Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 2.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Emil-Erpel-Statue
#1
Es steht in der Beschreibung, aber ein Thread dazu ist noch nicht da. Dann wird's mal höchste Zeit, einen zu erstellen. Die Emil-Erpel-Statue stellt den Gründer Entenhausens, Emil Erpel, dar, den Carl Barks erfunden hat. Erbaut wurde sie im Stautenbaukampf in "Der reichste Mann der Welt", von welchen nur noch die größte steht, die als Stadtarchiv dient. Die Statue steht im Stadtpark von Entenhausen. Außerdem hält Emil Erpel in seiner Hand einen Maiskolben, da das damals das traditionelle Gericht seiner Heimat war und er damit die Spanier aus einem Fort vertrieb, das er Entenhausen nannte. So, nun kann diskutiert werden. Zwinkern
Diethelm ist ein liebenswürdiger Quatschkopf!

0 Orden
Zitieren
#2
Erbaut wurde sie im Stautenbaukampf in "Der reichste Mann der Welt", von welchen nur noch die größte steht, die (glaube ich) als Stadtarchiv dient. Soviel noch als Ergänzung zu Donaldmickys Erklärung. Zwinkern
Dieser Beitrag ist nur entstanden, um meine Beitragsanzahl zu erhöhen.
0 Orden
Zitieren
#3
Ergänzt. Zwinkern

Ich glaub, die Geschichte hab ich auch schon mal irgendwo gelesen, aber leider habe ich sie nicht. Wo ich sie dann gelesen habe? Hä?
Diethelm ist ein liebenswürdiger Quatschkopf!

0 Orden
Zitieren
#4
Du meinst "Der reichste Mann der Welt"?

Noch eine Ergänzung: den Mais hält er in den Händen, da das damals das traditionelle Gericht seiner Heimat war und er damit die Spanier aus einem Fort vertrieb, das er Entenhausen nannte...
Dieser Beitrag ist nur entstanden, um meine Beitragsanzahl zu erhöhen.
0 Orden
Zitieren
#5
Warum nannte er es denn Entenhausen?
[Bild: bannerklein.jpg]

0 Orden
Zitieren
#6
Weil dort Enten hausen.
Nee im Ernst, keine Ahnung, schließlich machen die Enten nur eine Minderheit der Stadtbevölkerung aus, und Emil Erpel sieht mMn mehr nach einer Gans als nach einer Ente aus. Die Frage ist in der Tat berechtigt.
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#7
Tja, das ist uns leider nicht überliefert.
Man könnte einfach meinen, das war der beste, der ihm eingefallen ist oder er hatte eine Vision oder so...
Dieser Beitrag ist nur entstanden, um meine Beitragsanzahl zu erhöhen.
0 Orden
Zitieren
#8
Vielleicht sind, gleich nachdem die Stadt erbaut wurde, viele Enten eingezogen und er hat den Namen dann (nachträglich) so genannt... So könnte ich mir das jedenfalls vorstellen :)
0 Orden
Zitieren
#9
Die Ducks und Konsorten bezeichnen sich aber sicher nicht als Enten, von daher ist das wohl ausgeschlossen.
0 Orden
Zitieren
#10
(24.08.2009, 17:25)Sir Damian McDuck schrieb: Die Ducks und Konsorten bezeichnen sich aber sicher nicht als Enten, von daher ist das wohl ausgeschlossen.

Tja, du könntest Recht haben...

Allerdings bezeichnen sie sich als "Ducks" und Entenhausen heißt im englischen Original ja "Duckburg", von da her wäre das durchaus möglich!
0 Orden
Zitieren
#11
Geht´s hier nunmehr um den Namen der Stadt Entenhausen oder um die Emil Erpel Statue?

Zum Ersteren: Ich kann´s mir auch nicht erklären, vielleicht ist es einfach nur eine spontane Übersetzung?

Zum Zweiten: Über die Emil-Erpel-Statue findet sich ja recht viel in LTB Spezial 28.

Was mich da immer mal schmunzeln lässt, ist die Höhe der Statue: Manchmal ist es eben eine normale Statue (nicht zu klein, aber auch nicht so hoch wie ein Hochhaus); und manchmal ist der Sockel begehbar! Aber in einer Comicwelt ist eben alles möglich...

Bei Don Rosa findet sich die Statue ja auch in "ONKEL DAGOBERT Sein goldenes Jubiläum" (DtGvDD SH 243) wieder. Dort ist sie allerdings so groß, dass Dagobert und Opa Knack auf Seite 75 (fast) gefahrenlos auf dem Schnabel der Emil-Erpel-Statue landen können
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren
#12
Gibt es denn Geschichten bei denen die Statu eine wichtege Rolle spielt?
Hat sie vielleicht mal ein Geheimnis wie die Villa Rosa von Phantomias?
D.O.N.A.L.D.
(Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus)
0 Orden
Zitieren
#13
Mir fällt da spontan eine Barks-Geschichte ein, in der Dagobert und ein anderer Millionär einen Wettbewerb veranstalten, wer die größte Erpel-Statue baut. Weiß jemand, wie die Story heißt?
0 Orden
Zitieren
#14
Ja: Der reichste Mann der Welt.
0 Orden
Zitieren
#15
Es gab doch auch mal eine Geschichte bei der Dagobert sich mit irgendeinem Scheich streitet. Beide wollten die größere Statue von sich aufstellen. Weiß einer wie die heißt und wo sie zu bekommen ist?
War das vor oder nach Barks Erfindung der Erpel-Statue?
D.O.N.A.L.D.
(Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus)
0 Orden
Zitieren
#16
Ich weiß nicht, ob du es schon bermkt hast oder du angefangen zu schreiben hast, bevor uncle seinen Beitrag abgeschickt hat: Da ist die Geschichte!
Diethelm ist ein liebenswürdiger Quatschkopf!

0 Orden
Zitieren
#17
(19.11.2009, 15:41)Glasgow Kid schrieb: und wo sie zu bekommen ist?

INDUCKS schrieb:* Micky Maus 1952-10 (1952)
* Die tollsten Geschichten von Donald Duck (Sonderheft) 11 (1967) Der reichste Mann der Welt
* Goofy 1981-06 (1981) unter gleichem Titel
* Die besten Geschichten mit Donald Duck - Klassik Album 20 (1989) unter gleichem Titel
* Donald Duck Klassik Album 5 (1991) unter gleichem Titel
* Barks Library 20 (1995) unter gleichem Titel
* Micky Maus Reprint Kassette 1 (1996)
* Micky Maus - Die frühen Jahre 3 (2001)
* Barks Comics and Stories - von Carl Barks 7 (2002) Der reichste Mann der Welt
* Micky Maus 2006-38 (2006) unter gleichem Titel
* Die tollsten Geschichten von Donald Duck - Sonderedition 2 (2008) unter gleichem Titel
* Die tollsten Geschichten von Donald Duck - Sammelband 2 unter gleichem Titel
0 Orden
Zitieren
#18
Super, vielen dankGut!
Aber eine Frage hätte ich noch. Hat Barks einmal eine Geschichte mit Emil Erpel geschrieben, vielleicht im Zusammenhang zu der Statue? Bei Don Rosa kommt er ja immer mal wieder vor (z.B. bei Zeitsprüngen).
Hat er das womöglich von Barks übernommen? (Ich bin nicht so ganz der Barks-Experte, auch wenn seine Geschichten super sind!)Greenie
D.O.N.A.L.D.
(Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus)
0 Orden
Zitieren
#19
(19.11.2009, 13:03)Glasgow Kid schrieb: Gibt es denn Geschichten bei denen die Statu eine wichtege Rolle spielt?
Hat sie vielleicht mal ein Geheimnis wie die Villa Rosa von Phantomias?


Ein Geheimnis ist gut! Sie birgt viele Geheimnisse! Z.Bp. befindet sich in ihrem Sockel angeblich ein Schatz (oder eine Bibliothek mit den Tagebüchern von Emil Erpel?), den Donald in LTB Spezial 28 freilegt und ihn natürlich sofort vernichtet. Greenie
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren
#20
Wo du gerade bei LTB Spezial 28 bist:
Von Inschriften auf der Statue war bisher noch nicht die Rede. In besagtem Buch habe ich noch einmal nachgeschaut:
In "Das Auge des Gesetzes" von Artibani/Gervasio lautet die Inschrift "Emil Erpel Gründer von Entenhausen". So etwas in der Art gibt es meines Wissens nach häufiger.

Was ich aber interessant finde: In der Story "Ein denkwürdiger Gedenktag" von Michelini/Ongaro stehen auf der Inschrift am Sockel die Lebensdaten des Stadtgründers "Emil Erpel 1735 - 1819".
Nichts auf dieser Welt, das sich zu haben lohnt, fällt einem in den Schoß - aber man kann es erreichen (Bob Kelso)
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Familie Erpel Dümpelfried 4 1.221 16.01.2019, 20:42
Letzter Beitrag: Dümpelfried
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen