperaturbedarf eignen sich bis heute gut für humorige Einlagen.
Wie sein Matrosenanzug und die obligatorische Mütze ist der 313 heute ein für alle Leser schnell erkennbares Markenzeichen Donalds.

1934 Belchfire Runabout

Das Modell, das Carl Barks in einem seiner Ölgemälde einen “1934 Belchfire Runabout” nannte, existierte in der realen Welt nie, obwohl man immer wieder hören kann, dass ein 1938 American Bantam – und zwar das Modell 60 – als Installationsquelle diente.
1991 bastelten einige Enthusiasten den 313 allerdings nach und stellten ihn auf einer Autoschau in Trondheim vor.
In der Barks-Geschichte von 1947, “Im Land der Vulkane” erfahren wir etwas über die technische Seite des Belchfire:

Zitat:“Motor aus dem Jahre 1920, Ford-Fahrgestell, Räder von einem Rasenmäher … aber es läuft!”

Der Wiebelfetzer

Außerdem gibt es im 313 ein ganz besonderes Teil, das kein anderes Auto besitzt: den Wiebelfetzer. Ursprünglich aus dem jiddischen Slang des 19. Jahrhunderts ist das Wort ein Platzhalter für obskure und komplizierte Mechanismen. Die Textilfabriken zu dieser Zeit waren vollgepackt mit lauten, seltsamen und wild umherwirbelnden Geräteteilen. Im englischen Original wird das Wort genauso ausgesprochen, auch wenn es etwas anders geschrieben wird: veeblefetzer. Das Verb “weben” deutet noch auf die Herkunft besagter Textilfabriken hin.

Don Rosa hat das Wort schließlich aus dem MAD-Magazin entnommen, das er in seiner Jugend las und das dort regelmäßig benutzt wurde.
1 Orden
Zitieren
#27
Es gibt ja auch das LTB Nr. 220, das den Titel "Das Geheimnis des 313" trägt. Die Titelstory ist eine adaptierte Version des Don Donald Kurzfilms. Auch hier tauscht Donald einen Esel gegen den 313, um mit Daisy auszugehen, weil die es leid ist, dass Donald kein Auto hat (hier ist dann eben schon Daisy dabei). Die Geschichte bietet den Kurzfilm als Comic und als Alternative zu der Story, dass Donald den 313er selbst gebaut hat. Ich bin uneins, was ich von der Geschichte halten soll, weil  sie einerseits die ursprünglichste Entstehungsgeschichte in die Comics bringt, was gut ist, aber andererseits auch eine Alternative zu den Barks/Rosa Story bringt, was für Uneinheit sorgt.
Mir hat die Geschichte in LTB 220 aber nicht gefallen :)
0 Orden
Zitieren
#28
Wie findet ihr den 313??


 super
 öde
lästig
 eigensinnig

313 kann Donald zwar sehr nerven aber im Grunde ist er eine treue Seele!
" Ich ruf die Polizei! Ich verklage Sie! Ich sag`s meiner Mami."

(Zorngiebel, die Trumpfkarte im Nachbarschaftsstreit ausspielend)
:)
0 Orden
Zitieren
#29
Was ist denn das für eine Umfrage bzw. Frage allgemein? Vor allem warum schreibst du nicht deine eigene Meinung dazu? Und gehört das nicht eigentlich in "Entenhausen" ?
Donald-Phantomias
0 Orden
Zitieren
#30
Hab schon was geschrieben!
" Ich ruf die Polizei! Ich verklage Sie! Ich sag`s meiner Mami."

(Zorngiebel, die Trumpfkarte im Nachbarschaftsstreit ausspielend)
:)
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Donny Duck - Donalds frühe Jahre Sir Donnerbold Duck 16 12.281 05.07.2015, 10:41
Letzter Beitrag: Rid
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen